Alle Bücher von Markus Walz

Markus WalzHandbuch Museum
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Handbuch Museum
Handbuch Museum
 (1)
Erschienen am 15.10.2013
Markus WalzBeiträge zur westfälischen Familienforschung / Zinngiesserfamilien aus Italien in Westfalen und im Rheinland
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Beiträge zur westfälischen Familienforschung / Zinngiesserfamilien aus Italien in Westfalen und im Rheinland

Neue Rezensionen zu Markus Walz

Neu
M

Rezension zu "Handbuch Museum" von Markus Walz

Breite und fundierte Darstellung des öffentlichen Ortes „Museum“ in seine interdisziplinären Bezüge
michael_lehmann-papevor 2 Jahren

Breite und fundierte Darstellung des öffentlichen Ortes „Museum“ in seine interdisziplinären Bezüge

Museen sind (und waren seit langer Zeit), „in“. Wovon nicht nur die bemerkenswerte Zahl an repräsentativen Neubauten kündete, sondern auch die stattlichen Besucherzahlen und die hohe staatliche, vor allem aber auch private Investitionsbereitschaft.

Marcus Waltz verfolgt bei diesem Handbuch (getreu dem Duktus der Metzler Handbücher), einen möglichst breiten und verständlichen Ansatz. Er geht daher nicht von Beginn und durchgehend in die mediae res der vielfachen und wenig geordneten Publikationen, sondern geht von Beginn an als „roter Faden“ des Buches vom Begriff „Museum“ aus und von dessen „Aktionsfeld“, betritt mithin zunächst das Feld der Praxis, der historischen Entwicklung dieser Praxis und, zudem, zum Ende hin der bedeutender werdenden Einflüsse anderer Wissenschaften (Sozialwissenschaften u.a.) für den weiteren Diskurs um diese kulturelle Institution.

Wobei dieser praktische Ansatz am Ende kulminiert in die Relation der Institution Museum zu den drei wesentlichen Bereichen der Wirkung des Museums. Museum und Gesellschaft, Museum und Ökonomie und Museum und Wissenschaft bieten als Schlagworte dann in großer und differenzierter Breite eine fundierte Darlegung wesentlichen Beziehungen und Bindungen der Institution an gesellschaftliche Kräfte.

Den gehaltvollen und wichtigen Teil des Werkes bilden aber die Betrachtungen der „Kernaufgaben“, die im Buch sehr sorgfältig und umfassend betrachtet werden.

Sammeln, Dokumentieren, Forschen, Bewahren, Ausstellen (das „Zeigen von Dingen als Dialog“ vor allem), Vermitteln (von Wissen, Informationen, aber auch in der direkten Begegnung mit vergangener und gegenwärtiger Kunst und Kultur) zeigen die Kernaufgaben des Museums in differenzierter Betrachtung, in der zugleich eine Form der Rezeption der Entwicklung vorliegt. Das Museen sich in der Regel nicht von innen und von selbst heraus verändern (ganz im Gegenteil), aber zu bestimmten Zeitpunkten von außen dazu fast „getrieben“ werden (wie im Übergang von der Moderne zur Postmoderne), ist informativ und
interessant zu lesen. Wie das gesamte Handbuch dem interessierten Leser das gesamte Umfeld, die „Welt des Museums“ in ihren vielfachen Aufgaben auch hinter den Kulissen vor Augen führt.

Das alles in nicht unbedingt einfach zu nennender Sprache und mit vielfachen Vertiefungen spezieller Themen (Angewandte Ethik für Museumsfachkräfte im Rahmen einer allgemein gesellschaftlichen Verantwortung z.B.), die ebenfalls zum Verständnis eine hohe Konzentration benötigen.

Alles in allem aber eine der wenigen, im Umfang komprimierten und dennoch inhaltlich umfassenden Beschreibungen dessen, was die Institution Museum austrägt, was sie tut, was sie ist, wie sie entstanden ist und wie sie in der Regel ihre Kernaufgaben wahrnimmt. Mit einer Einordnung in die gesellschaftliche Position und die auf Museen einwirkenden Kräfte.

Für den am Thema interessierten ein dringend zu empfehlendes Werk.

Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Markuswalz_eus avatar

Zum Buch

"Wir wollten nur unsere Drachen steigen lassen, da fallen uns doch eine Möwe und ein alter Herr bewusstlos vor die Füße! Sind Fiedes Fischbrötchen schuld?
Fenja ist irgendwie zickig, seitdem die sonderbare Merle bei uns mitmachen will. Vielleicht kann Merle uns bei der Lösung des Falls helfen? Fynn und ich mögen sie.
Was ist dem alten Herrn und der Möwe wirklich zugestoßen? Finden wir es heraus!
- Notiz von Yannick"

Die vier Kinder beschließen, der mysteriösen Krankheit von Herrn Jirulla auf den Grund zu gehen. Dabei verhören sie Verdächtige, folgen heißen Spuren und schmieden clevere Pläne, um dem Täter auf die Schliche zu kommen.
Die wunderschöne Hafenstadt Husum an der Nordsee bildet eine stimmungsvolle Kulisse für ihre Ermittlungen.
Ist Herr Jirulla wirklich nur einem schlechten Fischbrötchen zum Opfer gefallen oder steckt vielleicht sogar mehr dahinter?


Format: DIN A5 / Seitenzahl: 180 Seiten / Lesealter ab 9 (9-14)


Zum Autor

In jüngeren Jahren wäre der Autor gerne Rockstar, Pirat oder Ritter in schwarzer Rüstung geworden. Jedoch scheiterten die Bewerbungsgespräche an seinem Unvermögen, ein Instrument zu spielen genauso, wie die unheilbare Seekrankheit und das fehlende Talent im Tjosten. Nun da er sowohl Gitarre spielen, einige richtig gute Piratenkampfflüche und das Bogenschießen leidlich beherrscht, schreibt er lieber auf seiner Terrasse Kinderbücher, lässt sich von 3 Katern tyrannisieren, liebt seine Freundin und liest gerne seinem Ziehsohn vor.


Zur Leserunde

Der Autor stellt 30 signierte Sonderexemplare des Taschenbuchs kostenfrei zur Verfügung. Das Buch ist im A5 Format mit 180 Seiten erschienen. Empfohlenes Lesealter ist ab 9 Jahren.


Solltest du bei der Leserunde mitmachen wollen, schreibe einfach in die Sektion "Bewerbungen", dass du an der Verlosung teilnimmst und beantworte mir folgende Fragen:


1. Liest du selbst oder ein Kind/Jugendliche(r)?

2. Hast du/das Kind bereits andere Abenteuer oder Krimireihen für Kinder und Jugendliche gelesen?

3. Wie ist deine linken Schuhgröße und welche deine Lieblingseisfarbenkombination? (Scherz, die Frage musst du nicht beantworten)

Die Antworten haben keinerlei Auswirkungen auf die Verlosung und dienen lediglich als Einschätzung der Rezensionen.


Mit deiner Bewerbung gibst du auch dein Einverständnis, aktiv an der Leserunde teilzunehmen, Kommentare schriftlich abzugeben und im Anschluß eine Rezension zum Buch zu verfassen. Das gilt auch für ein Kind, das das Buch liest. Hier wahrscheinlich mit deiner Unterstützung.

Ein Referenzfragebogen für die Kinder kann bei mir angefragt werden.

Die Rezension kann bei Lovelybooks, Amazon, anderen Online-Buchhändlern, deinem eigenen Blog oder einem Blog, den du pflegst, einer Online-Zeitung/Zeitschrift oder bei Videodiensten wie Youtube erscheinen. Den Link gibst du bitte in der Rubrik "Rezensionen" an. Dort kannst du auch eine Kopie deiner Rezension hinterlegen.

Es kann sein, dass ich Teile der oder die ganze Rezension zu Werbezwecken rezitieren möchte. Dies geschieht nur nach vorheriger Absprache mit dir.


Nun wünsche ich viel Glück bei der Bewerbung und viel Freude beim Lesen.


Herzlichste Grüße

Markus Walz



Zur Leserunde
Markuswalz_eus avatar
Liebe Leserin, lieber Leser,

ich möchte dir hier meinen ersten Roman vorstellen.
"Nordfriesenkönig"
Drei Tage des Irrsinns, Husum steht kopf. Drei Wagemutige leisten erbitternden Widerstand. Nach einer magischen Messe um Mitternacht ist nichts mehr wie es war in der sonst so beschaulichen Stadt am Wattenmeer: tief fliegende Schweine und kopflose Nordfriesen sind noch die harmlosesten Auswirkungen. Thore, Biker aus Hamburg, seine Internetliebe Maren und der selbstgefällige Professor Meyenbläuer geraten unversehens in ein grauenerregendes Abenteuer mit ungewissem Ausgang.

Eine skurrile Story mit schwarzem Humor, herzergreifender Romantik, rasanter Action und prickelnder Erotik. Dieser Mix aus Krimi, Thriller und Fantasy unterhält mit düsterer Spannung und charmantem Witz.

Ich verlose 20 digitale Kopien des Romans, die ich selbst versende.
Gib bitte bei der Bewerbung das von Dir gewünschte Format an:
MOBI (Amazon Kindle Familie)
ePub (alle anderen, z.b. Tolino, Sony, Kobo)
PDF (PC, MAC, alle Smartphones & Tablets mit PDF-Reader)
Die Kopien werden nach Auslosung sofort verschickt.
Viele Grüße,
Markus Walz
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 1 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks