Markus Heitz Feuerkriege

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 0 Rezensionen
(5)
(5)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Feuerkriege“ von Markus Heitz

Europa in den 1920er-Jahren, ein Zeitalter der Luftschiffe, politischer Verwicklungen und drohender Kriege. Doch etwas ist anders, als wir es kennen: Nicht die Menschen bestimmen über unser Schicksal – sondern Drachen. Seit Anbeginn der Zeit haben sie Hass und Intrigen zwischen den Völkern gesät, um ihre eigene Macht zu festigen. Aber nun schlagen die Menschen zurück – die Drachentöterin Silena beginnt gemeinsam mit ihren Verbündeten den verzweifelten Kampf gegen monströse Gegner, die der Menschheit in jeder Hinsicht überlegen sind … Dieser Band vereint die Bestseller »Die Mächte des Feuers« und »Drachenkaiser« von Markus Heitz!

Der zweite Band verliert etwas an Charme, aber trotzdem fantastische Erzählung auf hohem Niveau! Die historischen Anspielungen machen Spaß!

— Mono-chan
Mono-chan

Stöbern in Fantasy

Empire of Ink - Die Macht der Tinte

atemberaubend und voller Fantasie

Sanny

Das Erwachen des Feuers

Geniale Fantasy!

Buchgespenst

Der Namenlose

Einfach eine unbeschreiblich tolle Fortsetzung. Ich habe es sehr genossen, dieses Buch zu lesen *_*

Vivi300

Herbstprinzessin: Donnergrollen

Eine sehr interessante Einleitung, die hoffentlich vom zweiten Teil schön ergänzt wird.

Vivi300

Die Hexenholzkrone 1

Toll, dass die Saga weiter geht. Der erste Teil hält sich allerdings mit sehr vielen Wiederholungen auf. Da ist Luft nach oben.

sursulapitschi

Der Totengräbersohn 1

Geniale High Fantasy, die trotz ernst zu nehmender Story an Humor, Sarkasmus und Ironie nicht spart!

Gwynny

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannend - Mystisch - Fesselnd! *Oneiros - Rezension*

    Oneiros - Tödlicher Fluch
    Madlenchen

    Madlenchen

    [ Spannend - Mystisch - Fesselnd ] "Oneiros - Tödlicher Fluch" ist für mich ein weiterer Glücksgriff vom Autor Markus Heitz. Er baut geschickt von Anfang an Spannung auf und lässt diese bis zur letzten Seite nicht abreissen. Ich kann nicht behaupten, dass ich mich während dem Lesen auch nur einmal gelangweilt habe. Geschrieben ist das Buch aus der Sicht unserer 3 Hauptpersonen: Konstantin Korff, Herr Thielke und Frau von Windau. Konstantin ist Bestatter von Beruf. Seine Arbeit spielt in diesem Buch ebenfalls eine kurze und interessante Rolle, jedoch keine Wichtige. Er ist so ein toller Charakter, dass ich mich selbst ein bisschen in ihn verliebt habe. ;) Er ist witzig, verantwortungsbewusst, ehrlich und sehr charmant. Herr Thielke hingegen ist sehr mysteriös und unheimlich. Trotzdem gefiel auch er mir durch sein Verhalten und seine Ansichten sehr gut. Frau von Windau ist...tja...was soll ich sagen? Ihre Motive für die begangenen Taten sind sicherlich bis zu einem gewissen Punkt nachvollziehbar, dennoch sind sie menschenverachtend. Ich persönlich mochte sie nicht, da sie falsch und verlogen ist. Die Kapitel aus ihrer Sicht waren allerdings sehr spannend und interessant. Um was für einen Fluch es sich genau handelt werde ich nicht verraten. Die Idee dahinter fand ich absolut gelungen und grossartig. Für mich war es eine ganz neue Erfahrung so etwas in einem Buch zu lesen. :) Sehr gefallen hat mir auch die Gestaltung im Buch selber. Bei jedem neuen Kapitel war ein kleiner Totenkopf mit der Kapitelzahl abgebildet. Zusätzlich war darunter jeweils ein kurzes Gedicht notiert. Mir persönlich gefiel folgendes am Besten: "Ich fürchte nicht den Tod, der mich zu nehmen kümmt; Ich fürchte mehr den Tod, der mir die Meinen nimmt." ~ Friedrich von Logau, Sinngedicht ~ Der Schreibstil des Buches "Oneiros" hat mir auch sehr gut gefallen. Es liest sich sehr flüssig, unkompliziert und fesselnd. Abschliessend kann ich nur noch sagen: Eine klare Leseempfehlung von mir für Menschen, die auf etwas Mystik, viel Spannung und schöne Stunden der Unterhaltung aus sind...

    Mehr
    • 4