Markus Topf Sex in Serie 2: Eiskalte Leidenschaft

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sex in Serie 2: Eiskalte Leidenschaft“ von Markus Topf

Spannend und sinnlich – erotische Thriller mit Starbesetzung. Die heiße Spin-Off-Reihe zum Hörspiel-Erfolg „Mord in Serie“. --- Nach der Trennung von ihrem untreuen Freund sucht Daniela nach einer neuen Bleibe. Die WG der mysteriösen Künstlerin Clara scheint genau das Richtige zu sein. Beide Frauen freunden sich schnell an und beginnen eine leidenschaftliche Affäre. Doch das neue Glück als unabhängige Single-Frau wird schon bald von einer brutalen Mordserie überschattet. Die Schlinge um Danielas attraktiven Hals zieht sich immer weiter zu… --- Mit Yvonne Greitzke, Nina Goldberg, Jaron Löwenberg, Uve Teschner, Michael-Che Koch, Katharina von Daake, Till Hagen, Bodo Wolf, Hanno Friedrich, Rita Engelmann, Erik Albrodt, Uschi Hugo, Konrad Bösherz, Nils Kreutinger, Daniela Hoffmann --- Lust, Liebe und Leidenschaft. Lassen Sie sich fesseln von knisternder Erotik in packenden Thrillern, filmreif mit bekannten und beliebten Synchronstimmen in Szene gesetzt und gewohnt aufwändig vertont. Ein einmaliges Hör-Vergnügen für Erwachsene!

Eher ein Rohrkrepierer!

— Jare
Jare

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Fährte des Wolfes

Actionreicher, brutaler Thriller! Die Hauptfigur konnte mich gar nicht überzeugen!

Mira20

Der Nebelmann

Für mich eher Gesellschaftskritik, denn Thriller. Echte Spannung kam für mich erst zum Ende hin auf.

elafisch

Targa - Der Moment, bevor du stirbst

Ein Buch was sich wirklich sehr gut lesen lässt.

kleine_welle

Death Call - Er bringt den Tod

Bereits die ersten 50 Seiten sind der Wahnsinn und es lässt bis zum Ende hin nicht nach. Chris Carter ist einfach ein Muss im Genre Thriller

sabbel0487

Projekt Orphan

Großes Kino, spannend konstruiert, vielschichtige Charaktere und gut geschrieben. Was will man mehr?

Jewego

Das Mädchen, das schwieg

Ein spannender Norwegen-Krimi!

Danni89

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Berechnend oder leidenschaftlich?

    Sex in Serie 2: Eiskalte Leidenschaft
    ChrischiD

    ChrischiD

    20. March 2016 um 19:23

    Als Daniela ihren Freund inflagranti mit einer anderen erwischt, zieht sie sofortige Konsequenzen und sucht sich eine neue Bleibe. Dabei trifft sie auf Clara, in deren WG gerade ein Zimmer frei geworden ist. Die beiden Frauen verstehen sich auf Anhieb und beginnen schon bald eine leidenschaftliche Affäre. Dann wird plötzlich Danielas Exfreund ermordet und sie rückt in den Fokus der Ermittler. Kann sie die Beamten von ihrer Unschuld überzeugen? „Eiskalte Leidenschaft“ ist der zweite Titel der neuen Reihe aus dem Hause Contendo Media, der mit einer guten Mischung aus Sinnlichkeit und Spannung aufwarten kann. Die Darstellung der Affäre zwischen Daniela und Clara kommt authentisch und realitätsnah beim Hörer an. Anders als bei der ersten Folge nimmt das Geschehen recht bald Fahrt auf, und steigert das Tempo stetig, wodurch gleichzeitig die Spannung angekurbelt wird. Zwar glaubt man schon früh den Täter zu kennen und ist sich auch des Motivs recht sicher, ahnt aber noch lange nicht welchen Verlauf das Geschehen noch nehmen wird. Außerdem bleibt die ein oder andere Frage, eigentlich nebensächlicher Natur, aber dennoch nicht ganz unwichtig, offen. So ist man nicht mehr vollends überrascht als das Rätsel gelüftet wird, Langeweile tritt aber auch nicht auf. Vielmehr gilt es nun einen Schritt voraus zu sein, denn das Ende ist weiterhin nicht vorhersehbar. Häufig schon hat man erlebt, dass es am Schluss noch zu unerwarteten Wendungen kommt, manches Mal wartet man vielleicht sogar gerade auf eine solche. Entsprechend darf, kann und sollte man sich niemals zu sicher sein das Geschehen bereits verstanden zu haben, solange der letzte Ton nicht verklungen ist. Sicherlich kommt einiges genauso wie man es erwartet, das ein oder andere Überraschungsmoment wartet allerdings schon hinter der nächsten Ecke...

    Mehr
  • Hier prickelt nur wenig!

    Sex in Serie 2: Eiskalte Leidenschaft
    Jare

    Jare

    08. March 2016 um 17:01

    Daniela erwischt ihren Freund, einen bekannten Fotografen, beim Seitensprung mit einem seiner Models. Sie zieht aus der gemeinsamen Wohnung aus und findet bei der Künstlerin Clara eine neue Bleibe. Aus der anfänglichen Freundschaft der beiden Frauen entwickelt sich eine heiße Affäre. Als Danielas Exfreund brutal ermordet wird, gerät Daniela in den Blickpunkt der Polizei. Nach einem weiteren Mord ist die die einzige Verdächtige.  "Eiskalte Leidenschaft" ist die zweite Folge der Hörspielserie "Sex in Serie", die als Spin of zu "Mord in Serie" packende Thriller mit einer erotischen Komponente versüßen soll. Was bei der Auftaktfolge "Spiel der Begierde" noch recht gut funktioniert hat, ist bei dieser Folge eher in die Hose gegangen. Die Story ist dermaßen platt, abgedroschen und vorhersehbar, dass es fast ärgerlich ist. Selbst absolute Krimineulinge dürften keine Probleme haben, hinter die Identität des Täters zu kommen. Dadurch leidet natürlich die Spannung. Bleibt die Erotik. Drei angedeutete Szenen kommen im Verlauf der Handlung vor, wobei nicht eine für wirkliches Prickeln sorgt. Auch in diesem Punkt war die erste Folge überzeugender.  Die Sprecherriege um Yvonne Greitzke, Nina Goldberg, Jaron Löwenberg, Uve Teschner oder Michael-Che Koch macht ihre Sache gut, ohne wirkliche Glanzpunkte zu setzen. Allerdings fragt man sich, was der hin und wieder auftretende Erzähler für eine Funktion haben soll, denn dessen Passagen hätten auch vollständig gestrichen werden können.  Fazit: "Eiskalte Leidenschaft" entpuppt sich als lauwarmer Aufguss einer schon oft gehört, gelesenen oder gesehenen Story. Kein Thrill und wenig Erotik machen diese Folge zu einem Flop. Bleibt zu hoffen, dass man sich künftig auf beiden Fronten (Handlung und Erotik) wieder etwas mehr Mühe gibt. Bei diesem Standard hilft der Serie sonst auch kein Viagra mehr. 

    Mehr