Markus Orths Das Zimmermädchen

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(2)
(2)
(1)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Das Zimmermädchen“ von Markus Orths

Lynn Zapatek putzt im Hotel Eden, und sie putzt gründlich. Wo andere Zimmermädchen nichts mehr sehen, fängt es bei Lynn erst an. Immer länger bleibt sie in den Zimmern, gebannt von allem, was sie dort sieht und findet: Zettel, Bücher, Kulturbeutel, Medikamente. Zunächst ist Lynn noch vorsichtig, dann wird sie immer dreister. Sie beschnuppert nicht nur die fremden Kleider, sie zieht sie auch an. An einem Dienstag hört Lynn den Schlüssel im Schlüsselloch und ihr bleibt nur ein einziger Zufluchtsort: Lynn kriecht unters Bett und verbringt die Nacht dort. Mit dem Gast über ihr. Von nun an liegt sie jeden Dienstag unter den Betten der Gäste und lauscht auf das, was über ihr geschieht. Den Menschen nah und zugleich fern: wie unsichtbar. DAS ZIMMERMÄDCHEN ist das intensive Porträt einer eigenwilligen, obsessiven jungen Frau. Es ist die intime Geschichte einer Suchenden, die wissen will, wie den Menschen gelingt, was ihr selbst so schwer fällt - das Leben. Eins ist sicher: Nach der Lektüre des ZIMMERMÄDCHENS wird man nie wieder in einem Hotel übernachten, ohne vorher unters Bett zu schauen.

Stöbern in Romane

Sieben Nächte

Das Werk schrammt an den Todsünden vorbei u ist purer Selbstmitleid eines Mannes, der denkt sein Leben ist mit 30 vorgefertigt u zu Ende!

Raven

Pirasol

Die Autorin besticht auch in diesem Roman wieder mit herrlicher Poesie und wunderschönen eigenen Wortschöpfungen.

buecher-bea

Der Frauenchor von Chilbury

Mit "Der Frauenchor von Chilburg" ist Jennifer Ryan ein gefühlvoller, abwechslungsreicher Roman gelungen.

milkysilvermoon

Sommerkind

Emotional aufwühlend, tiefgründig, traurig und hoffnungsvoll...

Svanvithe

Underground Railroad

Hier wird fündig, wer wissen will, wie das Böse seit Jahrhunderten in Köpfen und Herzen der Menschen überleben konnte.

Polly16

Der Sommer der Inselschwestern

Eine wunderschöne und dramatische Geschichte über drei Frauen, ihr Leben und ihrer Freundschaft.

AmyJBrown

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gib dem Leben einem Sinn, auch, wenn der Weg dahin seltsam ist

    Das Zimmermädchen
    dominona

    dominona

    27. July 2017 um 19:48

    Die liebe Lynn hat Schwierigkeiten in ihrem Leben, das merkt man recht schnell. Immer noch mit den Ausläufern einer Therapie beschäftigt, nimmt sie einen Job als Zimmermädchen an und ist dermaßen gelangweilt vom eigenen Leben, dass sie sich unter die Betten der Gäste legt. Als sie einen Gast beim Sex mit einer Prostituierten belauscht, ändert sich alles.Mein Text klingt fast spannender als das Buch ist. Manchmal lang es aber auch am Sprecher des Hörbuchs, dass ich etwas gelangweilt war. Ansonsten habe ich mir zwischendurch manchmal gedacht: Wer lebt denn wirklich so? Aber wer weiß, vielleicht gibt es doch Menschen, die so verzweifelt sind. Insgesamt ist das Buch ok, aber ich bin froh, dass es nicht mein erstes Buch des Autors war, sonst hätte ich seine restlichen wohl nicht angefasst.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Zimmermädchen" von Markus Orths

    Das Zimmermädchen
    Jetztkochtsie

    Jetztkochtsie

    10. October 2011 um 16:46

    Wortgewandt und tiefsinnig ist dieser Text, der einen nachdenklich und traurig stimmt und über unsere Konventionen und Kommunikationen nachsinnen läßt. Wer ist schuld an diesem Schicksal? Was lief falsch und warum erscheint einem Lins Handeln trotzdem so nachvollziehbar und normal, obwohl einem klar die Absurdität entgegenspringt von jedem gelesenen Wort her? Ich bin tief getroffen und beeindruckt, auch die Leseleistung von Torben Kessler muß man loben. Sehr gelungen und gut, wie ich finde. Ich fand es anfangs zwar auch irritierend dieses Buch von einem Mann vorgelesen zu bekommen, aber wenn man sich dran gewöhnt hat, wirkt gerade das noch bedrückender. Fazit: Sehr hörenswerte intelligente und kritische Unterhaltung.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Zimmermädchen" von Markus Orths

    Das Zimmermädchen
    weissenstein

    weissenstein

    11. April 2011 um 14:05

    Ein Zimmermädchen, das sich unter die Betten der Gäste legt und sich dabei in das Leben der Anderen hineindenkt und hineinwünscht. Ähnlich einer Insektenlarve, die an einem Baum hängt und sich in einem Übergangszustand befindet. Man erfährt, dass sie vor diesem Job einige Zeit in psychiatrischer Behandlung war, weil sie gestohlen hat, Gegenstände aus anderen Leben an sich genommen hat und damit auch einen Teil dieser Leben. Einmal wird sie in ihrem Versteck unter einem Hotelbett Zeugin des Verkehrs eines Gastes mit einer Prostituierten. Sie fühlt sich zu der Frau hingezogen, trifft sich selbst mir ihr und möchte eine echte Beziehung aufbauen, was natürlich scheitern muss. Am Ende findet sie sich im Haus ihrer Mutter wieder, und zwar unter deren Bett, quasi wieder im Leib der Mutter, ihr eigenes Leben umkehrend, aufhebend. Dieses Hörbuch ist für mich ein echter Überraschungsfund, mit einer sehr klaren Sprache wird die Geschichte einer jungen Frau erzählt, die sich in ihrem Leben nicht zurechtfinden kann und mit straffer Strukturierung, Putzzwang und dem Anprobieren anderer Leben(-sgeschichten) versucht, eine äußere Normalität aufrechtzuerhalten.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Zimmermädchen" von Markus Orths

    Das Zimmermädchen
    LolaLesPaul

    LolaLesPaul

    24. November 2010 um 20:20

    Als ich das Hörbuch in der Hand hatte, dachte ich mir das es bestimmt interessant ist...ein Zimmermädchen das sich unter den Betten versteckt und heimlich an dem Leben anderer Menschen teil hat. Aber es stellte sich als mega Drama heraus. Ich fand es total bedrückend, weil die Frau so viele Probleme hat und einfach total gestört ist... und dann wurde es teilweise auch noch pervers. Also wer auf Dramen steht -dem gefällt es vielleicht.

    Mehr