Markus Guthmann Weinstraßengold

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Weinstraßengold“ von Markus Guthmann

Auf dem 'Wurstmarkt' in Bad Dürkheim, dem größten Weinfest der Welt, herrscht Ausnahmezustand. Während die einen ausgelassen feiern, segnen andere das Zeitliche. Zuerst stirbt eine junge Frau, die gute Aussichten hatte, Deutschlands erste dunkelhäutige Weinkönigin zu werden. Dann wird ein Waffensammler durch eine Mine ins Jenseits befördert. Während die Presse einen terroristischen Hintergrund unterstellt, ermittelt Staatsanwalt Röder an der sonst so friedlichen Deutschen Weinstraße, bis ihn eine heiße Spur in die Eifel und zurück in die Nachkriegstage führt. Dort stößt er nicht nur auf ein lange gehütetes Geheimnis, sondern gerät auch einmal mehr in Lebensgefahr.

Krimi mit alten Bekannten

— Bine1970
Bine1970

Stöbern in Krimi & Thriller

Was wir getan haben

Leider langweilig und langatmig. Habe, nachdem ich den Klappentext gelesen habe, mehr erwartet.

Buchwurm05

Todesreigen

waaaahnsinn, diese reihe!.... band 4 haut mich komplett um.... spannend von seite 1 bis 570.. ohne längen.... hammer!

LeseSprotte

Die Party

Definitiv Lesenswert.

SaSu13

Geständnisse

Psychologisch ausgereift mit innovativem formalem Aufbau! (*****)

Insider2199

Ermordung des Glücks

Ein atmosphärisch dichter Krimi.

brenda_wolf

Durst

Sehr spannender, literarischer skandinavischer Kriminalroman

Magicsunset

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Krimi mit alten Bekannten

    Weinstraßengold
    Bine1970

    Bine1970

    13. September 2016 um 18:29

    Markus Guthmann – Weinstraßengold Es ist Wurstmarkt in Bad Dürkheim! Das größte Weinfest der Welt und somit „Ausnahmezustand“ für den geborenen Pfälzer. Auch für Ben Röder, als „Derkemer Bu“ ist es Pflicht täglich auf den Wurstmarkt zu gehen. Doch leider wird DAS Pfälzer Ereignis von einem Mord überschattet. Gerade als Oberstaatsanwalt Ben Röder mit seiner Familie zur Wurstmarkteröffnung gehen möchte wird er auf die Limburg gerufen, denn hier wurde eine Frauenleiche gefunden, in der Krypta aufgebahrt mit Blumenstrauß, aber nackt! Er guckt sich den „Schlamassel“ an, gibt dann aber den Fall weiter an seinen jungen Kollegen ,Staatsanwalt Batuhan Köksal. Endlich kann er auch auf das beliebte Weinfest. Doch es soll nicht bei der einen Leiche bleiben! In einer Wochenendsiedlung bei Neustadt-Hambach unterhalb des Schlosses, gab es eine Explosion. Die Leiche, welche man Vorort findet ist Waffen-Uwe Ohlig, der Besitzer des Wochenendhäuschens und ein weit bekannter Waffensammler und „Nazi“. Der Kampfmittelräumdienst wird hinzu gerufen, da es noch mehr Waffen und Sprengstofffallen rund um das Häuschen gibt. Der Leiter, Thilo Leisentritt geht von einem Unfall aus. Inzwischen ist die Frauenleiche identifiziert, es handelt sich um die amtierende Weinkönigin von der Ahr. Da sie dunkelhäutig ist, schließt die Staatsanwaltschaft einen Mord aus fremdenfeindlichen Beweggründen nicht aus. Doch alles kommt anders und die Ermittlungen bringen so manches ans Tageslicht, womit gerade Ben Röder nicht gerechnet hätte. Sein Hausarzt und guter Freund scheint in die „Fälle“ verwickelt zu sein. Röder ermittelt wieder mal auf eigene Faust und im „Fast-Alleingang“ und begibt sich, wie in all seinen anderen Fällen, erneut in Lebensgefahr. Mit der Auflösung des Falles in dieser Form und dem Täter hätte ich nie und nimmer gerechnet. Für mich mal wieder ein toller Regionalkrimi, direkt vor meiner Tür, mit alten Bekannten. Nach wie vor stört mich der viele Alkohol, welcher in Guthmanns Romanen fließt. Und alle fahren dann immer noch Auto. Also mal ehrlich ich wäre bei den Mengen Schorle, die hier weggeputzt werden, schon klinisch tot.

    Mehr
  • Weinstraßengold, ein Pralz-Krimi

    Weinstraßengold
    Anit

    Anit

    Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah. Habe ich mir gedacht, und in meiner Buchhandlung auf dem Tisch mit regionalen Büchern einen Pfalz Krimi gekauft. Ausgerechnet zur Wurstmarktzeit, dass größte Weinfest der Welt, wo in Bad Dürkheim Ausnahmezustand herrscht, ereignen sich zwei rätselhafte Todesfälle. Bei dem einen handelt es sich eindeutig um Mord. Das Opfer ist eine dunkelhäutige junge Frau, die an der Wahl zur Weinkönigin teilgenommen hat. Diese Fälle werden von Oberstaatsanwalt Röder und seinen Leuten bearbeitet. Die Geschichte war spannend und nahm immer mal überraschende Wendungen. Die Röder und seine Mitarbeiter bis in die Eifel führen. Denn der Staatsanwalt mischt bei den Ermittlungen nämlich gerne tatkräftig mit. Auch von Röders Privatleben bekommt man als Leser einiges mit. Es hat zwar nicht direkt mit der Handlung zu tun ist aber nicht nervig oder lenkt zu arg von der Story ab. Es ist einfach nur lustig für den Leser und stressig für Röder. Schön ist bei einem Roman, der quasi vor der Haustür spielt, dass man die Orte kennt die da beschrieben werden. Und die Lebensart der Menschen versteht. Das hat mir so richtig gut gefallen. Das einzige was mich gestört hat waren die vielen Schoppe die anscheinend zu jeder Tageszeit getrunken werden. Das halte ich, auch für ein Pfälzer Mädsche, ein bisschen überzogen. Dies war mein erster Roman aus meiner schönen Pfalz. Weinstraßengold ist schon das fünfte Buch, aus der Reihe mit Staatsanwalt Röder. Ich werde mir die anderen sicher auch noch zulegen. Ich würde mich freuen, wenn mehr Leute mal einen Pfalz Krimi lesen würden. Und dann Lust bekommen die schöne Weinstraße mit ihren liebenswerten Menschen einmal zu besuchen.

    Mehr
    • 3