Markus Heitz Blutportale (DAISY Edition)

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(8)
(3)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Blutportale (DAISY Edition)“ von Markus Heitz

»Das ist eine DAISY-Ausgabe, ein Hörbuch in einem speziellen MP3-Format. Verpackt ist es in einer Amaray/DVD-Box mit Punktschriftaufkleber für Blinde und Sehbehinderte Hörer. Das Hörbuch gibt es darüber hinaus inhaltsgleich auch in einer Audio-CD-Ausgabe.« Saskia führt eigentlich ein ganz normales Leben. Das ändert sich, als sie bei einem Fechtturnier gegen den geheimnisvollen Levantin antritt. Mit seinem Degen fügt er ihr einige tiefe Schnitte zu, die sich schon nach kurzer Zeit von selbst schließen. Saskia ahnt nicht, dass ihr Gegner ein Dämon ist, der seit Jahrhunderten nach ihr sucht - denn tief in ihr schlummert eine Gabe, die nun von Levantin ge-weckt wurde. Er will, dass Saskia für ihn die Blutportale öffnet, durch die er endlich in seine Heimat zurückkehren kann. Doch nie-mand hat Saskia auf ihr dunkles Talent vorbereitet. Und so stößt sie unbeabsichtigt Türen auf, die nie geöffnet werden sollten ..DAISY steht für Digital Accessible Information System und ist der Name eines weltweiten Standards für Multimedia-Dokumente. Die DAISY-Hörbücher des Argon-Verlages verbinden Hörbücher im MP3-Format mit Textelementen des Booklets. Ein DAISY-Hörbuch besitzt weitreichende Navigationsmöglichkeiten: Der Benutzer kann etwa von Kapitel zu Kapitel oder von Satz zu Satz springen. Dabei kann die Sprechgeschwindigkeit reguliert werden, der Benutzer kann zudem beliebig viele Lesezeichen platzieren. DAISY-Hörbücher können entweder mit einem speziellen Abspielgerät oder über den Computer genutzt werden: Die Software DAISY-Leser ist eine Freeware und auf dieser CD enthalten. Die meisten handelsüblichen MP3-Player spielen DAISY-Hörbücher ebenfalls ab, allerdings ohne DAISY-Funktionalität.

Nicht immer logisch und stimmig, aber unsagbar unterhaltsam. Ich finde besonders Justine einfach klasse!

— MissStrawberry
MissStrawberry

2,5 Sterne - routinierter Thriller mit ein wenig Horror, gut zu hören, aber nicht so herausragend.

— walli007
walli007

Stöbern in Krimi & Thriller

Death Call - Er bringt den Tod

wieder der Hammer

harlekin1109

Todesreigen

Vervloekt! – Wie gut kann ein Thriller überhaupt sein? Unbedingt lesen!

ErbsenundKarotten

Des Menschen Wolf

Dieses Buch ist unglaublich! Große Leseempfehlung!

Cleo15

Böse Seelen

Einer der besten Fälle von Kate Burkholder

Mira20

Murder Park

Spannung bis zum überraschenden Ende

tardy

Targa - Der Moment, bevor du stirbst

Bis auf den "Showdown" extrem gut!

tootsy3000

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nicht immer logisch, aber super unterhaltsam!

    Blutportale (DAISY Edition)
    MissStrawberry

    MissStrawberry

    30. October 2015 um 12:41

    Will, ein Florist, der für einen geheimnisvollen „Sir“ Hausverwalter dessen prächtiger Villa ist, veranstaltet dort eine Party. Auch Saskia, eine Köchin, die in der Freizeit gerne den Degen schwingt, ist auf dieser Veranstaltung. Niemand hätte ahnen können, dass dunkle Mächte einen Weg suchen, die Blutportale zu öffnen – und dazu brauchen sie Saskia! Nur sie und Will überleben das, was auf der Party geschieht und sie versuchen gemeinsam, die Welt zu retten. So nach und nach kommen sie hinter die unfassbaren Dinge, die um sie herum seit langem geschehen. Saskia erkennt, dass sie schon seit Urzeiten mit all dem verbunden ist, bis viele Generationen vor ihr. Ihre Fechtleidenschaft hat maßgeblich damit zu tun – und ein Kampf mit Levantin, bei dem sie schwer verletzt wird, verleiht ihr eine Gabe, die sie erst einzusetzen lernen muss. Dabei hilft ihr tatsächlich die Werwölfin Justine, die Saskia sozusagen versehentlich aus der Hölle geholt hat. Diese ist Französin und stocksauer, weil ihr Saskia damit auch ein paar Fähigkeiten genommen hat. Dennoch machen die drei sich auf, die Welt zu retten … Dieses (Hör-)Buch trieft vor Blut, das muss man schon sagen! Aber dennoch konnte ich an sehr vielen Stellen auch herzhaft lachen – Heitz versteht es, einen genialen, wenn auch sehr makabren Humor zwischen all den Monstern und Dämonen zu verarbeiten. Seine Charaktere sind wunderbar – einige ganz normal, andere total unsympathisch, die nächsten wieder sehr sympathisch und dann gibt es noch aberwitzige, skurrile und dadurch total witzige Figuren. So richtig ernst kann ich „Blutportale“ nicht nehmen, dennoch finde ich es äußerst gelungen und mit so vielen kleinen Besonderheiten gespickt, dass es sehr gern die fünf Sterne bekommt. Da es mein erster Heitz war, habe ich keine Ahnung, wie und was seiner bisherigen Werke hier auch angeschnitten wird. Es ist mir aber auch völlig egal. Die Vorwarnung, dass Heitz nicht immer logisch ist und auch mal löcherige Erklärungen auftischt, hat mir geholfen, Dinge einfach so hinzunehmen, auch wenn ich nicht ganz damit einverstanden war. Als Unterstützung beim Renovieren war dieses Hörbuch schlicht genial, aber ob ich das Buch gelesen hätte, weiß ich nicht so wirklich. Das macht aber nichts, denn ich rezensiere hier ja auch das Hörbuch. Die Wechsel zwischen Orten und Zeiten sind interessant und für mich auch witzig (vermutlich ist es aber so gar nicht gedacht, sorry). Manchmal verwirrend, aber meist doch einfach wichtig, um die Story zusammenzuhalten und gewissen Ereignissen einen Sinn zu geben – oder um die Kurve zu bekommen! Man muss sich auf die Story einlassen, indem man sich einfach fallenlässt und zuhört (oder eben einfach liest). Zu viel auf Logik darf man nicht achten, damit verdirbt man sich den Genuss. Aber man sollte darauf achten, wie herrlich einzigartig jeder der Protagonisten gearbeitet ist – ich hatte jedenfalls viel Spaß daran! Fazit – ich hatte Freude am (Hör-)Buch und bereue keine Minute davon. Die fünf Sterne gebe ich, wie bereits erwähnt, sehr gerne!

    Mehr
  • Rezension zu "Blutportale" von Markus Heitz

    Blutportale (DAISY Edition)
    AllesSchwarz

    AllesSchwarz

    21. October 2010 um 23:45

    Ich stelle leider immer wieder fest, dass Markus Heitz so gar kein Autor für mich ist! Die Blutportale hatte ich vor längerem mal gelesen, aber so richtig warm geworden bin ich damit nicht. Zu blutrünstig und teilweise konnte ich dem ganzen nicht so wirklich folgen. Nun ja, als ich sah, dass Simon Jäger das HB liest, wollte ich dem ganzen nochmal eine Chance geben, da ich Simon für den besten halte (zumindest für mich persönlich)! Ich mag diese unaufdringliche aber doch sehr intensive Art wie er liest, und ich liebe diese vielen Dialekte, die er liest, als wäre es jeweils sein eigener! Und nachdem ich ihn auf der Buchmesse bei 2 Prima-Vista-Lesungen gehört und gesehen habe, sehe ich ihn immer beim lesen vor mir, da er ja auch eine ausgeprägte Mimik hat Simon Jäger hat wieder fantastisch gelesen, egal ob auf Hochdeutsch, mit französichem, amerikanischen, englischen oder russischen Akzent, alles wirkt authentisch und jede Figur ist sofort durch leichte Stimmveränderung zu identifizieren. Faszinierend ist, wenn er innerhalb eines Dialoges von einem Akzent zum anderen springt, mit einer Leichtigkeit, die Hochachtung verdient. Leider kann ich demHörbuch als solches nicht mehr abgewinnen als in der gedruckten Form, da manche Sachen einfach unverständlich waren. Ich musste mehr als einmal zurückspulen, weil ich mal wieder ein bisschen den Faden verlor...aber vllt habe ich mich auch zusehr auf den Sprecher konzentriert :o) Mein Fazit ist: Markus Heitz ist einfach nicht mein Autor und ich werde in Zukunft die Finger von seinen Büchern lassen. Daher für das HB als solches nur 3 Sterne und für die wunderbare Leseleistung von Simon Jäger gibt es einen Stern extra :) Er ist einfach grandios!!

    Mehr
  • Rezension zu "Blutportale (DAISY Edition)" von Markus Heitz

    Blutportale (DAISY Edition)
    Solifera

    Solifera

    05. May 2010 um 16:03

    Die Köchin und leidenschaftliche Fechterin Saskia Lange und der Florist Will Guhl führen ein bisher ganz normales Leben, bis sich ihre Wege auf einer Party die Will ausrichtet kreuzen. Dort taucht auch der geheimnisvolle Levantin bzw. auch "Le Maitre" auf, der Saskia bei einem Fechtduell "gezeichnet" hat. Alle vorher einzeln verlaufenden Handlungsstränge fügen sie zu einem Ganzen. Es tauchen auch mehrere Geheimgesellschaften auf, die miteinander konkurrieren. Und eine französische Werwölfin, die sich Saskia und Will anschließt. Levantin will das Blutportal öffnen, um wieder in seine heimatliche Dimension zu gelangen und nur Saskia, die er gezeichnet hat, kann ihm das ermöglichen. Und ein paar alte Artefakte natürlich! Ein mega-spannende Verfolgungs- und Hetzjagd durch Gegenwart, Vergangenheit und mehrere Kontinente beginnt und lässt den Leser (bzw. hier Hörer) nicht zu Atem kommen. *** Der Sprecher Simon Jäger ist perfekt für dieses Buch geeignet. Er schafft es, einzig und allein durch seine Stimme Spannung zu erzeugen. Zudem kann man durchaus sagen, dass es sich hierbei um ein Ein-Mann-Hörspiel handelt. Mann kann alle Figuren perfekt auseinander halten. Er setzt Akzente ein, wo sie passend sind (französisch sprechende Werwölfin, den britischen Akzent beim "Sir") und auch sonst hält der den Leser durch seine Sprechweise gefesselt! Daumen hoch! *** Das Hörbuch empfand ich mit ca. 10 Stunden als relativ lange, aber dennoch hab ich gern zugehört, es wurde nie langweilig. Das Ende hätte ich so, wie es war, nicht erwartet und es bietet Potential für eine Fortsetzung. Die vielen Geheimgesellschaften, die im Buch vorkamen waren mir persönlich ein bisschen viel, aber gut, jedem das seine!

    Mehr