Markus Bickel

 4.3 Sterne bei 3 Bewertungen

Alle Bücher von Markus Bickel

Die Profiteure des Terrors

Die Profiteure des Terrors

 (3)
Erschienen am 03.04.2017
MARCO POLO Reiseführer Montenegro

MARCO POLO Reiseführer Montenegro

 (0)
Erschienen am 21.06.2017
MARCO POLO Reiseführer Montenegro

MARCO POLO Reiseführer Montenegro

 (0)
Erschienen am 07.07.2015

Neue Rezensionen zu Markus Bickel

Neu
W

Rezension zu "Die Profiteure des Terrors" von Markus Bickel

Profit vor Menschenrechten
wschvor 10 Monaten

Aufrüstung ohne Ende
Wozu? Auch damit die etwa 40 Firmen der Deutschen Rüstungsindustrie mit ihren Round-About 320.000 Mitarbeitern ihre Geschäfte machen können. Mit wem? Vor allem Staaten in der Europa nächstgelegenen Krisenregion der Welt, dem so genannten Nahen Osten und Nord-Afrika.
Dass die wirtschaftlichen Überlegungen wichtiger sind als die öffentlich vorgetragenen Beschwörungen, Kriege in der Welt zu verdammen und zu versuchen, diese einzudämmen, das verdeutlichen die 200 Seiten. Das Ganze hat Markus Bickel, unter anderem Nahost-Korrespondent der FAZ, hervorragend recherchiert. Seine Feststellungen und Zitate können durch die im Anhang aufgeführten Quellenangaben auch überprüft werden. Es sind Fakten, über die M. Bickel berichtet, kein Friseurgschwätz...
Auf den vorletzten zwei Seiten ist eine Landkarte zu finden. Die einen geografischen Überblick über die Konfliktregionen, besser gesagt die Zielorte der Deutschen Rüstungsprodukte ermöglicht.  Der anlässlich vom 9/11 ausgerufene "Krieg gegen den Terror", nahtlos gefolgt vom "Krieg gegen den Islamischen Staat" hat in Konsequenz also jede Menge Profiteure. Auch in Deutschland.

Kommentieren0
1
Teilen
K

Rezension zu "Die Profiteure des Terrors" von Markus Bickel

Wie Deutschland an Kriegen verdient und arabische Diktaturen stärkt (Buchuntertitel)
kvelvor einem Jahr

Inhalt (gemäß Buchrückseite):
Milliardenaufträge für Siemens aus Kairo, steigende Nachfrage an deutschen Rüstungsgütern in Riad und Abu Dhabi: Der Schmusekurs der Bundesregierung mit den autoritären Regimes des Nahen Ostens hat in erster Linie wirtschaftliche Gründe. Markus Bickel deckt auf, wie die Handelsfixierung der deutschen Diplomatie zur Aufrüstung der arabischen Welt beiträgt. Auf Platz drei unter den Importeuren von Waffen made in Germany weltweit landete Saudi-Arabien zuletzt – dicht gefolgt von Ägypten, den Vereinten Arabischen Emiraten und Katar. Den Preis für die zunehmende Militarisierung zahlen die Menschen vor Ort: Wie der „Krieg gegen den Terror“ nach 9/11 dient auch der Krieg geben den Islamischen Staat den Regimes der Region als Blankoscheck für den Aufbau ihrer Repressionsapparate.
Volle Auftragsbücher für die Deutsche Rüstungsindustrie.


Meine Meinung:

Sehr angenehmer Schreibstil; auf's Sachliche bezogen; dennoch nicht abgehoben.

Der Autor berichtet viel „außen rum“ und bringt somit viele weitere Informationen unter, ohne dass beim Lesen der Eindruck erweckt wird abzuschweifen. Gut gemacht.


Fazit: Reich an Informationen; lesenswert.


Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 6 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks