Hitman Auftragsmörder

von Markus Sperl 
1,0 Sterne bei1 Bewertungen
Hitman Auftragsmörder
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

glencoe1692s avatar

Ein Satz mit X: Das war nix!

Alle 1 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Hitman Auftragsmörder"

Sie mögen Pulp Fiction, Sin City und Crank? Ihr Fernseher ist kaputt? Dann lesen Sie dieses Buch! Die Arbeit des Hitman ist lukrativ wie gefährlich: auf Weisung seines anonymen Arbeitgebers beseitigt er Leute, die das Missfallen einer gut zahlenden Klientel aus Politik und Wirtschaft erregt haben. Obwohl er einer der Besten seines Fachs ist und sich nicht um die Motive seiner Auftraggeber kümmert, wird er unabsichtlich selbst zur Zielscheibe. Er versucht sein Leben zu retten, indem er das tut, was er perfekt kann: morden. Warnung: Dieses Buch ist ein hardboiled Thriller 
und nichts für sensible Naturen. Altersempfehlung des Autors: ab 21 Jahren.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783000426438
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:160 Seiten
Verlag:Markus Sperl
Erscheinungsdatum:15.11.2013

Rezensionen und Bewertungen

Neu
1 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    glencoe1692s avatar
    glencoe1692vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ein Satz mit X: Das war nix!
    Das ging mal voll daneben

    Tut mir leid, aber das hier ist eines der wirklich äußerst wenigen Bücher, die nicht zu Ende lese. Und nach so wenigen Seiten wie dieses habe ich noch kein Buch weg gelegt.
    Schade um die Story, denn wegen der habe ich es angeschafft. Klang äußerst viel versprechend, aber der Schreibstil sorgt dafür, dass ich das Ende nicht erfahren werde.
    Eine Aneinanderreihung von Stichwörtern, Schlagwörtern, zu kurzen, knappen Sätzen.
    Man hat den Eindruck, als hätte man statt des fertigen Buches das Notizbuch des Autors erwischt, in dem er sich stichwortartige Aufzeichnungen gemacht hat, die er in der Folge noch irgendwann in seinem Buch verwenden und bis dahin nicht vergessen will.
    Einen Stern habe ich vergeben. Weniger geht ja leider nicht. Der Eine ist auch noch unverdient.
    Klares Fazit: Finger weg! Anregung an den Autor: Machen Sie ein richtiges Buch daraus. Und wenn es schon kein Lektorat gibt, dann lassen sie es von ein paar Leuten lesen und hören sie sich deren Kritik an.

    Kommentare: 2
    19
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks