Markus Heitz Justifiers

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(4)
(2)
(1)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Justifiers“ von Markus Heitz

'Schützenswerte, bedrohte Rasse Mensch!
Ihr Planet wurde für das Obhut-Programm ausgesucht.' So lautet im Jahre 3042 der in der gesamten Galaxis gefürchtete erste Funkspruch der geheimnisvollen Rasse Collector.In dieser fernen Zukunft lebt die Menschheit verstreut über Tausende von Planeten gemeinsam mit zahlreichen außerirdischen Wesen. Riesige Konzerne regieren diese Welten und das All. Die Technik für das Reisen im Weltall aber entstammt einer vor Jahrtausenden verschwundenen Spezies und kann bisher von niemandem nachgebaut werden. So sind die Konzerne auf Ausgrabungen dieser außerirdischen Objekte auf der Erde und anderswo angewiesen.
In diesen chaotischen Zeiten voller rätselhafter Kulte, seltsamer Mischwesen und furchteinflößender Technologien erscheinen die Collectors und versprechen der Menschheit eine sichere und glorreiche Zukunft. (Quelle:'Fester Einband/14.01.2014')

Stöbern in Comic

Dreamin' Sun 1

Die Konstellationen der Personen, das Setting und weil es von Ichigo Takano ist, verspricht eine packende Geschichte!

Sirene

Die Stadt der Träumenden Bücher - Buchhaim

Eine wunderbare Umsetzung des Buches "Die Stadt der träumenden Bücher" - ein bildgewaltiges Abenteuer

kleeblatt2012

Das Tagebuch der Anne Frank

Ansprechende Adaption zum Graphic Diary, durch die starke Zusammenstreichung der Vorlage entstehen aber leider manchmal Lücken und Holperer.

Irve

Timeless - Retter der verlorenen Zeit

Die Bilder sind fantastisch, die Idee unglaublich, aber leider konnte ich mich mit dem Hauptcharakter gar nicht anfreunden.

Rikasbookshelf

Auweia!

Eine witzige Cartoonsammlung zum täglichen Schmunzeln. Einfach und genial!

DonnaVivi

Helden der östlichen Zhou-Zeit - Band 1

Ich habe viel gelernt!

Traubenbaer

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • FrageFreitag am 09.11.2012 - stellt Christoph Hardebusch Eure Fragen und gewinnt "Der Krieg der Trolle"

    Der Krieg der Trolle

    DieBuchkolumnistin

    Spürt ihr das Beben der Erde? Die Trolle sind zurück! Im Land zwischen den Bergen ist die Zeit des Friedens vorbei. Krieg liegt in der Luft, und dann taucht auch noch ein tödlich verwundeter Zwerg im südlichen Hochland von Wlachkis auf – Ereignisse, die wie ein dunkler Schatten auf dem Land liegen. Doch die eigentliche Gefahr nähert sich aus dem Dunkel in den Tiefen der Berge: blutrünstige Wesen, die Jagd auf Trolle machen und neue Zwietracht zwischen den Stämmen säen. Der Feind, der nun erwacht ist, bedroht alles Leben unter und über der Erde. Werden Trolle und Menschen sich zur letzten großen Schlacht vereinen können? (Leseprobe) Gerade ist beim Heyne Verlag der neue Fantasyroman und inzwischen vierte Trolle-Band "Der Krieg der Trolle" von Autor Christoph Hardebusch erschienen und schon steht er Euch bei unserem FrageFreitag Rede und Antwort! Er wird Euch am 09. November 2012 all Eure Fragen rund um den Fantasybereich und seine Arbeit als Autor beantworten. Wie immer verlosen wir unter allen Neugierigen 5x den aktuellen Roman! Christoph Hardebusch kommt 1974 in Lüdenscheid zur Welt. Im Anschluss an sein Abitur studiert er Anglistik und Medienwissenschaft in Marburg. Nach seinem Abschluss ist er anschließend als Texter bei einer Werbeagentur tätig, ehe ihn sein enormes Interesse an Fantasy und Geschichte zum Schreiben bringt. Seit dem großen Erfolg seiner Troll-Romane – »Die Trolle« wurden 2007 mit dem Deutschen Phantastik-Preis für das beste deutschsprachige Debüt ausgezeichnet - und der Sturmwelten-Saga ist er als freischaffender Autor tätig. Christoph Hardebusch lebt und arbeitet in Speyer. Weitere Trollbände: "Die Trolle" - "Die Schlacht der Trolle" - "Der Zorn der Trolle" Weitere Informationen zum Autor findet Ihr auf seiner Website Hardebusch.net Christoph über seinen Roman "Die Werwölfe":

    Mehr
    • 119
  • Rezension zu "Justifiers" von Markus Heitz

    Justifiers

    Aurora

    04. October 2011 um 01:39

    Zunächst einmal finde ich dieses Buchformat sehr unpraktisch. Nicht nur, dass es schwer in ein gewöhnliches Bücherregal passt, sondern auch beim Lesen ist es sehr unhandlich. Ich finde, dass eine DIN A5-Größe es auch getan hätte, zumal es dann auch wesentlich mehr Seiten umfassen würde als lediglich 48. Den Inhalt des ersten Teils fand ich ziemlich verwirrend, was sicherlich an den vielen Zeitsprüngen und neuen Personen lag, die immer wieder hinzukamen. Für mich wirkt der erste Band eher wie ein Prolog – vielleicht ist er das auch? Ich habe den Roman „Collecotor“ nicht gelesen, kann somit also keine Vergleiche ziehen. Abgesehen davon, dass ich mit Science Fiction im Allgemeinnicht wirklich etwas anfangen kann, fand ich die Zeichnungen nicht besonders schön. Gut fand ich allerdings, dass es alles farbige Seiten waren.

    Mehr
  • Rezension zu "Justifiers" von Markus Heitz

    Justifiers

    FTI_Crimson

    28. June 2011 um 21:23

    Teil eins der Comic Trilogie hat lust auf mehr gemacht sehr viel mehr. Werde mir jetzt den Roman von Markus Heitz „Collector“ zulegen und danach noch weiter in das Justifiers Universum eintauchen. Das Format ist am Anfang etwas abschreckend, groß und unhandlich, ich find es jedoch sehr gut, da mehr Platz für den Zeichner bleibt. Die Zeichnungen sind sehr gelungen und Detailverliebt. Man kann sich sofort in diese fiktive Welt hineinversetzten und mit den Charakteren sehr gut mitfühlen. Kann es kaum erwarten bis Teil zwei und drei erscheinen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks