Markus Hengstschläger

 4,1 Sterne bei 22 Bewertungen
Autor von Die Macht der Gene, Die Durchschnittsfalle und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Markus Hengstschläger

Cover des Buches Die Durchschnittsfalle (ISBN: 9783711000224)

Die Durchschnittsfalle

 (6)
Erschienen am 27.03.2020
Cover des Buches Die Macht der Gene (ISBN: 9783492250290)

Die Macht der Gene

 (7)
Erschienen am 01.03.2008
Cover des Buches Endlich Unendlich (ISBN: 9783902404626)

Endlich Unendlich

 (3)
Erschienen am 10.09.2008
Cover des Buches Digitaler Wandel und Ethik (ISBN: 9783711002716)

Digitaler Wandel und Ethik

 (3)
Erschienen am 20.08.2020
Cover des Buches Die Lösungsbegabung (ISBN: 9783711002792)

Die Lösungsbegabung

 (1)
Erschienen am 18.01.2021
Cover des Buches Kranke Gene (ISBN: 9783850766296)

Kranke Gene

 (1)
Erschienen am 01.04.2003
Cover des Buches Mentale Stärke. Band 2 (ISBN: 9783200032248)

Mentale Stärke. Band 2

 (0)
Erschienen am 20.09.2013

Neue Rezensionen zu Markus Hengstschläger

Cover des Buches Digitaler Wandel und Ethik (ISBN: 9783711002716)Sikals avatar

Rezension zu "Digitaler Wandel und Ethik" von Markus Hengstschläger

Digitaler Wandel
Sikalvor 5 Monaten

In vier Teilen hat der Herausgeber Markus Hengstschläger Beiträge führender Wissenschaftler gesammelt und aufbereitet. Hier werden mögliche Szenarien aufgezeigt, wo uns der digitale Wandel hinführen könnte und was es dafür braucht, um diesen Wandel in die richtige Richtung zu lenken - um ihn der Menschheit dienbar zu machen.

 

Die Frage ob meinen Arbeitsplatz in Zukunft ein Roboter ersetzt, stellt sich heute immer weniger. Wir wissen vielmehr bereits, dass es so kommt – wenngleich nicht alle Arbeitsplätze durch Maschinen ersetzt werden können. Wir wissen aber auch, dass durch den Ersatz eines Arbeitsplatzes durch eine Maschine neue Arbeitsplätze geschaffen werden – nur, kann ich diesen dann auch annehmen? Das ist nur eine der Fragen, die es gilt in Zukunft zu beantworten und dieser Zukunft widmen sich die Autoren der angeführten Texte.

 

Wissenschaftler aller Sparten – vom Techniker bis zum Philosophen – stellen ihre Vorstellungen an unsere Zukunft klar und zeigen auf, was es braucht, um mit dem digitalen Wandel auszukommen. Mehr noch - sie zeigen die Wege, die es braucht, um den digitalen Wandel in den Dienst der Menschheit zu stellen und nicht in den Dienst der Kommerzialisierung und irgendwelcher Konzerne.

 

Die Bereiche, die besprochen werden, reichen von der Wissenschaft und Technik über die Gesellschaft, oder dem Gesundheitswesen bis hin zur Bildung. Und so vielfältig wie die Themengebiete, so vielfältig sind auch die Beiträge, wenn auch nicht immer alle auf einen Nenner zu bringen sind und manche Texte leider mehr Fragen aufwerfen als beantworten.

 

Man merkt jedoch, wenn es um das Thema Zukunft geht, sind sich die Forscher allesamt einig: Der Mensch hat im Mittelpunkt der digitalen Revolution zu stehen – weder eine Technologie noch ein Konzern dürfen auf diesem Gebiet die Oberhand gewinnen.

 

Vorschläge wie das gelingen kann, finden sich im letzten Kapitel über die Gestaltung der Zukunft.

Interessante Ansätze, die es lohnt diskutiert zu werden. 4 Sterne

Kommentieren0
3
Teilen
Cover des Buches Die Lösungsbegabung (ISBN: 9783711002792)katikatharinenhofs avatar

Rezension zu "Die Lösungsbegabung" von Markus Hengstschläger

Man löst keine Probleme, indem man sie auf Eis legt (Churchill)
katikatharinenhofvor 6 Monaten

Wer von uns kennt das nicht - da scheint ein schier unlösbares Problem wie ein Berg vor einem zu stehen und die Lösung ist meilenweit entfernt. Meist bremst man sich selbst aus, weil man denkt, dass der eigene Beitrag zur Lösung eben jenes Problems nicht wichtig genug erscheint oder das Dilemma noch verkompliziert.

Und genau da setzt Markus Hengstschläger an und gibt den Impuls, um selbst die härteste Nuss zu knacken. Die eigene Lösungsbegabung zu erkennen, das ist hier die große Erfahrung und darauf baut der Autor auf. Er gibt kreative Anstöße, um sich selbst aus der Nische zu befreien, in die man sich immer hineindrückt und stachelt so den eigenen Eifer an, sich mit bestimmten Problemen auseinanderzusetzten, zu probieren und mit ein bisschen Mut und Geschick die Lösung zu finden.

Ein tolles Buch, das trotz großem fachlichen Wissen nicht zu theoretisch wirkt und für jeden geeignet ist, der lösungsorientiert und pragmatisch durchs Leben geht

Kommentieren0
3
Teilen
Cover des Buches Digitaler Wandel und Ethik (ISBN: 9783711002716)annlus avatar

Rezension zu "Digitaler Wandel und Ethik" von Markus Hengstschläger

Unsere Welt ist im digitalem Wandel begriffen
annluvor 7 Monaten

*Was bedeutet eine digital gesteuerte Welt? Wie bei den meisten neuen Technologien schwanken die diesbezüglichen Diskussionen aktuell zwischen Hoffnung und Skepsis, schlimmstenfalls zwischen unkritischem Forschungsglauben und alarmistischen Untergangsszenarien.*


Der technische Fortschritt und digitale Wandel schreitet rascher voran, als viele nachvollziehen können. Die Politik und der rechtliche Rahmen hinken hinterher. Doch was braucht es um im Hinblick auf Menschenrechte und Ethik Schritt halten zu können? 


Das Buch vereint Artikel von Experten aus den unterschiedlichsten Bereichen. InformatikerInnen kommen ebenso zu Wort wie RechtswissenschaftlerInnen, EthikerInnen, WirtschaftlerInnen und PhilosophInnen (um nur einige zu nennen). Sie stellen Argumente zur Verfügung um eine Diskussion anzuregen, halten fest wo sie Chancen aber auch Gefahren im digitalen Fortschritt erkennen. Dabei wird ein Blick auf die aktuelle Situation geworfen aber auch in die Zukunft gesehen. 


Die Titel der Unterteilungen („Wissenschaft, Technik und Gesellschaft“, „Künstliche Intelligenz“, „Digitaler Wandel im Gesundheitswesen“ und „Gestaltung der Zukunft“) können als grobe Linie gesehen werden, in welche Richtung die Artikel in diesen Teilen des Buches führen. Die Themen, die angesprochen werden ziehen sich aber durch das Buch. So werden öffentlich bekannte Probleme bei Plattformmonopolisten angesprochen. Schlagwörter wie Fake News, Datendiebstahl und Manipulation tauchen immer wieder auf. Mit ihnen verbunden sind die Problematiken, die die Diskussionen rund um Internetnutzung heute prägen. In Bezug auf KI stellt sich die Frage nach der moralischen aber auch juristischen Verantwortung. Besonders der Einsatz von KI im Gesundheitswesen darf die Gefahren nicht ausblenden. Nicht nur kommt der Schutz von Minderheiten und die Möglichkeit von Diskriminierung zur Sprache. 


Die einzelnen Artikel wurden von ExpertInnen verfasst, die einen Teilbereich des Ganzen betrachten. In ihren Ausführungen schwanken sie zwischen Sach- und Fachwissen, manche von ihnen waren für mich als Laien nicht leicht zu verstehen. In ihrer Gesamtheit symbolisieren sie die Komplexität der Materie. Ich stelle es mir nicht leicht vor, in zukünftigen Diskussionen die vielen Aspekte, die hier mit einfließen zu berücksichtigen. Die AutorInnen stehen der digitalen Revolution nicht abwertend gegenüber. Warnungen werden hier nicht übertrieben ausgesprochen sondern versucht objektiv Vor- und Nachteile einzelner Aspekte aufzuzeigen. 


Für mich war es einerseits interessant zu sehen, auf welchem Stand sich die KI im Moment befindet. Das Buch hat bei mir den Eindruck hinterlassen, dass die Auslassungen von ethisch-moralischen Kontrollsystemen im Bereich der Datennutzung im Internet bei zukünftigen Entwicklungen von vornherein mit einbezogen werden könnten. Dabei können diese fachlichen Beiträge Anlass zu Diskussionen bieten. 


Fazit: Obwohl mir für manches, was hier angesprochen wird, das Hintergrundwissen fehlte und die Fachartikel nicht immer leicht zu lesen waren, fand ich das Angesprochene – besonders aber die Botschaften, die vermittelt werden – interessant. Ich hoffe, dass sich Entscheidungsträger in Zukunft an solchen Analysen orientieren werden. 

Kommentare: 7
20
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 29 Bibliotheken

auf 3 Wunschzettel

von 2 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks