Markus Gerwinski Die Hörige

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Hörige“ von Markus Gerwinski

Im Schatten eines heraufziehenden Krieges wachsen die leibeigene Bauerntochter Gunid und Ragald, der Sohn ihres Lehnsherrn, als beste Freunde auf. Mit dem Erwachsenwerden schiebt sich die Standesgrenze zwischen sie. Doch als Ragald im Kampf gegen die plündernden Horden der Jattar vermisst wird, folgt Gunid seiner Spur.
Bald finden sie sich in eine Geschichte um Verrat und finstere Mächte verstrickt, die den Bestand des ganzen Königreichs bedroht. Zwischen Grauen, Gewalt und Tod auf der einen und atemberaubenden Wundern auf der anderen Seite erleben sie die phantastischste Reise ihres Lebens.

Liebevoll und spannend zugleich!

— AntoniaGuender-Freytag

Stöbern in Fantasy

Der Verstoßene

Endlich mal wieder ein richtig guter BD!!

leaslesezauber

Das Erwachen des Feuers

Ein umfangreiches, manchmal auch langatmiges, aber absolut überwältigendes und großartiges Fantasyabenteuer mit Drachen!

Roman-Tipps

Die Hexenholzkrone 2 - Der letzte König von Osten Ard

Fantasy vom Allerfeinsten!

Cornelia_Ruoff

Ewigkeitsgefüge

Absolut lesenswert!

Elite1304

Ein Reif von Bronze

Eine grandiose Fortsetzung, die mich fesseln konnte wie Teil 1 es bereits getan hat! Lest es!

Melli_Burk

Das Verlangen des Jägers

Eine Grundidee mit Potenzial die leider am Ziel vorbei geschossen ist...

Chvdgoenna

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannend

    Die Hörige

    GrueneRonja

    20. September 2017 um 20:00

    Gunid und Ragald sind zwei sehr unterschiedliche und sehr gut zueinander passende Charaktere. Nicht nur ihre Kindheit und ihr gesellschaftlicher Stand unterscheiden sich, sondern auch ihr Mut. Während Gunid den kleinen Ragald vom Eis rettet, oder ihn sofort suchen geht, als er vermisst wird, schafft Ragald es nicht mal ohne Gunids Hilfe über eine schwankende Brücke. Und trotzdem ist er der Ritter und sie die Hörige. Trotz allem ist ihre Freundschaft unerschütterlich, meistens zumindest. Gunid tut alles für Ragald und er lernt sie mehr zu schätzen als sowieso schon. Doch dieses Buch ist keine Liebesgeschichte. Es geht um Krieg, den Verlust geliebter Menschen und das Lehenswesen. Historisch gesehen sehr spannend, mit einem Hauch Fantasie. Der Schreibstil ist sehr flüssig, der Perspektivwechsel zwischen Gunid und Ragald macht alles spannender und die Charaktere und das Setting sind sehr realistisch. Als wäre man mit Gunid selbst auf dem Feld bei der Arbeit. Ich kann dieses Buch sehr empfehlen.

    Mehr
  • Die Hörige ...

    Die Hörige

    AntoniaGuender-Freytag

    22. November 2016 um 11:46

    Klappentext: Im Schatten eines heraufziehenden Krieges wachsen die leibeigene Bauerstochter Gunid und Ragald, der Sohn ihres Lehnsherrn, als beste Freunde auf. Mit dem Erwachsenwerden schiebt sich die Standesgrenze zwischen sie. Doch als Ragald im Kampf gegen die plündernden Horden der Jattar vermisst wird, folgt Gunid seiner Spur. Bald finden sie sich in eine Geschichte um Verrat und finstere Mächte verstrickt, die den Bestand des ganzen Königreichs bedroht. Zwischen Grauen, Gewalt und Tod auf der einen und atemberaubenden Wundern auf der anderen Seite erleben sie die phantastischste Reise ihres Lebens. Cover: Das Cover ist schlicht, gefällt mir allerdings genau in dieser Schlichtheit sehr gut! Inhalt: Der Schreibstil von Markus Gerwinski hat mich sofort ins Buch gezogen, da die Natürlichkeit, mit der er seine Figuren auftreten lässt, besticht. Keine Gekünstelte Reden, eine sehr schöne Beschreibung des Settings, ohne überladen zu wirken. Ich konnte mir Gunid und Ragald sofort vorstellen. Ob als Kinder, oder später als Erwachsene. Man begleitet die beiden so spielend durch das Buch, das ich schlussendlich die Nacht zum Tage machte und einfach weiterlas, obwohl der Mond am Himmel stand. Man merkt dem Autor an, dass er sich in diesem Metier auskennt und das tut einem beim Lesen einfach gut. Ob es sich um Pferde handelt, den Falken, der natürlich nicht fehlen darf, oder das mittelalterliche Setting ... Alles wird spielend leicht erklärt, ohne belehrend zu wirken, oder gar langweilig. Ich war gespannt bis zur letzten Seite. Die Gefahren, denen sich die beiden zu stellen haben, ließen mich teilweise atemlos umblättern und da es sich bei diesem Buch um den ersten Teil handelt, warte ich schon ungeduldig, wie es mit den beiden weitergeht. Von mir eine klare Leseempfehlung für zwei Protagonisten, die mir sehr sympathisch waren und ein Schreibstil, der zum Umblättern zwingt. Bitte bringen Sie bald Teil zwei raus, Herr Gerwinski, ich warte!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks