Markus Richter Ins Herz

(21)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 17 Rezensionen
(15)
(5)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ins Herz“ von Markus Richter

In dieser Nacht beginnt die Jagd.
Auf ein kleines Päckchen, das den Größten im Staate zu stürzen vermag.
Es wird niemand verschont in dieser blauschwarzen Nacht.

1875: Auf der Baustelle der Hohenschwangauer „Neuen Burg“ (Neuschwanstein) stirbt der Bauführer durch einen Schuss ins Herz. Was die tatsächlich erhaltene Chronik des Dorflehrers nur knapp notiert, macht Markus Richter zum Ausgangspunkt eines atemlosen Verschwörungsabenteuers.

Die jungen Hofbediensteten Lenz und Klara wollen sich in dieser Nacht näherkommen. Doch sie stolpern in eine mörderische Intrige. Als sie mit dem Mut der Verzweiflung eingreifen, werden sie selber zur Zielscheibe.

"Markus Richter hat einen packenden Thriller geschrieben. Mit glaubwürdigen Charakteren lässt er die Leser einen tiefen Blick in die Epoche werfen." (Heidi Rehn, Autorin des Erfolgsromans "Das Haus der schönen Dinge" und zahlreicher anderer historischer Gesellschaftsromane)

Für lange Lesenächte. Denn Sie werden das Buch nicht zuklappen können!

Ein gutes Erstlingswerk. Allein der Schreibstil mit Fortschreibung der Story, verbunden mit diversen Rückblenden empfand ich als anstrengend

— BerniGunther

Sehr spannender Krimi der einem nicht mehr loslässt!!

— Gartenfee007

Spannender historischer Krimi! Für Freunde von Hintergrundinformationen sehr zu empfehlen!

— mabuerele

Packender Krimi mit historischen Wurzeln

— dieschmitt

Den König im Hinterkopf, dem Mörder auf der Spur: historischer Krimi mit realem Hintergrund, klasse!

— Huschdegutzel

Geheimnisvoller Kriminalroman auf König Ludwig Spuren

— Tine13

Viel Lokalkolorit und ein sehr gutes Hintergrundwissen machen diesen Krimi zu einem Leseerlebnis

— Lilofee

Sehr spannendes und sehr gut recherchiertes historisches Thriller

— marpije

Aufwendig recherchierter, spannender, historischer Thriller rund um das berühmte Schloss.

— AmyJBrown

Einfach grossartig! Hier gebe ich gern 10 Sterne! ❤

— Wildpony

Stöbern in Krimi & Thriller

Schlüssel 17

Grandios! Tom Babylon ist ein hartnäckiger Ermittler - angetrieben von den Schatten der Vergangenheit!

Kikiwee17

Die Vergessenen

Ein spannender Roman, der sehr zum Nachdenken anregt. Ein absolutes Highlight.

Elisabeth_Kwiatkowski

Der Mann, der nicht mitspielt

Hollywood pur

KSteffi1

Die Rivalin

Zu Beginn hat er mich in die Irre geführt! Gute Wendungen, spannend, einfühlsame Portraits beider Frauen! Mir hat‘s gefallen!

InkenIbsen

Wolfswut

Furchtbar grausam - unheimlich spannend!

MAZERAK

Woman in Cabin 10

Spannend aber zwischendurch auch langatmig...

Any91

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ins Herz

    Ins Herz

    Blaustern

    20. December 2017 um 12:09

    Schloss Neuschwanstein im Jahre 1875: Das Schloss befindet sich im Bau, und Fakt ist, dass der damalige Bauführer, Heinrich Herold, dabei umgekommen sein soll, angeblich durch Selbstmord. Hat das mysteriöse Päckchen etwas damit zu tun, welches in seinem Besitz war? Dabei weiß er selbst nicht, was darin verborgen ist. Allerdings sind einige Leute hinter diesem her. Doch Herold ist noch so geistesgegenwärtig und überreicht es vor seinem Tod. Die Jagd danach beginnt. Inmitten dieser Machenschaften gelangen die beiden Diener Lenz und Klara.Der Thriller ist eine Mischung aus historischen Fakten mit Fiktion, absolut spannend aufgezogen und gut verbaut. Dabei sind die Hintergründe sehr gut recherchiert und das Schloss mit seiner kompletten Umgebung gut in Szene gesetzt. Der Autor weiß, worüber er schreibt, da er selbst einige Zeit dort verbrachte, was man aus jeder Zeile liest. Um König Ludwig II geht es eigentlich, der jedoch nur unterschwellig mitspielt, was sich mehr aus seinen Handlungen heraus auf die anderen Figuren bzw. Ereignisse auswirkt. Klara und Lenz spielen hier hauptsächlich im Vordergrund, und die beiden sind äußerst sympathisch. Sie müssen gegen das Netz der Intrigen kämpfen, und durch ihre Aktionen heraus zusammen mit den Gemütsbewegungen lernen wir sie richtig gut kennen. Sie sind lebendig, wie alle anderen Charaktere auch. Die Spannung wird gleich auf den ersten Seiten aufgebaut und zieht sich wie ein roter Faden mit dem geheimnisvollen Päckchen bis zum Ende hin. Ab und zu gruselt es einen richtig, und gepackt ist man bis zum Schluss, welcher stimmig ist. Der Schreibstil liest sich wunderbar.

    Mehr
    • 2
  • Leserunde zu "Ins Herz" von Markus Richter

    Ins Herz

    thomas_endl

    Spannung trifft Geschichte: Wir starten eine Leserunde für unseren brandneuen Neuschwanstein-Thriller „Ins Herz“. Der Autor Markus Richter arbeitete und lebte jahrelang im weltberühmten Schloss Neuschwanstein. Er entführt den Leser in seinem Roman-Debüt auf die Schloss-Baustelle in das Jahr 1875. Der Dorfchronist notierte damals, dass der Bauführer durch einen Schuss ins Herz ums Leben gekommen ist. Es sei Selbstmord gewesen. Unser Autor mag das nicht glauben und macht den realen Todesfall zum Ausgangspunkt für eine abenteuerliche Verschwörung rund um König Ludwig II. Wir sind unsererseits wahnsinnig gespannt, ob auch euch dieser ungewöhnliche Thriller in seinen Bann zu schlagen vermag. Wir stellen 10 Klappen-Broschuren zur Verfügung (und wenn sich viel mehr LeserInnen melden sollten, dann auch noch 10 E-Books) und freuen uns, wenn ihr schnell in den Lostopf hüpft. Und Markus Richter nimmt teil an der Leserunde!

    Mehr
    • 654
  • Eine Reise in die Vergangenheit

    Ins Herz

    BuchNotizen

    28. October 2017 um 16:58

    Schloss Neuschwanstein ist wohl das bekannteste Schloss, das Ludwig II. nach seinen Plänen bauen ließ. 1875 ist das Schloss noch eine Baustelle, nur die Wohnung des Königs im Torbau ist fertig. Ludwig II. kommt oft nach seinen nächtlichen Ausfahrten vorbei. Der Kastellan muss dafür sorgen, dass alles für ihn vorbereitet ist. Ich finde die Idee großartig, die schillernde und sagenumwobene Figur des Bayernkönigs für einen spannenden Thriller zu nutzen und der Fantasie freien Lauf zu lassen. Ich mag diese Vermischung von Fakten und Fiktion. Die historischen Fakten sind gut in die Geschichte eingebunden. Sie machen auch die Brisanz des verschwundenen Päckchens deutlich. Der Thriller ist eine packende Geschichte voller Verschwörungstheorien und mörderischen Intrigen. Kein Wunder, dass ein preußischer Spion, das Päckchen unbedingt haben will, und Herr Schilling von der Geheimpolizei, das unbedingt verhindern möchte. Er überlässt die Aufgabe Pankraz, seinem Gehilfen fürs Grobe. Pankraz hat eine unbändige Wut in sich, ist unberechenbar und kennt keine Skrupel. Die Charaktere sind stimmig dargestellt und jede neue Figur wird mit seinem Lebenslauf vorgestellt. Mir gefallen die Hintergrundinfos zu den handelnden Personen sehr gut, so kann ich sie mir besser vorstellen, unabhängig davon, ob sie mir sympathisch sind oder nicht. Lenz und Klara gehören zu den sympathischen Figuren. Der junge Lenz ist der Gehilfe des Kastellans und hat sin in Klara verliebt, obwohl er sich neben ihr ungebildet vorkommt. Die Kammerzofe Klara ist nämlich eine gebildete Professorentochter aus München. Sie fühlt sich zu Lenz hingezogen und hilft ihm seine Bildungslücken zu schließen. Wie sich im Verlauf der Geschichte herausstellt, ist sie ein “beherztes Frauenzimmer”. Pfeifer, der Kastellan von Hohenschwangau und dem neuen Schloss, hütet ein Geheimnis. Er führt geheime Führungen durch das Schloss und bei einer dieser Führungen wurde ein Dokument entwendet. Ein folgenschwerer Fehler, denn Pfeiffer wird erpresst. Die Hauptfigur dieser Geschichte, König Ludwig II. tritt selber kaum auf, er ist durch die anderen Protagonisten allgegenwärtig. Für diese Geschichte ist es auch nicht notwendig, den König mehr in den Vordergrund zu stellen. Der Thriller “Ins Herz” ist sehr fesselnd geschrieben, mit gelungenem Aufbau und bildhafter Sprache. Der Thriller umfasst nur die Zeitspanne einer Nacht und eines Morgens und ist sehr temporeich angelegt. Kurze Kapitel und gekonnt gesetzte Cliffhanger sorgen für wachsende Spannung, die auch die eingestreuten Lebensläufe der handelnden Personen, nicht unterbrechen können. Der Autor nutzt die natürliche Neugierde des Lesers und verrät erst kurz vor Schluss, welchen Inhalt das brisante Päckchen enthält. Damit der Leser sich besser die handelnden Personen merken kann, ist am Anfang ein Personenverzeichnis aufgeführt. Ein Postscriptum klärt den Leser auf, was Fiktion und was belegbare Fakten sind und bildet damit den perfekten Abschluss. Diese Anmerkungen zum Entstehen eines Buches finde ich spannend. Ohne diese Zusammenfassung der historischen Fakten würde etwas fehlen. Für Nicht-Bayern eine notwendige Geschichtsstunde.

    Mehr
  • Historie mit ganz viel Herz und Spannung

    Ins Herz

    Streiflicht

    28. October 2017 um 15:50

    Dieser historische Roman begeistert mit unglaublich viel Geschichte und Lokalkolorit, dabei ist er aber nie trocken oder schnulzig, sondern immer authentisch und mit ganz viel Herz. Die Spannung bleibt bis zur letzten Seite und man fiebert richtig mit den Hauptfiguren Lenz und Klara mit. Sie haben sich heimlich verabredet, doch da wird der Bauführer auf der Baustelle von Schloss Neuschwanstein erschossen. Bevor er stirbt, drückt er aber Klara noch ein geheimnisvolles Kästchen in die Hand.... Dessen Inhalt ist hoch brisant und kann angeblich König Ludwig gefährden. Der Autor Markus Richter versteht es auf wunderbare Art und Weise, die Genres Historischer  Roman und Thriller zu vermischen und lässt einen atmosphärisch dichten, authentischen Roman entstehen. Die Figuren sind einfach facettenreich und detailliert beschrieben und das macht das Buch unglaublich sympathisch. Gleichzeitig ist die Geschichte temporeich und voller Spannung. Erst nach und nach erfährt der Leser, was passiert ist, und kann sich die einzelnen Puzzleteilchen zu einem Gesamtbild zusammenlegen. Herrlich! Ein wunderschöner Roman, der die Begeisterung des Autors für Bayern, die Geschichte des Landes und das Schloss Neuschwanstein zeigt – und gleichzeitig auch sein Können als Schreiber. Ich hoffe, es gibt bald einen Nachfolger!  

    Mehr
  • Ins Herz

    Ins Herz

    Gartenfee007

    19. October 2017 um 12:18

    Darum geht es (Klappentext):In dieser Nacht beginnt die Jagd. Auf ein kleines Päckchen, das den Größten im Staate zu stürzen vermag. Es wird niemand verschont in dieser blauschwarzen Nacht. 1875: Auf der Baustelle der Hohenschwangauer „Neuen Burg“ (Neuschwanstein) stirbt der Bauführer durch einen Schuss ins Herz. Was die tatsächlich erhaltene Chronik des Dorflehrers nur knapp notiert, macht Markus Richter zum Ausgangspunkt eines atemlosen Verschwörungsabenteuers. Die jungen Hofbediensteten Lenz und Klara wollen sich in dieser Nacht näherkommen. Doch sie stolpern in eine mörderische Intrige. Als sie mit dem Mut der Verzweiflung eingreifen, werden sie selber zur Zielscheibe. "Meine Meinung:Mir hat "Ins Herz" von Markus Richter sehr gut gefallen. Der Schreibstil war spannend und aufregend zugleich!!! Die Hintergrundinformationen über Neuschwanstein waren total informativ und wertvoll. Diese haben das Buch sehr interessant und auch lehrreich gemacht. Auch die Personen die vorkommen waren sehr durchdacht und sehr bildhaft beschrieben. Ein super Thriller auch für Menschen die Schloss Neuschwanstein noch nicht besucht haben!!

    Mehr
  • Nur eine Nacht

    Ins Herz

    mabuerele

    16. October 2017 um 13:46

    „...Das gelbe Schloss thronte über ihm wie in einem überdimensionalen Gemälde, umrahmt von grünem Gehölz, mal mit einem himmelblauen Hintergrund, mal schlängelten sich Nebelschwaden zwischen den Türmen hindurch und an den Mauern entlang...“ Wir schreiben das Jahr 1875. In einer Chronik findet sich der lapidare Satz, dass Heinrich Herold, Bauführer von Schloss Hohenschwangau, durch einen Schuss ins Herz Selbstmord begangen hat. Doch das ist nicht die wahre Geschichte dieser Nacht. Lenz ist ein Helfer des Kastellans. In dieser Nacht wird er in die Neue Burg geschickt, um die Öfen für den König anzuheizen. Er lädt Klara, eine Dienerin der Königinmutter ein, ihn zu begleiten. Die beiden jungen Leute mögen sich. Sie kann aber erst später kommen. Als sie den Schlosshof erreicht, sieht sie, wie ein Mann erschossen wird. Lenz will ihr helfen und wird ebenfalls bedroht. Plötzlich landen sie mitten in einer Intrige. Der Autor hat einen fesselnden historischen Thriller geschrieben. Die Geschichte hat mich schnell in ihren Bann gezogen. Das lag auch an dem abwechslungsreichen Schriftstil. Der Autor versteht es, durch Wortwahl und Handlungsablauf die Spannung hochzuhalten. Es läuft einem als Leser kalt den Rücken runter, wenn man liest, wie sich Klara ohne Licht durch den Wald auf den Weg zum Schloss begibt. Ganz anders dagegen wirkt die Beschreibung der Natur und der Bauten. Obiges Zitat ist ein Beispiel für die Verwendung treffender Metapher, einen fast romantischen Stil und eine gekonnte Einbeziehung von Adjektiven. In dieser einen Nacht und den ersten Stunden des Tages passiert so viel, dass man als Leser kaum zum Atmen kommt. Durch die Darstellung historischer Fakten und Hintergründe sorgt der Autor für kurze Ruhepunkt. Es ist eine Zeit des Umbruchs. In Preußen hat Bismarck das Sagen. Frankreich wird zum Erzfeind. Sehr gut gefallen hat mir, dass von den meisten Protagonisten die Vorgeschichte mit in die Handlung einfließt. Das macht sie lebendig und lässt die Motive ihres Handelns nachvollziehen. Sehr anschaulich werden die Emotionen der Protagonisten wiedergegeben. Sie zeigen sich weniger in Worten, mehr im Handeln der Personen. Ab und an erlaubt mir der Autor einen Blick tief in die Psyche seiner Protagonisten. Vielfältige Informationen erlauben einen tieferen Blick in die Geschichte. So wusste ich nicht, dass es zur damaligen Zeit schon eine Art Witwenrente gab und manche Juden besondere Privilegien bei Hofe genossen. Obwohl Ludwig II. eigentlich die Hauptfigur im Geschehen ist, kommt er erst am Ende kurz zu Wort. Damit ist die Handlung gleichzeitig ein Spiegelbild für seine Zurückgezogenheit und Weltabgeschiedenheit. Andererseits sorgen seine für die Zeit ungewöhnlichen und politisch nicht gewünschten Vorlieben fast für eine Katastrophe, denn ein Diebstahl in seines Gemächern geht den Ereignissen dieser Nacht voraus. Ein Nachwort und historische Informationen mit Fotos runden die Geschichte ab. Das Buch hat mir ausgezeichnet gefallen. Es hat mich nicht nur spannend unterhalten und meine Geschichtskenntnisse vertieft, sondern auch mein Interesse an einem mir bisher unbekannten Landstrich geweckt.

    Mehr
    • 5
  • Verschwörung auf dem Märchenschloss

    Ins Herz

    Maddinliest

    12. October 2017 um 23:21

    Das Schloss Neuschwanstein befindet sich im Bau und wir schreiben das Jahr 1875. Der Bauführer Herold behütet ein kleines Päckchen, dessen Inhalt er nicht kennt, aber es scheint brisant zu sein, denn es sind gleich mehrere Personen daran interessiert, genau dieses kleine Päckchen in ihren Besitz zu bringen. So beginnt die Geschichte mit einer rasanten Verfolgungsjagd auf den hohen Gerüsten dieser historischen Baustelle. Der Bauführer bezahlt diese Nacht mit seinem Leben, aber es gelingt ihm kurz vor seinem Tod, das Päckchen zu übergeben. So ist die Jagd nach dem geheimnisvollen Inhalt noch lange nicht beendet und birgt noch viele Gefahren für die beteiligten Personen...Markus Richter hat mit "Ins Herz" einen sehr außergewöhnlichen und spannenden Thriller geschrieben, der vor allem mit seinem historischen Hintergrund zu überzeugen weiß. Der Autor erzählt die Geschichte in einer sehr bildreichen Sprache, die mir die damalige Zeit hautnah vor Augen geführt hat. Interessant empfand ich den immer wieder in die Handlung geschickt eingebauten Informations-schub historisch gut recherchierter Daten. Erwähnt werden sollte hierbei, dass der Autor Markus Richter mehrere Jahre auf dem Schloss Neuschwanstein gelebt und gearbeitet hat und somit eine Unmenge an Informationen bezüglich des Umfelds sammeln konnte. Da er jeden Winkel vor Ort kennt, gelingt es ihm auf eine unnach-ahmliche Art die besondere Atmosphäre des Ortes einzufangen. Die Protagonisten werden im Laufe des Buches ausführlich dargestellt und interessant charakterisiert. Der Spannungsbogen wird direkt zu Beginn der Geschichte gut aufgebaut und allein über den geheimen und mysteriösen Inhalt des Päckchens über das ganze Buch hinweg aufrechtgehalten. Es entwickelt sich eine rasante Jagd, die viele Mutmaßungen beim Leser auslöst."Ins Herz" ist aus meiner Sicht eine gelungene Kombination aus sehr gut und hautnah recherchierten historischen Daten und einer packenden und sehr spannenden Geschichte. Mir hat das Buch gut gefallen, so dass ich es gerne weiterempfehle und mit guten vier von fünf Sternen bewerte.

    Mehr
  • Packender Krimi mit historischen Wurzeln

    Ins Herz

    dieschmitt

    11. October 2017 um 18:02

    Zum Inhalt: Ein Päckchen wird zum Jagdobjekt. Was hat es mit diesem Päckchen auf sich? Auf der Baustelle der  Hohenschwangauer Burg stirbt der Bauführer, dies war eine reale Gegebenheit, auf dieser baut sich der Krimi auf. Hat der Tod etwas mit diesem Päckchen zu tun? 2 junge Angestellte des Hofes werden immer tiefer in eine Intrige verwickelt und kommen so in Lebensgefahr. Meine Meinung: Der Autor bietet in seinem historischen Krimi eine sehr spannende Geschichte. Hier werden historische Ereignisse, die tatsächlich stattgefunden haben zusammen mit fiktiven Elementen in einen ganz besonderen Krimi verpackt. Der Krimi rund um Ludwig II führt die Leser in die Vergangenheit. Die Geschichte spielt in der Zeit des Baus von Neuschwanstein. Sehr anschaulich und detailliert beschriebene Hauptfiguren sind Hauptbestandteil dieses Buches. Man erfährt viel über sie und das Leben in der damaligen Zeit. Da der Autor selbst einige Jahre auf Schloss Neuschwanstein gelebt hat, kennt er den Schauplatz sehr gut und genau das kommt in der Geschichte sehr gut zum Tragen. Ludwig II, mit seiner tragischen Geschichte wird in diesem Buch sehr fassbar. Die Hauptfiguren der Geschichte sind jedoch Klara und Lenz, die beiden Hofbediensteten, welche die Leser auf ihrem Abenteuer begleiten. Die Geschichte selbst ist sehr spannend, die Spannung ist von Anfang bis zum Ende durchgehend vorhanden und baut sich nach und nach immer weiter auf. Die Auflösung der Geschichte erfolgt erst am Ende des Buches. Der Schreibstil ist sehr gut lesbar, detailliert und zieht einen förmlich in die Geschichte und damit auch in die Vergangenheit hinein. Fazit: Sehr spannende Mischung aus Geschichte und Krimi. Absolut lesenswert, man fühlt förmlich mit den Charakteren des Buches, die einem im Laufe der Geschichte richtig ans Herz wachsen.

    Mehr
  • Den König im Hinterkopf, dem Mörder auf der Spur: historischer Krimi mit realem Hintergrund, klasse!

    Ins Herz

    Huschdegutzel

    08. October 2017 um 21:57

    In dieser Nacht beginnt die Jagd. Auf ein kleines Päckchen, das den Größten im Staate zu stürzen vermag. Es wird niemand verschont in dieser blauschwarzen Nacht. 1875: Auf der Baustelle der Hohenschwangauer „Neuen Burg“ (Neuschwanstein) stirbt der Bauführer durch einen Schuss ins Herz. Was die tatsächlich erhaltene Chronik des Dorflehrers nur knapp notiert, macht Markus Richter zum Ausgangspunkt eines atemlosen Verschwörungsabenteuers. Die jungen Hofbediensteten Lenz und Klara wollen sich in dieser Nacht näherkommen. Doch sie stolpern in eine mörderische Intrige. Als sie mit dem Mut der Verzweiflung eingreifen, werden sie selber zur Zielscheibe.Sie sind jung und unerfahren. Doch sie greifen beherzt ein, um andere zu retten.Denn darf man zusehen, wenn es um Glück oder Verderben geht, um Leben und Tod?So besagt es die offizielle Inhaltsangabe und selten habe ich eine gesehen, die dem Inhalt eines Buches so wenig gerecht wird.Trotz des Titels "Ins Herz" hat dieser Krimi  fast gar nichts von einer Liebesgeschichte - nur eine kleine nebenher und die stört sogar eine eingefleischte " ich hasse Romanzen" - Frau wie mich nicht. Denn ein Schuss geht zwar genau ins Herz - aber nicht der Liebe wegen!Auf diesen Roman habe ich mich aus drei Gründen eingelassen: es geht um Ludwig II von Bayern und um Neuschwanstein - und die Leseprobe war unglaublich faszinierend.Nun, um ersteren geht es im Grunde fast gar nicht - auch wenn er mir immer im Hinterkopf herum geisterte.Um das Schloss geht es um so mehr - nämlich um seinen Bau, bei dem sich ein historisch belegter äußerst merkwürdiger Selbstmord ereignete. Und genau da setzt dieser Krimi dann ein - und wie!Obwohl hier nur wenige Stunden beschrieben werden, legt der Autor ein atemberaubendes Tempo vor, das mir als Leser kaum Zeit zum Luftholen ließ.Fundiert recherchiert und mit Informationen, die man wohl irgendwo mal gehört haben kann, wird eine Geschichte gewoben, die viel wahrscheinlicher klingt, als es wahrscheinlich war .Zudem ist der Autor eine echte Sahneschnitte. Da er selbst im Schloss lebte, gelingt es ihm hervorragend, die Atmosphäre einzufangen; er nimmt mich mit in die geheimen Winkel und entführt mich in eine Nacht, die dunkle Dinge ans Licht zerrt. Ich glaube nicht, dass es noch jemanden gibt, der das auf solch spannende Weise hinbekommen hätte.Dass ich einen Stern abziehe, liegt an einem einzigen Mann, der mich in diesem Buch wirklich mit seiner Lebensgeschichte gelangweilt hat - irgendwie spielt der zwar eine tragende Rolle, aber auf den hätte ich verzichten können. Klingt das merkwürdig - dann lesen Sie doch einfach selbst, vielleicht kommen Sie dahinter, wen ich meine!Lohnen wird sich die Lektüre auf jeden Fall - sogar wenn Sie nicht im Allgäu wohnen!

    Mehr
    • 3
  • Was verbirgt sich in dem umkämpften Kästchen?

    Ins Herz

    Tine13

    08. October 2017 um 12:48

    Im Jahre 1875 erleben zwei junge Leute, der Kastellgehilfe Lenz und die Kammerzofe Klara, eine folgenschwere Nacht auf der Baustelle der Burg Neuschwanstein. Ein geheimnisvolles Kästchen spielt dabei die Hauptrolle. Völlig unbedarft geraten die beiden jungen Leute in dieser Nacht zwischen die Fronten diverser übler Gestalten, die auch vor Gewaltanwendung nicht zurückschrecken. In seinem historischen Kriminalroman entführt der Autor Markus Richter den Leser auf die Baustelle des Märchenschlosses Neuschwanstein. „Ins Herz“ ist eine packende Geschichte rund um die neue Burg. Hier verbindet der Autor gekonnt historische Charaktere und Ereignisse mit fiktiven Personen und Handlungen. Die sehr anschauliche und bildhafte Sprache erweckt die damalige Zeit wieder zum Leben. Es ist als wäre man Zeuge des spannenden und geheimnisvollen Geschehens. Ein wirklich unterhaltsamer Kriminalroman für Fans von König Ludwig, seinen Burgen und der bayrischen Geschichte. Das Buch fesselt ab der ersten Seite und überrascht mit abenteuerlichen Szenen. Wirklich lesenswert!

    Mehr
  • Jagd auf ein geheimnisvolles Kästchen

    Ins Herz

    irismaria

    07. October 2017 um 11:25

    Der historische Thriller "Ins Herz" von Markus Richter spielt 1875 rund um den Bau des Schlosses Neuschwanstein. Zu Beginn wird ein Mann auf dem Baugerüst des neuen Schlosses gejagt und angeschossen. Verzweifelt versucht er, ein Kästchen, das er dabei hat, zu retten. Dieses Kästchen enthält geheimen Inhalt auf den es mehrere Parteien abgesehen haben. Im Mittelpunkt der Geschichte stehen der junge Lenz, der nach dem Tod seines Vaters froh ist, eine Stelle am Hof bekommen zu haben und Klara, die auch eine Hofbedienstete ist. Die beiden verabreden sich heimlich auf der Baustelle und geraten durch Zufall in die Konflikte rund um die geheimnisvolle Schatulle. Es entwickelt sich eine spannende Jagd nach dem Kästchen, bei der man sehr viel über die Zeit König Ludwigs des zweiten und seine Bauvorhaben erfährt. Der Autor Markus Richter hat selbst lange in Neuschwanstein gearbeitet und kennt sich daher sehr gut aus, was man dem Roman auch positiv anmerkt. Im Nachwort erzählt er dazu einiges.Mir hat "Ins Herz" sehr gut gefallen, es ist eine durchweg spannende Geschichte mit interessanten Charakteren und viel Wissenswertem über den historischen Hintergrund.

    Mehr
  • Rezension zu "Ins Herz"

    Ins Herz

    Zsadista

    06. October 2017 um 19:36

    1875 in Bayern. Die Bauarbeiten an der neuen Burg „Neuschwanstein“ sind im vollen Gange. Unvorhersehbar stirbt der Bauleiter des Nachts auf der Baustelle. Offiziell heißt es, er hat Selbstmord begangen, indem er sich selbst erschossen hat. Doch in Wahrheit ist etwas ganz anderes passiert. Aber nur wenige Personen wissen, was geschehen ist. Und was ist das für ein geheimnisvolles Päckchen, um das es geht?Lenz und Klara sind Bedienstete auf Schloff Hohenschwangau. Die beiden sind nur durch Zufall mitten in den Fall gestolpert und müssen jetzt um ihr Leben fürchten. Ganz schnell sind mehr Personen hinter dem Päckchen her, als man vermuten könnte. „Ins Herz“ ist ein Thriller aus der Feder des Autors Markus Richter. Als erstes muss ich hier das Cover des Buches erwähnen. Es sieht einfach genial aus. Das düstere Schloss mit den dunklen Nachtwolken hat wirklich etwas Anziehendes an sich. Das Einschussloch oben links, rundet die Sache dann auch komplett ab. Die Story lässt sich recht gut und flott lesen. Der Schreibstil an sich hat mir wirklich gut gefallen. Man kam gut in die Geschichte hinein und hatte absolut keine Anlaufschwierigkeiten. Was mir hier etwas im Magen lag, waren die Beschreibungen der einzelnen Personen. Fast von jeder Person wurde dessen oder deren Geschichte von Kindesbeinen an erzählt. Mir war das definitiv zu viel des Guten. Teilweise habe ich zum Ende hin dann über diese Ausführungen drüber gelesen. Teilweise rissen mich die Längen dann auch aus der Story heraus und minderten mir die Spannung.Ansonsten fand ich die Geschichte wirklich gelungen. Die Einzelheiten über den Bau und das Aussehen des entstehenden „Neuschwanstein“ waren mehr als interessant. Dazu muss ich hier dann auch noch die tollen Infos im Buch erwähnen. Auf beiden Umschlagseiten sind Informationen über „Neuschwanstein“ aufgeführt. Vorne ist der Grundriss des Schlosses mit Erklärungen abgebildet. Hinten bekommt man dann zu einigen geschichtlichen Bildern Informationen geliefert. Auch innen ist das Buch sehr schön gestaltet. Vor jedem neuen Kapitel ist ein Bild von dem wandernden Mond mit einem Spruch zu finden. Das Werk hat mir an sich sehr gut gefallen. Wenn ich dann meine Punkte zur weitläufigen Ausführung der Personen abziehe und dass der Thriller für mich mehr ein Krimi war, dann komme ich auf sehr gute 4 Sterne. Für einen Thriller hat mir dann doch die extreme Spannung gefehlt. Auf jeden Fall kann ich das Buch an Liebhaber von Krimis und historischen Krimis weiter empfehlen. 

    Mehr
  • Eine spannende Reise in die Vergangenheit

    Ins Herz

    Lilofee

    04. October 2017 um 17:08

    Ins Herz von Markus Richter erschienen im September 2017 edition tingeltangel1875: Auf der Baustelle der Hohenschwangauer Neuen Burg(Neuschwanstein) stirbt der Bauführer durch einen Schussmitten ins Herz. Der Gehilfe des Kastellans Lorenz, genannt Lenz, soll in dieser Nacht einen Auftrag erledigen und er will sich auch gleichzeitig mit der Kammerzofe Klara treffen. Sie wollen sich in dieser Nacht näherkommen. Leider läuft es nicht wie geplant und die beiden begeben sie in große Gefahr.Markus Richter nimmt uns mit nach Neuschwanstein Anno 1875 und in einen packenden Krimi. Viel Lokalkolorit und ein sehr gutes Hintergrundwissen machen diesen Krimi zu einem Leseerlebnis. Die Geschehnisse sind sehr echt und packend beschrieben. Der Autor schafft es spielend historisches mit dem erdachten zu verbinden. Alles wird sehr anschaulich und bildhaft beschrieben. Durch die wunderbare Schreibweise fällt es nicht schwer sich zurechtzufinden. Man hat das Gefühl direkt vor Ort zu sein.  Auch die Charaktere sind wunderbar gezeichnet und sehr lebensnah. Der Spannungsbogen bleibt bis zum überraschenden Schluss erhalten.Eine unbedingte Leseempfehlung

    Mehr
  • Spannend und sehr lehrreich

    Ins Herz

    marpije

    04. October 2017 um 16:24

    Im Jahr 1875 auf der Baustelle von Neuschwanstein stirbt der Bauführer durch einen Schuss ins Herz , kurz vor den Tod er überreicht noch Klara kleine Päckchen - sie soll es gut beschützen , seit diesen Moment Klaras Leben,und nicht nur ,ist im großen Gefahr . Der Jagd auf das geheimnisvolle Päckchen hat begonnen, der Verfolger sind schlau und skrupellos , die gejagten müssen auf alles vorbereitet sein.....   Markus Richter hat ein sehr spannendes historisches Thriller geschrieben mit sehr gut recherchierten historischen Hintergrund. Wir kriegen hier sehr viele Informationen über König Ludwig, politischen Situation, alltäglichen Leben von adligen und normalen Leuten und das alles ist meisterhaft mit die spannende Geschichte verbunden, der Autor hat sehr gut die Zahl von die historischen Fakten abgewogen, nicht zu viel und nicht zu wenig, die Menge passt perfekt. Die Protagonisten sind ausführlich ausgebaut mit alle dazugehörigen Kanten und Schwächen, hier sind keine Helden in Werk , hier sind normale Menschen, lebendig und authentisch. Der Autor erzählt über jede Person kurze Geschichte aus vorherigen Leben und das macht das ganze besonders prickelnd , zu jede Person , dank die vielen Informationen , habe ich die Nähe gefunden und sogar für die Bösen ein Mitleid empfunden. Der Schreibstil ist einfach, sehr angenehm zu lesen, temporeich und mit ständig wachsenden Spannung, mit vielen plastischen Beschreibungen     von    Landschaften ,  und was wichtig ist                           der Autor schreibt so detailreich dass die vielen Szenen habe ich direkt von meinen Augen - Kopf Kino umsonst :) SEHR LESENSWERTES BUCH !!!!

    Mehr
  • Einfach ein Wahnsinns-Thriller um den Bau von Neuschwanstein

    Ins Herz

    Wildpony

    03. October 2017 um 20:13

    Ins Herz   - Markus Richter  Kurzbeschreibung Amazon: In dieser Nacht beginnt die Jagd.  Auf ein kleines Päckchen, das den Größten im Staate zu stürzen vermag. Es wird niemand verschont in dieser blauschwarzen Nacht.1875: Auf der Baustelle der Hohenschwangauer „Neuen Burg“ (Neuschwanstein) stirbt der Bauführer durch einen Schuss ins Herz. Was die tatsächlich erhaltene Chronik des Dorflehrers nur knapp notiert, macht Markus Richter zum Ausgangspunkt eines atemlosen Verschwörungsabenteuers.Die jungen Hofbediensteten Lenz und Klara wollen sich in dieser Nacht näherkommen. Doch sie stolpern in eine mörderische Intrige. Als sie mit dem Mut der Verzweiflung eingreifen, werden sie selber zur Zielscheibe. Mein Leseeindruck: In einem wirklich atemberaubenden historischen Thriller lässt der Autor Markus Richter hier die Zeit der Erbauung von Schloss Neuschwanstein wieder lebendig werden. Das Leben von Ludwig II von Bayern war nicht nur geprägt durch den Bau seiner Schlösser, sondern auch von Einsamkeit, Unverstandenheit, Missgunst und Neid. Jeder der ein wenig in der Geschichte zurück geht weiß auch von dem schlimmen Schicksals des Märchenkönigs und seinem tragischen Ende. Heute sind gerade seine Schlösser wie Neuschwanstein, Linderhof und Herrenchiemsee wunderbare Zeitzeugen und Touristenmagneten. Und genau vom Bau von Neuschwanstein, diesem Märchenschloss, erzählt der spannende Thriller. Man taucht als Leser ganz in diese geheimnisvolle Vergangenheit ein und fühlt mit den Protagonisten wie z.B. Lenz und seine Angebete Klara regelrecht mit. Der Autor Markus Richter war einige Jahre als Kastellan auf Schloss Neuschwanstein tätig und kennt nicht nur sein Schloss sehr gut, sondern auch seinen König Ludwig, der auch heute noch unvergessen ist. (Schade das er im Buch ein wenig im Hintergrund bleibt.) Dafür erlebt der Leser atemlose Spannung und eine mehr als gelungene Story um die Freimaurer und ein dunkles Geheimnis, das den König zum Verhängnis werden könnte. Auch vor Mord wird hier nicht zurück geschreckt um das Geheimnis zu lüften und sich verborgene Unterlagen anzueignen. Fazit: Berührende Story und Hochspannung pur! Ein Buch das ebenfalls ein Schuss ins Herz eines jeden interessierten Lesers ist.  Mich hat die Geschichte sehr begeistert und ich freue mich wenn wir bald eine Fortsetzung dieses Krimis um den Kini (König Ludwig) lesen dürfen. Für diesen tollen historischen Thriller gibt es von mir die Höchstpunktzahl von 5 Sternen. Wenns möglich wäre würde ich auch gern 10 geben. ♥

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks