Markus Tillmanns Superhelden (Wild Cat versus Basaltblitz 1)

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(4)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Superhelden (Wild Cat versus Basaltblitz 1)“ von Markus Tillmanns

Nicht genug, dass Nick versehentlich einen Kometen gegessen hat - das hat ihn auch in den Superhelden Basaltblitz verwandelt. Als dann noch Horden von Superschurken auftauchen, wird es wahrhaft brandgefährlich. Zwischen alten und neuen Feinden, bedrängt von Verrat und übermächtigen Gegnern, nimmt Basaltblitz den Kampf auf: um sein Leben und das seines besten Freundes. Die neue Fantasy-Reihe des preisgekrönten Autors Band I Der schüchterne Nick liest leidenschaftlich gerne Superman, Batman, Spiderman, Arrow, Flash, X-Men und Wolverine. Eines Tages - nachdem er versehentlich einen Kometen gegessen hat - verwandelt er sich selbst in einen Superhelden. Nick ist begeistert! Doch schon bald muss er feststellen: Wo ein Superheld ist, da sind die Superschurken nicht weit … Hochspannung & Rätsel zwischen Schulklo und Superschurken Weitere Bücher von Markus Tillmanns Die Basaltblitz-Reihe Basaltblitz - Geburt eines Helden Basaltblitz - Monsterjagd Basaltblitz - Blutmond Basaltblitz - Superhelden wird fortgesetzt Die Luzifer-Chroniken (3 Bände): Teufel: Fantasy-Thriller Band I der Luzifer-Chroniken Teufel: Engel des Todes Band II der Luzifer-Chroniken Teufel: Die Rache Gottes Band III der Luzifer-Chroniken Luzifer kehrt bald zurück! Sachbuch: Kindle Unlimited – Lohnt sich das? Wie Sie als Leser oder Autor das Beste für sich rausholen Du möchtest über neue Bücher von Markus Tillmanns informiert werden? Einfach in den Newsletter eintragen: www.markustillmanns.de (Hinweis: kann jederzeit wieder abbestellt werden.) Aktion: Wer den Newsletter abonniert, erhält Markus Tillmanns´ ebook Basaltblitz: Geburt eines Helden kostenlos: www.markustillmanns.de

Es bleibt spannend und es ist noch keine Ende in Sicht. Freue mich auf den nächsten Teil.

— AberRush
AberRush

Der vierte Teil wieder klasse und spannend

— anke3006
anke3006

Die Mischung aus spannender Handlung und sarkastisch-witzigem Alltag konnte wieder überzeugen

— annlu
annlu
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Zwischen Heldentum und Pausenhof

    Superhelden (Wild Cat versus Basaltblitz 1)
    MikkaG

    MikkaG

    06. August 2016 um 11:32

    "Basaltblitz" geht in die vierte Runde, und in meinen Augen hat die Serie nichts an Originalität verloren! Die Bücher bieten einfach eine großartige Mischung aus rasanter Action, einem eher ungewöhnlichen Superhelden-Mythos (Superman hat jedenfalls keinen Kometen gegessen!), ganz normalen Teenagerproblemen und  einem schrägen Humor.Vor allem der Humor ist für mich ein absolutes Highlight! Wie schon bei den letzten Bänden musste ich beim Lesen immer wieder schmunzeln oder sogar laut lachen.Und trotzdem ist das Buch auch spannend, denn Nicks Leben ist echt nicht einfacher geworden, seit die Superschurken auf der Bildfläche erschienen sind! Außerdem muss er sich damit rumschlagen, dass sein bester Freund Be sich merkwürdig verhält und ihm anscheinend Sachen verschweigt, und sein Dackel Schnüffkes hat Albträume. (Irgendwie auch kein Wunder, denn es ist für einen Dackel nicht einfach, ein Wer-Mensch zu sein.)Die Handlung ist oft absolut irre, und dennoch kaufe ich sie dem Autor ab - auf verquere Art und Weise ist das alles glaubhaft und in sich schlüssig. Ein bisschen erinnert mich das an die Bücher von Douglas Adams! Die waren auch voller irrwitziger Ideen und Handlungsstränge, und trotzdem "funktionierte" einfach alles.Dass "Basaltblitz" so glaubhaft ist, liegt meiner Meinung nach vor allem am Hauptcharakter: Nick ist ein rundum liebenswerter Junge, der trotz seiner Superkräfte irgendwie auch ein ganz normaler Teenager ist. Er hat seine Schwächen, er ist kein perfekter "Man of Steel" - aber er ist mitfühlend, einfallsreich, loyal und witzig. (Alleine schon dafür, wie liebevoll er mit seinem Dackel Schnüffkes umgeht und wieviel Sorgen er sich wegen dessen Albträumen macht, bekam er dieses Mal eine Million Pluspunkte.)Zitat:"Böse Geheimnisse verbergen sich oft im Dunkel. Sie verkriechen sich in Kellerräumen oder Tiefgaragen. Sie tauchen ab in Kanalisationen oder Katakomben. Denn Geheimnisse, das weiß jeder, müssen das Licht scheuen. Noch nie hat ein Mensch bei hellster Mittagssonne ausgerufen: Hurra, ich habe das Mysterium der Blutschwestern gelöst. Nein, wirklich böse Geheimnisse sind Meister des Versteckens."Der Schreibstil hat mir im vierten Band auch wieder sehr gut gefallen! Er las sich wie immer locker-flockig und unterhaltsam runter, so dass ich das Buch in Nullkommanix durch hatte.Ohne schon zu viel zu verraten: das Buch nimmt am Ende eine Wendung, die ich wirklich nicht vorhergesehen habe, die aber im Nachhinein auch vieles aus den bisherigen Bänden erklärt! Ich bin gespannt, wie sich das in den nächsten Bänden auswirken wird.Einen kleinen Punktabzug gab es für die Fehler, die mir immer mal wieder ins Auge gesprungen sind, sowas wie "Sogar Nele setzte sich für einen paar Minuten neben ihn."Fazit:Im vierten Band von "Basaltblitz" überschlagen sich die Ereignisse mal wieder. Es ist halt nicht einfach für einen jungen Superhelden, fiese Lehrer, Mobber und Heldentaten unter einen Hut zu bekommen!  Ein kleiner Trost ist Nick da nur, dass Spiderman das offensichtlich auch nicht besser hinbekommt... Mir hat das Buch wieder sehr viel Spaß gemacht - ich bin einfach ein großer Fan der Reihe, besonders des durchgeknallten Humors! Wer Bücher wie "Per Anhalter durch die Galaxis" mag, sollte "Basaltblitz" defintiv eine Chance geben und in die Leseprobe reinlesen.  

    Mehr
  • Auch Teil 4 bleibt spannend

    Superhelden (Wild Cat versus Basaltblitz 1)
    AberRush

    AberRush

    20. July 2016 um 09:28

    „Basaltblitz“ fliegt bereits zum vierten Mal und die Luft ist noch lange nicht raus. Die Geschichte schließt an den dritten Teil an und die Gefahr ist noch lange nicht gebannt. Das Ensemble um Nick und Be erweitert sich und es kommt die Frage auf ob Be nicht etwas zu verheimlichen hat. Nicks bester Freund hat ein Geheimnis und das muss gelüftet werden. Die Figuren sind weiterhin liebevoll gezeichnet und es ist so schillernd bunt wie ein Comic, gerade zum Showdown sah ich die bunten Flammen, Eisspeere und Blitze nur so um mich fliegen. Meiner Meinung nach wurde es aber etwas zu bunt, da hörte mein Vorstellungsvermögen auf und ich hätte mir ein paar echte Bilder gewünscht. Es wurde durch die ganzen Personen im Kampf etwas zu unübersichtlich. Vielleicht baut der Autor die ein oder andere Zeichnung in einen Folgeband mit ein um sich diese fantastischen Kämpfe noch besser vorstellen zu können. Der toll erzählten Geschichte bringt das allerdings keinen Abbruch. Nicks Alltagleben ist mindestens genauso unterhaltsam wie die Abenteuer die Nick als Basaltblitz bestehen muss. Die Entwicklung die eingeschlagen wird gefällt mir richtig gut und ich freue mich schon auf den nächsten Teil.

    Mehr
    • 2
  • 4. Band der Basaltblitz-Reihe

    Superhelden (Wild Cat versus Basaltblitz 1)
    Kerry

    Kerry

    26. June 2016 um 20:29

    Nick hat es derzeit wirklich nicht leid. Okay, vorher war es auch  nicht einfacher, immerhin war er schon immer der Prügelknabe für die Schläger der Schule, doch seitdem er versehentlich einen Kometen gegessen hat und über Superkräfte verfügt, hat sich sein Leben noch zusätzlich verkompliziert. Immerhin muss er seine Tarnung aufrechterhalten und ist von daher noch immer der Prügelknabe von einst und auch wenn er Basaltblitz ist, muss er gegen Schläger bzw. Superschurken kämpfen. Dabei war er doch einfach nur ein normaler Schüler. Zu allem Übel ist auch noch sein Dackel Schnüffkes in die Geschehnisse involviert worden, sodass aus dem einigen gutmütigen Familienhund ein Wer-Monster geworden ist, dass sich bei Vollmond in eine große, starke, grüne Bestie verwandelt. Lediglich in Be hat Nick einen Vertrauten, doch diese Doppelidentität fordert einen hohen Preis von Nick. Auf Grund seiner Einsätze als Basaltblitz fehlte er des Öfteren im Unterricht und nunmehr steht ihm eine Unterredung mit Direktor Moldenhauer bevor. Nick weiß, dass er bereit ist, alles zu tun, damit seine Mutter nichts von seinem Fehlverhalten in der Schule erfährt bzw. damit er selbst nicht von der Schule fliegt. Tatsächlich hat Nick beinahe mehr Glück als Verstand, muss sich allerdings einverstanden erklären, zweimal wöchentlich eine Sitzung bei der Schulpsychologin Dr. Maskuli-Schnipp zu besuchen und was noch schlimmer ist, er muss sich von Bruce Darrell fernhalten, seinem besten Freund Be. Warum Be in den Augen des Direktors der falsche Umgang für Nick ist, ist ihm nicht ganz klar, denn immerhin ist Be sein einziger Freund und wahrt sein Geheimnis um Basaltblitz. Doch was weiß Nick eigentlich über Bes Vergangenheit? Nichts! Doch Nick hat keine Zeit, sich mit seinen eigenen Problemen zu befassen, denn die Superschurken stecken u. a. ein Krankenhaus in Brand und hinterlassen Botschaften für Basaltblitz - dass er sich ihnen stellen soll. Nick und auch Be ist klar, dass die Superschurken nicht aufgeben werden, ehe sie sich nicht mit Basaltblitz gemessen haben und ihn vorzugsweise besiegen. Er hat keine Wahl, das ist Nick klar, denn wenn er sich diesem Kampf nicht stellt, können weiterhin Menschenleben in Gefahr sein und irgendwann wird ein Mensch sein Leben verlieren. Basaltblitz muss sich diesem Kampf stellen, doch wem kann er überhaupt noch trauen? Der 4. Band der Basaltblitz-Reihe! Der Plot wurde spannend und abwechslungsreich erarbeitet. Das Hauptthema dieses Bandes ist Vertrauen bzw. Misstrauen, gerade gegenüber Nicks einzigem Verbündeten empfand ich diese Thematik sehr reizvoll erarbeitet. Die Figuren wurden authentisch und facettenreich in Szene gesetzt. Nach wie vor ist die Figur des Bruce sehr geheimnisvoll, denn trotz der Geschehnisse dieses Bandes offenbart sich noch immer nicht seine Vergangenheit und ganz ehrlich, ich bin mehr als gespannt, was dieser Junge bisher so erfolgreich verbirgt. Den Schreibstil kann ich nur als packend beschreiben, sodass ich das Buch in einem Rutsch durchgelesen habe - ich konnte mich einfach nicht davon trennen. Nun hoffe ich, dass der Nachfolgeband bald erscheint.

    Mehr
  • Neue Erkenntnisse

    Superhelden (Wild Cat versus Basaltblitz 1)
    anke3006

    anke3006

    10. June 2016 um 11:29

    Die Abenteuer rund um Nick, Be und den Superhelden Basaltblitz gehen weiter. Wieder spannend, witzig, frech. Auf der einen Seite das normale Leben als Schüler und auf der anderen Seite der Superheld. Markus Tillmanns schließt nahtlos an die ersten drei Teile an. Diesmal gibt es mehr Erkenntnisse rund um Be. Es ist irgendwie alles anders und dann doch nicht. Auf jeden Fall ist es sehr spannend und meine 10 jährige Tochter ist begeistert. Superhelden sind cool.

    Mehr
  • Folgeserie der Basaltblitz Reihe

    Superhelden (Wild Cat versus Basaltblitz 1)
    Ginchen

    Ginchen

    05. June 2016 um 15:29

    Die ersten Basaltbände waren schon echt amüsant, daran jetzt anzuknüpfen ist nicht einfach.Ich hoffe doch beim nächsten Teil mehr von wild cat zu erfahren. Bisher ist sie zwar aufgetaucht, man hat sie in Aktion erlebt, ..ich wette sie guckt wie Nele wenn sie schmollt xD Neugierig bin ich auch noch auf wer hinter Frostfeuer steckt! Ich bleib aufjedenfall dran! Achtung kleiner Spoiler... Das da plötzlich Doppelgänger rumlaufen und es sonst keinem auffällt find i bissl kindisch, wobei ich mir das Gesicht vom echten Schimpf schon jetzt vorstellen kann wenn er seinem denn mal gegenüber steht und er des auf dessen Stirn liest xD

    Mehr
  • Wem kann Nick vertrauen?

    Superhelden (Wild Cat versus Basaltblitz 1)
    annlu

    annlu

    Böse Geheimnisse verbergen sich oft im Dunkeln. Sie verkriechen sich in Kellerräumen oder Tiefgaragen. Sie tauchen ab in Kanalisationen oder Katakomben. Denn Geheimnisse, das weiß jeder, müssen das Licht scheuen. Wild Cat vs. Basaltblitz Band 1 (Folgeserie, der Basaltblitz Reihe) Obwohl Nick von der Bedrohung durch den Blutmond weiß, versucht er sein Leben als Superheld Basaltblitz in den Hintergrund zu schieben und konzentriert sich auf seinen Alltag. Der hält erst einmal eine Aussprache beim Schuldirektor bereit. Und die bringt überraschende Neuigkeiten mit sich. Erste Zweifel an seinem Freund Be kommen auf. Gerade jetzt aber braucht er ihn dringend – jetzt wo die Superschurken des Blutmondes hinter ihm her sind. Doch kann er Be noch vertrauen? Der Band beginnt mit einem Kampf gegen die Superschurken. Erst konnte ich den nicht einordnen und war etwas verwirrt. Doch bald schon klärt sich das Ganze als Albtraum auf – von Nicks Hund Schnüffkes. Meine erste leichte Enttäuschung über den Einstieg ins Buch war damit wieder bereinigt, da der Alltag von Nick, seine Erlebnisse in der Schule und seine Überlegungen zu den Lehrern und seiner Mutter ironisch-witzig wie gewohnt waren. Die Abschnitte mit Basaltblitz und der aktuellen Bedrohung sind zwar immer wieder in die Geschichte miteinbezogen, hier geht es aber in erster Linie um seine Nachforschungen zu seinem Freund. Der Band ist dieses Mal etwas länger, bringt einige neuen Erkenntnisse zum Kometen und zu den Hintergründen der Superkräfte mit sich. Das Ende bietet überraschende Informationen zu Nicks Freund Be. Fazit: Wieder war das Buch leicht und schnell zu lesen. Durch die gelungene Mischung aus spannender Handlung und witzigem Alltagsleben wurde ich wieder gut unterhalten. Ein Jugendbuch, das auch für Erwachsene zu empfehlen ist!

    Mehr
    • 2