Markus Ridder

 4.2 Sterne bei 94 Bewertungen
Autor von Der Blütenstaubmörder, Das Messias-Projekt und weiteren Büchern.
Markus Ridder

Lebenslauf von Markus Ridder

Markus Ridder ist freier Journalist, Schriftsteller und Kommunikationsberater. Er studierte Politik, Philosophie und Geschichte und absolvierte danach ein journalistisches Volontariat bei einem Wirtschaftsmagazin in Frankfurt am Main. Seit dieser Zeit arbeitet er für verschiedene Unternehmen in der PR und schreibt für Zeitungen und Zeitschriften. 2009 ist "Die Krabbe", sein erster Krimi erschienen, mit "Der Blütenstaubmörder" 2012 der erste Teil einer Serie rund um den melancholischen Hauptkommissar Heiko Plossila und seine lebensfrohe Kollegin Jenny Biber. Die Serie wird Ende 2015 fortgesetzt. Markus Ridder lebt mit seiner Tochter in München.

Alle Bücher von Markus Ridder

Der Blütenstaubmörder

Der Blütenstaubmörder

 (32)
Erschienen am 26.05.2011
Das Messias-Projekt

Das Messias-Projekt

 (24)
Erschienen am 27.04.2016
Die Rückkehr des Sandmanns

Die Rückkehr des Sandmanns

 (21)
Erschienen am 27.08.2014
Das Eisenzimmer

Das Eisenzimmer

 (8)
Erschienen am 12.02.2016
Die Krabbe

Die Krabbe

 (9)
Erschienen am 13.03.2009
Der Blütenstaubmörder

Der Blütenstaubmörder

 (0)
Erschienen am 03.11.2016
Die Rückkehr des Sandmanns

Die Rückkehr des Sandmanns

 (0)
Erschienen am 13.07.2015

Neue Rezensionen zu Markus Ridder

Neu

Rezension zu "Das Messias-Projekt" von Markus Ridder

Total spannend mit einem unerwartetem Ende
Nala73vor 2 Monaten

Nach einem wahren Erlebnis.
Craig erwacht mit einem schrecklichen Kater. Der 40-Jährige ist vollkommen orientierungslos, weiß noch nicht mal, wo er ist. Doch langsam dämmert es ihm: Er ist in Zürich, und es sind nur noch wenige Minuten, bis ein wichtiger Vortrag beginnt. Ein Vortrag, den er selbst halten muss. In aller Windeseile zieht er sich an und hastet zum Veranstaltungsort. Dort angekommen wundern sich die Leute: Craig kommt fast auf den Tag genau ein Jahr zu spät. Und keiner weiß, was er in diesem einen Jahr gemacht hat. Auch Craig nicht. Er setzt alles daran, herauszufinden, was passiert ist. Doch nicht alle haben Interesse an der Wahrheit.

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Die Rückkehr des Sandmanns" von Markus Ridder

Blind Date mit einem Buch
eskimo81vor 2 Monaten

Sybille träumt seit ihrer Kindheit Träume von zwei fremder Frauen. Als sie schreiend erwacht weiss sie, die Andere braucht Hilfe. Aber welche Andere? Existiert sie überhaupt?
Mario, ihr Freund, findet, dass sie dringend zu einem Psychiater müsste, aber ist Mario überhaupt der, den er zu sein vorgibt?
Traum oder Wirklichkeit?

Meine Freundin schenkte mir dieses "Blind Date mit einem Buch". Ein roter Zettel auf dem steht: Herzlichen Glückwunsch! Sie haben ein klasse Buch erwischt - das findet zumindest der Buchhändler Ihres Vertrauens. Dieser Buchhändler gehört gelobt, geherzt, umarmt - ein grandioses Blind Date!

Wie war Ihr Erster Eindruck?
Liebe auf den ersten Blick

Hat die Chemie gestimmt?
Ich bin verliebt!

Würden Sie das Buch weiterempfehlen?
Jaaaaaaaaaaaaa!

Ein Psychothriller à la Alfred Hichtcock wird auf dem Rücken versprochen, und es wird nicht zu viel versprochen. Mein Blind Date begleitete mich die gesamte Nacht. Gänsehaut zog über meine Haut, jedes Knistern hat mich erschreckt - ist das jemand?

Fazit: Mein Blind Date war grandios! Es ist definitiv Liebe auf den ersten Blick, ich brauche mehr, mehr von Markus Ridder, mehr von dieser Art Thriller und einfach mehr von so einem grandiosen Sahnestückchen. Jeder, der Nerven aus Drahtseil hat muss hier zugreifen und sein eigenes Blinde Date erleben. Türen abschliessen, Tee in grossen Mengen aufkochen und wenn möglich Hund / Katze zu sich aufs Sofa holen, damit jemand aufpasst wenns knirscht und knarzt. Nägelkauend bibbert man vor sich hin... Was für ein Gänsehaut-Thriller

Kommentare: 1
19
Teilen

Rezension zu "Die Krabbe" von Markus Ridder

vom Kleinganoven zum Mehrfach-Mörder in ein paar Wochen
itwt69vor einem Jahr

Die Krabbe erzählt die Wandlung eines ehemaligen Journalisten vom Privatdetektiv zum Schwerverbrecher. Mir kommt die Geschichte nicht allzu realistisch vor, doch kann ich mich auch kaum in die kranken Gedankengänge des Protagonisten hineinversetzen. Vor allem die Polizeiarbeit in der bayrischen Provinz ist an Stümperhaftigkeit kaum zu überbieten - deshalb bin ich auch mit dem Ende nicht einverstanden. So blöd kann man sich bei der Indizienlage doch nicht anstellen? Deshalb gerade so 2,5 Sterne.

Kommentieren0
25
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Die Krabbe - Krimi Noir für toughe Leser


Ihr Lieben,

ich würde euch gerne zu einer Leserunde der besonderen Art einladen: Mein Provinz-Schocker, der bereits in der dritten Auflage vorliegt, wird neu als Ebook erscheinen. Mit neuen Cover, neuem Klappentext und auch mit einer leichten inhaltlichen Überarbeitung.

Und hier kommt Ihr ins Spiel: Im Rahmen der Leserunde könnt Ihr Kritik üben und Anregungen geben, ob und was evtl. geändert werden sollte. Müsst Ihr natürlich nicht. Ihr könnt auch einfach so mitlesen und mitdiskutieren - wie Ihr wollt!

Was Ihr tun müsst, um dabei zu sein: Ihr solltet Zeit zum Lesen haben, denn die Leserunde soll bereits am 29.10 beginnen. Bis dahin stehen dann auch die Gewinner fest. Und Ihr müsstet im Anschluss eine kleine Rezi auf Lovelybooks posten. Vor allem aber müsst Ihr der richtige Leser / die richtige Leserin sein. 

Das liegt daran, dass "Die Krabbe" ein ganz ungewöhnlicher Krimi ist. Hier wird aus Tätersicht berichtet. Das Buch ist im Grunde ein Krimi Noir, es enthält äußerst blutige Szenen und wer sich mit der Hauptfigur identifizieren kann, sollte besser einen Psychologen aufsuchen, bevor Schlimmeres passiert.

Du bist tough genug für "Die Krabbe" und willst mitlesen und mitdiskutieren? Dann bewirb dich gleich hier!

Liebe Grüße
Markus 
Zur Leserunde

Juchhu, mein neues Buch ist (fast) da! 


Und 16 fleißige Rezi-Schreiber können dabei sein und mein MESSIAS-PROJEKT auf Herz und Nieren testen! Vergeben werden 8 Print-Bücher und 8 E-Books. Offizielles Erscheinungsdatum ist erst der 1. März 2016, Ihr könnt also zu den allerersten Lesern gehören!

Um was geht es im Buch?

Nach einem wahren Erlebnis. 

Craig erwacht mit einem schrecklichen Kater. Der 40-Jährige ist vollkommen orientierungslos, weiß noch nicht mal, wo er ist. Doch langsam dämmert es ihm: Er ist in Zürich, und es sind nur noch wenige Minuten, bis ein wichtiger Vortrag beginnt. Ein Vortrag, den er selbst halten muss. In aller Windeseile zieht er sich an und hastet zum Veranstaltungsort. Dort angekommen wundern sich die Leute: Craig kommt fast auf den Tag genau ein Jahr zu spät. Und keiner weiß, was er in diesem einen Jahr gemacht hat. Auch Craig nicht. Er setzt alles daran, herauszufinden was passiert ist. Doch nicht alle haben Interesse an der Wahrheit. 

Was hat es mit dem Buch auf sich?

Es ist ein Psychothriller und beruht auf einem wahren Erlebnis. Das heißt aber nicht, dass die komplette Story sich so ereignet hat. Es wurde von einem Erlebnis inspiriert, das ich selber hatte. Hierbei geht es um einen Gedächtnisverlust, genaueres erzähle ich euch (wenn ihr wollt) am Schluss der Leserunde.

Was Ihr tun müsst?

Ihr solltet das Genre (Thriller / Psychothriller / Noir) mögen. Ansonsten  wie immer: Ihr müsst euch hier melden, fleißig mitdiskutieren und zum Schluss zeitnah auch eine Rezi verfassen. Auf Wunsch mische ich mich gerne in die Diskussion ein oder bin auch ganz still, wie ihr das so wünscht ;-) 

Also, macht mit!
Markus

Zur Leserunde
Premiere: Meine erste Leserunde!
 
Und 12 fleißige Rezi-Schreiber können dabei sein und meinen BLÜTENSTAUBMÖRDER auf Herz und Nieren testen!

Worum geht es in dem Buch?

Jenny Biber hat so einiges auf der Polizeischule erlebt. Doch das hat sie nicht erwartet, als sie mit ihren ersten Toten konfrontiert wird: Die Leichen sind über und über mit Blütenstaub bedeckt, glitzern fast magisch in der Sonne, als man sie findet. Warum hat der Täter das getan? Will er ihnen ein Zeichen geben? Und vor allem: Wer ist das nächste Opfer? 

Da Jennys Welt privat in Scherben liegt, stürzt sie sich kopfüber in die Ermittlungen. Auf der Suche nach dem Blütenstaubmörder stößt die 26-Jährige auf ein längst vergessenes, ungesühntes Verbrechen – und gerät schon bald selbst in die Schusslinie des Täters. Ein Wettlauf um Leben und Tod beginnt. 

Was hat es mit dem Buch auf sich?

Das Buch erschien 2011 im Pendragon Verlag, ich habe aber jetzt die Rechte zurückgekauft und es neu als E-Book herausgegeben. Deshalb gibt es hier auch schon einige Rezis, aber ich möchte gerne ein paar neue haben, vor allem weil auch der zweite Band dieses Jahr noch erscheinen soll. Verlost werden Taschenbücher von Pendragon (anderes Cover, gleicher Inhalt), auf Wunsch schicke ich aber auch E-Books.

Was Ihr tun müsst?

Das wisst Ihr wahrscheinlich besser als ich: Ihr müsst euch hier melden, fleißig mitdiskutieren und zum Schluss zeitnah auch eine Rezi verfassen. Auf Wunsch mische ich mich gerne in die Diskussion ein oder bin auch ganz still, wie ihr das so wünscht ;-) 

Also, macht mit!
Markus
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Markus Ridder im Netz:

Community-Statistik

in 126 Bibliotheken

auf 16 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 5 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks