Markus Müller Verhext

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(4)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Verhext“ von Markus Müller

Wenn ich doch nur zaubern könnte! Wer von uns hat sich das nicht schon einmal gewünscht? Doch selbst mit Magie wird das Leben nicht unbedingt einfacher, das müssen auch die Helden in diesen fünf zauberhaften Geschichten am eigenen Leib erfahren. Denn nicht selten funktioniert die Magie ganz anders als erwartet, und fast immer gilt es, einen Preis zu zahlen für die Erfüllung magischer Wünsche — sei es bei einem vermeintlich einfachen Liebeszauber oder gar bei dem Versuch, den Tod selbst zu überlisten …

Wunderschön! Unbedingt lesen!!

— Schatten_Fantasy

Kurzweilige Fantasy-Unterhaltung, die durch kreative Ideen und gekonnten Erzählstil punktet

— Leonard91

Stöbern in Fantasy

Bitterfrost

Tolles Spin-Off! Ich konnte mich mal wieder in die Welt der Mythos Academy verlieren!

TanjaWinchester

Die Chroniken von Amber - Die neun Prinzen von Amber

Sorry- zu zäh für mich... 😕

mamamal3

Die Magie der Lüge

Nicole Gozdek konnte sich noch einmal steigern und hat mich mit diesem Teil wirklich begeistert.

MartinaSuhr

Der Schwarze Thron - Die Königin

Leider in meinen Augen schwächer als Band 1, bin gespannt auf die nächsten Bücher und hoffe auf Antworten

weinlachgummi

Hot Mama

Feurig und mit viel Action

weinlachgummi

Coldworth City

Die Idee war wirklich super. Aber da die Geschichte so kurz ist, hat es einiges an Spannung und Tiefe eingebüßt. Schade.

Ywikiwi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Tolle Kurzgeschichten

    Verhext

    anra1993

    16. May 2016 um 10:19

    Verhext ist eine Sammlung von Kurzgeschichten aus dem Bereich der Fantasy. Das Cover an sich gefällt mir gut, da das Schwert oder die Kette ein Hingucker ist. Allerdings fände ich die Hintergrundfarbe in einer anderen Farbe schöner, aber das ist Geschmackssache. Der Schreibstil des Autoren hat mir sehr gut gefallen. Er ist leicht zu verstehen, ohne große Holperstellen und angepasst an die jeweiligen Geschichten. Da es sich hierbei um eine Kurzgeschichtensammlung handelt, ist die Spannung schwer zu beschreiben, da jede Geschichte verschieden spannend war. So hat mir die ein oder andere Geschichte besser gefallen, als andere usw. Allerdings war keine Geschichte dabei, die mir gar nicht zugesagt hatte. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass der Autor aus manchen Geschichten etwas größeres draus machen kann. Ich bin gespannt, was noch aus seinen Federn entspringen wird.

    Mehr
  • Fantasy-Geheimtipp

    Verhext

    Leonard91

    15. January 2016 um 22:22

    In 5 Kurzgeschichten werden dem Leser fremde, fantastische, bis bizarre Welten und Gestalten präsentiert. Aber allesamt sind sie von sehr menschlichen und „greifbaren“ Protagonisten bevölkert. Markus Müller versteht es, in wenigen Sätzen Konflikte zu skizzieren, die gespannt weiterlesen lassen. Den roten Faden durch alle Geschichten erkennen wir im Titel: das Zaubern und Verzaubert-werden hat stets eine prominente Stellung in der Handlung inne. Ganz besonders gefesselt hat mich der Aspekt, dass einerseits gute Fantasy präsentiert wird und in wenigen Sätzen ein buntes Worldbuilding gelingt. Der Autor hat hierbei häufig sehr erfolgreich nach dem „Show-don’t-tell“-Prinzip gearbeitet und häufig nur über Dialoge und Gedankenfetzen die Eigenheiten der jeweiligen Fantasy-Umwelt dargestellt. Andererseits werden aber die Charaktere in den Mittelpunkt gerückt, mitsamt ihren Konflikten, Schwächen und Zweifeln. Somit werden auf 100 Seiten starke Geschichten erzählt, für die anderen Fantasy-Autoren einen ganzen Roman benötigen. Die Sprache ist meist einfach zu lesen, was den Lesefluss vorantreibt. Einzelne Charaktere haben ihren spezifischen Duktus und wirken dadurch authentisch und fassbar. Ein großes Lob möchte ich zudem für „Kendras Auge“ aussprechen. Diese kürzeste der 5 Geschichten besticht durch eine für das Genre unübliche stilistische Nähe zu den europäischen Sagen und Volksmythen. Mit einem solchen Alleinstellungsmerkmal punkten die ersten 3 Geschichten von „Verhext“, bei den abschließenden 2 Geschichten fühlte ich mich wiederum sehr an Stereotypen des Genres erinnert und war nach dem großartigen Beginn etwas ernüchtert. Das ist allerdings auch der einzige Aspekt, der mir an der insgesamt sehr kurzweiligen Literatur weniger gefallen hat. Rundum absolut empfehlenswerte Kurzgeschichten-Sammlung , auch für Freunde genreverwandter Literatur wie History, Fantasy-Romance oder Abenteuer allgemein ein Geheimtipp!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks