DOORS ! - Blutfeld

von Markus Heitz 
4,1 Sterne bei8 Bewertungen
DOORS ! - Blutfeld
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (7):
Insa_Talina_Prueferts avatar

Sehr gut ,obwohl es mich nicht mehr so mitgerissen hat , wie die erste Tür

Kritisch (1):
Seitenwanderins avatar

Trotz des viermal so großen Umfangs wie dem des Prequels ist auch bei Blutfeld nur so durch die Geschichte gerast worden.

Alle 8 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "DOORS ! - Blutfeld"

Ein neues, actiongeladenes Mystery-Abenteuer von SPIEGEL-Bestseller-Autor Markus Heitz

"DOORS" ist ein neues Buchkonzept von SPIEGEL-Bestseller-Autor Markus Heitz. In der kostenlosen Pilotfolge "DOORS - Der Beginn" kannst du die ersten 80 Seiten von "DOORS ! - Blutfeld", "DOORS ? - Kolonie" und "DOORS X - Dämmerung" kostenlos lesen.
Am Ende der Pilotfolge wirst du gemeinsam mit den Helden vor die Wahl gestellt: drei Türen, drei Bücher - durch welche Tür werdet ihr treten?
Greife zu dem DOORS-Band deiner Wahl und erfahre, was hinter den Symbolen steckt.

3 Bücher, 3 Welten, 3 Türen – welche wirst du öffnen? Hinter diesen Türen lauert vieles. Auch das Abenteuer.

Du hast dich für "DOORS ! - Blutfeld" entschieden? Dann beginnt dein Abenteuer hier.

Im Höhlenlabyrinth unter der Villa der van Dams lauert ein uraltes Geheimnis – hinter mysteriösen Türen, versehen mit rätselhaften Symbolen.
Als Ex-Soldat Viktor und sein Geo-Expertenteam auf der Suche nach der vermissten Anna-Lena van Dam eine Tür öffnen, führt diese die Gruppe ins frühe Mittelalter des 9. Jahrhunderts.
Doch anders, als sie es aus den Geschichtsbüchern kennen, wird die Macht nicht nur von Männern ausgeübt. Während mächtige Kaiserinnen sich bekriegen, planen männliche Verschwörer das Ende des Matriarchats. Viktor und sein Team suchen nach Anna-Lena und sind mittendrin, als Europa auf eine gigantische Schlacht zusteuert …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783426523896
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:320 Seiten
Verlag:Knaur Taschenbuch
Erscheinungsdatum:01.10.2018
Das aktuelle Hörbuch ist am 01.10.2018 bei Audible Studios erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,1 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne3
  • 4 Sterne4
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Seitenwanderins avatar
    Seitenwanderinvor 4 Tagen
    Kurzmeinung: Trotz des viermal so großen Umfangs wie dem des Prequels ist auch bei Blutfeld nur so durch die Geschichte gerast worden.
    Wenn ich nicht so neugierig wäre, würde ich auch nicht weiter lesen.

    Ich bin im Allgemeinen ein großer Fan von Mittelaltergeschichten, weil mich das besondere Flair immer sehr reizt. Davon war hier leider nicht viel zu merken. Vom Setting war außer ein bisschen Umgebungsbeschreibung kaum die Rede, da wurde meiner Meinung nach wahnsinnig viel Potenzial verschenkt.

    Trotz des viermal so großen Umfangs wie dem des Prequels ist auch bei Blutfeld nur so durch die Geschichte gerast worden. Die Ereignisse werden nur so rausgeballert, einige Figuren scheiden ohne richtigen Grund aus und Hürden auf dem Weg werden ohne Probleme überwunden. Die Geschichte finde ich sehr unauthentisch und unglaubwürdig.


    Wenn ich nicht so neugierig wäre, würde ich auch nicht weiter lesen.

    Weil ich die Idee der Staffel nach wie vor gut finde, gibt es trotzdem noch: 2 von 5 Sternen

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Fuchsiahs avatar
    Fuchsiahvor 11 Tagen
    Kurzmeinung: Und wenn ich dachte: Diese Wendung kann nicht schlimmer sein als die Erste, habe ich mich gründlich geirrt.
    Das Mittelalter ein Mal anders

    Zunächst erfolgte die Ankunft im Flughaven, wo der Leser die ganze Truppe kennenlernt und ziemlich schnell merkt wie unterschiedlich die Charaktere sind. Besonders gut hat mit Dana Renski gefallen, die direkt am Anfang zeigt wie der Hase hoppelt. Eine ziemlich starke und vor allem selbstbewusste Persönlichkeit, die, so Heitz, auch nett sein kann (guuut, das habe ich jetzt noch nicht gesehen). Ich finde ihre Art so herrlich erfrischend. Dann gibt es da noch Spanger, der sich unbedingt beweisen möchte, ein wenig zu viel mit sich herumträgt und bei dem ich das Bedürfnis hatte, ihn in den Arm zu nehmen. Dann haben wir da noch Friedemann, ein, nun, interessanter Zeitgenosse und angeblich Höhlenforscher (an dieser Stelle lasse ich das Ganze ein Mal so stehen, diese Stelle ist in meinem Buch wirklich… krass). Bei ihm war ich von Anfang an skeptisch, er wirkte irgendwie nicht aufrichtig auf mich. Gut, davon abgesehen, dass das ganze Team bezahlt wurde und jeder wohl irgendwie nur an seiner eigenen Haut und eigenen Interessen interessiert war. Trotzdem hatte ich ein komisches Gefühl bei ihm. Dann haben wir noch Coco Fendi. Das Medium und wohl die in der Truppe, mit den schwächsten Nerven, die mich wirklich das eine oder andere Mal zum Grinsen gebracht hat, mich aber auch immer wieder staunen ließ. Lasst euch von dieser Fassade nicht täuschen. Theobald und Troneg, Letzterer war mir aufgrund seiner Art einfach super smypathisch und Ersteren kann ich leider immer noch nicht wirklich einschätzen, weil er mehr oder weniger am Rande immer mal wieder erwähnt wird, vielleicht erhält er noch ein Mal eine wichtigere Rolle?

    Nachdem ich diese bunt gemischte Truppe kennengelernt habe, war ich ir sicher, das würde eine ziemlich gute Geschichte werden. Die unterschiedlichsten Charaktere auf einem so engen Raum zusammengefercht und dann in einer Zeit, die nicht die unsere ist? Was hat es wohl damit allgemein auf sich?

    Und ich wurde definitiv nicht enttäuscht. Die Sichtweisen springen zwischen Realität und dem Mittelalter hin und her, denn Herr van Dam, dessen Tochter verschwunden ist, überwacht von außerhalb die Truppe und möchte alles genau wissen. Als dann die Verbindung abreißt, ist er, als auch die Truppe, auf sich allein gestellt. Eigentlich dachte ich, dass alle Figuren in der Realität wichtig seien, doch da sollte ich mich wohl geirrt haben. Es geschehen wirklich unerwartete Dinge, die Sichtweise wechselt, keine paar Minuten später sind viele Menschen tot und ich saß vor diesem Buch und dachte nur: OKAY, ich habe diese Figuren alle irgendwie als charmant und wichtig empfunden, der Autor wohl nicht – zack. Alle tot.

    Ich machte an dieser Stelle ein Kreuz hinter meine Erwartung: Blut, Mord, Bluuuuuuut.

    Außerdem tauchen wir in der realen Welt immer tiefer in Machenschaften und Intrigen ein, die ich nicht habe kommen sehen. Außerdem erfährt der Leser erste Details über die Türen und wodurch sie überhaupt entstanden sind, während die Truppe auf der anderen Seite immer noch im Dunkeln tappt. Genau diese Sichtwechsel sorgten dafür, dass es wirklich niemals langweilig wurde und ich immer das Gefühl hatte, auf der Hut sein zu müssen. Denn gerade nachdem… Dinge… in der realen Welt geschehen sind, die ich niemals, also wirklich niemals für möglich gehalten habe – hallo, ich fand die Figuren wirklich wichtig…- musste ich echt auf alles gefasst sein. Ich wusste zu diesem Zeitpunkt wirklich nicht mehr, wem ich noch trauen konnte und ehrlich? Das war absolut grandios. Jeder aus der Gruppe könnte eigentlich der Böse sein, oder wollten sie doch irgendwie alle das Gleiche? Würden sie sich einander helfen in einer Zeit, in der die Frauen regierten?

    Ich muss ja auch sagen, dass ich von dieser mittelalterlichen Vorstellung absolut fasziniert war. Übrigens: Blut, Mord, Bluuuuut. Ich wollte es nur einwerfen. Auch in dieser Welt super wichtig. Für mich war gerade das World Buiulding trotz der 300 Seiten so unfassbar detailliert, dass ich wirklich das Gefühl hatte, selber die Welt immer mehr zu entdecken. Ich wurde ein Teil der Truppe, versteckte mich, ging zum Angriff über und übelegte, wie wir das Ganze unbeschadet überstehen konnten.
    Denn wenn Heitz eines beherrscht, dann, dass man niemals sicher sein kann, auf dem richtigen Weg zu sein. DIese Ungewissheit mit der Eventualität, dass alles möglich ist, machte das Ganze für mich zu einer brisanten Mischung.

    Zum Abschluss noch eines. Heitz beherrscht es wirklich, die Tode so nüchtern und ohne Emotionen zu beschreiben, dass ich absolut geflashed davor saß. Mich hätte so etwas mitgenommen und genau das zeigt, wozu alle Figuren in diesem Buch, egal ob reale Welt oder Mittelalter, wirklich fähig sind. Ich bin sprachlos, beigeistert, aber sprachlos.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    -nicole-s avatar
    -nicole-vor 11 Tagen
    Kurzmeinung: Hinter dem "!" verbirgt sich ein packender Mystery-Thriller, der viele Abenteuer und ein überraschendes Ende bereithält. Sehr lesenswert!
    Ein packender Mystery-Thriller mit spannendem Verlauf

    Band ! – Blutfeld

    Im Höhlenlabyrinth unter der Villa der van Dams lauert ein uraltes Geheimnis – hinter mysteriösen Türen, versehen mit rätselhaften Symbolen. Auf der Suche nach der vermissten Anna-Lena van Dam öffnet das Geo-Expertenteam, das die junge Frau suchen soll, eine mit einem „!“ gekennzeichnete Tür – und gelangt unversehens ins frühe Mittelalter den 9. Jahrhunderts. Doch den Teammitgliedern wird schnell vor Augen geführt, dass die Welt, die sie aus Geschichtsbüchern kennen, so nie existiert hat… (Quelle: Klappentext)

    Auf dieses besondere Buchprojekt von Markus Heitz war ich schon im Vorfeld sehr gespannt. Starten tut jedes der drei DOORS-Romane mit einem 80-seitigen Intro, das zwar schon vorab kostenlos als eBook verfügbar war, aber natürlich auch in jedem der drei Bücher vorne zu finden ist. Denn der Beginn ist immer gleich – erst als sich das Expertenteam für eine bestimmte Tür entscheidet, nehmen die unterschiedlichen Geschehnisse ihren Lauf. Als Viktor und seine Gefährten durch die Tür mit dem aufgemalten „!“ schreiten, landen sie im frühen Mittelalter – im Jahr 841. Jedoch ist dort einiges anders, als sie aus der Historie kennen: Hier wird neben den Männern die Herrschaft auch von den Frauen ausgeübt – zwei Kaiserinnen stehen sich unmittelbar in einer Schlacht gegenüber, die ein gigantischen Ausmaß haben wird. Zudem gibt es Intrigen und Verschwörungen. Und mittendrin suchen Viktor, Dana und die anderen nach der vermissten Anna-Lena. Können sie womöglich Schlimmeres verhindern?

    „Ein Meer aus Fahnen, Wimpeln, Bannern und Flaggen wellte und wogte über den Gegnern im lauen Frühsommerwind, was wunderschön, poetisch, und beeindruckend wirkte. Fußsoldaten, Bogenschützen, leichte und schwere Kavallerie. Hundertfünfzigtausend Feinde. Jeder von ihnen wollte sie tot sehen. Mit Schwertern, Lanzen, Pfeilen trachteten sie ihr nach dem Leben.“
    – Seite 264

    Nach dem Buch „Kolonie“ ist „Blutfeld“ für mich der zweite Roman aus der DOORS-Reihe. Wie schon bekannt, erwartet die Figuren ein völlig anderes Abenteuer – auch die persönlichen Schicksale gehen einen neuen Weg. Der Blickwinkel wechselt regelmäßig zwischen den Geschehnissen im frühen Mittelalter und den Vorgängen in der Gegenwart ab. Gerade der stetige Wechsel zwischen mittelalterlich und modern finde ich sehr gelungen - die jeweilige Atmosphäre ist von Beginn der Kapitel sofort da und gut umgesetzt. In der Gegenwart werden einige der Rätsel aus dem Intro gelöst und etwas Licht ins Dunkel gebracht – zudem taucht ein mysteriöser Fremder auf, den geheimnisvolles umgibt. Beide Zeiten sind unheimlich spannend zu verfolgen und steuern auf ein Ende zu, das einige Überraschungen bereithält. Es bleibt in jedem Fall spannend. Auch über die geheimnisvollen Portale und deren Funktionsweise erfährt man einiges – deren Geschichte reicht weit…

    „Bevor er einen Schritt durch das Kraftfeld machte, hob er einen Gebeinrest auf und verkeilte die Art-déco-Tür, damit sie nicht zufiel. Sie brauchten eine Passage zurück … in ihre Zeit? In ihre Realität? Viktor ahnte, dass dies kein gewöhnlicher Durchgang war und er sich auf alles gefasst machen musste.“ – Seite 91


    Mein Fazit. „Blutfeld“ ist mein zweites Buch aus der DOORS-Reihe und hat mir etwas besser gefallen als „Kolonie“. Die Tür mit dem „!“ führt das Team in das frühe Mittelalter, in dem ein Abenteuer das nächste jagt. Zudem erfährt man Neues aus dem DOORS-Universum, das mit ihren Türen ungeahnte Ausmaße umfasst. Der Schreibstil ist klar und gibt die Schauplätze mit der jeweiligen Atmosphäre sehr gut wieder. Ein spannender Mystery-Thriller – sehr lesenswert!

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    Rajets avatar
    Rajetvor 16 Tagen
    Kurzmeinung: Nach dem 84 Seitigen Schmankerl als ebook habe ich natürlich einen wirklichen Knaller erwartet!
    Die 1.Tür wurde geöffnet und wir sind im ......

    3 Bücher, 3 Welten, 3 Türen – welche wirst du öffnen? Hinter diesen Türen lauert vieles. Auch das Abenteuer.

    Der Schreibstil ist interessant und flüssig.

    Das Cover mit der Tür und dem Schloss ist schön gestaltet. Sehr Edel wirkt auch die Prägung. Passt gut zum Roman und seinem Inhalt.

    Fazit:
    Nach dem 84 Seitigen Schmankerl als ebook habe ich natürlich einen wirklichen Knaller erwartet.
    Und wurde leider etwas enttäuscht vor allen Dingen da ich schon besseres vom Autor gelesen habe. Spannung war nur teilweise gegeben! Aber die Idee mit den Türen, den Schlössern und den Welten ist schon interessant. Ich bin jetzt einfach auf die 2.Tür Doors X gespannt, allerdings den eher militärischen habe ich nicht gekauft, da so was nicht so ganz meines ist.

    Inhalt (Blutfeld):
    Im Höhlenlabyrinth unter der Villa der van Dams lauert ein uraltes Geheimnis – hinter mysteriösen Türen, versehen mit rätselhaften Symbolen.
    Als Ex-Soldat Viktor und sein Geo-Expertenteam auf der Suche nach der vermissten Anna-Lena van Dam eine Tür öffnen, führt diese die Gruppe ins frühe Mittelalter des 9. Jahrhunderts.
    Doch anders, als sie es aus den Geschichtsbüchern kennen, wird die Macht nicht nur von Männern ausgeübt. Während mächtige Kaiserinnen sich bekriegen, planen männliche Verschwörer das Ende des Matriarchats. Viktor und sein Team suchen nach Anna-Lena und sind mittendrin, als Europa auf eine gigantische Schlacht zusteuert …

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Insa_Talina_Prueferts avatar
    Insa_Talina_Pruefertvor 2 Tagen
    Kurzmeinung: Sehr gut ,obwohl es mich nicht mehr so mitgerissen hat , wie die erste Tür
    Kommentieren0
    Nora3112s avatar
    Nora3112vor 10 Tagen
    Kurzmeinung: Tolle Story und sehr spannend, aber ein wenig zu geschichtlich für meinen Geschmack.
    Kommentieren0
    LillianMcCarthys avatar
    LillianMcCarthyvor 13 Stunden
    MiniMixis avatar
    MiniMixivor 3 Tagen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Vorfreude! So freuen sich unsere Leser auf das Buch

    EulenCupcakes avatar
    EulenCupcakevor 25 Tagen
    Es klingt sooo cool
    Kommentieren

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks