Neuer Beitrag

Irishpride

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Liebe Leser,

Ende Oktober ist mein Krimidebüt "PURGATORIUM - Tödliche Sühne" erschienen. Nach den guten Erfahrungen einer ersten öffentlichen Lesung, möchte ich meinen Roman jetzt im Rahmen einer Leserunde weiter vorstellen.

Für einen ersten Eindruck hier der Klappentext des Buches:

"Beichten Sie Ihre Sünden? Ja? Das ist ein guter Anfang. Büßen Sie auch dafür? Nein? Nicht wirklich? Dann passen Sie auf, dass Ihnen hierbei keiner auf die Sprünge hilft. Es könnte sein, dass die Buße sonst heftiger ausfällt, als Sie es sich vorstellen können. Um einiges heftiger. So, dass es wehtut. Sehr wehtut. Ziemlich lange sogar. Und zwar Ihnen. So, dass Sie sich wünschten, nicht gesündigt zu haben. So, dass Sie ganz sicher nie mehr sündigen würden. Weil Sie es nicht mehr könnten."

Ein Toter in einer alten Bauernscheune. Die Leiche ist verstümmelt.
Die Kommissare Ewald Linnemann und Martin Bender stoßen auf Spuren, die auf einen Ritualmord hinweisen. Jemand spielt auf tödliche Weise mit den Ermittlern - und nur ihm sind die Spielregeln bekannt...

Ich verlose 15 Print-Exemplare und freue mich natürlich, wenn weitere Teilnehmer dazukommen und mit über das Buch diskutieren - je mehr, desto besser!

Im Rahmen der Bewerbung bitte ich um Beantwortung der folgenden Fragen:

- welcher Krimi hat Dich zuletzt begeistert?
- welcher Krimi hat Dich zuletzt enttäuscht?
- wie weit liegt Dein Wohnort von Venlo (NL) entfernt?

Die Bewerbungsfrist läuft bis einschließlich 24. Dezember 2013. Im Anschluss erfolgt die Bekanntgabe der Gewinner und der Versand der Bücher, sodass die Leserunde zum Jahresstart 2014 beginnen kann.

Ich selbst werde die Leserunde gerne begleiten. Da es meine erste ist, bitte ich um Verständnis, wenn es mal irgendwo ein wenig haken sollte. Zudem wird es so sein, dass ich im Normalfall immer erst abends auf Fragen oder Kommentare eingehen werde.

Ich freue mich auf eine spannende Leserunde!

Beste Grüße

Markus Rößler

Autor: Markus Rößler
Buch: Purgatorium

Ninasan86

vor 4 Jahren

Der letzte Krimi, der mich enttäuscht hat war von PJ Tracy "sieh mir beim Sterben zu". Das Ende hat alles ruiniert und die Protagonisten waren nicht mehr sie selbst.
Der letzte gute Krimi war von David Baldacci "bis zum letzten Atemzug", es hat einfach alles gestimmt, die Geschichte und die Figuren.

Und zu guter letzt: Venlo liegt von meinem Wohnort 308 km entfernt.

Ich würde gerne ein Leseexemplar gewinnen :)

Taluzi

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Begeistert war ich von "Denn vom Trauern kommt der Tod" und enttäuscht war ich von "Kälte".
Mein Wohnort liegt 401 km von Venlo entfernt.
Ich wäre gerne bei der Leserunde dabei.

Beiträge danach
362 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Ninasan86

vor 4 Jahren

Kapitel XXXII - Kapitel XLIII

Okay, in diesem Abschnitt scheinen sich die Ereignisse zu überschlagen. Ich finde es interessant, wie sie jetzt doch zu dem Schluss kommen, dass es sich um religiöse Morde handelt - obwohl es etwas zu schnell ging. Zu Beginn ist alles sehr schleppend gelaufen und jetzt folgt alles Schlag auf Schlag.
Die Sichtweise des Mörders Word jetzt eingehender beschrieben, auch seine Gedanken offen gelegt. Das gibt einen Zügen Einblick in seine Taten und sein Vorhaben an sich. Und so sind seine Taten auch besser nachvollziehbar, was sie trotz allem nicht entschuldigen.
Etwas enttäuscht bin ich von Musil. Zu Beginn der Geschichte kam er mir als sympathischer Polizist rüber, nur gegen Ende entpuppt er sich doch als idiotisch - in meinen Augen. Und der anfängliche tatsächliche Aufreißer scheint amouröse Gefühle zu haben und erscheint netter. Der Mord an Lena tut aber auch mir sehr leid :( hätte ich ihm doch sein Glück gegönnt.
Aber was hat es mit dem Traum von Bender auf sich? Diesem Alptraum?

Ninasan86

vor 4 Jahren

Kapitel XLIV - Epilog
Beitrag einblenden

Lena ist gefunden, Bender eilt zur Hilfe und wird verletzt, Musil getötet und Linnemann gezwungen, das erste mal in seiner Dienstzeit jemanden zu erschießen. Das Ende ist wirklich sehr gut gewählt und sowohl vom Täter als auch von Autor sehr gut inszeniert. Genie und Wahnsinn liegen ist nah beieinander und bei Balmes trifft es definitiv zu.

Der Epilog ist ebenfalls noch ernüchternd und aufschlussreich für den Leser, da nun auch der Sohnemann von Linnemann ein Verbrecher ist.
Schade ist, dass Bender und Lena nicht zum Happy end gelangen - das hatte ich irgendwie erwartet, aber ich bin auch eine Frau und wir lieben Happy Ends. Im gründe genommen hätte es nicht zum Stil der Geschichte gepasst und war also gut gewählt.
Alles in einem finde ich das Buch wirklich sehr gut geschrieben und auch sehr spannend. Ich habe es direkt einer Freundin zum lesen versprochen :)
Die Rezension folgt morgen!

(Ich möchte mich für die verzögerte Rückmeldung entschuldigen und hoffe, dass alles okay ist und ich trotzdem bei späteren Leserunden benachrichtigt werde. Ich wäre sehr gerne wieder dabei, da mir der Schreibstil wirklich sehr gut gefällt)

Irishpride

vor 4 Jahren

Kapitel XXXII - Kapitel XLIII
@Ninasan86

Ehrlich gesagt, hat der Alptraum Benders (Du meinst doch sicher den Hooligan-Part) keine besondere Bedeutung für die Story an sich. Ich fand die Idee aber gut, den Leser erstmal glauben zu lassen, dass Bender die Szene tatsächlich erlebt - um dann eben das ganze als Traum zu outen. Zur Entwicklung der Person Benders passt der Traum aus meiner Sicht gut, zeigt er doch die Zweifel auf, die Bender bezüglich seines Hobbies mit sich rumträgt.

Irishpride

vor 4 Jahren

Kapitel XLIV - Epilog
@Ninasan86

Es freut mich sehr, dass Dir mein Buch gefallen hat! Besonders toll ist natürlich, dass Du es sogar direkt weiterempfohlen hast!

Ich finde es überhaupt nicht schlimm, dass Du am Anfang nicht soviel Zeit zum Lesen hattest und deshalb etwas länger gebraucht hast. Irgendwie schließt sich doch so auch der Kreis: Du warst die Erste Bewerberin und (zumindest momentan) bist Du die Letzte, die hier ihre Kommentare formuliert hat. Danke nochmal für das viele Lob! Ich freue mich auf Deine Rezension!

Ninasan86

vor 4 Jahren

Rezensionen

Lieber Markus,
hier nun auch meine Rezension :) vielen Dank, dass ich dabei sein dürfte und dass du so geduldig mit mir warst. In mir bitte Bescheid, wenn du erneut eine Leserunde starten solltest, ich wäre gerne dabei. Und nun auch noch ein großes Lob an dich für deinen Schreibstil und die Geschichte: du bist wirklich sehr talentiert!

http://www.lovelybooks.de/autor/Markus-Rößler/Purgatorium-1073111218-w/rezension/1080496115/

Liebe Grüsse Nina

Irishpride

vor 4 Jahren

Rezensionen
@Ninasan86

Vielen Dank für Deine Teilnahme und die schöne Rezension. Ich freue mich sehr darüber. Was die nächste Leserunde betrifft: da ich am zweiten Buch noch schreibe, dauert es bis zu dieser noch etwas ;-)

Ninasan86

vor 4 Jahren

Rezensionen
@Irishpride

Das ist gar kein Problem, ich bin geduldig ;)
Ich habe heute auch das Buch zu meiner Freundin geschickt und ihr eine Rezension ans Herz gelegt :) Ich hoffe, dass es ihr ebenso gut gefallen wird wie mir!

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünsche ich dir!
Nina

Neuer Beitrag