Markus Topf Morgan & Bailey 2: Süßer Tod

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Morgan & Bailey 2: Süßer Tod“ von Markus Topf

Mit Schirm, Charme und Gottes Segen lösen der katholische Pfarrer Charles Morgan und die evangelische Pastorin Rose Bailey im beschaulichen Städtchen Heaven’s Bridge an der Küste Neuenglands spannende Fälle. Der Basar, den die christlichen Kirchengemeinden von Heaven´s Bridge veranstalten, wird von einem schrecklichen Todesfall überschattet: die alte Mrs. Cameron fällt einem vergifteten Lebkuchen zum Opfer. Als kurze Zeit später eine weitere Tat die Einwohner erschüttert, können es Pfarrer Morgan und seine Kollegin Bailey mal wieder nicht lassen und ermitteln auf eigene Faust. Doch so manches Geheimnis ist tödlich. Herrlich klassisch und modern zugleich, steht „Morgan & Bailey“ ganz in der Tradition der beliebten britischen Krimiklassiker. Interessante Figuren, rätselhafte Mordfälle und mittendrin ein charmantes Ermittler-Duo mit ganz eigenen Methoden. Mit den beliebten und bekannten Stimmen von Rita Engelmann, Joachim Tennstedt, Bodo Wolf, Wolfgang Bahro, Hartmut Neugebauer, Arianne Borbach, Luise Lunow, Jürgen Thormann, Till Hagen, Jaron Löwenberg, Nina Goldberg, Pat Murphy, Louis F. Thiele, Yvonne Greitzke, Nils Kreutinger, Michael-Che Koch, Michael Pan u.v.a.

Ein weiteres Muss für jeden Krimi- und Hörspielfan!

— Jare
Jare

Stöbern in Krimi & Thriller

Ich will brav sein

Atmosphärisch, beklemmend, gut

Nisnis

Gezeitenspiel

Eigentlich empfehlenswert, aber ein Ärgernis trübt den guten Eindruck

Matzbach

Die gute Tochter

Wie immer spannend bis zum Schluss

Sassenach123

Bruderlüge

Auch, wenn ich einige kleine Abstriche mache, ist der Zweiteiler sehr zu empfehlen. Hat mir gefallen.

AUSGEbuchT-PetraMolitor

Wildfutter

Deftige und amüsante bayrische Krimikomödie

Tine13

Death Call - Er bringt den Tod

Typisch Carter, blutig, fesselnd, erschreckend und genial

Frau-Aragorn

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ganz toller zweiter Fall der christlichen Detektive!

    Morgan & Bailey 2: Süßer Tod
    Jare

    Jare

    25. March 2016 um 13:33

    Kurz vor Weihnachten veranstalten die beiden Kirchengemeinden von Heaven´s Bridge einen Basar, der von einem schrecklichen Todesfall überschattet wird. Die Industriepatriarchin Mrs. Cameron wird Opfer eines vergifteten Lebkuchens. Als kurz darauf ein Anschlag auf ihren Neffen verübt wird, ist klar, dass es jemand auf die Familie Cameron abgesehen hat. Pfarrer Charles Morgan und Pastorin Rose Bailey ermitteln wieder einmal auf eigene Faust. „Süßer Tod“ ist die zweite Episode der Krimiserie Morgan & Bailey, die ganz im Zeichen der klassischen britischen Cozy-Krimis steht. Wie bereits die Auftaktfolge macht auch diese Episode richtig viel Spaß. Der Fall, den die beiden Gemeindevorsteher diesmal lösen müssen, ist sogar noch eine Spur kniffliger als der Auftakt. Zumindest bleibt auch hier die Tätersuche bis zum Ende offen und spannend.  Neben dem wirklich durchdachten und stimmigen Script von Markus Topf ist es auch die akustische Umsetzung, die dieses Hörspiel zu einem Hörerlebnis macht. Geräusche und Musik versetzten den Hörer zu jedem Zeitpunkt in die richtige Stimmung. Gerade am Anfang hatte ich wirklich das Gefühl als Hörer auf dem Adventsbasar dabei zu sein.  Was die Sprecher angeht, kann man auch diesmal nur lobende Worte verlieren: Rita Engelmann und Joachim Tennstedt schlüpfen so liebevoll authentisch in ihre Rollen, dass man die beiden Kirchenvorsteher ganz bildhaft vor sich sieht. Mit Wolfgang Bahro, Arianne Borbach, Jaron Löwenberg und Till Hagen sind auch die weiteren Rollen äußerst prominent und gut besetzt.  Fazit: „Süßer Tod“ stellt eindrucksvoll unter Beweis, dass die tolle Auftaktfolge kein Zufallstreffer war. Im Gegenteil. Die Geschichte an sich ist einen Tick besser, so das man hier ein Krimihörspiel bekommt, dass man nicht mehr viel besser machen kann. Ein durchdachtes, schlüssiges Script, tolle Sprecher und die richtige Höratmosphäre machen richtig viel Spaß und unterstreichen meine Einschätzung, dass hier eine Serie mit Kultcharakter am Start ist.

    Mehr
  • Vergiftete Lebkuchen

    Morgan & Bailey 2: Süßer Tod
    ChrischiD

    ChrischiD

    13. March 2016 um 17:53

    Ein schrecklicher wie mysteriöser Todesfall überschattet den Basar in Heaven's Bridge, der von den christlichen Kirchengemeinden ausgerichtet wird. Die Obduktion ergibt, dass Mrs. Cameron an einem vergifteten Lebkuchen starb. Stellt sich die Frage, ob sie ein zufälliges Opfer wurde oder jemand es konkret auf sie abgesehen hatte. Als es bald darauf zu einem weiteren Mordversuch kommt, können Morgan und Bailey die Füße nicht still halten und stellen wieder einmal eigene Nachforschungen an, die sie auf so einige Ungereimtheiten stoßen lassen... Gab es nur einen vergifteten Lebkuchen oder sind noch weitere Gäste gefährdet? Wurde Mrs. Cameron gezielt Opfer dieses perfiden Anschlags oder war sie nur zur falschen Zeit am falschen Ort? Fragen, die sich nicht nur der Hörer stellt. Schnell ist klar, dass Heaven's Bridge ein Geheimnis birgt, dem nicht nur das ungleiche Duo auf die Spur kommen will. Dafür allerdings müssen diverse Spuren verfolgt werden, was sich als gar nicht so leicht herausstellt, denn nicht jeder Befragte ist zu einer vollständigen Aussage bereit. Bald schon gelangt man zu der Überzeugung, dass es noch einige Altlasten zu entdecken gibt, die zur Lösung des Rätsels beitragen können. Morgan und Bailey sind bereits in ihrem zweiten Fall ein eingespieltes Team und ein Gespann, dass man nicht unterschätzen darf. Pfarrer Morgan und Pastorin Bailey mausern sich zu wahrhaftigen Sympathieträgern, denen man auch gefährliche Alleingänge durchgehen lässt, obwohl man schon im Vorfeld sicher ist, dass manches Mal ein wenig Vorsicht durchaus angemessen wäre. Nichtsdestotrotz verfolgt man mit Spannung das Geschehen und die Ermittlungen, die interessante Neuigkeiten zutage fördern und dennoch nicht sofort in den korrekten Zusammenhang gebracht werden können. Ein gewisses Maß an Logik ist natürlich notwendig, aber auch die Kooperation des ein oder anderen Protagonisten. So malt sich der Hörer natürlich aus wie genau und warum die Tat vonstatten ging, die tatsächliche Auflösung gibt es dennoch erst zum Schluss. Dann wird man erkennen, ob die eigenen Gedankengänge mit denen der Geistlichen konform gehen und zum selben Ergebnis führen.

    Mehr