Dahoam

von Markus Wasmeier und Stefan Krücken
5,0 Sterne bei1 Bewertungen
Dahoam
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Dahoam"

In einer Welt, die immer unübersichtlicher wird, müssen wir uns auf die eigenen Werte besinnen, damit wir uns nicht verlieren. Auf eine leichte, unverkrampfte Art. 'Heimat ist ein Gefühl. Zuhause fühle ich mich überall, wo nette Menschen sind', sagt Markus Wasmeier. Deutschlands erfolgreichster Ski-Rennläufer aller Zeiten (Doppel- Olympiasieger und Weltmeister) lebt nach seiner weltweiten Raserei in Schliersee. Er baute dort mit traditionellen Techniken und eigenen Händen ein altbayrisches Dorf, das heute ein Museum ist. DAHOAM soll kein Ratgeber sein. Aber doch Denkanstöße für das eigene Leben bieten. Es erzählt von der über die Kraft einer Großfamilie, in der mehrere Generationen miteinander leben. Von der Bedeutung der Natur, von persönlicher Integrität und einer Rückbesinnung auf das Wesentliche.
Eine Biografie mit 158 Stundenkilometern Abfahrtstempo, einem wilden Abenteuer auf den Fiji-Inseln, dem Ratschlag eines kanadischen Indianer-Häuptlings und einem Adler, der für Wasmeier ein Zeichen setzte. Ein Plädoyer für Heimatliebe und
Weltoffenheit zugleich.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783940138620
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:230 Seiten
Verlag:Ankerherz Verlag
Erscheinungsdatum:21.09.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    M
    michael_lehmann-papevor einem Jahr
    Vom Spitzensportler zum „Heimat-Menschen“

    Vom Spitzensportler zum „Heimat-Menschen“

    „Ich lernte: Es zählt nicht der Mensch, es zählt der Erfolg und nur der Erfolg“.

    Was der Olympiasieger im Riesenslalom und überzeugte „Schlierseer“ Wasmeier (zum Glück) allerdings als Denkmuster bereits weit hinter sich gelassen hat. Und nicht nur als Lippenbekenntnis (und Wohnort“, seinen „Schliersee“ als „Heimat“ bezeichnet, sondern dies auch tatkräftig im Leben umsetzt.

    Als akribischer Sammler, Gestalter und „Erbauer“ eines der interessantesten „Freilicht-Heimatmuseen“ hat Wasmeier es sich seit Jahren bereits zur Aufgabe gemacht, seine Heimat, die Traditionen, das „alte Leben seit ehedem“ fassbar und sichtbar für jedermann zu gestalten.

    „Ein Freilichtmuseum, wie es sonst keins gab“.

    Und so ist dieses Werk zwar zu einem Teil vor allem eine Biographie Wasmeiers, aber dem roten Faden im Werk ein stückweit ein- und untergeordnet.

    „Warum es wichtig ist, in einer unruhigen Welt Werte zu leben“.

    Werte, das stellt sich schnell heraus, die nicht einfach unreflektiert traditionell und ortsverbunden einfach im Raume stehen, sondern die Wasmeier durchdacht und in sein Leben integriert hat. Und dabei beide Seiten, die „Internationale“ des Sportlers und die „Örtliche“ des gebürtigen Schlierseers zu einem toleranten, offenen und dennoch auf die heimatliche Prägung beruhenden Gesamtbildes einer Persönlichkeit zu verbinden.

    „Ich bin ein konservativer Mensch, aber ich lebe auch mit jener Offenheit…..die ich erlebt habe“.

    So ist Wasmeier bei Weitem keine „sprechende Lederhose“, und bei Weitem nicht in einem einfach gesetzten Traditionalismus anzusiedeln.

    „Mir geht es um Werte, die nicht auf einem Bankkonto landen“. Und, tatsächlich, im Rahmend er Lektüre und darüber hinaus nimmt man genau das dem ehemaligen Spitzensportler rundweg ab.

    Wobei der Anstoß zum Buch, das Niederlegen seiner Gedanken, seiner persönlichen Entwicklung und seiner Verbundenheit zu einem ganz konkreten Leben an einem ganz konkreten Ort im Privaten wohl zu finden ist. In einem plötzlich konfrontiert sein mit der Frage, was das Fundament des eigenen Lebens ist und wie dieses durch schwere Zeiten tragen kann.

    „Was in den nächsten Monaten geschieht, soll meine Sicht darauf, worauf es wirklich ankommt, verändern“. Und zwar nicht zu knapp. Wobei „verändern“, folgt man der Lektüre, vielleicht nicht ganz das treffende Wort ist, sondern ein „Freisetzen dessen“, was immer schon, teils sehr unbewusst, seine Person ausmachte und geprägt hat, den Vorgang besser beschreibt, von dem Wasmeier im Buch Auskunft gibt.

    Persönliches Drama, „Steh-Härte des Sportlers“, das Wissen um die Herkunft und darüber, wo man, nicht nur äußerlich, „zu Hause“ ist. Wasmeier legt eine bewegte und bewegende Geschichte vor, die jede Seite der Lektüre lohnt und den Leser tief nachdenklich zurücklässt. Mit der Frage, was einem selbst denn „innere Heimat“ und „Wertekanon“ ist.

    Kommentieren0
    5
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    'Ich war oft weit entfernt von Dahoam: Überall sind Menschen
    unterschiedlich, aber doch haben alle ähnliche Sehnsüchte. Pflegen wir unsere Werte, sonst verlieren wir die Gemeinsamkeiten.'
    Markus Wasmeier

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks