Markus Grolik , Markus Grolik Ritter Artur und der Drache Pups

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ritter Artur und der Drache Pups“ von Markus Grolik

"Ist dir nicht gut?", fragt Artur. Der Drache pupst. Artur hält sich die Nase zu. "Ich weiß jetzt, wie du heißt", sagt Artur. "Du heißt Pups." Eine fast wahre Geschichte von tapferen Rittern, bildschönen Prinzessinnen und pupsenden Drachen ...

Ein witziges Erstlesebuch, das Kinder ab Ende der ersten Klasse lesen können - Jungen wie Mädchen

— lauchmotte
lauchmotte

Stöbern in Kinderbücher

Antonia rettet die Welt - Schildkrötenküsse

Ein spannendes Buch mit einer witzig-charmanten Protagonistin und ihrem Drang die Welt ein bisschen besser zu machen

Angelika123

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Absolut gelungene Geschichte mit diesem ersten Band, der einfach nur Klasse ist und super umgesetzt wurde!!! 💖💖💖

Solara300

Die Pfefferkörner und der Fluch des Schwarzen Königs

Ein spannendes neues Abenteuer um einen unheimlichen Fluch und einen schwarzen König

Kinderbuchkiste

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Diesmal wird es für Penny gruselig - hat mir sehr gefallen. Tolle Geschichte wieder einmal

lesebiene27

Evil Hero

Lustige Geschichte über das Verhältnis von Schurken und Helden, die in vielerlei Hinsicht überrascht. Begeistert jung und alt!

SabrinaSch

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Ein tolles Sams 😃

anke3006

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein kleiner Ritter und sein pupsender Drache sind gemeinsam nicht leicht zu besiegen

    Ritter Artur und der Drache Pups
    lauchmotte

    lauchmotte

    11. April 2016 um 20:46

    Am Freitag den 13. sitzt die Drachenmutter auf ihrem Nest und pupst. Unbemerkt kullert eins der Eier aus dem Nest und rollt in die Burg Schrumpfstein, wo es vom kleinen Ritter Artur beinahe zu Spiegelei verarbeitet wird. Zum Glück schlüpft in dem Moment der kleine Drache und bald werden er und Artur ein gutes Team, das es sogar mit anderen Rittern aufnehmen kann. Doch zunächst ist Artur damit beschäftigt, den Drachen davon abzuhalten, sämtliche Gegenstände aus Metall (einschließlich der wertvollen Rüstungen auf dem Speicher) zu verspeisen. Als Prinzessin Sofia auf Schloss Tausendschön zum Turnier ausruft, dessen Gewinner einen Kuss von ihr und unendlich viel Schokopudding erwartet, ist Artur zunächst ratlos. Er wäre gerne dabei, hat aber weder eine passende Rüstung, noch ein Pferd. Lediglich der Metall fressende, ständig pupsende Drache steht an seiner Seite. "Ritter Artur und der Drache Pups" ist ein lustiges Erstlesebuch, das mit Bild und Text überzeugt. Die große Fibelschrift ist mit farbigen Silben gekennzeichnet und unterstützt damit besonders Kinder, denen es noch schwer fällt, lange und auch kompliziertere Worte zu erlesen. Mit dieser Hilfe können witzige und unterhaltsame Worte wie Tausendschön und Schrumpfsteinritter den Erstlesern bedenkenlos zugemutet werden. Für die Eltern ist die Silbenmethode am Ende des Buches anhand von Beispielen verständlich erklärt. Dabei wird auch auf den Unterschied zwischen Sprechsilben, wie sie bei der Silbenmethode verwendet werden und den Silben bei Worttrennungen eingegangen. Obwohl der Protagonist männlich ist und Ritter und Drachen in der Regel Jungen mehr fasziniert als Mädchen, spricht das Buch beide Geschlechter an. Dies bewirken zum einen die Illustrationen, auf denen die Figuren mit ihren Knopfaugen völlig ungefährlich und mitunter niedlich aussehen und zum anderen die Figurendarstellung, da Artur und sein Vater mit ihren Schwächen keine heroischen Ritter verkörpern. Die insgesamt 38 Seiten lange Geschichte ist in 5 Kapitel unterteilt. Im Anschluss sichert ein Leserätsel das Textverständnis. Dafür ist bei jeder Frage die Seitennummer angegeben, auf der bei Bedarf noch einmal nachgelesen werden kann. Schließlich ist es nicht das Ziel, den Kindern zu zeigen, was sie nicht können, sondern ihnen Hilfe und Unterstützung beim Lesenlernen zu gewähren. Dieses Buch ist damit bestens geeignet, bei Kindern ab Ende der ersten Klasse die Freude am Lesen zu wecken.

    Mehr