Markus Heitz

 4.2 Sterne bei 9,763 Bewertungen
Autor von Die Zwerge, Kinder des Judas und weiteren Büchern.
Markus Heitz

Lebenslauf von Markus Heitz

Einer der größten deutschen Schriftsteller unserer Zeit: Markus Heitz wird am 10. Oktober 1971 in Homburg geboren und ist deutscher Journalist, Fantasy-, Horror- und Science-Fiction-Autor. Sein Abitur macht Markus Heitz an der katholischen Privatschule Johanneum in Homburg, welches er 1991 abschließt. Nach seinem Grundwehrdienst in Bexbach, studiert er Germanistik und Geschichte auf Lehramt. Dieses Studium beendet er 2000 und arbeitet seitdem als freier Journalist bei der Saarbrücker Zeitung. 2003 erhält er für seinen Debüt-Roman „Die Dunkle Zeit 1 – Schatten über Ulldart“ den Deutschen Phantastik-Preis. Die Romansaga „Die Dunkle Zeit“ handelt von dem jungen Prinzen Lodrik, der in die Provinz von Ulldart entsandt wird, um als Statthalter zu arbeiten. Was er nicht weiß, zu dem Zeitpunkt als er die Region erreicht, herrscht allgemeine Unruhe: Ein angesehener Mönch hat auf seinem Sterbebett prophezeit, dass Ulldart von Leid und Zerstörung heimgesucht wird. Es liegt nun an Lodrik, in welche Richtung sich Ulldart weiterentwickeln wird. Seit dem Durchbruch mit dem Roman „Die Zwerge“ lebt Markus Heitz in Zweibrücken als freier Autor. Er ist überdies Mitbesitzer einer Studentenkneipe und eines Irish Pubs.

Neue Bücher

Die Legenden der Albae
 (2)
Neu erschienen am 02.10.2018 als Taschenbuch bei Piper.
Die Legenden der Albae
 (1)
Neu erschienen am 02.10.2018 als Taschenbuch bei Piper.
Die Legenden der Albae
 (1)
Neu erschienen am 02.10.2018 als Taschenbuch bei Piper.
Die Legenden der Albae
 (1)
Neu erschienen am 02.10.2018 als Taschenbuch bei Piper.

Alle Bücher von Markus Heitz

Sortieren:
Buchformat:
Markus HeitzDie Zwerge
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Zwerge
Die Zwerge
 (978)
Erschienen am 01.09.2016
Markus HeitzKinder des Judas
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Kinder des Judas
Kinder des Judas
 (647)
Erschienen am 01.08.2009
Markus HeitzRitus
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ritus
Ritus
 (625)
Erschienen am 01.06.2008
Markus HeitzDer Krieg der Zwerge
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Krieg der Zwerge
Der Krieg der Zwerge
 (527)
Erschienen am 01.09.2016
Markus HeitzSanctum
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Sanctum
Sanctum
 (498)
Erschienen am 01.09.2006
Markus HeitzDie Rache der Zwerge
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Rache der Zwerge
Die Rache der Zwerge
 (470)
Erschienen am 01.09.2016
Markus HeitzDas Schicksal der Zwerge
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Schicksal der Zwerge
Das Schicksal der Zwerge
 (346)
Erschienen am 01.09.2016
Markus HeitzBlutportale
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Blutportale
Blutportale
 (323)
Erschienen am 01.01.2010

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Markus Heitz

Neu
Buchraettins avatar

Rezension zu "DOORS ! - Blutfeld" von Markus Heitz

Ein spannendes Fantasy-Reality Buch das gute Unterhaltung bietet
Buchraettinvor 22 Minuten

Rezi vom Buchraettin Mann
Eine junge Frau verschwindet in einem Höhlensystem und der reiche Vater schickt eine Suchmannschaft los um sie zu retten.
Die Höhle birgt ein mysteriöses Geheimnis – mehrere Türen, die, wie das Rettungsteam feststellen muss, in unterschiedliche Zeiten der Geschichte führen. Und dort ist es nicht so wie sie es aus den Geschichtsbüchern kennen.
„Blutfeld“ – dieser Band der dreiteiligen Serie führt das Rettungsteam in das frühe Mittelalter.
Ich fand die Szenerie recht überzeugend, haben es die Retter doch sehr schwer selber zu überleben. Die Charaktere der Hauptfiguren sind interessant, da jede ein eigenes Geheimnis birgt und nicht jeder das ist was er vorgibt.
Dadurch ergeben sich Spannungen, aber auch Ergänzungen, die die Handlung vertiefen. Das Buch hat mich gut unterhalten, es war immer spannend, so dass ich gerne weitergelesen habe.
Sehr gelungen waren die kleinen Steckbriefe der Personen, die im Einband des Buches zu finden sind.
Insgesamt ist jedoch nicht der richtige Funke übergesprungen, da es für mich atmosphärisch nicht so dicht ist wie andere Geschichten von Markus Heitz.

Ein spannendes Fantasy-Reality Buch das gute Unterhaltung bietet. 4 Sterne

Kommentieren0
0
Teilen
MalinaAnningans avatar

Rezension zu "DOORS ? - Kolonie" von Markus Heitz

Kurzweiliger und spannender Lesespaß, sehr zu empfehlen!
MalinaAnninganvor 2 Tagen

Kurzbeschreibung
Als eine junge Frau im Höhlensystem unterhalb einer alten Villa verschwindet, schickt ihr schwer reicher Vater ein Team von Experten los um sie zu retten. Die Höhle hält jedoch einige bemerkenswerte Geheimnisse bereit, zudem scheint außer der Rettungsmannschaft noch jemand – oder etwas – dort unten unterwegs zu sein. Wie außergewöhnlich ihre Mission ist, wird den Rettern erst klar, als sie einen Raum mit uralten Türen finden und plötzlich alle Messgeräte verrückt spielen. Das Team muss durch eine der Türen hindurch, um die Vermisste zu finden. Durch welche Tür hängt aber von der Entscheidung des Lesers ab!

Bei „Doors“ handelt es sich um drei Romane, die mit der gleichen Handlung beginnen, aber je nach Entscheidung des Lesers unterschiedlich verlaufen und enden.
In der gedruckten Ausgabe jeder der drei „Doors“ Varianten ist die Einführungsgeschichte enthalten.


Cover
Das Cover zeigt vor tiefschwarzem Hintergrund den winzigen Ausschnitt einer blauen Tür und des zugehörigen Schlüssellochs. Alles ist von Spinnweben bedeckt, eine kleine schwarze Spinne ist auch zu sehen. Das Bild wirkt sehr echt, beinahe wie eine Fotografie, ein Eindruck, der von dem geprägten Papier noch verstärkt wird. Beim Betrachten habe ich das Bedürfnis in das Schlüsselloch zu spitzeln, das matte Schwarz wirkt einfach einladend und vermittelt den Eindruck als läge etwas darin verborgen. Darunter fügt sich der Titel ein, in dem geschickt die Markierung der ausgewählten Tür (ein Fragezeichen) versteckt ist. Ein wirklich schönes Cover in düsteren, aber intensiven Farben, das einladend und angenehm gruselig zugleich ist.

Schreibstil
In diesem relativ kurzen Roman lernt der Leser gleich zu Beginn etwa 10 Figuren auf einmal kennen. Diese sind präzise beschrieben und zunächst gerade detailliert genug, um sie unterscheiden zu können. Im Lauf des Romans werden Informationen stückchenweise ergänzt, so dass man ein gutes Gesamtbild aller Personen erhält.
Um das Gedächtnis ein wenig zu unterstützen findet man im Buch auch knappe Steckbriefe der Hauptfiguren.
Der Autor erzählt aus verschiedenen Perspektiven in der dritten Person. Dabei ist immer ersichtlich, wessen Sichtweise gerade geschildert wird, auch wenn es sich nur um einen kurzen Absatz handelt.
Der Schreibstil ist klar und flüssig, meinem Empfinden nach geradezu unauffällig, da ich beim Lesen jederzeit von der Erzählung gefesselt war, ohne bewusst oder unbewusst auf Stil und Formulierungen zu achten. Der Roman liest sich schnell und ist durchgehend spannend.
Die Schauplätze sind vielfältig, teils geheimnisvoll und ein wenig unheimlich. Die äußerliche Beschreibung ist stets deutlich und somit vorstellbar. Auch werden Hintergrundinformationen in kleinen Portionen geliefert, die das Verständnis der Handlung erleichtern, dabei aber nicht durch Abschweifungen den Lesefluss gefährden.

Meinung
Ich gehöre wohl zu den 0,00001% aller Fantasy-Leser, die bisher noch kein Fan von Markus Heitz waren. In zwei Romane des beliebten Autors habe ich bisher meine Nase gesteckt, einer hat mir gefallen, der andere war nicht mein Fall. Unentschieden. Nach „Doors“ schießt mein Daumen nun ganz klar in die Höhe! Das war ausgezeichnete Unterhaltung!
Ich bin nicht die konzentrierteste Leseratte, und dass ich mit so vielen Figuren auf einem Haufen nicht die Orientierung verloren habe schreibe ich der geschickten und präzisen Beschreibung der Personen zu. Obwohl man alle auf einmal kennen lernt (und ich Namen und Personenbeschreibungen für gewöhnlich innerhalb von 0,3 Sekunden vergesse), konnte ich mir hier alle problemlos merken. Dabei wirken die Figuren gar nicht so stereotyp wie man nach einem anfänglichen Blick auf die (sehr hilfreichen) Steckbriefe annehmen mag. Alle haben Besonderheiten, Geheimnisse oder Hintergründe, die jeden Einzelnen authentisch wirken lassen.
Ich habe den Roman geradezu verschlungen. Er ist durchweg spannend und ich wollte immer wissen wie es jetzt weitergeht. Dabei passieren schon einige Dinge, die ich so nicht erwartet hätte, aber alles bleibt für mich glaubwürdig. Dass der Roman nicht vorhersehbar ist gefällt mir besonders. Ein bisschen mehr Gruselatmosphäre hätte ich mir gewünscht, vor allem nach dem starken Intro, aber ich könnte mir vorstellen, dass einer der anderen beiden Doors-Romane mit so etwas aufwarten kann. Die werde ich natürlich auf jeden Fall noch lesen, am besten jetzt gleich! :)
Fast hätte ich es vergessen: Romane in denen man als Leser Entscheidungen treffen kann, habe ich schon ein paar gesehen. Oft kommen dabei willkürliche Entscheidungen heraus, einige Male war es mir schlicht egal wie es weiter geht. In „Doors“ hat man jedoch eine echte Entscheidungsgrundlage, da sich verschiedene Personen für verschiedene Wege aussprechen und dabei auch noch gute Argumente vorbringen. Das hat mir sehr gefallen!

Kommentieren0
1
Teilen
cvcoconuts avatar

Rezension zu "DOORS - Der Beginn" von Markus Heitz

ein guter Start
cvcoconutvor 2 Tagen

Der Beginn zu einer neuen Reihe. Ich mag Markus Heitz und die Aufmachung hatte mich schon gereizt.

Das Hörbuch ist in zweierlei aufgebaut, einmal der Sprecher, der durch die Geschichte leitet und dann wie eine Art Hörspiel, wo man mitten drin ist. Gerade dadurch hat es mir richtig gut gefallen, weil man wirklich das Gefühl hatte, man ist dabei. Man hört die Angst in der Stimme, die Panik, die Aufregung.

Es war ja nur die Vorgeschichte und nun muss man selber entscheiden, wie es weiter geht. Ich weiß für mich aber schon, dass ich alle hören möchte, weil es einfach nur fesselt.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
nico_kleins avatar

Ein unheimlicher Wald, eine legendäre Kriegerin und ein dunkles Geheimnis - der neue Fantasy-Bestseller von Markus Heitz! 

Der Wald in Yarkin breitet sich unaufhörlich aus. Niemand weiß warum. Auch die Kriegerin Danèstra sieht keinen Ausweg. Doch dann trifft sie auf Kalenia, die ihr eine rätselhafte Geschichte von einer versteckten Siedlung, einem grausamen Überfall und einer geheimnisvollen Verschwörung erzählt. Danèstra muss sich entscheiden. Kann sie Kalenia trauen? Und welche Gestalt hat das Böse wirklich?

Markus Heitz liefert mit "Die Klinge des Schicksals" gewohnt spannende Dark-Fantasy-Unterhaltung. Bewirb dich jetzt für die Buchverlosung und tauche mit Danèstra in die Tiefen des Waldes von Yarkin ein.

Mehr zum Buch
Seit vor 150 Jahren der Wald in Yarkin begonnen hat, sich unaufhaltsam auszubreiten, sind die Menschen immer weniger geworden. Die letzten Überlebenden wurden auf eine Halbinsel zurückgedrängt. Immer wieder hat man Expeditionen ausgesandt, um ein Mittel gegen das Vordringen der Bäume zu finden – keine kehrte zurück. Bis die legendäre Kriegerin Danèstra auf Kalenia trifft, die eine schier unglaubliche Geschichte erzählt: von einer Siedlung im Wald und einem grausamen Überfall, der das wahre Böse offenbart habe; und von einer Verschwörung unter den Menschen, die nur sie, Kalenia, aufdecken könne. Sie bittet die Kriegerin um Hilfe. Doch kann Danèstra ihr wirklich trauen?

Mehr zum Autor
Markus Heitz wird am 10. Oktober 1971 in Homburg geboren und ist deutscher Journalist, Fantasy-, Horror- und Science-Fiction-Autor. Sein Abitur macht Markus Heitz an der katholischen Privatschule Johanneum in Homburg, welches er 1991 abschließt. Nach seinem Grundwehrdienst in Bexbach, studiert er Germanistik und Geschichte auf Lehramt. Dieses beendet er 2000 und arbeitet seit dem als freier Journalist bei der Saarbrücker Zeitung. 2003 erhält er für seinen Debüt-Roman „Die Dunkle Zeit 1 – Schatten über Ulldart“ den Deutschen Phantastik-Preis. Die Romansaga „Die Dunkle Zeit“ handelt von dem jungen Prinzen Lodrik, der in die Provinz von Ulldart entsandt wird, um als Statthalter zu arbeiten. Was er nicht weiß, zudem Zeitpunkt als er die Region erreicht, herrscht allgemeine Unruhe: Ein angesehener Mönch hat auf seinem Sterbebett prophezeit, dass Ulldart von Leid und Zerstörung heimgesucht wird. Es liegt nun an Lodrik, in welche Richtung sich Ulldart weiterentwickeln wird. Seit dem Durchbruch mit dem Roman „Die Zwerge“ lebt Markus Heitz in Zweibrücken als freier Autor. Er ist überdies Mitbesitzer einer Studentenkneipe und eines Irish Pubs.

Wir verlosen in dieser Buchverlosung 15 Exemplare von "Die Klinge des Schicksals". 

Was ihr dafür tun müsst? Bewerbt euch bis einschließlich 04.03.2018 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und beantwortet folgende Frage:   

Was war euer unheimlichstes Erlebnis im Wald? 

Ich bin schon sehr gespannt auf eure Antworten und wünsche euch ganz viel Glück! 

Bitte beachte vor deiner Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen!
nico_kleins avatar
Letzter Beitrag von  nico_kleinvor 4 Monaten
Das ist ein Test!
Zur Buchverlosung
Esme--s avatar
Hallöchen :o)

Mein Blog feiert(e) am 30.05.2016 sein einjähriges Bestehen. Aus diesem Anlass möchte ich das vom Autor signierte Buch "Aera" verlosen.

Schaut doch mal vorbei: http://der-duft-von-buechern-und-kaffee.blogspot.de/2016/05/gewinnspiel-es-gibt-was-zu-feiern.html

Hinweis: Das Gewinnspiel findet auf meinem Blog statt. Es können also nur die Teilnehmer bei der Auslosung berücksichtigt werden, die einen Kommentar auf "Der Duft von Büchern und Kaffee" hinterlassen.

Ich wünsche euch viel Glück :o)

Ganz liebe Grüße
Tanja :o)
Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

Markus Heitz wurde am 10. Oktober 1971 in Homburg (Deutschland) geboren.

Markus Heitz im Netz:

Community-Statistik

in 4,794 Bibliotheken

auf 1,448 Wunschlisten

von 346 Lesern aktuell gelesen

von 425 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks