Markus M. Eisl one earth

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 10 Rezensionen
(10)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „one earth“ von Markus M. Eisl

Der Bildband „one earth - Eine limitierte Ausgabe“ thematisiert mit eindrucksvollen Satellitenbildern die Begrenztheit des Raumes und der verfügbaren Ressourcen auf unserer Erde. Die Schönheit und Vielfalt, aber auch die Verletzlichkeit unserer Erde zu zeigen und die Menschen dafür zu sensibilisieren, haben sich die Satellitenbildexperten vom Salzburger Unternehmen bei diesem Bildband zur Aufgabe gemacht. Als zusätzliches Highlight wird dem Leser die kostenlose "one earth - App" zur Verfügung gestellt. Mit einer als „Augmented Reality“ bezeichnete Technologie werden bei Betrachtung durch die Kamera eines Smartphones oder Tablets zusätzliche Informationen eingeblendet und dadurch die klassische Welt beeindruckender Bildbände um die dynamische Welt digitaler Medien sinnvoll erweitert.

Das Buch bekommt von mir 5 von 5 Herzen und noch einen +1 extra Punkt für die scharfe Bildqualität und interessante Auswahl. 🌸

— Booksdream
Booksdream

Wundervoller Bildband mit berührender Botschaft!

— doppelgaenger
doppelgaenger

Die Erde, so wie sie viele noch nie gesehen haben. Atemberaubende Bilder von oben!

— hi-speedsoul
hi-speedsoul

Faszinierender Bildband über die Schönheit u Verletzlichkeit der Erde aus der Vogelperspektive.

— kugelblitz85
kugelblitz85

Dieser Bildbandist für mich eins der faszinierendsten, aber auch wichtigsten Bücher, das ich je aufgeschlagen habe!

— ghostlight
ghostlight

Wunderschön, zum schauen und auch zum in der Hand halten. Wir halten die Erde in unseren Händen, aus der Luft heraus....

— danielamariaursula
danielamariaursula

Großartige Bilder vom All aus auf die Wunder unserer Erde in sehr ästhetischer Form. Auf den zweiten Blick eröffnet sich noch mehr ...

— BesondereBuchverlage
BesondereBuchverlage

Stöbern in Sachbuch

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

Hillbilly-Elegie

Reflektierendes, biografisches Sachbuch über die eigene Herkunft und die möglichen Gründe für eine USA unter Donald Trump! Sehr lehrreich!

DieBuchkolumnistin

The Brain

Das Buch hat mich sehr bewegt, denn wir wissen immer noch wenig darüber, wie das Gehirn funktioniert und woher unser Ich-Gefühl kommt.

Tallianna

Warum wir es tun, wie wir es tun

Erfrischend anders!

Gucci2104

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Meine Rezension zu "one earth" <3

    one earth
    Booksdream

    Booksdream

    30. October 2015 um 14:25

    Die Rezension zu "one earth" findest du auf meinem Blog. :) Einfach draufklicken und loslesen. -> http://booksdream.de/Blog/%E2%98%BC-rezension-zu-one-earth-%E2%98%BC/

  • Leserunde zu "one earth" von Markus M. Eisl

    one earth
    BesondereBuchverlage

    BesondereBuchverlage

    Wir starten eine Leserunde zu dem Bildband one earth - Limitierte Ausgabe von Markus Eisl aus dem Österreichischen Verlag eoVision Media. Es zeigt wunderschöne Landschaften, Meere, Städte etc. von unserer Erde aus der Vogelperpektive. Zum Inhalt: Limitiert ist nicht dieser großartige Bildband, sondern das, was in ihm dargestellt ist: Unsere Erde. Nach Erdteilen geordnet, finden sich auf großformatigen Doppelseiten vierfarbige Fotoaufnahmen, die per Satellit aus dem All fotografiert und stark vergrößert wurden. So geben die völlig neuartigen Darstellungen aufgrund der Entfernung einen spektakulären Überblick über Kulturlandschaften und naturbelassene Landschaften. Zu sehen sind faszinierende Phänomene aus Stadtplanung, Bergbau, Energieversorgung, Inselwelten, Wüsten, Wäldern und Gletschern, um nur einige Auszüge zu nennen. Jedes Bild wird ergänzt durch eine Kurzbeschreibung mit schematischer, geografischer Karte zur Orientierung. Eine kostenlose App eröffnet einen tieferen Blick hinter die scheinbar harmlosen, ästhetisch schönen Bilder und ihre Realität. Unsere Leserunde richtet sich Geografieinteressierte, Naturinteressierte und Menschen, die an Nachhaltigkeit und Umweltschutz interessiert sind. Und natürlich an alle, die großartige Bildbände mit Fotografien lieben oder wie in diesem Fall mit Satellitenbildern. Bitte bewerbt euch bis Sonntag, 14. Juni 2015, für die Teilnahme an unserer Leserunde wie üblich unter "Bewerbung/ich möchte mitlesen" und vielleicht mit einem kleinen Hinweis auf euere Interessen, gerne letzteres gesondert als direkte Nachricht. Wir vergeben 10 Leseexemplare an bloggerwütige lovelybooks-Leser. Wir freuen uns wie immer auf viele begeisterte Leser und würden die ausgewählten Bewerber der Leserunde bitten, ihre Rezensionen bei lovelybooks und auf weiteren Portalen wie eigenen Blogs, amazon u.ä. zu veröffentlichen und diese per E-mail an uns zu schicken. Vielen Dank! Das eoVision Media Team

    Mehr
    • 238
  • Die Welt von oben gesehen.

    one earth
    hi-speedsoul

    hi-speedsoul

    one earth - limitierte Ausgabe steht am Cover und genau so ist es. Die Erde gibt es nur einmal und darüber sollten wir uns im Klaren sein. Enthalten im Buch sind fantastische, atemberaubende Satellitenbilder der Erde. Eingeteilt ist das Buch wie folgt: - Asien - Europa - Afrika - Nordamerika - Südamerika - Ozeanien - Antarktis Zu Beginn jedes Kapitels erfährt der Leser und die Leserin etwas über den Kontinent. Danach zeigt ein Doppelbild eine klare, wundervolle aber auch manchmal schockierende Abbildung einer Stadt, eines Gewässers, eines Berges, etc. des Kontinents. Immer links unten befindet sich ein kleiner Text auf deutsch und auch auf englisch. Er verrät nicht zu viel, aber auch nicht zu wenig. Ich finde, es ist genau der richtige Umfang. Wollte ich mehr über eine Abbildung wissen, habe ich mich einfach weiter informiert. Das Buch schafft es, mit den Satellitenbildern zu faszinieren, aber auch zu schockieren. Die Abbildungen verschönern nichts. Alle "Flecken" werden so präsentiert wie sie sind. Es ist nicht immer schön zu sehen, welche einzigartigen Naturlandschaften der Menschheit wegen zerstört wurden. Ein Denkanstoß kommt so ins Rollen, was ja auch nicht verkehrt ist. Zeit innezuhalten und zu überlegen, was man selbst dagegen tun kann, um die limitierte Ausgabe Erde, erhalten zu können. Ich fand es wunderbar, Teile der Erde zu sehen und zu entdecken, die mir bis vor kurzem überhaupt kein Begriff waren. Es gibt so viele schöne Flecken auf der Welt - ach, könnte man sie alle bereisen. Ein wunderschönes Buch, dessen Kauf sich auf jeden Fall lohnt und ich noch oft aus meinem Bücherregel herausnehmen werde und durchblättern werde!

    Mehr
    • 3
    hi-speedsoul

    hi-speedsoul

    28. August 2015 um 06:23
  • ONE EARTH

    one earth
    doppelgaenger

    doppelgaenger

    24. August 2015 um 04:43

    Bei One Earth handelt es sich um einen großartigen Bildband mit Satellitenbildern von unserer einzigartigen Erde. Die Botschaft, die allein durch den Titel schon eigentlich viel aussagt, wird noch einmal dadurch verstärkt, dass es sich um eine LIMITIERTE Ausgabe handelt - limitiert, nicht wegen der Ausgabe, sondern wegen des Inhalts. Aus den Bildern ist schon klar erkennbar, dass es unsere Erde, unsere eine Erde genauso, wie sie dargestellt wird, morgen möglicherweise schon nicht mehr gibt, und das, weil wir Menschen in sie verändern und in die Natur eingreifen. Das erkennt man auf den bombastischen Bildern, die man im Alltag nicht zu sehen bekommt. Deshalb war es mir auch nicht möglich, das Buch in kurzer Zeit durchzublättern, viele Bilder musste ich auf mich wirken lassen, zwischendurch musste ich das Buch mal zur Seite legen. Neben wirklich wunderschönen Bildern von Natur oder Städten gibt es auch viele Bilder, auf denen das extreme menschliche Eingreifen deutlich wird. Die Bilder sind nach Kontinenten gegliedert und enthalten die Koordinaten sowie kurze Informationen zum Bild in deutsch und englisch. Zu dem Buch gibt es eine App mit zusätzlichen Bildinformationen, die ich allerdings nicht ausprobiert habe. Ein wunderbar gelungener Bildband mit einer Botschaft, die man sich zu Herzen nehmen sollte!

    Mehr
  • Satellitenbilder, teils wie Gemälde, um über den Tellerrand hinaus zu blicken...

    one earth
    Buechergarten

    Buechergarten

    INHALT: Der Bildband „one earth - Eine limitierte Ausgabe“ thematisiert mit eindrucksvollen Satellitenbildern die Begrenztheit des Raumes und der verfügbaren Ressourcen auf unserer Erde. Die Schönheit und Vielfalt, aber auch die Verletzlichkeit unserer Erde zu zeigen und die Menschen dafür zu sensibilisieren, haben sich die Satellitenbildexperten vom Salzburger Unternehmen bei diesem Bildband zur Aufgabe gemacht. Als zusätzliches Highlight wird dem Leser die kostenlose "one earth - App" zur Verfügung gestellt. Mit einer als „Augmented Reality“ bezeichnete Technologie werden bei Betrachtung durch die Kamera eines Smartphones oder Tablets zusätzliche Informationen eingeblendet und dadurch die klassische Welt beeindruckender Bildbände um die dynamische Welt digitaler Medien sinnvoll erweitert.   EIGENE MEINUNG: Auch bei diesem Buch möchte ich eine Ausnahme machen und den richtigen Klappentext, anstatt einer eigenen Zusammenfassung, vorstellen. Für mich ist er einfach perfekt, ehrlich und nicht zu toppen. Als das Buch, zur Leserunde hier auf Lovelybooks, bei uns ankam ist es wohl allen ähnlich gegangen: WOW! Das ist das erste was man denken muss, wenn man dieses Buch in Händen hält! Es hat nicht nur erstaunliches Ausmaß (fast 30 mal 30 cm) und Gewicht, sondern ist trotzdem einfach wundervoll in Händen zu halten! Für mich ist es ein Buch, dass man nicht in einem Happs liest oder durchblättert, sondern bei dem man immer mal wieder „vorbeischaut“, neues entdeckt, dazu lernt und sich einfach auch die Zeit lassen und nehmen muss die Bilder und Informationen dazu wirken zu lassen! Wenn man sich am Cover satt gesehen hat – das Weiß und die Buchstaben hat wirken lassen – und so schnell geht das definitiv nicht – kommt man im Inneren zu einer Seite mit einer einfachen Weltkarte. Dort sind durch Seitenzahlen die Standorte der einzelnen durch die Satellitenbilder festgehaltenen Orte markiert. Das war für mich gleich das erste Highlight, da ich gerne den Überblick behalte und den größeren Zusammenhang sehe! Zu Wirken hat bei mir das Buch dann bereits beim Vorwort begonnen. Wen das nicht berührt, den kann ich nicht verstehen… Wie das Ganze weitere Buch ist auch dieses eher knapp gehalten, bietet jedoch genug Punkte um neugierig zu werden und auch selbst weiter zu recherchieren! Der Hauptteil des Buches ist so aufgebaut, dass er in die einzelnen Kontinente untergliedert ist. Jedes dieser Kapitel startet dann mit wenigen und kurzen Absätzen die es aber in sich haben. Zahlen, Fakten, Daten zum jeweiligen Kontinent und das so wie ich es noch nie vorher gesehen habe! Wer hier nichts Neues entdeckt, vor dem ziehe ich meinen Hut! Diese kurze Einleitung ist übrigens wie alles Weitere im Buch sowohl in Deutsch, als auch in Englisch, abgedruckt! Auch hier habe ich wieder bewundert, wie man in der Kürze so interessieren und faszinieren kann! Die einzelnen Bilder sind jeweils auf Doppelseiten dargestellt und deren Wirkung kann man kaum beschreiben. Auch die Bandbreite der Bilder (von Wüsten, über Städte, Gletscher, Bergbau, Energiewirtschaft, Landwirtschaft, Wälder, Inselwelten etc.) ist so weit, dass man immer wieder überrascht wird! Unten links ist jeweils der Name des Ortes mit einer wirklich prägnanten Beschreibung abgedruckt! Ich habe mich nie mit dem Text überfordert oder gelangweilt gefühlt. Die Präzision bei der Auswahl der Wörter ist für mich einfach unbeschreiblich gut gelungen! Dazu gehört nochmals ein kleiner Ausschnitt einer Karte, wo wir uns gerade befinden und den Koordinaten des Ortes. Natürlich soll dieses Buch auch auf etwas aufmerksam machen: Die Schönheit unserer Welt, die verschiedenen Lebensräume, den Einfluss des Menschen und natürlich auch die Begrenztheit des Ganzen. Und genau das macht das Buch für mich auch zu etwas ganz Besonderem: Wenn man mit offenem Auge und Herzen an die Bilder herangeht sieht man dies alles, man wird zum Nachdenken angeregt. Einiges googelt man vielleicht oder redet mit Freunden und Familie darüber. Aber egal wie sehr es einen berührt, es nimmt dem Buch nicht die Schönheit indem es einen traurig oder hoffnungslos zurück lässt! Dieses Buch hat so viel Potential und es lag bei Besuch niemals lange allein auf seinem Platz, sondern wurde von vielen bestaunt und bewundert. Einmal sogar für ein Ratespiel, um welchen Ort es sich bei dem Bild handelt, verwendet. Ich finde es ist auch eine absolut tolle Geschenkidee!!! Die zum Buch gehörende App konnte ich bisher leider nicht ausprobieren, weil ich kein passendes Gerät besitze, aber ich stelle mir auch diese Möglichkeit einfach wundervoll vor um mehr über bestimmte Orte oder Details auf den Bildern zu erfahren! Gerade diese haben mich oft einfach nur gefesselt – wie ein Kind vor einem Wimmelbild!   FAZIT: Ein unglaublich wundervolles Buch, bei dem ich mir nicht vorstellen kann, dass es jemanden kalt lässt, der sich grundsätzlich für unsere Umwelt und unsere Erde interessiert! Und der Gedanke der hinter dem Buch steckt lässt mich einfach nur hoffen… Hut ab! Für mich ein Meisterwerk!

    Mehr
    • 3
  • Faszinierender Bildband, der die Schönheit u Verletzlichkeit Erde aus ganz anderer Perspektive zeigt

    one earth
    kugelblitz85

    kugelblitz85

    15. August 2015 um 08:02

    Inhalt: Bei "One earth: Limitierte Ausgabe" handelt es sich um einen Bildband voller faszinierender Satellitenbilder unserer Erde. Schlägt man das Buch auf befindet sich im Einband vorn und hinten jeweils eine Weltkarte zur Übersicht, auf der die Orte eingetragen sind, an denen die Satellitenaufnahmen entstanden sind. Nach einer kurzen Einleitung enthält das Buch dann insgesamt 119 Satellitenbilder, die nach Kontinenten geordnet auf jeweils einer Doppelseite präsentiert werden. Dazu bekommt man auf jeder Seite in der unteren linken Ecke eine sehr knappe Information zum dargestellten Bild auf deutsch und englisch sowie eine kleine Übersichtskarte der Lage des Ausschnitts und die Koordinaten des Ortes. Weiterführende Informationen kann man über eine App zum Buch erhalten. Diese kann kostenlos im App Store heruntergeladen werden. Mit Hilfe der Technologie "Augmented Reality" erkennt die Kamera des Smartphones oder Tablets bei aktivierter GPS-Funktion die Bilder des Buches automatisch und blendet dazu weiterführende Detailinformationen oder externe Links zu Wikipedia oder youTube ein.   Cover und Gestaltung: Das Cover ist eher schlicht vorwiegend in weiß gehalten. Sehr gut gefallen mir aber die Ausschnitte der Satellitenbilder in den Buchstaben des Schriftzuges. Sehr originell finde ich den Untertitel des Buches "Limitierte Ausgabe" gewählt, denn hier handelt es sich nicht um eine limitierte Auflage des Buches, sondern um unsere Erde selbst und deren begrenzte Ressourcen. Meine Meinung: Die Satellitenbilder sind sehr hochwertig, gestochen scharf und in toller Farbgebung. Diese Bilder sind mal etwas ganz anderes als herkömmliche Fotografien in Bildbänden, da man mit diesem Buch die Erde aus einer völlig anderen Perspektive erleben kann, so wie man sie normalerweise nie zu Gesicht bekommt und es können ganz andere Dimensionen dargestellt werden. Besonders beeindrucken die Bilder durch ihren Detailreichtum. Ich fand es faszinierend, zunächst die Ausdruckskraft der Bilder und der gezeigten Strukturen in ihrer Gesamtheit auf mich wirken zu lassen und danach die Bilder immer wieder anzuschauen und bei jedem Durchblättern des Buches immer mehr Einzelheiten darauf zu entdecken.  Außerdem finde ich bei diesem Bildband das Konzept dahinter sehr gelungen. Denn hier wird einerseits die Vielfalt und Schönheit der Landschaften unseres Planeten in Form von unberührten Naturaufnahmen von Wüsten, Wäldern, Bergen, Gletschern und Atollen gezeigt. Andererseits wird aber auch deren Verletzlichkeit durch menschliche Eingriffe deutlich dargestellt und viele der zunächst kunstvoll wirkenden Gebilde wurden leider durch Menschenhand geschaffen. Die Begrenztheit der auf der Erde vorhandenen Fläche und der Ressourcen wird hier sehr gut deutlich und regt zum Nachdenken an. Die Texte zu den Bildern fand ich etwas sehr kurz gehalten. Andererseits ist es natürlich ein Bildband und das Hauptaugenmerk sollte auf den Bildern liegen. Und die kleinen Zusammenfassungen reichen auch aus, um die Neugierde zu wecken, so dass man bei Interesse andere Medien hinzuziehen und mehr Informationen nachschlagen oder die App zu dem Buch benutzen kann. Sehr gut finde ich, dass alle Texte gleich zweisprachig in deutsch und englisch enthalten sind. Fazit: "One Earth - Limitierte Ausgabe" ist ein faszinierender Bildband, der einen die Erde von oben und damit aus einer völlig neuen Perspektive zeigt. Hier wird nicht nur wie so oft die Schönheit der unberührten Natur gezeigt, sondern auch auf die Verletzlichkeit dieser durch anthropogene Einflüsse eingegangen, so dass sich diese Bilder eigentlich jeder anschauen und über einen verantwortungsvolleren Umgang mit den Ressourcen unseres Planeten nachdenken sollte. Aber auch Leute, die sich, so wie ich, schon viel mit unserer Erde beschäftigt haben, können in diesem Bildband noch viel Neues erfahren, so dass ich ihn uneingeschränkt weiterempfehle.

    Mehr
  • Bildband „one earth - Eine limitierte Ausgabe“ (Markus M. Eisl)

    one earth
    ghostlight

    ghostlight

    Der Bildband „one earth - Eine limitierte Ausgabe“ ist für mich eins der faszinierendsten, aber auch wichtigsten Bücher, das ich je aufgeschlagen habe. Als Geografin bin ich bereits seit meiner Kindheit von Grund auf neugierig, wie sich unsere Erde aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln gestaltet. Dieser Bildband hat mich daher von seiner ersten Seite an begeistert! Inhalt Nach einer Übersichtskarte zu den einzelnen Satellitenbildaufnahmen erfolgt zu Anfang eine kurze Erläuterung (auf Deutsch und Englisch) zum vorliegenden Bildband. Aufgeteilt nach den einzelnen Kontinenten werden daraufhin die Aufnahmen auf jeweils einer Doppelseite dargestellt. In einem kleinen Informationsfeld am Seitenrand finden sich die wichtigsten Daten und Fakten zum jeweiligen Bildausschnitt (inklusive einer kleinen Karte mit Angabe des Standorts). Die hier dargestellten Satellitenaufnahmen bieten dem Betrachter eine fantastische Perspektive - und somit einen „Über-Blick“ über die unterschiedlichsten Regionen, Landschaften bzw. Siedlungen. Hierdurch werden z.B. Dimensionen, Strukturen, Farben, Ausmaße, Zusammenhänge, Kräfte der Natur (und des Menschen) erkennbar, die wir so nicht wahrnehmen könnten. Zudem haben die Bilder etwas sehr kunstvolles, auch, wenn die Ursachen für viele der erstaunlichen "Gebilde" leider nicht natürlich sind. Dabei werden nicht nur unberührte Landschaften dargestellt, sondern überwiegend das Nebeneinander von Mensch und Natur. Und dies zeigt ganz deutlich: Während die natürlichen Strukturen der Erde bereits riesige Ausmaße besitzen und den Menschen als winzig erscheinen lassen, sind auch die anthropogenen Einflüsse vergleichsweise groß. Man erkennt, wie der Mensch auch aus den entlegensten, trockensten, unwirtlichsten Regionen noch Gewinne (= Rohstoffe, Wasser usw.) schöpft. Es wird deutlich, wie sehr der Mensch von seiner Umwelt abhängig ist - und was Landwirtschaft, Rohstoffgewinnung, Tourismus und "Größenwahn" bewirken... Fazit Dieses Buch ist ein Muss für alle, die über den „Tellerrand“ blicken und mehr erfahren möchten! Jede einzelne Seite bringt Faszination, Staunen und Neues mit sich, so dass ich diesen Bildband von der ersten bis zur letzten Seite genossen habe - und noch viele weitere Male aufschlagen und ganz sicher wieder neue Dinge entdecken werde! Grandios!

    Mehr
    • 4
    Booksdream

    Booksdream

    28. July 2015 um 23:02
  • one earth

    one earth
    buecherwurm1310

    buecherwurm1310

    19. July 2015 um 10:02

    Es ist nicht einfach, über einen Bildband eine Rezension zu schreiben. Aber dieses Buch hat mich wirklich begeistert. Die Satellitenfotos sind so voller beeindruckender Details, dass man sich wundert, wie diese aus der großen Distanz erkennbar sind. Es ist ein Buch, das man wieder und wieder zur Hand nimmt, weil es faszinierend ist und man immer wieder Neues entdeckt. Es ist genauso interessant, Städte und Industrielandschaften zu entdecken wie wilde Natur. Besonders spannend fand ich es, Orte zu entdecken, von denen ich noch nie gehört hatte. Aber auch sich aus dieser Perspektive in Orten zu bewegen, die man kennt, liefert verblüffende Erkenntnisse. Das Buch hat mit fast 30 mal 30 cm ein tolles Format, um die Bilder zu zeigen. Jedem Ort wird eine Doppelseite gewidmet. Kurze zweisprachige (deutsch/englisch) Erklärungen geben einige wichtige Informationen. Die Einteilung nach Kontinenten und die Markierungen auf der Karte helfen sehr gut dabei, sich zu orientieren. Dazu gibt es eine App, die noch viel mehr Informationen bereit hält. Aus dieser Perspektive wird ganz erschreckend deutlich, was der Mensch mit der Erde anstellt, wie die Natur zerstört wird und die Ressourcen bedenkenlos ausgebeutet werden. Macht euch die Erde untertan! Wie lange noch? Ein sehr empfehlenswerter Bildband.

    Mehr
  • Wir haben nur diese eine Erde und sollten Ihre Schönheit wahren, nicht zerstören

    one earth
    danielamariaursula

    danielamariaursula

    13. July 2015 um 15:58

    Ein wunderbares Sachbuch, daß bereits haptisch ein Genuß ist und ein sehr ansprechendes Äußeres mit einem tollen Format verbindet. Ein Buch, das man immer wieder unter anderen Blickwinkel anschauen kann, mit Satellitenaufnahmen an denen man sich nicht satt sieht, mit kurzen zweisprachigen Texten zu dem was man sieht und wo es sich befindet. Mit optischer Verortung, da man einige Orte nun wirklich nicht kennt. Es ist zudem der schön übersichtlich und abwechslungsreich strukturiert. Industrie Regionen, Metropolen, Atolle, Naturparks und Naturschauspiele, die Welt in ihrer einzigartigen Vielfalt wird dargestellt, leider versehen mit dem Hinweis auf ihre begrenzte Haltbarkeit und den Schäden die der Mensch in seiner Gier und Gedankenlosigkeit anrichtet. Dieses Buch ist eine Bereicherung, egal ob privat, in der Schule oder in der Uni. Bei uns haben es alle Gäste "verschlungen" und sind darin versunken. Neben der Faszination ist es auch informativ, ohne überfrachtet zu sein, oder zu belehrend. Eine sehr gelungene Mischung. Prädikat sehr empfehlenswert und wirklich erschwinglich, gerade im Hinblick auf die wirklich hochwertigen Aufnahmen.

    Mehr
  • Die Erde aus der Vogelperspektive

    one earth
    sabatayn76

    sabatayn76

    08. July 2015 um 16:39

    Inhalt: Der Bildband 'one earth' beinhaltet Satellitenbilder von allen sieben Kontinenten. Dabei wird jeder abgebildeten Stadt/Region eine Doppelseite gewidmet. Eine knappe Legende erklärt jeweils, was abgebildet ist, und gibt Hintergrundinformationen zum Motiv und zur Gegend. Mein Eindruck: Ich kenne schon viele schöne Bildbände mit Fotografien aus der Vogelperspektive, und auch 'one earth' hat mir sehr gut gefallen. Die Satellitenfotos sind sehr detailreich und schlichtweg beeindruckend. Ich habe es sehr genossen, die Bilder wieder und wieder zu betrachten und immer neue Details zu entdecken. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um Regionen/Städte handelt, die ich bereits selbst bereist habe, um solche, die ich gerne noch besuchen möchte, oder um diejenigen, von denen ich noch nicht viel weiß: stets war ich verblüfft und fasziniert von den vielen Eindrücken, die die Bilder vermitteln, und von den Einzelheiten, die man sehen kann. Sehr gut gefallen hat mir auch die Auswahl der abgebildeten Städte/Regionen, denn in 'one earth' findet man sowohl sehr bekannte als auch eher unbekannte Gegenden, so dass für jeden etwas dabei ist. Die zweisprachigen Texte sind zwar knapp gehalten, aber spannend und informativ, geben einen guten Überblick über die Landschaften der Erde und Einblicke in die Art und Weise, wie Menschen in die Natur eingreifen und ihre Lebensräume gestalten. Mein Resümee: Ein wunderbarer Bildband, der sehr deutlich zeigt, wie schön und wie verletzlich unser Planet ist, und was es zu schützen und bewahren gilt. Sehr empfehlenswert!

    Mehr
  • Beeindruckende Sateliitenbilder der Erde

    one earth
    BesondereBuchverlage

    BesondereBuchverlage

    Limitiert ist nicht dieser großartige Bildband, sondern das, was in ihm dargestellt ist: Unsere Erde. Nach Erdteilen geordnet, finden sich auf großformatigen Doppelseiten vierfarbige Fotoaufnahmen, die per Satellit aus dem All fotografiert und stark vergrößert wurden. So geben die völlig neuartigen Darstellungen aufgrund der Entfernung einen spektakulären Überblick über Kulturlandschaften und naturbelassene Landschaften. Zu sehen sind faszinierende Phänomene aus Stadtplanung, Bergbau, Energieversorgung, Inselwelten, Wüsten, Wäldern und Gletschern, um nur einige Auszüge zu nennen. Jedes Bild wird ergänzt durch eine Kurzbeschreibung mit schematischer, geografischer Karte zur Orientierung. Eine kostenlose App eröffnet einen tieferen Blick hinter die scheinbar harmlosen, ästhetisch schönen Bilder und ihre Realität.

    Mehr
    • 2
    Floh

    Floh

    10. June 2015 um 13:47