Neuer Beitrag

-nicole-

vor 4 Monaten

(51)

Band 4 der Ulldart-Reihe "Die Dunkle Zeit"

Nach der verheerenden Schlacht von Telmaran, die unzählige Todesopfer forderte, ist man in Ulldart unsicher: Bricht nun doch die Dunkle Zeit an, wie einst die Prophezeiung verkündete? Lodrik, der Kabcar des Königreichs Tarpol ist mächtiger denn je und vertraut seinem Konsultanten und engen Berater Mortva Nesreca nach wie vor. Doch inzwischen versucht Lodrik auch eigene Entscheidungen entgegen den Empfehlungen Nesrecas zu treffen - nichtsahnend, welche dunklen Absichten der unheimliche Mann wirklich hegt.
Auch die einstigen Freunde und Verbündeten von Lodrik haben versucht, sich vor der drohenden dunklen Macht in Sicherheit zu bringen. Können sie den Kabcar vor dem Bösen retten? Eine Hoffnung gibt es noch: Ein Junge Namens Lorin, der fest entschlossen ist, sich den finsteren Mächten auf Ulldart entgegen zu stellen. Gelingt es ihm oder kommt seine Hilfe zu spät?

"Er schlenderte zum Fenster und beobachtete verzückt den Sternenhimmel, an dem Arkas und Tulm in voller Pracht funkelten und glitzerten. Zwei Kometen zogen knapp unter dem Doppelgestirn ihre Bahnen, und beinahe sah es so aus, als bildeten die übrigen Gestirne den Umriss eines Gesichts." - Seite 15, eBook

Nachdem ich die ersten drei Bände der Ulldart-Saga mit Begeisterung gelesen habe, war ich nun sehr gespannt auf den vierten Teil der Reihe. "Unter den Augen Tzulans" schließt nahtlos an den Vorgänger an und setzt die Geschichte um Lodrik und seinem undurchsichtigen Konsultanten fort. Immer mehr und von Lodrik unbemerkt breitet sich die finstere Macht aus, es werden weiterhin Verschwörungen geplant und Intrigen geschmiedet. Aber auch Lodriks einstige Freunde führen ihre Leben weiter und planen weiterhin, ihren damaligen Freund aus den Fängen des Bösen zu befreien. Doch nach dem schweren Sturm auf See gibt es Vermisste...

Es bleibt weiterhin spannend, die verschiedenen Pläne der einzelnen Charaktere werden detailliert geschildert, sind daher sehr gut nachvollziehbar und bieten zudem noch einige Überraschungen. Die Entwicklung der Geschichte schreitet langsam voran, es kommen neue Figuren ins Spiel. Auch spielt ein Teil der Handlung auf den Nachbarkontinenten, was sehr interessant ist. Hier wäre eine spezielle Karte mit der Anordnung aller Kontinente sehr hilfreich gewesen, damit man eine bessere Vorstellungkraft hat. Aber ansonsten sind die beiden vorhanden Karten (eine vom Kontinent Ulldart, die zweite zeigt das Königreich Tarpol) sehr gut dargestellt.
Im vierten Band gibt es neben Lodriks überraschend schnell voranschreitenden Eroberungszügen auch viele Gespräche, die ausführlich dargestellt werden und so die geplanten Vorgehen genauestens offenbaren. Es gibt interessante Pläne und Entwicklungen.

"Seine Nackenhaare richteten sich auf, die Hände krümmten sich, die Muskulatur stand unter Spannung. Mit allen Sinnen, die ihm zur Verfügung standen, lauschte er in die Dunkelheit. Er fühlte sich mehr als unbehaglich, und eine innere Stimme sagte ihm immer wieder, er solle rennen." - Seite 145, eBook

Mein Fazit: Die Ulldart-Saga geht spannend weiter - neben neuen interessanten Charakteren sind auch viele Bekannte wieder mit dabei - Gutes und Böses liegt oft nah beieinander. Die Handlung entwickelt sich langsam und gut, es gibt wieder tolle Fantasy-Elemente, abenteuerliche Unternehmungen und dramatische Wendungen. Ich vergebe hierfür 4,5 Sterne und bin auf die Fortsetzung gespannt!

Autor: Markus Heitz
Buch: Unter den Augen Tzulans
Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks