Markus Gabriel

(18)

Lovelybooks Bewertung

  • 37 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 3 Rezensionen
(4)
(5)
(4)
(4)
(1)

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der freie Wille ist mehr als Biochemie

    Ich ist nicht Gehirn - Philosophie des Geistes für das 21. Jahrhundert
    michael_lehmann-pape

    michael_lehmann-pape

    07. January 2016 um 14:34 Rezension zu "Ich ist nicht Gehirn - Philosophie des Geistes für das 21. Jahrhundert" von Markus Gabriel

    Der freie Wille ist mehr als Biochemie Mit seiner Beobachtung der zunehmenden „Vorherrschaft“ neurobiologischer Erklärungen und einer neurowissenschaftlichen Haltung dem Menschen und seinem Gehirn, sprich „dem Bewusstsein“ gegenüber, irrt Gabriel nicht. Die Vielzahl der Veröffentlichungen und die Schwerpunkte der Forschung im letzten Jahrzehnt sprechen hier eine eindeutige Sprache. Wer oder was nun ist das aber, das „Ich“, jenes „Ich“, das seit tausenden von Jahren im Mittelpunkt philosophischer, religiöser, ethischer und ...

    Mehr
  • Philisophie für die Massen?

    Warum es die Welt nicht gibt
    BettinaR87

    BettinaR87

    Rezension zu "Warum es die Welt nicht gibt" von Markus Gabriel

    Denkt man an das Fachgebiet der Philosophie, hat man unweigerlich die antiken Verfechter dieser Disziplin vor seinem inneren Auge, die ohne Ende schwadronieren. Dass es auch viel unterhaltsamer geht, verständlicher und was pinke Einhörner damit zu tun haben, zeigt Deutschlands jüngster Philosophieprofessor. Der Titel besagt schon das Wichtigste: Die Welt? Gibt es nicht. Wer jetzt aber frohlockend meint, dann gäbe es auch keine Matheklausur am Ende des Semesters, muss enttäuscht werden. Die gibt es wohl, genauso wie pinke ...

    Mehr
    • 2
  • Erstaunliches von Deutschlands jüngstem Professor für Philosophie

    Warum es die Welt nicht gibt
    michael_lehmann-pape

    michael_lehmann-pape

    06. August 2013 um 13:06 Rezension zu "Warum es die Welt nicht gibt" von Markus Gabriel

      „Worin befinden wir uns?“, das ist die Ausgangs- und Grundfrage, die Markus Gabriel in seinem erfrischenden und dennoch sehr fundierten und tiefgreifenden Buch stellt. Oder, frei nach Douglas Adams: „Das Leben, das Universum und der ganze Rest“, was ist das eigentlich, alles zusammen betrachtet? Eher „Nichts“, zusammen betrachtet, um es vorweg zu sagen. Denn „die Welt“ gibt es nicht. Was Gabriel nicht nur „irgendwie“ behauptet, sondern luzide nachzuweisen versteht. Mit erstaunlichen Erkenntnissen und Etappen auf dem Weg des ...

    Mehr