Markus Reiter

 4 Sterne bei 11 Bewertungen
Autor von Kultur für Banausen, Schreibtipps für Studierende und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Markus Reiter

Kultur für Banausen

Kultur für Banausen

 (3)
Erschienen am 01.09.2012
Schreibtipps für Studierende

Schreibtipps für Studierende

 (3)
Erschienen am 18.07.2011
Perfekt schreiben

Perfekt schreiben

 (2)
Erschienen am 04.06.2009
Dumm 3.0

Dumm 3.0

 (2)
Erschienen am 19.03.2010
Gehirn. 100 Seiten

Gehirn. 100 Seiten

 (1)
Erschienen am 20.07.2018
Überschrift, Vorspann, Bildunterschrift

Überschrift, Vorspann, Bildunterschrift

 (0)
Erschienen am 01.01.2009

Neue Rezensionen zu Markus Reiter

Neu
seschats avatar

Rezension zu "Gehirn. 100 Seiten" von Markus Reiter

100 Seiten Gehirnwissen
seschatvor 5 Monaten

Ich habe bereits ein paar Bücher aus der 100-Seiten-Reihe von Reclam gelesen und fand diese bisher recht spannend. Als vielseitig interessierte Leserin konnte ich mir daher das kurzweilige Kompendium zum Thema "Gehirn" nicht entgehen lassen. Zudem hatte ich kurz vorher von denselbem Autor einen überzeugenden Schreib-Leitfaden lesen dürfen. Doch auf anfängliche Neugier und Freude folgte schon bald Ernüchterung. 


Markus Reiter kennt sich als Master of Cognitive Neuroscience hinreichend mit der Materie aus. Doch gerade dies scheint bei der vorliegenden Lektüre sein Problem gewesen zu sein. Denn statt am Anfang kurz auf die biologische Komponente, d. h. den Aufbau und die Funktion der einzelnen Hirnareale, einzugehen, verliert er sich allzu häufig in fachsprachlichen Details. Letzteres gestaltete die weitere Lektüre eher schleppend. Auch die Neugier nahm trotz versuchter anschaulicher Vergleiche ab. Erst als es um weiterführende Themen, wie Gedächtnis, spezifische Krankheiten (Alzheimer, Depression, Bipolare Störung), Intelligenz und Sprachentwicklung, ging, stellte sich wieder Interesse ein. Die anschließenden Tipps für ein fittes Gehirn, wie z. B. Schlaf, gesunde Ernährung und Bewegung, boten wiederum nichts Neues. Reiters Abschlussformel  "Use it or lose it!" rief Erinnerungen an meinen ehemaligen Biologielehrer wach, der uns Schülern schon damals das Gehirn als großen Muskel erklärte, der bei Nichtgebrauch verkümmere. Dementsprechend wichtig ist es, die eigenen grauen Zellen täglich neu herauszufordern. Besonders Lesen ist eines der besten Trainings. 

FAZIT
Eine durchwachsene Lektüre, die zeigt, dass die Hirnforschung noch einige Rätsel zu lösen hat. Als Einstiegsliteratur eignet sich Reiters Buch nur bedingt, weil die sprachliche Umsetzung anfangs recht fachspezifisch ausfällt. Darüber hinaus nimmt die Detailliertheit von Reiters Ausführungen ab dem zweiten Drittel deutlich ab und es wird sich in bekannten Allgemeinheiten verloren. 




Kommentare: 1
6
Teilen
seschats avatar

Rezension zu "Perfekt schreiben" von Markus Reiter

Kurz und prägnant schreibt's sich am besten
seschatvor 5 Monaten

Der Schreibtrainer Markus Reiter ist ein Verfechter des klaren Wortes und hält dementsprechend nichts von sinnlos aufgeblähten Brandwurmsätzen, wie man sie von Politikern oder Beamten kennt.


Mit seinem kleinen Büchlein versucht er, den Leser davon zu überzeugen, dass beim Texten weniger oft mehr ist. So seien kurze, prägnante Sätze, wie sie schon Goethe oder die Gebrüder Grimm zu schreiben pflegten, einfach verständlicher. Denn nur maximal 35 Wörter darf ein Satz enthalten, will man den Leser nicht überfordern oder gar zum Aufgeben zwingen. Darüber hinaus gelte es, Füllwörter und häufige Nebensatz- wie Passivkonstruktionen zu vermeiden, was gerade für Studenten bzw. Hochschullehrer schwierig sein dürfte. Auch der inflationäre Einsatz von Fremdwörtern, meist aus dem Englischen, führe nicht zwangsläufig zu besseren Texten. Lebendig zu schreiben, heißt auch, so Reiter, Substantive durch Verben zu ersetzen. 

Mir hat Reiters kleine Schreibfibel gut gefallen. Es gab für mich durchaus noch Neues zu entdecken, obwohl mir ein Großteil seiner Tipps schon bekannt gewesen ist. Leicht verständlich und mit viel Passion leitet er den interessierten Leser auf insgesamt 123 Seiten zum "perfekten Schreiben" an. 

FAZIT
Ich kann die Lektüre dieses Buchs nur jedem empfehlen. In Bezug auf Beamten- und Behördendeutsch hoffe ich zudem, dass sich auch dort das sog. Klardeutsch ohne Schachtelsätze und obstruse Wortgebilde einmal durchsetzen wird.

Kommentare: 1
6
Teilen
leserins avatar

Rezension zu "Kultur für Banausen" von Markus Reiter

viel Wissenswertes über Kultur
leserinvor 5 Jahren

Sehr informatives Buch über die breite Palette "Kultur" -  in kurzer Zeit kann man sich dadurch viel  Allgemeinwissen aneignen bzw. wieder auffrischen.

Es werden alle Aspekte der Kultur (Kunst, Literatur, Architektur usw.) angesprochen und erläutert.

Kommentieren0
6
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 12 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks