Markus Franz , Julia Antonia Mondfahrten

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mondfahrten“ von Markus Franz

Es geht in diesen Mondfahrten weniger um die vergänglichen Präsidenten und Politiker, als um die unverwüstliche Kultur des Landes der Planwagenfahrer, denen nicht mal der Mond zu weit weg erscheint. Soso. Die Amerikaner sind also auf dem Mond gewesen. Nie hatte der Autor daran gezweifelt, bis er mit seiner Familie drei Jahre nach Washington D.C. zog. Dort erlebte er, daß Waschmaschinen nicht weiß waschen, Strom ausfällt, sobald es windet und Züge rumpeln wie Planwagen. Seitdem fragt er sich, ob dieses völlig überschätzte Land nicht erst mal ordentliche Schubkarren bauen sollte, statt Mondraketen. Wer sich fragt, was geht mich das an, hat vielleicht nichts von der jüngsten Weltwirtschaftskrise mitbekommen, die sich Amerikaner damit zu erklären scheinen, daß eine böse Immobilienkrise unverhofft vom Himmel gefallen ist.

Stöbern in Romane

Die Schlange von Essex

Ein interessante Geschichte

Odenwaldwurm

Herrn Haiduks Laden der Wünsche

Schöne Geschichte, allerdings mit einigen Längen und einem überzogenen viel zu schnellen Ende

dartmaus

Die Lichter von Paris

Zwei Frauen, zwei Zeiten, zwei vorherbestimmte Leben. Und beide Frauen schaffen es, auszubrechen und sich freizuschwimmen.

johanna21

Schwimmen

Ein gefühlvolles, aber auch sehr melancholisches Buch, welches mich auch nach dem Lesen beschäftigt und nicht so recht loslassen will

Curin

Karolinas Töchter

Ein bewegendes und emotionales Buch über eine junge starke Frau zu Zeiten des Krieges.

Amy-Maus87

Außer sich

Für mich war die Lektüre ein großer persönlicher Kampf - ich hatte immer das Gefühl, Menschen beim Vor-Sich-Hin-Vegetieren zuzuschauen...

LitteraeArtesque

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Mondfahrten" von Markus Franz

    Mondfahrten

    K-to-the-Nut

    11. June 2011 um 17:47

    Markus Franz´ Mondfahrten ist eine Kolumnensammlung eines befristeten Exildeutschen, dessen sozialdemokratische Erziehung und Idealismus über das freieste, besteste Land der Welt auf das zwiegespaltene "wirkliche" Amerika trifft. Wenn auch die Qualität der einzelnen, kurzen Kapitel/Kolumnen schwankt, gelingt es Franz doch stets die vermutlich weniger informierten Leser mit teilweise erschreckenden Fakten und Erlebnisberichten zu erstaunen. So manchem Text mangelt es zwar an der Pointe, doch wird das durch eine Menge empathische Wirkung wettgemacht. Zu empfehlen für alle Fans und Feinde von Amerika, die gerne in Häppchenform mehr über das Land mit den höchsten Höhen und tiefsten Tiefen erfahren wollen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks