Markus Duschek Der Sammler (Viola Axton 1)

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Sammler (Viola Axton 1)“ von Markus Duschek

Sie ist die beste Profikillerin Hamburgs. Skrupellos und präzise führt Viola Axton ihren tödlichen Job aus. Doch plötzlich steht die "einsame Citywölfin" vor einem ganz anderen Problem: Ihre junge, flippige Schwester Patty kommt in die Großstadt und will bei ihr wohnen. Sie ahnt nichts von Violas blutigem Broterwerb. Ein neuer Auftrag beschwört das Unheil herauf. Patty wird entführt und findet sich in den Klauen höllischer Mächte wieder. Kann Viola ihr mörderisches Können nutzen, um sich gegen das Grauen zu stellen und ihre Schwester zu befreien?

Durch das offene Ende unbefriedigend - man ist gezwungen weiterzuhören, sonst ist es sinnlos. Ansonsten gut gemachte Hörspieinszenierung.

— parden
parden
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Fortsetzung folgt...

    Der Sammler (Viola Axton 1)
    parden

    parden

    17. August 2016 um 12:00

    FORTSETZUNG FOLGT... Sie ist die beste Profikillerin Hamburgs. Skrupellos und präzise führt Viola Axton ihren tödlichen Job aus. Doch plötzlich steht die "einsame Citywölfin" vor einem ganz anderen Problem: Ihre junge, flippige Schwester Patty kommt in die Großstadt und will bei ihr wohnen. Sie ahnt nichts von Violas blutigem Broterwerb. Ein neuer Auftrag beschwört das Unheil herauf. Patty wird entführt und findet sich in den Klauen höllischer Mächte wieder. Kann Viola ihr mörderisches Können nutzen, um sich gegen das Grauen zu stellen und ihre Schwester zu befreien? Eine gut gemachte Hörspielinszenierung von 71 Minuten erwartet den Hörer hier. Hauptcharakter ist Viola Axton, die à la Tomb Raider in den dunklen Ecken Hamburgs und mit professioneller Ausrüstung (z.B. Stiefel, aus denen bei bestimmten Fußbewegungen Messer schießen) gefühllos und geschäftsmäßig Menschen um die Ecke bringt, solange die Bezahlung der Auftraggeber stimmt. Aber auch die anderen Charaktere sind gut getroffen, wie z.B. Violas Schwester Patty, die das Großstadtleben kennenlernen möchte, Gangsterboss Duran, der irgendwie in den neuesten Fall verwickelt zu sein scheint, oder aber Kommissar Nick Van Cleef, der an Viola einen Narren gefressen zu haben scheint. Es ist nicht sinnvoll, die Profikillerin herauszufordern, doch genau das macht ihr neuster Auftraggeber. Er zwingt sie zu kooperieren, denn er hat ihre Schwester Patty entführt - und der Fall entwickelt sich viel mysteriöser, als es zunächst den Anschein hat. Zwischendurch höre ich gerne auch einmal solche abstrusen Abenteuergeschichten, bei denen alle teilnehmenden Charaktere vor allem eines sind: cool. Die Inszenierung arbeitet mit immer wieder wechselnden Perspektiven, und untermalt sind die einzelnen Tracks gelungen durch passend dramatische Musikeinspielungen. Was mir die Laune allerdings etwas verhagelt hat, war das Ende - hier ist am Schluss nichts geklärt, nichts gelöst, sondern alles, wirklich alles offen. Diese erste Folge war im Grunde nur eine Einführung, so scheint es, in den eigentlichen Fall. Die Personen sind jetzt vorgestellt, der grobe Plot ist umrissen - und weiter geht es in Folge zwei. Wenn ich die nicht hier schon liegen hätte, wäre ich jetzt richtig sauer, denn nichts im Klappentext weist darauf hin. Ich hoffe nur, dass es mir nach Folge zwei nicht ähnlich ergeht, denn Folge drei gibt es (noch?) nicht. Wir werden sehen. Lediglich die erste Folge zu hören, kann ich demnach also nicht empfehlen. Ansonsten bietet die CD jedoch einen kurzweiligen Hörspaß... © Parden

    Mehr
    • 8