Marko Z. Kristin , Christiane Nebel Wüsteneis - Losbruch der Weltenläufte 2. Buch

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(7)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wüsteneis - Losbruch der Weltenläufte 2. Buch“ von Marko Z. Kristin

Die künftigen Beschwörer der Willensgeister gaben sich Halion Haronsohn, König unter Ziriks allwachem Auge, und dessen engstem Hofstand zu erkennen. Doch trugen sie neben ihrer Offenbarung auch die Kunde von aufziehendem Krieg in den Kuadul-Höhen, dem hohen Norden Rahs, in den hoheitlichen Audienzsaal zu Krondona, der Mutterstadt des Reiches. Halion und dessen Sohn Hedin finden darin die Gewähr düsterer Vorahnung und rufen in ganz Krondonin, dem südlichsten Landstrich Rahs, zur Heerschau auf. Der Bärestoll, der Hügelkamm vor den Stadtmauern, bietet Boden für den Aufmarsch aller Gildenkrieger der einzelnen Regionen Krondonins. Und zum ersten Mal in ihrer Geschichte ziehen die Stämme der Zirkiander unter geeinter Flagge zu Felde, einem gottgebrachten Könige folgend. Ihr fernes Ziel ist die Keilburg, in der die Stammesbrüder der Hochebenen Zuflucht vor dem Feind suchen, der ein mächtiges Heer von Binsenteufeln und Schattensahren über das Eiszinn in die Hohen Lande treibt. Auf der Ostflur vor der Burg entbrennt eine Schlacht, die den Losbruch der Weltenläufte entfacht. Einstweilen in Krondona: Die künftigen Beschwörer sehen sich der Herausforderung gegenüber, in Abwesenheit des Königs, ihres Fürsprechers, die übrigen Drei Bücher an sich zu bringen. Dem hohen Rate der blauen Zitadelle steht ein machtlüsternes Ältestenpaar vor, das mit allen aufzubringenden Mitteln danach strebt, jenes Unterfangen zu vereiteln.

Ein Fantasywerk, so fesselnd und bezaubernd wie das Lauschen alten Legenden abends vor dem Kamin ...

— J_H_Prassl
J_H_Prassl

durchatmen und wieder eintauchen in eine Welt die man lesen muss....

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Perfekt! Unbedingt lesen!

— AddictedToBooks
AddictedToBooks

Spannend und bildhafter zweiter Teil der einen schnelle wieder in seinen Bann zieht!!! :D

— Solara300
Solara300

Stöbern in Fantasy

Alissa im Drunterland

Für jeden Alice-Fan ein Muss! Kleines aber feines Büchlein!

alice169

Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr

Wer inhaltlich einen typischen Moers-Roman aus Zamonien erwartet hat, wird hier leider enttäuscht werden, weshalb ich Fans dieses Buch nicht

HappySteffi

Love & Revenge 1: Zirkel der Verbannung

Was für ein Roman! Ein genialer Auftakt mit viel Spannung und großen Gefühlen, dazu besonders zum Ende viele überraschende Wendungen

Claire20

Das Erbe der Macht - Band 10: Ascheatem (Urban Fantasy)

Jetzt geht es ums Ganze: der dritte Sigilsplitter darf der Schattenfrau nicht in die Hände fallen! Wie immer: total und absolut genial!

federfantastika

Coldworth City

Sehr schöne, flüssige wenn auch etwas kurze Fantasygeschichte über Mutanten, leider hat mir das gewisse etwas gefehlt. Trz. zu empfehlen!

SophieMueller

Der Galgen von Tyburn

Klasse, spannend und fantastisch.

Elfenblume

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der Beginn einer großen Saga

    Wüsteneis - Losbruch der Weltenläufte 2. Buch
    J_H_Prassl

    J_H_Prassl

    18. December 2015 um 09:00

    Mit dem Zweiten Buch (des ersten Bandes) des "Losbruch der Weltenläufte" führt Marko Z. Kristin den Leser an den eigentlichen Beginn der Legende rund um seine vier auserwählten Beschwörer der Willensgeister. Während Rianu, Gowinda, Filiane und Ahgif die noch fehlenden drei Bücher der Beschwörung an sich zu bringen versuchen, ruft der König ganz Krondonin zur großen Schlacht gegen ein mächtiges Heer von Binsenteufeln und Schattensahren, deren schwarzbeflügelter Anführer droht, das Volk Ziriks in die Dunkelheit zu stoßen. Das Zweite Buch erreicht mich dort, wo das erste noch nicht so ganz andocken wollte – es zieht mich in den Bann, lässt mich mit den zu buntem Leben erwachten Protagonisten (guten wie bösen) mitfiebern und entführt mich in ein Abenteuer, das mich hoffen, bangen, träumen und zuweilen auch herzhaft lachen lässt. Hier stellt Marko Z. Kristin die durch und durch fantastische Mission rund um die Schicksalserfüllung der vier Hauptprotagonisten einer epochalen Schlacht gegenüber und beweist einmal mehr, dass ihm in Sachen Wortgewalt niemand etwas vormachen kann. Eine der großen Stärken dieses Autors ist zweifelsohne seine Kunst, das Mystische einzufangen und über einzigartige Stimmungsbilder erlebbar zu machen. Für alle Fantasten, die sich dem Zauber echter Legenden nicht entziehen können und sich gerne in dramatischer Bildgewalt erzählen lassen, wie wahre Helden große Geschichten schreiben! Und für alle, die das Träumen noch nicht verlernt haben ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Wüsteneis - Losbruch der Weltenläufte 2. Buch" von Marko Z. Kristin

    Wüsteneis - Losbruch der Weltenläufte 2. Buch
    MZK

    MZK


    • 182
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    08. June 2015 um 15:49
    Beitrag einblenden
    MZK schreibt Ja, so findet der Erste Band schließlich sein Ende und die Pfade der Beschwörung ihren Anfang :) Du hast natürlich recht, bewusst hab ich hier einiges offen gelassen :), aber an sich kann man den ...

    Auch ich bin wieder sehr glücklich und sorry das ich so nach hinke das ist nicht meine Art aber dieses mal ging es nicht anders ich hoffe so schnell nie wieder in so eine Situation zu kommen. ...

  • der zweite Teil ein Muss, wenn man den ersten kennt

    Wüsteneis - Losbruch der Weltenläufte 2. Buch
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    08. June 2015 um 15:32

    Marko schafft es, in seinem zweiten Teil wieder einmal die Menschen mit zu nehmen auf eine Reise. Die Art seiner Beschreibungen sind einfach so toll, dass man das Gefühl bekommt, er kennt die Welt genau und war live dabei. Seine Beschreibungen erleichtern das Kopfkino so sehr, dass man alles förmlich vor dem inneren Auge hat. Wunderbar, einfach wunderbar. Ich war erst unsicher und dann erstaunt, nein ich musste nicht noch mal im ersten Teil nachschlagen sondern nahtlos übergeht alles in das zweite Buch und man kann genau dort wieder ansetzen und freut sich über die alten Protagonisten die man ins Herz geschlossen hat und die man gern weiter begleiten möchte. Eben Welt ist in Gefahr und um diesen Kampf gegen das Böse zu gewinnen wird es nur gelingen, wenn alle Stämme gemeinsam dagegen kämpfen.  Rain und Godwind müssen jedoch dringend alle Bücher finden dies sie dringend benötigen und der Leser begleitet sie auf der spannenden Suche. In diesem Teil fehlt es wieder mal an nichts und Spannung, Emotionen, Liebe und auch Humor (dies im Form von  zwei lieben alten Bekannten aus dem ersten Teil) sind super verpackt in ein Abendteuer, was sie erleben müssen. Wer im ersten Teil schon nicht aufhören konnte das Buch zur Seite zu legen, dem wird es hier genauso gehen. Weiter so....... es ist etwas anderes und dennoch wieder etwas wundervolles......   Ich bewundere den Autor, sich eine Welt so im Detail auszudenken, Charaktere so zu formen und das alles in ein so wundervolles Buch zu packen. Fünf von Fünf Sternen !

    Mehr
  • Eine perfekte Fortsetzung

    Wüsteneis - Losbruch der Weltenläufte 2. Buch
    AddictedToBooks

    AddictedToBooks

    23. March 2015 um 20:29

    Klappentext: Die künftigen Beschwörer der Willensgeister gaben sich Halion Haronsohn, König unter Ziriks allwachem Auge, und dessen engstem Hofstand zu erkennen. Doch trugen sie neben ihrer Offenbarung auch die Kunde von aufziehendem Krieg in den Kuadul-Höhen, dem hohen Norden Rahs, in den hoheitlichen Audienzsaal zu Krondona, der Mutterstadt des Reiches. Halion und dessen Sohn Hedin finden darin die Gewähr düsterer Vorahnung und rufen in ganz Krondonin, dem südlichsten Landstrich Rahs, zur Heerschau auf. Der Bärestoll, der Hügelkamm vor den Stadtmauern, bietet Boden für den Aufmarsch aller Gildenkrieger der einzelnen Regionen Krondonins. Und zum ersten Mal in ihrer Geschichte ziehen die Stämme der Zirkiander unter geeinter Flagge zu Felde, einem gottgebrachten Könige folgend. Ihr fernes Ziel ist die Keilburg, in der die Stammesbrüder der Hochebenen Zuflucht vor dem Feind suchen, der ein mächtiges Heer von Binsenteufeln und Schattensahren über das Eiszinn in die Hohen Lande treibt. Auf der Ostflur vor der Burg entbrennt eine Schlacht, die den Losbruch der Weltenläufte entfacht. Einstweilen in Krondona: Die künftigen Beschwörer sehen sich der Herausforderung gegenüber, in Abwesenheit des Königs, ihres Fürsprechers, die übrigen Drei Bücher an sich zu bringen. Dem hohen Rate der blauen Zitadelle steht ein machtlüsternes Ältestenpaar vor, das mit allen aufzubringenden Mitteln danach strebt, jenes Unterfangen zu vereiteln. Hier handelt es sich um die Fortsetzung von "Wüsteneis - Losbruch der Weltenläufe- Erstes Buch" von Marko Z. Kristin. Es ist sehr zu empfehlen, wenn nicht gar ein Muss, den ersten Teil zu kennen, da dieses Buch direkt an den ersten Teil anknüpft. Marko Z. Kristin hatte mit dem ersten Teil die Messlatte schon sehr hoch gelegt, und - und das hat mir wirklich super gut gefallen - dieses Buch war noch besser! Der Schreibstil war so toll, ich bin richtig im Buch versunken. Ich habe mir sogar einige Textstellen herausgeschrieben, und das soll was bedeuten, denn sonst mache ich sowas eigentlich nie. Viele detailreiche Beschreibungen machen es leicht, sich in die Umgebung und die Geschichte hineinzudenken. Unheimlich spannend war auch wieder die Handlung. Sobald man sich wieder ins Buch eingelesen hat, was bei mir nicht lange gedauert hat, fiebert man wieder richtig mit. Doch nicht nur die Spannung war da, sondern auch viele Emotionen. Da macht es Spaß, wieder alte Bekannte anzutreffen, und viele neue Abenteuer mitzuerleben. Wer also gerne etwas anspruchsvollere Fantasy liest, der sollte hier unbedingt zugreifen. Wie zu Beginn schon erwähnt, sollte bei dieser Reihe aber unbedingt die Reihenfolge eingehalten werden! Marko Z. Kristin schreibt hochqualitative und spannende Bücher, die, wie ich denke, jeden Fantasy-Fan begeistern. Deshalb erhält das "das zweite" Buch von mir volle 5 von 5 möglichen Sternen. Leseempfehlung!

    Mehr
  • Wüsteneis 1 - Losbruch der Weltenläufte 2. Buch

    Wüsteneis - Losbruch der Weltenläufte 2. Buch
    Kitayscha

    Kitayscha

    08. March 2015 um 11:26

    "Ja, man kennt den Namen, den ich fortan trage, vernichtend bin ich gleich der Flamme, geboren aus uralter Sage, doch im Unwissen, woher ich stamme. Feuer, was ich greife, Asche, was sich mir nicht neigte. Werde ziehen, um zu mir zu finden, und die Gunst des Einen an mich binden." Dieser zweite Teil der Losbruch der Weltenläufte knüpft nahtlos an den ersten an. Die Frage z. B. wie man an die vier Beschwörerbücher heran kommen soll, da sie doch sicher und gut bewacht hinter dicken Mauern liegen wird mit einem großartigen Abenteuer beantwortet. Auch die bösen Mächte haben sich ein weiteres Mal formiert und zeigen ihre Zähne. Es werden epische Schlachten geschlagen und der Geist und der Mut der Zirkiander werden auf eine harte Probe gestellt.  Auch die vier Beschwörer müssen Ruhe bewahren, ob der auf sie zukommenden Zeiten, denn kaum ist König Halion aus der Stadt, lassen auch dort böse Zungen ihre Macht tanzen. Und dann ist da ja auch noch die Liebe, die darf ja auch nicht fehlen. Doch macht sie bekanntlich blind, ob das zum Verhängnis wird?  Wer natürlich nicht fehlen darf, sind die zwei süßen Waldruden. Auch hier sind sie wieder herzallerliebst und tragen maßgeblich zur Mission bei. Auch in diesem Band leitet uns der Autor wieder Wort- und Bildgewaltig durch das Geschehen und es gibt viel mehr Interaktion, was mir persönlich viel besser gefällt. Das Niveau der Geschichte bleibt so hoch wie gewohnt, damit meine ich alles: Plot, Charaktere und Schreibstil. Die zweite Hälfte des Buches ist so spannend und flüssig zu lesen, dass ich die fast in einem Rutsch geschafft hätte. Ob das nun die Schlachten sind, blutig, rasant, herzzerreißend und draußen in den Weiten oder die Abenteuer der vier Auserwählten in der Königsstadt, die Sorge tragend unerkannt zu bleiben und doch zum Aufbruch zu rüsten, man ist mit Feuer und Flamme dabei! Eine Sache finde ich allerdings ganz furchtbar: es gibt in diesem Buch keine Zeichnungen. :-( Gerade für Leute wie mich, die sich die ganzen Beschreibungen nicht so gut vor Augen führen können, war das im ersten Band wirklich hilfreich. Ich drücke mir selbst ganz fest die Daumen, dass im nächsten Band wieder welche drin sind. :-) (Hörst du, Marko? Bitte wieder Bilder in deine Bücher einbringen!) Abschließend kann ich sagen, wem der erste Band schon gefallen hat, der wird auch diesen hier lieben. Auch hier gilt: Dies ist anspruchsvolle Literatur, nichts zum seichten dahin lesen, dafür mit Hand und Fuß und unendlichem Potenzial. Wer sich erst jetzt für diese Saga interessiert, bitte mit dem ersten Band anfangen, die Einführung dort ist für das Verstehen der folgenden Handlung überaus wichtig! Und jetzt? Wieder sitzen und warten bis der nächste Band erscheint. ;-)

    Mehr
  • Der Kampf um Ebenwelt geht weiter

    Wüsteneis - Losbruch der Weltenläufte 2. Buch
    summer225

    summer225

    12. February 2015 um 19:59

    Kurzbeschreibung Die künftigen Beschwörer unterrichteten König Halion und seinen Hofstaat von dem bevorstehenden Krieg. Während Rinsuro der Guruchan von Krondona sich der Beschwörer annimmt, bereitet König Halion alle Vorbereitungen und ruft in ganz Krondonin zur Heerschau auf. Alle Stämme sind aufgerufen zu Erscheinen und es ist das erste Mal in ihrer Geschichte, das sie vereint gegen einen Feind in die Schlacht ziehen. Auf der Ostflur vor der Keilburg stellen sie sich einem mächtigen Heer von Binsenteufeln und Schattensahren entgegen und es entbrennt eine Schlacht die den Losbruch der Weltenläufte entfacht. Schreibstil Der Autor Marko Z Kristin hat einen fantastischen Schreibstil. Auf bildhafte, spannende und einzigartige Weise erzählt er die Geschichte Eben-Welts die seinesgleichen sucht und mich immer wieder in Staunen versetzt.   Meinung Schon nach ein paar Seiten hatte mich Eben-Welt wieder, man trifft gleich auf vertraute Charaktere wie Rianu und sein Bruder Gowinda, die man schon im ersten Teil ins Herz geschlossen hat. Es kommt sehr schnell eine große Herausforderung auf die beiden zu. Sie brauchen die restlichen Bücher, doch die sind in einem Turm, der sehr gut bewacht wird.    Dann gibt es noch zwei Intriganten im Umfeld des Königs die mit aller Macht verhindern wollen dass die Bücher gefunden werden und sie schrecken vor nichts zurück. Während hinter den Mauern Krondonas die künftigen Beschwörer ihr weiteres Vorgehen planen, bereitet König Halion sein Heer auf den Auszug vor. Wie im ersten Band haben mich auch hier die wunderbaren detaillierten Beschreibungen wieder fasziniert. Das Kopfkino läuft und man ist in Eben-Welt mitten im Geschehen dabei und erlebt alle Höhen und Tiefen der Charaktere, ihr Mut, ihre Stärke, ihr bedingungsloser Glaube und ihr Vertrauen in ihren Gott, in ihrem Kampf um ihre Welt mit. Das macht die Geschichte authentisch und man fühlt mit ihnen mit.  Wir erleben blutige Schlachten und müssen uns von manchen mutigen Charakteren trennen die man lieb gewonnen hat, doch lernt man auch wieder neue kennen die einem schnell ans Herz wachsen. Die spannende Reise unserer Beschwörer hält manche Überraschung bereit, positive wie negative. Es ist auch schön zu sehen wie sie sich weiter entwickeln und verändern, auch die Liebe bekommt ihren Platz in der Geschichte. Ich bin schon sehr gespannt zu erfahren wohin ihre Reise sie führt und welchen Aufgaben sie sich stellen müssen.  Fazit Eine gelungene Fortsetzung einer fantastischen Fantasy Saga die mich wieder begeistert hat. Die wunderbaren detaillierten Beschreibungen dieser Welt und seiner Bewohner haben mich fasziniert und in ihren Bann gezogen. Ich kann es kaum erwarten zu erfahren wie es weiter geht.   Absolute Leseempfehlung 5 von 5 Sternen     

    Mehr
  • Die Saga geht weiter..

    Wüsteneis - Losbruch der Weltenläufte 2. Buch
    LiberteToujours

    LiberteToujours

    09. February 2015 um 23:54

    Die Stämme formieren sich zum ersten mal zu einer geschlossenen Einheit gegen einen gemeinsamen Feind. Doch wird diese Streitmacht genügen, um ihn zu schlagen? Der Feind scheint übermächtig, die Dunkelheit gewinnt an Kraft in Eben~Welt. Während an einem Ort Schlachten geschlagen werden finden an einem anderen Ort vier Auserwählte weiter zu ihrer Bestimmung.. In Band zwei geht es genau so großartig weiter, wie man es nach dem ersten Teil erwartet. Schon auf der ersten Seite wird man von wortgewaltigen Sätzen in die Arme genommen und sanft, aber eindringlich, zurück in die Geschichte gezogen. Widerstand zwecklos - die Handlung schlägt den Leser in ihren Bann! Wir haben hier Kino für den Kopf und Futter für all die Teile in uns, die Lyrik und Spannung lieben. Beides unter einen Hut zu bringen ist sicherlich nicht leicht, Marko Z. Kristin ist es aber wieder absolut gelungen. Das Buch hält sich selbst die Waage, für jeden Aspekt der Geschichte wird an anderer Stelle ein Ausgleich geschaffen. So verfolgen wir einerseits spannende, blutige Schlachten und begleiten andererseits eine emotionale, berührende aber nicht weniger Spannende Suche nach der Bestimmung der Auserwählten. Ersteres zwingt geradezu dazu, durch die Seiten zu fliegen und danach erneut zurück zu blättern um alles noch einmal zu lesen - und diesmal alle Details aufzunehmen. Letzteres ist mehr für Herz und Seele. Einfühlsam beschrieben können wir die Entwicklung der Protagonisten Schritt für Schritt verfolgen. Ein Wiedersehen mit alten Bekannten, das verlieren liebgewonnener Figuren, das sich fast ein wenig anfühlt, als müsste man einen alten Freund ziehen lassen und das finden neuer Charakterschätze in neuen, bislang unbekannten Personen - dieses Buch bietet alles, was man sich als Leser wünschen kann. Die Wartezeit auf den nächsten Band wird sich für mich sicher noch lange hinziehen..

    Mehr
  • Wenn der Weltenkampf bevorsteht...

    Wüsteneis - Losbruch der Weltenläufte 2. Buch
    Solara300

    Solara300

    02. February 2015 um 08:00

    Kurzbeschreibung Der Kampf um Eben-Welt geht weiter. Nachdem die Thronboten sich König Halion zu erkennen gegeben haben, ruft der König in ganz Krondonin zu einer Heerschau auf. Die Zeit wird knapp, denn der Feind kommt in größerer Zahl und schneller als erwartet.  Zum ersten Mal in ihrer ganzen Geschichte ziehen alle Stämme vereint in den Krieg. Auf der Ostflur vor der Keilburg kommt es zur großen Schlacht. Wird es ihnen gelingen sie aufzuhalten und was passiert wenn die Verstärkung ausbleibt? Der Feind scheint übermächtig und erdrückend….      Cover Das Cover ist wie der erste Teil der Reihe gestaltet. Es fällt einem sofort ins Auge und ist für mich ein absoluter Eyecatcher. Durch die Zeichen die sich an den Seiten des Buchrands herum wiederholen, der Schrift des Buchtitels und dem schwarzen gelb umrandeten Kreises auf der Titelseite, in dem die ersten Buchstaben des Buchtitels entgegengesetzt stehen, wirkt es mystisch und geheimnisvoll. Charaktere Es würde den Rahmen der Rezension sprengen sie alle aufzuzählen. Es sind einfach zu viele, auch wenn es einige verdient hätten hier genannt zu werden. Daher beschränke ich mich auf die Waldruden Tonnemodon Tabdalas und Pomoldanin Paliptop, genannt Tonn und Pomm, denn die zwei haben mir öfter ein Lächeln ins Gesicht gezaubert. Ich habe sie schon im ersten Band ins Herz geschlossen und war sehr erfreut sie hier wiederzutreffen. Sie sind zwei wunderbare Charaktere. Sie bezaubern durch ihre besondere Art zu sprechen, sie sind etwas eigensinnig, sehr humorvoll, sie lieben Rätsel und gutes Essen. Schreibstil Der Autor Marco Z. Kristin hat einen einzigartigen und faszinierenden Schreibstil.  Mit viel Liebe zum Detail und Sprache, hat er eine Welt erschaffen deren Besonderheiten einen staunen lässt. Seine Beschreibungen der verschiedenen Völker oder jeder seiner Charaktere, auch wenn sie nur kurz erscheinen sind ausführlich und liebevoll gezeichnet. Sie haben ihre Eigenarten, Stärken und Schwächen, das gibt ihnen Tiefe und macht sie authentisch. Meinung Wenn das Böse die Heimat bedroht und sich vier Beschwörer aufmachen die Welt zu retten sind wir bei Marko Z Kristin und Wüsteneis angekommen. Schnell war ich nach den ersten paar Seiten wieder komplett in Eben-Welt eingetaucht. Das Buch schließt nahtlos an den ersten Teil an, was den Einstieg erleichtert. Die Spannung steigt schnell an, denn Rianu und Gowinda müssen mit Hilfe der Ruden die restlichen Bücher aus einem gut bewachten Turm stehlen. Sie brauchen die Bücher, damit die Prophezeihungen sich erfüllen und die künftigen Beschwörer ihren Erfüllungsweg gehen können. Während König Halion sich mit seinem Heer bereit macht in die Schlacht zu ziehen, verstehen die Intriganten Wallora und Girandul seine Abwesenheit zu nutzen. Sie haben vor die Macht an sich zu reißen und die Bücher an sich zu bringen. Es wird noch eng für Rianu, seine Familie und Ahgif, denn plötzlich überschlagen sich die Ereignisse. Marko Z Kristin hat mich mit seinen fantastischen und fundierten Beschreibungen der Umwelt, der detaillierten Kleidung der verschiedenen Gilden und Gruppierungen der Zirkiander und der Zwerge und ihres Zuhause im Wargon wieder in Staunen versetzt. Auch was die Waffen oder die Architektur betrifft lassen seine Beschreibungen der Gebäude und seine Liebe zum Detail mich immer wieder staunen. Ich sehe alles bildlich vor meinen Augen und Eben-Welt, ihre Landschaft und Städte erscheinen wirklich und echt. Das trifft auch auf die Charaktere zu die genauso ausführlich, auch mit Ecken und Kanten, Stärken und Schwächen beschrieben werden. Das lässt sie real und echt wirken und man fühlt und fiebert mit ihnen mit, wenn es für sie in den Kampf geht und gefährlich wird. Was mir auch sehr gut gefällt sind die Auflistung der zentralen Figuren und Schauplätze. Auch das hinter den Namen noch einmal steht was sie für eine Position haben. Die Landkarten gefallen mir besonders gut, sie sind toll gezeichnet und man kann die Wege der Protagonisten sehr gut nachvollziehen. Auch bekommt man eine noch bessere Vorstellung von Eben-Welt. Fazit Für mich ist dieses Buch etwas Besonderes, denn die Geschichte und ihre Bewohner ist außergewöhnlich. Ihre Erlebnisse faszinieren mich und haben mich in ihren Bann gezogen. Ich bin sehr gespannt wie es weitergeht und freue mich schon auf den nächsten Teil der Reihe. Ich gebe eine absolute Leseempfehlung für alle die das besondere lieben. Aber bitte daran denken den ersten zu lesen denn das ist zur Einführung in diese komplexe Welt sehr Wichtig!!! Hier geht's zum ersten Teil der Reihe bei Amazon!!! 5 von 5 Sternen

    Mehr