Markus Sämmer The Great Outdoors

(45)

Lovelybooks Bewertung

  • 33 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 44 Rezensionen
(32)
(8)
(5)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Great Outdoors“ von Markus Sämmer

Du willst raus. Dich packt die Sehnsucht nach Abenteuer, grenzenloser Freiheit und Unabhängigkeit. Einfach mal offline sein, den Stress des Alltags vergessen und die Muskeln beim Sport arbeiten lassen. Doch draußen gibt es keine Kühlschränke und keine Einbauküchen – wer auch in der freien Natur auf eine gesunde, leckere und abwechslungsreiche Ernährung nicht verzichten möchte, steht also schnell vor großen Herausforderungen. Aber es gibt Alternativen, die Markus Sämmer in diesem Buch verrät. Der ausgebildete Koch und Outdoor-Spezialist hat neben praxisnahen Tipps zum Leben mit und in der Natur eine Vielzahl gesunder und unkomplizierter Rauszeit-Rezepte zusammengestellt. Jetzt ist es an der Zeit, sich auf den Weg zu machen: zu Fuß, mit dem Camping-Bus oder dem Mountainbike. Hauptsache raus, dem nächsten eigenen Abenteuer entgegen.

Großartig - viel mehr, als nur ein Kochbuch!

— raven1711
raven1711

Ein tolles Bilder- Kochbuch nicht nur für Outdoor Fan`s!

— Oma57
Oma57

wunderschöner Rezept-und Bildband

— Mar_Git
Mar_Git

Bin begeistert- der Autor weiß, wovon er spricht! 💜

— mamamal3
mamamal3

Coffee-Table-Book mit Kochrezepten, die ich allerdings nur bedingt nutzbar für's Kochen draußen halte.

— Xirxe
Xirxe

klasse buch so echt...traumhafte Ideen und tricks für rauszeiten mit rezepten

— buecherGott
buecherGott

Toller Ratgeber, mit schönen Rezepte, nicht nur für unterwegs. Ich bin begeistert.

— Wolly
Wolly

Wunderschöner Bildband mit tollen Naturaufnahmen und leckere Rezepte mit frischen Zutaten.

— JessSpa81
JessSpa81

Markus Sämmer hat ein großartiges Outdoor-Kochbuch entwickelt. Neben zahlreichen Rezepten finden sich Reiseberichte, tolle Fotos und mehr...

— Ariianna
Ariianna

Diese Buch macht richtig Lust rauszugehen! Zu kochen! zu leben!

— StSchWHV
StSchWHV

Stöbern in Sachbuch

Die Stadt des Affengottes

An der Seite von Douglas Preston erlebt man die kompl. Vorbereitung und Ausführung mit allen Schwierigkeiten einer archäologischen Expeditio

Sigrid1

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

Wir hätten gewarnt sein können

Zusammenstellung bisheriger Aussagen Trumps.

kvel

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Für Outdoorfans & Abenteuerer - sehr gelungen!

    The Great Outdoors
    92libero

    92libero

    12. March 2017 um 19:21

    Das Buch „The Great Outdoors“ von Markus Sämmer ist einfach genial!Etwas für alle, die leidenschaftlich gerne reisen und kochen - für Outdoorfans und die, die Natur und Abenteuer lieben.Cover und Gestaltung:Das Cover sieht sehr hochwertig aus und das Material sowie Covergestaltung erinnert direkt an Natur, frische Luft, ein gutes Picknick und Abenteuerlust.Das Besondere an diesem Hardcover:Auf der Rückseite ist ein Rechteck ausgestanzt, worin ein kleines Heftchen steckt - mit allen Rezepten > perfektes Format für den Rucksack oder Tasche. Die Gestaltung von Farben, Schriften und Bildern bilden einen durchgehend roten Faden! Bei der Gestaltung merkt man, die Leidenschaft für das Reisen und das sammeln von vielen tollen Momenten. Die Fotos von Landschaft und Essen sind sehr ansprechend und atemberaubend.Inhalt und eigene Meinung:Die Rezepte sind toll beschrieben und abwechslungsreich > super hierbei finde ich auch das die Rezepte auf die verschiedenen Unternehmungen und Aktivitäten abgestimmt sind > durch Icons. Die Icons sind sowohl im Buch, als auch im Heftchen enthalten.Inhaltsverzeichnis:- At Home (Vorbereitungen zu Hause- Quick Refuel (Schnelles Powerfood)- Dine Out (Draußen kochen auf Grill und Lagerfeuer)- Refresh (Durstlöcher und Wachmacher)- Wake-Upcall (Energiegeladen in den Tag)- Dine In (Auf ein oder zwei Flammen im Bus kochen)- Sweet Love (Süßes und Desserts)Besonders ansprechend finde ich:- Pestos- Müsli & Trailmix- Milchreis & Grießbrei- Power-Frittata mit Haferflocken- Herzhafte Pancakes mit Hüttenkäsefüllung- Tips und Club Wrap- Kichererbsen Curry- Spinat Käse Knödel- Burger Buns + Burger- Tiroler-Nusskuchen- Pfirsichpäckchen mit AmarettinifüllungDieses Buch ist genau das richtige für mich, denn es verbindet meine Hobbys aus Reisen, kochen und fotografieren.Dieses Buch bietet nicht nur Rezepte, sondern auch viele interessante und nützliche Tipps zum Thema kochen, reisen, sportlichen Aktivitäten > z.B. klettern, Fisch filetieren usw.Insgesamt ein wirklich sehr gelungenes Buch!!

    Mehr
  • Der Geschmack von Freiheit und Abenteuer

    The Great Outdoors
    Trucks

    Trucks

    06. March 2017 um 09:45

    Markus Sämmer ist ein echter „Outdoor-Kerl“ - was der nicht alles macht, der Wahnsinn: klettern, surfen, mountainbiken, bergsteigen, Alpin-Ski und und und... Und dann kocht er auch noch: ein wahrer Frauentraum. Aber hier geht es glücklicherweise um seine Rezepte und die gefielen uns Test-Kerlen wirklich gut ! Weltbewegend neu sind seine Rezepte nun nicht, aber praktisch, innovativ und im Zusammenhang mit diesem fast schon Bildband (mutet eben dann doch nicht wie ein reines Kochbuch an optisch...) einfach nur cool. Nur auch hier wieder: warum müssen Kochbücher immer so teuer sein..?? Okay, normale Bücher sind nicht bebildert, doch ist der Fotograf so teuer, dass man das auf den Verbraucher umlegen muss kostentechnisch dann ? Wir würden sicherlich öfter mal ein Kochbuch kaufen, wenn die Preise nicht so horrend wären, doch dieses musste ich dann einfach mal haben, grins...

    Mehr
  • Leckere Rezepte, tolle Gestaltung

    The Great Outdoors
    Landkartenleser

    Landkartenleser

    14. February 2017 um 15:41

    Inhalt: "The Great Outdoors" von Markus Sämmer bietet Abenteurern tolle Rezepte für Campingausflüge, gemeinsame Abende am Lagerfeuer und zum Mitnehmen für Tagestouren. Als Koch und Outdoor-Spezialist hat Markus Sämmer tolle, einfache "Rauszeit-Rezepte" kreiert, die eine ausgewogene Ernährung auf jedem Trip garantieren. Cover und Aufmachung: Das Cover erfüllt hier seine Aufgabe einwandfrei, denn es ist wirklich ein Blickfang. Aufgrund seiner sehr modernen Gestaltung, ist "The Great Outdoors" ein Buch, welches man gern zur Hand nimmt und welches auch einen gewissen dekorativen Aspekt aufweist. Das Bild auf dem Cover ist in seinen Farben eher zurückgenommen, die Schrift dafür knallig und so fügt es sich wunderbar zusammen. Und auch im Inneren wird man nicht enttäuscht. Das Vorsatz ist mit kleinen Symbolen bedruckt, welche sich auch auf den folgenden Seiten wieder finden. Diese Symbole zeigen jeweils, ob es sich z.B. um ein vegetarisches Gericht handelt und bieten so eine gute Übersicht. Außerdem ist das Buch mit zahlreichen faszinierenden Bildern ausgestattet, die aus diesem mehr als nur ein Kochbuch machen. Und auch der wichtigste Teil die Food-Fotografie ist fantastisch umgesetzt, zusammen mit der Schreibmaschinen ähnlichen Schrift für längere Texte und den Seiten, die einen coolen Used Look haben, wirkt das komplette Buch sehr stimmig und trifft meinen Geschmack. Meine Meinung: "The Great Outdoors" hat mich wirklich begeistert. Viele Rezepte sind eher etwas, wenn man mit einem Wohnmobil reist, es gibt aber auch eine Vielzahl von Rezepte, die man für einen Tagestrip bequem Zuhause vorbereiten kann oder die zu einem entspannten Sommerabend am Lagerfeuer einladen. Jedoch sind diese Rezepte nicht nur etwas für Abenteuer. In diesem Buch findet man super einfache tolle Kreationen, für die man nicht viel braucht und die so perfekt sind für ein schnelles Mittagessen oder zum Mitnehmen für die Uni oder Arbeit. Außerdem gibt es hier alles von kleinen Snacks, über deftige, sättigende Rezepte bis hin zum Desserts. Man findet sogar tolle Durstlöscher, ob mit oder ohne Alkohol, toll für eine Party oder um einen Abend ganz entspannt ausklingen zu lassen. Aber nicht nur Rezepte gibt es hier zu finden. Auch fantastische Bilder, die Lust auf einen eigenen Trip machen, einen kleinen Reisebericht und interessante Interviews bekommt man in diesem Buch geboten. Außerdem ist das Buch sehr gut gegliedert und es gibt immer wieder kleine Küchenhacks für Unterwegs. Und für alle, die jetzt denken, dass ihr Rucksack zu klein für dieses Buch ist, müssen sich keine Sorgen machen, denn dafür bekommt man als Extra ein kleines Booklet, indem alle Rezepte noch einmal aufgeführt sind" Fazit: Leckere Rezepte und eine tolle Gestaltung, hier fällt direkt auf, wie viel Arbeit hinein gesteckt wurde. Dafür bekommt "The Great Outdoors" von Markus Sämmer 5 Sterne.

    Mehr
  • Das fehlte mir noch

    The Great Outdoors
    cachingguys

    cachingguys

    14. February 2017 um 06:58

    Als praktizierende Outdoor-Fans sind wir nicht nur viel mit dem Wohnmobil unterwegs, sondern auch auf Fahrradtouren und Wanderungen. Natürlich hat man sich im Laufe der Jahre eine gewisse Rezeptsammlung angelegt, aber nun kommt doch endlich wieder einmal etwas Abwechslung. Schon das Durchblättern des Buches macht Lust auf die nächste Tour und schließlich gibt es Rezepte, die zu Hause bereits vorbereitet werden können. Vom Frühstück, der Zwischenmahlzeit, Hautgericht, Süßes bis hin zu Getränken und vegetarischen Gerichten, hier ist für jeden Geschmack etwas dabei. Auch Symbole ob das Rezept gut zu transportierende Zutaten enthält, gar auf kochen verzichtet oder ein / zwei Kochfeuer / Platten benötigt hat mir sehr gut gefallen. Der Clou jedoch ist das Mini-Kochbuch für die Hosentasche mit allen Rezepten zum mitnehmen. Ansprechend aufgemacht, hätte ich mir als einzigen kleinen Kritikpunkt eine größere Schrift gewünscht.

    Mehr
  • Großartig und informativ

    The Great Outdoors
    raven1711

    raven1711

    09. February 2017 um 14:11

    Klappentext: Du willst raus! Einfach mal offline sein, den Stress des Alltags vergessen und die Muskeln beim Sport arbeiten lassen. Doch draußen gibt es keine Kühlschränke und keine Einbauküchen – wer auch in der freien Natur auf eine gesunde, leckere und abwechslungsreiche Ernährung nicht verzichten möchte, muss manchmal das ein oder andere Hindernis umschiffen. Das kennt auch Markus Sämmer – ausgebildeter Koch und Outdoor-Spezialist. Für The Great Outdoors hat er seine besten Tricks und Tipps sowie eine Vielzahl gesunder und unkomplizierter Rauszeit-Rezepte zusammengestellt: Ob für den Grill oder den Campingkocher, fürs Frühstück, eine gelungene Powermahlzeit zwischendurch oder ein gediegenes Abendessen, ob Burger, Eintopf oder Curry, ob Durstlöscher oder Dessert – in diesem Buch zeigt sich die ganze kulinarische Vielfalt, die ein Leben unterwegs bieten kann. Zudem liefert Sämmer Informationen für die optimale Vorbereitung zu Hause sowie praxisnahe (und vor allem -erprobte) Tipps zum Leben mit und in der Natur. Also, auf geht’s! Es ist an der Zeit, sich auf den Weg zu machen: zu Fuß, mit dem Camping-Bus oder dem Mountainbike. Hauptsache raus, dem nächsten eigenen Abenteuer entgegen! Meinung: Für ungewöhnliche Kochbücher bin ich ja immer zu haben :) Und ungewöhnlich ist es auf jeden Fall, denn es thematisiert, wie man sich als Camper vollwertig und lecker ernährt und bekocht. Und wartet dabei auch noch mit zahlreichen praktischen Tipps auf. Nach einer kurzen Einführung des Kochs erhält man in 7 großen Kapiteln eine gute Übersicht, was man wie und wo kochen kann. Angefangen mit dem Kapitel, dass die Vorbereitungen daheim beinhaltet, über das Frühstück, Durstlöscher und Wachmacher, bis hin zu Nachtischen findet man hier Rezepte für jede Lebenslage. Markus Sämmer hält hier Rezepte für Riegel und Brotzeiten ebenso parat wie für die warme Mahlzeit, zubereitet auf dem Gaskocher oder dem Camping Herd. Praktischerweise werden die Mengenangaben hier nicht nur mit Gramm und Kilo angegeben, sondern auch mit Tassen und Löffeln, denn wer hat schon eine Waage auf seinem Outdoor-Ausflug mit dabei? Die Rezepte sind einfach und simpel geschrieben, so dass das Nachkochen auch dem Laien leicht fallen sollte. Außerdem finden sich über jedem Rezept kleine Symbole, die Aussagen über die Zubereitung geben. So steht z. B. der Rucksack dafür, dass man dieses Gericht gut in eine Brotzeit-Box passt und gut mitgenommen werden kann. Eine genaue Erklärung zu jedem Symbol befindet sich aber auf den ersten Seiten des Buchs. Neben den echt sehr ansprechenden Bildern der Gerichte, sind auch unzählige Outdoor-Bilder im Buch, die direkt Lust darauf machen, selber loszufahren. Außerdem hält Sämmer hier viele praktische Tipps und Tricks rund ums Campen und den Outdoorspaß bereit, sowie persönliche Anekdoten seiner Reisen. Auch werden verschiedene Freizeitaktivitäten ausführlich erklärt und auf Zubehör zum Campen eingegangen. Somit hat man als Outdoor-Laie hier eine solide Grundlage, die man dann je nach persönlicher Erfahrung abändern oder erweitern kann. Somit ist The Great Outdoors sehr viel mehr, als einfach nur ein Kochbuch. Und als besonderen Bonus findet sich am Ende des Buchs ein extra Büchlein zum raus- und mitnehmen, in dem nochmal alle Rezepte zusammengefasst sind. So hat man immer die Rezepte zur Hand, ohne das ganze Buch mitzuschleppen. Fazit: The Great Outdoors ist ein wirklich spannendes Buch. Neben tollen und simplen Rezepten, die man auch prima daheim nachkochen kann, erhält man hier ein schönes Standard-Werk für Outdoor, Campen und Reisen. Von mir gibt es 5 von 5 Punkten. Vielen Dank an den Neuer Umschau Buchverlag für das Rezensionsexemplar.

    Mehr
  • Ein etwas anderes Kochbuch!

    The Great Outdoors
    Oma57

    Oma57

    07. February 2017 um 14:56

              Ich bin total begeistert von diesem etwas anderen Kochbuch. Es hebt sich wunderbar aus der Masse von Kochbüchern heraus und schon das durchblättern und anschauen macht sehr viel Spass und inspiriert, diese Rezepte auszuprobieren, auch wenn man kein Outdoortyp ist. Der Autor hat seine Rezepte mit bestimmten Zeichen versehen, die in einer Legende kurz erklärt sind ,z.B. ob das Rezept schnell geht, ob mein eine oder mehrere Feuerstellen/Herdplatten benötigt, u.s.w. . Das Kochbuch enthält außer wirklich tollen Rezepten , die bebildert sind, auch wunderschöne Landschaftsbilder, gute Tips und Tricks. Auf der Rückseite dieses tollen Buches befindet sich ein kleines Rezeptheftchen, welches sich perfekt zum mitnehmen eignet. Ich bin wirklich sehr begeistert von diesem Buch und empfehle es gerne weiter.        

    Mehr
  • Weckt die Sehnsucht nach Draußen und Unterwegs

    The Great Outdoors
    coala_books

    coala_books

    02. February 2017 um 14:40

    Während langer Winter erwacht sie wieder, die Sehnsucht nach Draußen, nach Natur und Freiheit. perfekt dazu präsentiert Markus Sämmer sein Meisterwerk der Outdoor-Küche mit grandiosen Rezepten und Ideen für Draußen und Unterwegs. Und nein, er macht nicht beim Sommer halt, sondern Outdoor geht immer, ob Sommer oder Winter, beim Sport oder Camping oder oder oder. Und draußen geht am besten mit lecker Essen, schnell zubereitet vor Ort oder mitgenommen. Bevor es an die Rezepte geht erklärt der Autor, was man alles an Gerätschaften benötigt, um einfach und gut jenseits der heimischen Küche zu kochen. Dazu gibt es hilfreiche Tipps zur Vorratshaltung. Die Rezepte sind anschließend entsprechend einfach und sehr gut nachzukochen. Trotzdem kommt keine Langeweile auf, denn auch mit wenig Mitteln kann man augenscheinlich fantasievoll und abwechslungsreich kochen. Vielseitig inspiriert das Buch und weckt die Sehnsucht nach Raus. Man kann die Rezepte aber auch gut nutzen, um die heimischen Gewohnheiten etwas aufzupimpen. Neben den tollen Rezepten gibt der Outdoor Profi zudem noch Tipps bzw. stellt verschiedenen Tätigkeiten vor, die man Draußen machen kann. Man lernt Feuermachen und Fische entgräten, aber auch neue Trendsportarten wie Bouldern. Zusätzlich gibt es alle Rezepte im kleinen handlichen Taschenheftchen-Format zum Mitnehmen - perfekte Umsetzung des Outdoor-Gedankens!!!   Das Buch ist so viel mehr als ein reines Kochbuch. Es bietet sicherlich viele abwechslungsreiche und einfach umsetzbare Rezepte. Gleichzeitig lernt man jedoch noch viel über Tätigkeiten draußen und unterwegs. Ein Buch, welches die Sehnsucht weckt, die bequemen 4 Wände öfters zu verlassen.

    Mehr
  • Geniale Rezepte für draußen

    The Great Outdoors
    Streiflicht

    Streiflicht

    31. January 2017 um 11:51

    Auch dieses Kochbuch hat mich total begeistert! Es besticht durch eine wunderschöne, unaufgeregte Aufmachung, die mich total angesprochen hat. Ein kleines Extrabüchlein, das hinten ins Cover eingearbeitet ist, ist eine schöne Überraschung. Es lässt sich leicht abtrennen und mit ins Abenteuer nehmen. Das Buch The Great Outdoors begeistert durch seine Authentizität und am liebsten würde man sich das Buch unter dem Arm klemmen und sofort ins Abenteuer stürzen und eine Reise unternehmen. Auf der ersten Seite stellt sich der Autor kurz selbst vor. Der Text hat mich sehr berührt und auf seinem Foto zeigt er sich sehr entspannt. Es geht darum, sich gesund zu ernähren und satt zu werden, zufrieden zu sein und den Stress des Alltags zu vergessen. Vorgestellt werden zum Beispiel ein Risotto genauso wie Burger, sodass für jeden Geschmack etwas dabei ist. Getränkerezepte und Desserts runden das Buch ab. Viele schöne, ansprechende Bilder zeigen das Abenteuer und locken nach draußen, wo dann auch lecker gekocht wird. Ein absolut gelungenes Kochbuch der ganz anderen Art!

    Mehr
  • Unglaublich gut!!!

    The Great Outdoors
    Maddinliest

    Maddinliest

    30. January 2017 um 22:14

    Als Freund der Natur liebe ich es im Urlaub zu campen. Ein Highlight eines jeden Tages ist dabei die Essenszubereitung oftmals in der Gruppe. Die Gegebenheiten sind meist bei weitem nicht so komfortabel, wie in der eigenen Küche, was aber aus meiner Sicht gerade den Reiz ausmacht. Sehr wertvoll ist daher jeder erprobte Tipp, der einem das Leben ein wenig einfacher macht. Genau hier kann "The great outdoors" schon punkten, denn der Autor Markus Sämmer berichtet von seinen gesammelten Erfahrungen, die er auf unzähligen Reisen bereits sammeln konnte. So erzählt er welche Küchentools, Basics und Gewürze sich hier bewährt haben und für ihn mittlerweile unverzichtbar erscheinen und ohne die er keine Reise mehr antreten würde. Auch die Zubereitung der Rezepte sind alle outdoor-getestet und jeweils mit einigen Tipps versehen. So sind es manchmal die Kleinigkeiten, die den Reiz einer Speise ausmachen. Bespiele hierfür sind hier für mich das Super-Spiegelei oder das Funky Tuna Sandwich. Eigentlich einfache Gerichte aber gepimpt mit einigen raffinierten Zutaten wie Avocado und Rucola beim Thunfisch-Sandwich. Kulinarisch und deftig kann es aber auch beim Campen werden, wenn man sich die Zubereitung des Feuertonnen-Käsefondues oder den mediterranen Hähnchenschmortopf anschaut. Alle bisher von mir ausprobierten Rezepte waren aus meiner Sicht outdoor-tauglich und haben hervorragend geschmeckt. Es gibt noch viele Leckereien, auf deren Zubereitung ich mich bereits freue, wie Eintopf mit weissen Bohnen und Salsiccia oder Portugiesischer Fischeintopf oder als Dessert das Camping Tiramisu. Insgesamt bin ich davon überzeugt, dass mir "The great outdoors" das Leben in der freien Natur sicherlich noch ein wenig vereinfachen und verfeinern kann. Zudem hat mir sehr gut gefallen, dass Markus Sämmer auch noch Tipps für einige Outdoor-Aktivitäten parat hält, was den Eindruck erweckt, dass auch er ein Naturfreund ist und seine Tipps damit an Authentizität gewinnen. Zu guter letzt sei noch die sehr ansprechende Aufmachung des Buches lobend erwähnt, die mich direkt von Beginn an beeindrucken konnte. Das Buch ist eine tolle Bereicherung für meine Kochbuchsammlung und verdient daher die volle Punktzahl von 5 Sternen. Absolute Leseempfehlung!!!

    Mehr
  • Das nächste Outdoor-Erlebnis wird sehr schmackhaft

    The Great Outdoors
    Mar_Git

    Mar_Git

    30. January 2017 um 19:53

              Wenn ich an den kommenden Frühling und Sommer denke erwacht sofort die Sehnsucht nach den Bergen mit ihrer unendlichen Weite. Und der positive Nebeneffekt: Ab sofort ist immer eine leckere und gesunde Brotzeit mit dabei denn dieses Rezeptbuch lässt mir jetzt schon das Wasser im Mund zusammenlaufen. Ein wunderschönes Buch, nicht nur Kochbuch sondern gleichzeitig ein einzigartiger Bildband, der uns die Schönheit und Einzigartigkeit der Natur näher bringt. Zunächst erklärt uns der Autor, gelernter Koch und riesen Outdoor-Fan, was man zum Nachkochen in der freien Wildbahn so alles an Utensilien benötigt und gibt uns Tipps zur Vorratshaltung . Die anschließenden Rezepte lesen sich super und leicht nach zu kochen bzw. vorzubereiten, nicht nur für unterwegs, auch definitiv für die abwechslungsreiche Küche zu hause geeignet. Abgerundet wird das Ganze durch zusätzliche Erklärungen zu diversen Outdoortätigkeiten, und man bekommt richtig Lust vieles davon auch zu erleben.  Ein stabiles, schweres Buch, dass ich auch in Zukunft oft und gerne in die Hand nehmen werde und mich schon riesig aufs Nachkochen freue.        

    Mehr
  • Wow- bin begeistert!

    The Great Outdoors
    mamamal3

    mamamal3

    27. January 2017 um 13:44

    Der Autor entführt uns mit diesem Buch in die Welt des 'Draußen-Kochens'. In der Praxis hat er es schon oft getestet, denn er ist leidenschaftlicher (VW-Bus-) Camper. Außerdem ist er ein Spitzenkoch, Wanderer, Kletterer, Boulderer, Biker... Rezepte werden in viele Kategorien unterteilt, z. B. was man super zuhause für die Reise vorbereiten kann, Frühstücksvarianten, zum Mitnehmen (bei Touren), Mahlzeiten zum 'im-Bus-Kochen'/ fürs Lagerfeuer, versch. Getränke, Süßes usw. Zusätzlich erfährt der Leser/Betrachter der (wirklich beeindruckenden) Bilder so einiges über Zubereitungsarten unterwegs, aber auch Grundsätzliches der genannten Sportarten, über z. B. das Entgräten eines Fisches, Feuermachen usw. ----- Ganz besonders toll finde ich die Bilder, aber auch das kleine Rezeptbuch zum Mitnehmen! Das wandert sofort in die Gewürzkiste unseres Busses... :-) Die Vielfalt der beschriebenen Rezepte gefällt mir sehr. Beim Lesen merkt man, er weiß wovon er spricht! Denn keiner will z. B. starke Kochgerüche im Bus haben. Auch den Tipp zuhause Soße zu kochen, einzufrieren und dann als 'Kühlakku' zu nutzen- hervorragend, haben wir auch schon oft gemacht! Dieses Buch ist wirklich sooo vielseitig, interessant und macht Lust aufs Wegfahren- schade, dass es gerade nachts -15 Grad draußen hat... :-)

    Mehr
  • Das Koch-Photo-Tagebuch von Markus Sämmer

    The Great Outdoors
    Xirxe

    Xirxe

    27. January 2017 um 11:29

    Laut dem Untertitel soll es sich bei diesem großformatigen und schweren Buch um ein Kochbuch handeln mit Rezepten zum draußen Kochen. Wenn ich das wortwörtlich nehmen würde, würde ich hier zwei Sterne geben, vielleicht sogar nur einen. Denn 270 Seiten für 120 Rezepte, die teilweise sogar zu dritt auf einer Seite stehen - so etwas würde man im Supermarkt eine Mogelpackung nennen.Doch von der ästhetischen Seite betrachtet ist es ein wirklich schönes Werk. Großformatige Naturphotographien zeigen abwechselnd appetitliche Bilder der vorgestellten Rezepte und Aufnahmen diverser Outdoor-Aktivitäten des Autors mit seinen FreundInnen. Dazwischen gibt es kleinere Textbeiträge beispielsweise zum Feuermachen, Wandern, Bouldern oder Klettern, wobei der Informationsgehalt allerdings nicht allzu groß ist. Haptisch sind das Buch und seine Seiten ein Genuss. Der Umschlag ist aus fester dicker Pappe (?), während die Seiten aus stärkerem Papier gemacht sind, sodass man wie bei einem Photoband richtig etwas zwischen den Fingern hat. Als kleines Schmankerl ist in die hintere Umschlagseite ein Rechteck geschnitten, in dem sich ein kleines Heftchen (wohl DIN A6) befindet, das nochmals alle Rezepte des Buches beinhaltet. Ideal also für unterwegs, denn da möchte man diesen Wälzer sicherlich nicht dabeihaben (immerhin wiegt er knappe 1,5 kg).Was die Rezepte betrifft, die ja den eigentlichen Inhalt des Buches darstellen, bin ich etwas zwiespältig. Einiges davon habe ich nachgekocht, allerdings am heimischen Herd und nicht draußen auf einem Gaskocher oder am Lagerfeuer. Die Sachen waren gut, keine Frage: die spanische Tortilla, die superschnellen Spaghetti Carbonara oder das Tabouleh, alles hat geschmeckt - aber etwas Besonderes oder Ausgefallenes war es nicht. Und das mit dem draußen Kochen: Wenn ich mir diese Zutatenlisten ansehe (nicht alle, aber sehr viele), ist mir klar, dass ich einen Extrarucksack alleine für die Lebensmittel und Kochutensilien benötige. Das tue ich mir bestimmt nicht an.So bleibt als Fazit: Ein nettes 'Coffeetablebook' ;-) mit Rezepten, die man so oder so ähnlich in -zig anderen Kochbüchern auch finden kann und für 'Outdoor-Cooking' meiner Meinung nach nur bedingt geeignet sind.

    Mehr
  • The Great Outdoors

    The Great Outdoors
    buecherGott

    buecherGott

    25. January 2017 um 20:48

    das  buch The Great Outdoors ist einfach klasse ich habe gern darin geblättert ..nicht nur  denn es sind so leckere Rezepte drin und auch Tips und auch die geschichte einfach klasse man bekommt lust die Taschen zu packen und einfach los raus in die Natur und damit der rucksack und das Gepäck nicht zu sperrig wird bekamen wir in hinten am buch so ein kleines Handbuch mit allen Rezepten und tis und tricks dabei so das das auf jedenfalls in den rucksack passt :-)die Auffassung von dem buch so wie die Fotos sind einfach Klasse sie kommen so natürlich rüber es ist nix gestellt so hat man das Gefühl wenn  man Seite für Seite durch blättert...auch was ich sehr praktisch und hilfreich finde sind die Zeichen die an den Rezepten stehen wofür einzelne Rezepte gut sind sei es für Lagerfeuer, besonders leichte Gerichte ,ob man ein oder zwei Kocher benötigt. Ob am Lagerfeuerund das nix vergessen wird bekommen wir auch einen Checkliste wo wir brav ein Hacken machen können damit wir nix vergessen können auf unsere reise denn an manche Sachen denkt man ja nicht sofort oder erst dann wenn man unterwegs ist :-)ein sehr gelungenes buch was nach mehr ruft :-)es ist spannend mal sowas zu lesen bzw. es ist gar nicht so schwer raus in die Natur zu kommen wenn man sie vor der Tür hat man muss nicht immer in den Alltag leben :)mein Iieblingsspruch aus dem buch bzw. was zu meinen Lieblingszitat geworden ist :du kannst deinem leben nicht mehr zeit geben.darum gib deiner zeit mehr leben macht was aus eurem leben seit nicht zu sehr mit dem Alltag beschäftigt wagt es einen schritt in die Natur

    Mehr
  • Alles was das Outdoorherz begehrt

    The Great Outdoors
    Wolly

    Wolly

    25. January 2017 um 13:02

    Das Buch ist ein toller Ratgeber für Campingfreunde und auch solche die Lust haben simple, aber leckere kleine Gerichte zu zaubern. Auf den ersten Blick punktet das Buch schon mit seiner gelungenen Struktur. Alles ist übersichtlich und gut durchdacht angeordnet, so findet der Leser schnell was er sucht. Auch die Symbolik für die einzelnen Gerichte ist gelungen und gut verständlich. So hat jeder schnell das passende Rezept für sein vorhaben zur Hand. Besonders gut gefällt mir auch das angehängte, kleine Rezeptbuch für unterwegs. Denn genau darum geht es ja, es sollte in die kleinste Tasche passen. Die Gerichte selbst sind schmackhaft, einfach nachzumachen und weitestgehend mit Grundzutaten umzusetzen. Schön, das es mal wieder ein Kochbuch gibt, das man auch ohne stundenlange Einkäufe im Reformhaus usw. sofort nutzen kann. Trotzdem wird auf Gesundheit wertgelegt und die Rezepte sind meistens eher leicht und ausgewogen. Es findet sich vom Frühstück über Mittagessen, bis hin zu Marmeladen oder Limonanden alles mögliche Verschiedene. Ebenso vielfältig sind die Richtungen, von guter Hausmannskost, über Fastfood bis hin zu vegetarischer Ernährung. Da sollte für Jedermann etwas dabei sein. Positiv aufgefallen ist mir auch die vielseitige Einsetzbarkeit, da manch Dip oder Teig für mehr als ein Rezept verwendet werden kann. Praktisch wenn die Verstaumöglichkeiten unterwegs begrenzt sind. Aber das Buch beschränkt sich nicht nur auf Rezepte. Ebenso vorhanden sind Tips für die Vorbereitungen zu Hause, Sportpassagen, Erfahrungsberichte, Packlisten und einige weitere nützliche Dinge. Obendrauf gibts eine Optik die sofort Lust macht, seinen Rucksack zu packen und in die Natur zu gehen. Fazit: Ein rundum gelungenes Buch, bei dem ich nichts zu meckern habe.

    Mehr
  • viele unaufgeregte Rezepte und noch mehr persönliche Urlaubsfotos und Erlebnisberichte

    The Great Outdoors
    katze102

    katze102

    23. January 2017 um 14:00

    Auf 260 Seiten erzählen die Autoren von ihren Reisen, geben vielfältige Tipps, z.B. das Beachten der Wettervorhersage oder Hinweise für das eigene Lagerfeuer, helfen mit Packlisten oder stellen Freizeitaktivitäten wie Bouldern, Wandern, Mountainbiken vor. Dazu gibt es Beschreibungen eigener Erlebnisse, sehr viele Fotos ( manchesmal seitenweise) sowie einer Tagebuchstrecke ihrer Peru-Expedition. Zwischendurch stellen die Autoren Rezepte vor, die sie selber als „120 geniale Rausszeit-Rezepte“ bezeichnen. Diese Rezeptsammlung findet sich nochmals in einem kleinen, auf der Rückseite des Buches eigelassenen, eingeklebten und einmalig herausnehmbaren Heftchen wieder, dass sich ganz einfach mit auf Reisen nehmen läßt.Die Rezepte sind unterteilt in die Kapitel Zu Hause ( Marmeladen, Sirup etc.), „Quick Refuel“ (schnelles Powerfood), „Dine out“ ( draussen kochen auf Grill und Lagerfeuer), „Refresh“ ( Durstlöscher und Wachmacher), „Wake-upcall“ ( Energiegeladen in den Tag), „Dine in“ ( auf ein oder zwei Flammen im Bus kochen) un „Sweet love“ ( Süsses und Desserts). In dieser Rezeptsammlung gibt es Anleitungen für Marmelade, Sirup, Salate, Nudeln mit Suauce/vorher Hause zubereitetem Pesto, gemischten bunten Pfannen, Popcorn, Stockbrot, gegrillte Schoko-Bananen, Greissbrei, wobei ich mich bei vielen dieser Rezepte gefragt habe, ob nicht jeder, der zu Hause schon einmal einen Kochtopf in den Händen gehalten hat, diese nicht auch aus dem Stegreif ohne Rezept zaubern könnte. Wer bitte braucht eine Anleitung für Popcorn oder Ingwerbier ( ausführliches Rezept auf S. 248: vorher zu Hause vorbereiteten Ingwersirup mit Mineralwasser auffüllen und mit Zitronenscheibe dekorieren)? Das Rezept, das ich auf gar keinen Fall nachkochen würde, sind die „Vier-Minuten-Tee-Eier“, bei dem betont wird, dass man Wasser spart, denn man hängt seine Teebeutel in das Kochwasser der Eier – gut, die Fäkalbakterien, die zwar nicht ins Ei, aber ins Kochwasser gelangen, werden durch die hohe Temperatur unschädlich, jedoch die Vorstellung alleine schreckt mich ab.Die vorgestellten Rezepte sind zum Teil ganz nett, aber nicht wirklich aufregend; wer sie mitnehmen möchte, hat es einfach mit dem Rezeptbooklet, das an eine Zeitschriftenbeilage erinnert.Ich hatte mehr erwartet als 120 Einfachrezepte und private Fotos, hätte mich sehr über mehr Informationen zur Ausrüstung und Tipps für Planung und Durchführung solcher Reisen gefreut. Die vorgestellten Freizeitaktivitäten werden kurz angerissen und dienen hauptsächlich der Unterbringung eigener Fotos und weniger der Vermittlung von Informationen. Zum Beispiel besteht das Kapitel „Wandern“ aus einer Seite Text und sieben Seiten Fotos ( Autoren von vorne, von hinten, von der Seite, beim Kartenlesen). Zwischendurch finden sich auch groß bebilderte Zubereitungs-Anleitungen, z.B. wie man Zwiebeln schneidet und einmal eine Vorstellung von Gerätschaften zum Kaffeekochen ( Kaffefilter und verschiedene Kannen).Ich muß gestehen, ich hatte mehr erwartet, bin eher enttäuscht als begeistert: Als reines Kochbuch finde ich die Rezepte sehr unaufgeregt, ein outdoor-Ratgeber ist es auch nicht und die übermäßig vielen persönlichen Urlaubsfotos sind mir einfach zu viel des Guten.

    Mehr
  • weitere