Neuer Beitrag

EndeavourPress_Verlag

vor 7 Monaten

Alle Bewerbungen

Liebe Büchereulen und Lesefüchse,

mit Sätzen wie „So eine enttäuschte Liebe muss man erst mal in den Griff kriegen“, „Marie glaubte zu sehen, dass er ein glücklicher Mensch war, anders als sie, die nicht glücklich war, ohne aber unglücklich zu sein“, „Es ist allerhöchste Zeit. Ich weiß bloß nicht genau, wofür“ oder „Ich gewöhne mich bis zur Abhängigkeit sogar ans Glücklichsein“, haben wir uns Hals über Kopf in die Bücher von Markus Seidel verliebt.

Seit Februar ist nun endlich auch sein neuester Roman exklusiv bei Endeavour Press erschienen. In Von Leuten, die ihre Brille verlieren und sich einen Porsche kaufen stellt Seidel wieder sein unvergleichliches Gespür für Sprache und seine schon beinahe psychologische Beobachtungsgabe unter Beweis. Er beschreibt darin fünf verschiedene Personen und ihre Beziehungen zueinander.

Kurzbeschreibung

Der Journalist und Literaturkritiker Jürgen mit seiner Frau Ann, der Sportlehrer Axel mit seiner Freundin Suzanne und die frisch getrennte Ulrike treffen im Urlaub an der französischen Atlantikküste aufeinander. Während Axel auch im Urlaub nicht von seiner manischen Suche nach anonymem Sex lassen kann, verliert sich Jürgen immer mehr in seiner Unzufriedenheit und dem Gefühl der eigenen Unzulänglichkeit. Zudem scheint es, als ob allein Ulrikes Anwesenheit die eingespielten Routinen der beiden Paare ins Wanken zu bringen droht. Zwischen den fünf kommt es zu immer stärker werdenden Spannungen.

Leseprobe
Hier gehts zur Leseprobe!

 
Kurzbiografie

Markus Seidel (*1969) studierte nach einer Lehre zum Buchhändler Germanistik und Philosophie in Hannover, Wien und Berlin. 2005 gründete er eine Agentur für Ghostwriting und Lektorat in Hamburg. Mit seinem ersten Roman Umwege erhöhen die Ortskenntnis (1998) wurde er deutschlandweit bekannt. Für seinen Roman Vom Stand der Dinge erhielt er das das Alfred-Döblin-Stipendium. Weitere Romane von Markus Seidel (alle bei Endeavour Press erschienen) sind unter anderem Freischwimmer, Und alle Zeit der Welt, Satt und Vom Stand der Dinge.

Zusammen mit dem Autor Markus Seidel verlost Endeavour Press Germany 20 Exemplare von “Von Leuten, die ihre Brille verlieren und sich einen Porsche kaufen” unter allen, die verpflichtend und aktiv an der Leserunde teilnehmen und abschließend eine Rezension auf LovelyBooks und Amazon (gerne auch weiteren Plattformen) schreiben möchten. Für die Teilnahme müsst Ihr einfach folgende Frage beantworten, wobei Eurer Kreativität keinerlei Grenzen gesetzt sind:

Was stellt Ihr Euch unter Leuten, die ihre Brille verlieren und sich einen Porsche kaufen, vor?

Autor: Markus Seidel
Buch: Von Leuten, die ihre Brille verlieren und sich einen Porsche kaufen

Gelöschter Benutzer

vor 7 Monaten

Alle Bewerbungen

Ich kann mir nicht wirklich viel drunter vorstellen, was aber nicht schlimm ist, denn das Buch macht mich einfach neugierig.!

Diana182

vor 7 Monaten

Alle Bewerbungen

Hallo=)

Da mich sowohl Cover als auch die Beschreibung sehr ansprechen und neugierig machen, möchte ich mich sehr gerne bewerben.

Der Titel klingt echt witzig. Was ich mir darunter vorstelle? Im Moment noch nicht viel - aber meine Neugier ist geweckt;)

Über einen regen Austausch in der Gruppe würde ich mich sehr freuen.

Eine anschließende Rezension ist natürlich auch selbstverständlich.

Liebe Grüße

Beiträge danach
134 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Bücherwurm

vor 5 Monaten

Leseabschnitt IV - Kapitel 14 - 25
Beitrag einblenden

Ich bin jetzt kurz vor Ende Kapitel 18 ... und muss leider sagen, dass mich das Buch entsetzlich langweilt. Oberflächliche Protagonisten, Smalltalk und ewiges Geheule, ich kann dem auf Dauer leider gar nichts abgewinnen.
Keiner, wirklich keiner der Protagonisten wäre mit mir befreundet, weil ich mit solch inhaltsleeren Personen nichts anfangen könnte.
Jeder macht mal ein Unglück durch, jeder ist mal unglücklich, aber sich so endlos gehen zu lassen, zu lügen, das kann ich nicht nachvollziehen, das würde ich mir auch keine 2 Tage anhören.

Bisher ist das Buch leider eine große Enttäuschung. Die Sprache sehr einfach, kein Satz, der mich begeistert, einige Male völlig verdrehte Satzwendungen und eigentlich keine Aussage, mich berührt es leider überhaupt nicht, ich finde es auch nicht spannend, sondern einfach nur öde. Sorry.
Die letzten 70 Seiten werde ich noch schaffen, vielleicht, *hoffentlch* tut sich da noch was!

Booky-72

vor 5 Monaten

Beitrag einblenden

Nachdem ich nett darauf hingewiesen wurde (leider im Spam-Ordner - deshalb beinahe nicht bemerkt...) möchte ich hier leider dazu beitragen, dass auch nicht nicht so wirklich einen richtigen Faden im Buch gefunden habe. Ich habe es zwar schon vor einigen Tagen beendet, aber ich kann leider grade so 3 Sterne vergeben. Der Schreibstil hat mich dann doch von einem richtig flüssigen Lesen abgehalten. Erst gegen Ende war es etwas flotter zu lesen.

Booky-72

vor 5 Monaten

Hier nun meine Rezi, die ich auch gleich bei amazon einstelle. Dort unter Bookstar.

http://www.lovelybooks.de/autor/Markus-Seidel/Von-Leuten-die-ihre-Brille-verlieren-und-sich-einen-Porsche-kaufen-1220144132-w/rezension/1238741095/

Auch wenn ich nicht so begeistert war, bedanke ich mich, dass ich mitlesen durfte.

EndeavourPress_Verlag

vor 5 Monaten

@Booky-72

Vielen Dank für die Rezension und fürs Mitmachen!

Peonza

vor 5 Monaten

Leseabschnitt V - Kapitel 26 - 33

Vielen Dank für das Buch und anbei finden Sie meine Rezension.

http://www.lovelybooks.de/autor/Markus-Seidel/Von-Leuten-die-ihre-Brille-verlieren-und-sich-einen-Porsche-kaufen-1220144132-w/rezension/1239395716/

Bücherwurm

vor 5 Monaten

Leseabschnitt V - Kapitel 26 - 33
Beitrag einblenden

So, fertig gelesen. Im Grunde brauche ich nichts hinzu zu fügen. Ich habe im letzten Abschnitt ja schon gepostet, dass mich der Inhalt nicht wirklich packt.
Es gab auch keinen Satz, der mich jetzt berührt hätte, oder amüsiert.
Ich muss leider sagen, dass ich schon recht früh zu 2 Sternen tendierte.
3 Sterne bedeutet bei mir: War schön zu lesen, aber nicht nötig, das Buch weiter zu empfehlen.
Hier war es nicht wirklich nett.
Die Protagonisten haben mich über weite Strecken genervt, gelangweilt. Nur zu lesen, wer mit wem fickt, wer wen hintergeht und enttäuscht, das ist nix, was ich lesen möchte, das habe ich im alltäglichen Leben direkt vor Augen.
Ich nehme aus diesem Roman nichts mit. Keinen Trost, keine Erklärung, nur oberflächliche Leute, die im Grunde nicht wissen, was sie wollen, auch nicht bereit sind, das für sich mal rauszufinden.
Ich lebe in Berlin und hier ist es fast schon üblich, dass man aus Notgeilheit an einer Person hängen bleibt und sozusagen aus Mangel an Gründen eben völlig falsch verbunden bleibt.
Ich persönlich lehne dies ab, ich möchte auch in meiner Freizeit nicht mit solchen Menschen zu tun haben.
Sorry.
Und vielen Dank trotzdem, dass ich mitlesen durfte!

http://www.lovelybooks.de/autor/Markus-Seidel/Von-Leuten-die-ihre-Brille-verlieren-und-sich-einen-Porsche-kaufen-1220144132-w/rezension/1239657506/

EndeavourPress_Verlag

vor 5 Monaten

Leseabschnitt V - Kapitel 26 - 33
@Bücherwurm

Tut uns Leid, dass das Buch so gar nicht Ihrem Geschmack entsprochen hat. Dennoch Danke fürs Mitmachen!

Neuer Beitrag