Alle Bücher von Markus Herrmann

Sortieren:
Buchformat:

Neue Rezensionen zu Markus Herrmann

Neu

Rezension zu "Die flammenden Briefe" von Markus Herrmann

Voltaire und sein Verhältnis zur Kirche
65_buchliebhabervor 10 Monaten

Der Roman erzählt die Geschichte vom französische Schriftsteller Voltaire und sein gespaltenes Verhältnis zur katholischen Kirche. Es werden viele historische Tatsachen sehr detailliert beschrieben. Vieles davon war mir noch nicht bekannt. Allerdings werden sie auch häufig wiederholt. Die Verknüpfung von Historie und Fiktion ist mir an vielen Stellen zu holprig.

Der Autor verfügt über ein großes Fachwissen, dass in diesen Roman einfließt. Jedoch wirkt dies an mehreren Stellen mehr wie ein Sachbuch denn wie ein Roman. So bleiben beispielsweise die Hauptdarsteller auf Distanz; es ist schwierig, sich in sie hinein zu versetzen.

Mir hat der Schreibstil überhaupt nicht gefallen. Die vielen Rechtschreib- und Grammatikfehler lenken von einem flüssigen Lesen ab. Ebenso die vielen, über mehrere Zeilen gehenden Schachtelsätze machen häufig das Lesen anstrengend. Die Dialoge zu verschiedenen kirchlichen Themen sind trotzdem durchaus interessant. Das Cover passt sehr gut zum Inhalt, Voltaires Konterfei und angedeutet im Hintergrund die viel erwähnte Marquise Madame du Châtelet.

Das Thema fand ich interessant, leider hat mir die Umsetzung nur bedingt gefallen.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Die flammenden Briefe" von Markus Herrmann

Interessantes Thema, Schreibstil sagt mir leider nicht zu
Vespasiavor einem Jahr

Der historische Roman um den französischen Schriftsteller Voltaire und seine Differenzen mit der Kirche ist sehr informativ und das Thema ist grundsätzlich sehr interessant. Leider finde ich, dass der Schreibstil recht anstrengend und „unflüssig“ ist. Dadurch wird der Lesegenuss stark geschmälert. Das Problem ist, dass sehr viele Informationen und historische Fakten in die Geschichte einfließen. Das an sich wäre positiv, nur passiert dies auf häufig recht unelegante Weise. So werden viele Dinge in Nebensätzen erwähnt, was von der Geschichte ablenkt. Manchmal wurden auch Informationen wiederholt. Es wirkt manchmal, als wollte der Autor möglichst viel Fachwissen zwischen die Story quetschen.

Auch davon abgesehen war der Schreibstil nicht ganz mein Fall. An manchen Stellen wirkt der Stil eher altmodisch/historisch, an anderen Stellen wiederum etwas moderner. Außerdem waren einige Rechtschreib- und Grammatikfehler im Buch zu finden.

Die Charaktere blieben für meinen Geschmack ein wenig zu blass. Für mich ging nicht klar genug hervor, warum gerade die beiden ausgewählten Personen zu Voltaire geschickt wurden und wieso sie so einen großen Einfluss auf ihn ausgeübt haben. Auch sonst gab es einige Ungereimtheiten, die für mich nicht deutlich genug aufgelöst wurden. Besonders nah kam ich als Leser auch nicht an die Personen heran. Auch jetzt, nachdem die Lektüre beendet ist, habe ich das Gefühl, ich könnte keine zwei Sätze zu dem Protagonisten bilden – er ist mir einfach viel zu fremd geblieben. Auch mit der Zeitordnung hatte ich meine Probleme. An einigen Stellen wirkte das Buch sehr überhastet, die Zeit verging so schnell, sodass ich als Leser Probleme hatte, gedanklich Schritt zu halten.

Positiv anzumerken ist das umfassende Literaturverzeichnis, dass zum eigenständigen weiterentdecken und recherchieren einlädt. Hätte der Autor keinen Roman, sondern ein Sachbuch zu dem Thema geschrieben, wäre ich sicher begeistert gewesen. Auch die Dialoge waren inhaltlich oftmals interessant zu lesen.

Fazit: Ich habe mich mit diesem Buch ziemlich sehr schwergetan, sodass ich es leider auch nicht weiterempfehlen würde.

Kommentieren0
1
Teilen
A

Rezension zu "Die flammenden Briefe" von Markus Herrmann

Sehr harmonisch
Annette126vor einem Jahr

Voltaire


- ein französischer Philosoph und Schriftsteller
  mit einem angenehmen Aussehen(Cover)😃

In diesem wunderbaren 277 Seitenbuch geht es um das Leben Voltaires, seiner Familie und allen mit dazugehörigen Personen, denen er im Laufe des Lebens begegnet ist. Hervorzuheben sind dabei die besonderen Briefe - die im Laufe der Jahrhunderte geschrieben worden sind.❤
Worum handelt es sich bei diesen besonderen Briefen???

Ich habe mir dieses Buch die letzten Tage in aller Ruhe durchgelesen und bin wirklich sehr begeistert davon. Lediglich vier mir unbekannte Worte musste ich zwecks Bedeutung nachsehen, da sie mir etwas unbekannt gewesen sind. 😃

Des Weiteren aber lässt es sich sehr verständlich und erklärlich lesen und man bekommt dabei auch viel geschichtlichen Hintergrund mit. Sehr begeistert bin ich hier von einer besonderen Rede, die gehalten wurde.❤

Und Voltaire und sein Freund Rolando haben sich hierbei auch als hilfsbereit erwiesen, was ich dabei sehr in Ordnung von den beiden finde. Im Gesamten hat mir dieses Buch daher sehr zugesagt, da es mir von Anfang an bereits sehr sympathisch gewesen ist.😃

Mein Fazit: 
Nach einer reiflichen Überlegung bekommt dies Gute Buch daher von mir nun die vollen 5 Sterne Plus ein großes Lob dazu an den netten Autor.😊

Sehr empfehlen kann ich es daher auch jedem, der sich für dieses Genre interressiert - es lohnt sich wirklich.❤





Kommentieren0
28
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Meine Sommer mit Nietzsche - Die Erinnerungen der Sibylle von Rathingen an ihre Begegnungen mit dem Philosophen - Historischer Roman

 

Mein Ziel ist, die Meinung von Leserinnen und Lesern zu dem Buch "Meine Sommer mit Nietzsche" zu erfahren. MIr ist wichtig, was sie darüber denken. Damit erhalte ich Erfahrungswerte, die ich bei weiteren Buchprojekten verwenden kann. Besser werden ist immer möglich. Es geht in der Lesrunde darum, Bezug zu nehmen auf die Inhalte des Buches und die Aussagen des Autors und des Protagonisten.

Liebe Freundiinnen und Freunde historischer Romane,

Es freut mich, daß Ihr Euch für die Teilnahme an der Leserunde für "Meine Sommer mit Nietzsche" entschieden habt. Ich hoffe auf aufrichtige und mutige Kommentare zu den einzelnen Abschnitten. Dabei könnten folgende Kriterien zur Sprache kommen: Historischer Hintergrund, Zeichnung der Charaktere, Glaubwürdigkeit der Handlung und sprachliche Gestaltung. Natürlich habt Ihr aber auch bei anderen Themen freie Hand bei Euren Rezensionen. Ich wünsche Euch viel Freude bei der Lejktüre und bei Euren Kommentaren.


Viele Grüße

Markus Herrmann


7x zu gewinnenendet in 8 Tagen
Cover des Buches Die flammenden BriefeI
Liebe Fans historischer Romane,

willkommen zur Leserunde zu »Die flammenden Briefe« von Markus Herrmann.

In seinem historischen Roman lässt der Autor das Zeitalter Voltaires, eines der einflussreichsten Denker der Aufklärung, lebendig werden:

Um seiner drohenden Verhaftung in Paris zu entgehen, flieht der Schriftsteller und Aufklärer Voltaire im Jahr 1739 in das 250 Kilometer entfernte Schloss Cirey. Dort verfasst er auch eines seiner berühmten Schauspiele, die Tragödie »Mohammed«, die er dem amtierenden Papst Benedikt XIV. widmet. Es kommt zu einem Austausch von Briefen mit Komplimenten.

Um Einfluss auf Voltaires Haltung zur Kirche zu nehmen, schickt ein Kardinal zwei Geheimagenten aus Rom nach Frankreich. Diese sollen im Schloss als Dienstboten anheuern. Bald wird Kritik an diesem Plan aus dem Vatikan laut. Der Papst und sein Kardinal geraten unter Druck, während die Geheimagenten ein gutes Auskommen mit dem Freigeist pflegen. Doch kann es so weitergehen oder wird das Ganze auffliegen und was wird dann mit Voltaire und den Geheimagenten passieren?

67 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Als die Sonne weinteI
Liebe Freunde von authentisch-historischen Romanen,

wer hat Lust an dieser Leserunde mitzumachen? Verlost werden 10 Bücher über den berühmten Astronomen und Forscher Galileo Galilei und die Entdeckung der Sonnenflecken.

Es ist das 17. Jahrhundert. Galileo Galilei, Christoph Scheiner und andere Astronomen richten ihre Fernrohre auf den Sternenhimmel, um dessen Geheimnisse zu entschlüsseln. Immer leistungsfähigere Fernrohre werden entwickelt. Große Veränderungen im Weltbild und Entdeckungen mit weitreichenden Folgen künden sich an. Bald sollte Galileis heliozentrisches Weltbild hohe Wellen schlagen. Derweil geraten Christoph Scheiner und Galileo Galilei in Streit miteinander, wer nun zuerst die sogenannten Sonnenflecken entdeckt hat. Verschiedene Vermittlungsversuche, auch zwischen Galilei und der Kirche scheitern. Bald wird Scheiner Galileis ärgster Kontrahent, bis sich die Situation zuspitzt, als das Heilige Offizium den Prozess gegen Galilei eröffnet ...

Eine Leseprobe zu dem Buch findet ihr hier.

Markus Herrmann ist ein bekannter Autor von historischen Romanen. Nach seinem Studium der Germanistik, Geschichte und Theologie an den Universitäten Regensburg und Eichstätt und an der Hochschule Benediktbeuern war er tätig als Journalist und wissenschaftlicher Mitarbeiter. Zurzeit ist er Mitarbeiter in der Bibliothek des Deutschen Medizinhistorischen Museums in Ingolstadt und bestens vertraut mit der Materie, kann er hier doch den Spuren Scheiners nachforschen, der in Ingolstadt zu Anfang des 17. Jahrhunderts als Professor für Astronomie wirkte und vom Turm der Heilig-Kreuz-Kirche die Sonnenflecken entdeckte.
Der Autor wird selber an der Leserunde teilnehmen und steht für alle Fragen rund ums Thema zur Verfügung

Bei der Leserunde werden 10 Bücher verlost. Wer mitmachen möchte darf sich gerne bis zum 12. Dezember melden und die folgende Frage beantworten:

Stell dir vor, du bist Galilei und würdest solche Entdeckungen mit solch weitreichenden Folgen machen. Würdest du sie für dich behalten oder hättest du den Mut, damit an die Öffentlichkeit zu treten?
73 BeiträgeVerlosung beendet
M
Letzter Beitrag von  Mone_Svor 3 Jahren

Community-Statistik

in 46 Bibliotheken

auf 1 Wunschzettel

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks