Marla Grey Weil ich dich zum Atmen brauche

(20)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 3 Leser
  • 18 Rezensionen
(7)
(6)
(4)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Weil ich dich zum Atmen brauche“ von Marla Grey

Spannung, Drama und die ganz große Liebe  Allisons Leben liegt in Scherben. Sie hat während ihrer Schulzeit in einer Kleinstadt in Pennsylvania alles erduldet: Gewalt, Intrigen und Manipulation. Nach dem Abschluss hofft sie auf einen Neuanfang. Doch als sie auf dem Weg zu einem Konzert den Park durchquert, trifft sie auf ihre alten Peiniger. Und alles ist wie früher. Wäre da nicht der schweigsame Musiker Jess, der genau im richtigen Moment auftaucht. Er rettet Allison und weicht ihr von da an nicht mehr von der Seite. Die beiden kommen sich näher und werden schließlich ein Paar. Doch wird ihre Liebe die Narben der Vergangenheit heilen können? Und was wird passieren, wenn Jess Allison eines Tages doch nicht beschützen kann? 

Emotional und voller Liebe

— Biest2912

Super! Ich liebe es!

— Creative__girl__

Ein sehr berührendes Buch! Lest es!

— Julie209

Eine bewegende, dramatische Liebesgeschichte

— Buecher_Welt

Sehr tiefgründig und bewegend, jedoch blieben einige Fragen unbeantwortet

— Meine_Magische_Buchwelt

Charaktere mit Tiefe aber Einstieg in Erzählung war zögerlich. Spannung und Hintergründe erst im Laufe der Geschichte.

— Belis

Ergreifende Liebesgeschichte mit einer wichtigen Message.

— Lupina15

nette Geschichte

— Maunzerle

Unlogisch, langatmig und plump. Leider trotz guten Schreibstils sehr enttäuschen.

— cityofbooks

Leider einige Längen und Schreibfehler. Zum Ende hin war aber eine deutliche Steigerung erkennbar!

— Rebecca1493
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Weil ich dich zum Atmen brauche

    Weil ich dich zum Atmen brauche

    Biest2912

    10. April 2017 um 11:57

    Weil ich dich zum Atmen brauche Marla Grey   Hauptfiguren: Allison: Die Eltern verachten sie, lernt Jess durch seine Musik kenne und verliebt sich in Ihn. Jess: Allison steht jeden Tag im Park und lauscht Jess seiner Musik. Er verliebt sich in Allison. Ethan: Ist Allison´s Bruder und denkt wenn er sich vor ihr fern hält, hat sie ein besseres Leben wegen ihren Eltern.   Klappentext: Allisons Leben liegt in Scherben. Sie hat während ihrer Schulzeit in einer Kleinstadt in Pennsylvania alles erduldet: Gewalt, Intrigen und Manipulation. Nach dem Abschluss hofft sie auf einen Neuanfang. Doch als sie auf dem Weg zu einem Konzert den Park durchquert, trifft sie auf ihre alten Peiniger. Und alles ist wie früher. Wäre da nicht der schweigsame Musiker Jess, der genau im richtigen Moment auftaucht. Er rettet Allison und weicht ihr von da an nicht mehr von der Seite. Die beiden kommen sich näher und werden schließlich ein Paar. Doch wird ihre Liebe die Narben der Vergangenheit heilen können? Und was wird passieren, wenn Jess Allison eines Tages doch nicht beschützen kann?   Cover: Das Cover spiegelt die Geschichte wieder. Die Farben passen perfekt zusammen. Würde ich es im Regal stehen sehen würde ich es rausnehmen und den Klappentext lesen.   Meinung: Zuerst mal danke an Marla Grey, dass ich an der Leserunde mitmachen durfte. Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Echte Kaufempfehlung. Sehr emotional und flüssig zu lesen. Ich habe die eine oder andere Träne verdrückt. Als die Geschichte mit Jess´s Schwester heraus kam. Ich konnte richtig verstehen warum er solche Ängste hat. Genauso die Art wie er sich um Allison kümmert und Ethan darum bittet seiner Schwester zu helfen. Auch die Geschichte um Ethan und Allison bewegte mich sehr. Ich kann nur sagen man sollte es gelesen haben. Deshalb bekommt das Buch von mir 5/5 Sterne.

    Mehr
  • Weil ich dich zum Atmen brauche

    Weil ich dich zum Atmen brauche

    privatesecretsophie

    09. April 2017 um 13:54

    Allison und Jess lernen sich näher kennen, als sie eines abends überfallen wird. Von da an ist er immer an ihrer Seite und beschützt sie. Dennoch wird Allison von ihrer Vergangenheit verfolgt. Als dann auch noch jemand wichtiges aus ihrer Vergangenheit auftaucht und ihre Eltern immer unerträglicher werden, geht alles drunter und drüber...Mir hat das Buch mega gut gefallen. Es ist zugleich mega traurig und wunderschön. Teils konnte ich ihre Handlungen nicht ganz nachvollziehen, dennoch waren diese schlüssig.Auch die Charaktere waren toll. Jess ist einfach unglaublich süß und toll<3 und die wichtige Person aus der Vergangenheit ebenfalls...Allerdings mag ich Allison's WG-Mitbewohnerinnen nicht so ganz, da diese ziemlich naiv und dümmlich wirken...

    Mehr
  • Weil ich dich zum Atmen brauche --> sehr berührendes Buch

    Weil ich dich zum Atmen brauche

    Julie209

    06. April 2017 um 16:08

    „Weil ich dich zum Atmen brauche“ von Marla Grey (eBook 3,99€, erschienen am 06.03.17 bei Forever)   Allie hat eine harte Kindheit hinter sich. Gerade als sie glaubt, ihren Peinigern entflohen zu sein, wird sie im Park von ihnen hinterrücks überfallen. Doch dieses Mal ist es anders, ein Musiker rettet sie. Jess ist schweigsam und hat auch sein Päckchen zu tragen. Zusammen geben sie sich Kraft und es wächst eine wunderschöne Liebe zwischen ihnen. Doch die Vergangenheit holt die beiden wieder ein.   Der Start in die Geschichte war für mich sehr berührend. Die Autorin hat es geschafft, mich an der ersten Seite abzuholen und bis zum Ende nicht mehr loszulassen. Ich habe mit den beiden gelitten, geweint und gelacht! Ihr solltet am besten Taschentücher bereit halten. Die ernsten Themen wurden von der Autorin behutsam, aber auch eindrücklich dargestellt. Auch das Cover war vorm Lesen ein Blickfang und ich finde es auch im Nachhinein noch sehr passend für die Geschichte, weil es die Stimmung der Geschichte gut rüberbringt. Der Titel passt auch wunderbar, allerdings hat es mich doch ein wenig gewundert, dass der Satz letztlich nicht Jess gegenüber gefallen ist, sondern gegenüber jemand anderem. Die Handlung war gut strukturiert, wenn auch mit kleineren Schwächen, die allerdings für mich weniger ins Gewicht gefallen sind, weil mich das Buch emotional so gepackt hatte. Auch ein paar Rechtschreibfehler haben sich eingeschlichen und bedürfen sicher noch einer kleinen Überarbeitung. Doch trotzdem haben mich nicht nur die Hauptcharaktere gepackt. Sondern auch die Nebencharaktere haben mich sehr fasziniert, so dass ich auf eine Fortsetzung mit anderen Hauptcharakteren hoffe! Das Ende war für mich leicht vorhersehbar, doch sehr gut gewählt. Ich mag es, dass man als Leser nur einen kleinen Zukunftsausblick bekam, so dass doch einiges der Fantasie übrig blieb.   Zusammenfassend gesagt: Ein sehr berührendes Buch mit eindrücklichen Charakteren! Lest es!

    Mehr
  • Rezension | "Weil ich dich zum Atmen brauche" von Marla Grey

    Weil ich dich zum Atmen brauche

    Freakajules

    02. April 2017 um 19:47

    "Weil ich dich zum Atmen brauche" ist eine wunderschöne, zuckersüße Geschichte, die nicht nur einiges an Drama und Katastrophen bereithält, sondern auch die Liebe zwischen zwei jungen Menschen beleuchtet und erzählt, die beide schon viel erlebt haben und im Laufe der Geschichte auch noch viel erleben werden.Besonders ans Herz gewachsen ist mir dabei die Hauptprotagonistin Allie, die schon in Kindertagen von ihrer Familie unterdrückt und erniedrigt wird und in der Schule, sowie im Privatleben Mobbing durch Mitschüler und Verwandte ausgesetzt ist. Allie ist eine sehr starke, junge Frau, die schon früh lernen muss, damit umzugehen, ihr Leben zu leben und über die Peiniger in ihrem Alltag hinwegzusehen. Aber Mobbing ist nicht gleich Mobbing. Während es in der Schule "nur" Streiche waren, entwickelt sich das plötzlich in eine weit kriminellere Richtung. Daher ist sie mehr als froh, als sie dann Jess kennen und lieben lernt, der ihrem Leben einen neuen Sinn gibt und sie beschützen möchte. Allies Darstellung in diesem Buch fand ich toll. Sie ist nicht die Protagonistin, die perfekt reagiert und von vorne herein alles richtig macht. Sie ist niemand, der den perfekten Plan in der Tasche hat und sich niemals unterkriegen lässt. Im Gegenteil: Allie ist verletzlich, verängstigt und definitiv nach all den Jahren und all den Erfahrungen gebrochen. Auch wenn das alles schrecklich ist, sie sehr mitnimmt und auch den Leser in ein emotionales Loch fallen lässt, machte sie das für mich zu einem perfekten Charakter, denn so wurde sie menschlich und real und so konnte ich auch bei jeder Attacke und bei jedem Wort mit ihr mitleiden und mitfühlen.Auf der anderen Seite ist da noch Jess. Ihn fand ich auch wunderbar geschrieben, auch wenn er mir persönlich in der Geschichte viel zu sehr unterging. Durch die verschiedenen Plottwists steht er nicht immer im Vordergrund und da der Verlauf der Dinge nur aus Allies Sicht geschrieben ist, verliert man ihn gerne mal aus dem Fokus. Bei Young Adult Liebesgeschichte ist es ja oft so, dass aus beiden Sichtweisen geschrieben wird und man die Denkensweise und die Gefühle beider Hauptcharaktere miterlebt; in diesem Buch leider nicht. Auch wenn er derjenige ist, der Allie aufbaut, ihr gut zuredet und sie in die richtige Richtung schubst und obwohl er ein sehr lieber, toller und mitfühlender Charakter ist, erschien er mir doch ein wenig zu passiv und teilweise aus der Geschichte gedrängt.Auch die anderen Charaktere finde ich überzeugend geschrieben: Allies Bruder Ethan, ihre Freundin Emma, die Rabeneltern, Jess' Mitbewohner Jared und die Peiniger. Die einzige Figur, die ich nicht besonders überzeugend fand und bei der ich mich im Nachhinein immer noch frage, was sie eigentlich zur Geschichte beigetragen hat, war Allies zweite Mitbewohnerin Sarah. Sie ist ein absolut komplizierter Charakter, denn sie macht sich ständig abhängig von einem einzigen Jungen, lebt vollkommen unglücklich in ihrer On-Off-Beziehung, ist dauernd sternhagelvoll, am Kotzen und/oder am Weinen. Meiner Meinung nach gibt sie ein völlig falsches Signal im Bezug auf den Umgang mit Männern und mit Alkohol, dass ich die ständige Wiederholung dessen, wie voll sie ist und den wievielten Kater sie hat, in der Geschichte als absolut deplatziert empfand. Sie macht eine schwierige Phase durch und ganz ehrlich, wer hat seinen Kummer nicht schon mal in Alkohol ertränkt? Aber es geht im Plot schließlich um Jess und Allie und nicht darum, wie daneben sich Sarah verhält. Der einzige Umstand, der diesen Charakter in irgendeiner Art und Weise entschuldbar machen würde, wäre eine Fortsetzung des Buches mit Sarah als Hauptcharakter. Schließlich bin ich ein Fan von Happy Ends und gönne auch Sarah ihren Traummann und kein On-Off-Blödsinn.Der Plot an sich hat mir im Großen und Ganzen sehr gut gefallen, denn er ist abwechslungsreich aufgebaut. Ständig passiert etwas neues, neue Probleme tauchen auf oder unerwartete Wendungen treten ein. Die Liebesgeschichte um Allie und Jess wurde in diesem ganzen Wirrwarr wunderbar untergebracht und betont die Liebe, die die beiden füreinander empfinden, nur um so mehr. Am Ende wurde es mir persönlich ein wenig too much, aber andererseits war dann auch der Schluss nochmal in einen Spannungsbogen miteinbezogen und hat somit ein romantisches Ende beschert. Erschreckend fand ich die Ereignisse, die in dieser Geschichte verarbeitet werden trotzdem und sie haben mich sehr zum Nachdenken gebracht. Wie oft haben wir schon doofe Kommentare über andere abgelassen, ohne zu wissen und zu merken, wie sehr wir den anderen verletzt haben? Wie oft waren wir schon gemein zu anderen, ohne zu merken, wie sehr wir den anderen damit treffen? Und das ist noch die leichteste Form von dem, was Allie durchmachen musste und was sie letztlich auch überstehen konnte.Das Cover an sich finde ich sehr schön. Es passt sehr gut in das Angebot vom Forever Verlag, auch wenn ich mir Allie und Jess optisch anders vorgestellt habe. Ich habe ja schon öfters über Gesichter auf Cover gemotzt, eben aus diesem Grund. Da ich mich aber sehr selten von den abgebildeten Personen beeinflussen lasse und mir unabhängig davon die Protagonisten vorstelle, kann ich die Gestaltung objektiv betrachten und von meinem Standpunkt als gut gelungen bewerten.Auch der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, weil er sehr typisch für ein Young Adult Buch war. Ich liebe es, dass man solche Bücher auch gerne in einem Rutsch durchlesen kann und sich nicht mit komplizierten Wortgeflechten oder Satzgefügen auseinander setzen muss. Aufgrund des Schreibstils und der Buchidee werde ich sicher wieder etwas von Marla Grey lesen.Fazit"Weil ich dich zum Atmen brauche" hat mir sehr gut gefallen. Mich hat nicht nur der Plot überzeugt, sondern auch die wunderbar ausgearbeiteten Charaktere, die entstandene Dynamik und die Empathie, die man zwangsläufig für Allie empfindet. Ein sehr empfehlenswertes Buch.

    Mehr
  • Grey, Marla - "Weil ich dich zum atmen brauche"

    Weil ich dich zum Atmen brauche

    Buecher_Welt

    02. April 2017 um 15:17

    CoverDas Cover ist genauso schön und innig wie die Geschichte. Es stimmt gut auf die Story ein und passt perfekt dazu. Ich hätte mir kein schöneres wünschen können. Inhalt Allison 'Ally' Tanner hat es in ihrem Leben nicht leicht. Von ihrer eigenen Familie und Mitschülern schikaniert und gedemütigt, das ganze Leben. Sie kann in den Augen ihrer Eltern nichts richtig machen und wird für die kleinsten Fehler bestraft. Gewalt ist in ihrem Leben kein Fremdwort. Auch wenn ihr zumindest von ihren Eltern nichts körperlich angetan wird, so muss sie doch seelisch darunter leiden. Die einzige Stütze war ihr Zwillingsbruder. Doch dann hat er sie verlassen und damit bestätigt, was alle anderen ihr immer einreden :  Das sie niemals gut genug ist.Eines Tages hört sie im Park einem jungen Musiker zu und es ist um sie geschehen. Jess nutzt die Chance, nachdem er sie aus einer Gefahrensituation gerettet hat, und möchte sie kennenlernen. Alle ist eine junge Frau voller Selbstzweifel und am Boden zerstört. Sie weiß, das die selbst zu Feige ist, wie sie es gerne ausdrückt, um sich zu wehren. Aber sie hat emotional nicht die Kraft dazu. Jess steht ihr immer zur Seite. Aber auch wenn er sie liebt, hat er doch ganz eigene Gründe dafür die er Ally zu spät anvertraut. Aber er hilft ihr, wieder an sich selbst zu glauben und aus dem Teufelskreis der Gewalt auszubrechen. Marla Grey hat ein sehr emotionales Thema als Hintergrund für ihre Geschichte aufgegriffen. Leider, so glaube ich, kommt es in einigen Familien wirklich vor das die eigenen Eltern ihren Kindern das Gefühl geben, nicht gut genug zu sein.Eine wunderschöne aber auch traurige Geschichte, die aber zeigt, das, wenn man den richtigen Partner an seiner Seite hat, man auch die größten Schrecken überwinden kann.Schreibstil Marla Grey schreibt aus Sicht ihrer Protagonistin. Trotzdem erfährt man genug über Jess, um einen Einblick in sein Seelenleben zu bekommen. Ich finde den Erzählstil sehr schön. Er hat mich richtig ans Buch gefesselt und ich konnte es gar nicht mehr aus der Hand legen. Auch der Aufbau der Geschichte hat mir gefallen und das es so manche Überraschung gab.FazitEine bewegende Geschichte mit der ganz großen Liebe. Ich kann sie jedem nur weiterempfehlen. 

    Mehr
  • Bewegende Liebesgeschichte

    Weil ich dich zum Atmen brauche

    Meine_Magische_Buchwelt

    27. March 2017 um 17:35

    Allisons Leben liegt in Scherben. Sie hat während ihrer Schulzeit in einer Kleinstadt alles erduldet: Gewalt, Intrigen und Manipulation. Nach dem Abschluss hofft sie auf einen Neuanfang. Doch als sie auf dem Weg zu einem Konzert durch den Park läuft, trifft sie auf ihre Peiniger und alles ist wie früher. Wäre da nicht der schweigsame Musiker Jess, der genau im richtigen Moment auftaucht. Er rettet Allisons und weicht ihr von da an nicht mehr von der Seite. Die beiden kommen sich näher und werden schließlich ein Paar. Doch wird ihre Liebe die Narben der Vergangenheit heilen können? Und was wird passieren, wenn Jess Allison eines Tages doch nicht beschützen kann?Meine Meinung: Der Schreibstil ist sehr leicht und fließend und lässt sich angenehm lesen. Vor allem versteht die Autorin sich gut darin, tiefe Gefühle zu Papier zu bringen. Auch wenn die Geschichte etwas holprig anfängt und viele Fragen aufwirft, so wird sie von Kapitel zu Kapitel immer besser. Die Charaktere, wie auch die Handlung wurden dabei gut und authentisch herausgearbeitet. Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht von Allie. Allie hat schon viel in ihrem Leben durchmachen müssen, das sie zutiefst geprägt hat. Da sie sich nicht dagegen zu wehren weiß und ihr niemand hilfreich zur Seite steht, lässt sie alles über sich ergehen und vergräbt den Schmerz tief in sich. Obwohl sie mir wirklich sehr leid tat, so gab es auch vereinzelte Momente, in denen ich ihre Reaktionen oder Handlungen nicht recht nachvollziehen konnte und sie gerne mal wach gerüttelt hätte. Doch dies übernimmt schließlich zum Glück Jess. Dennoch habe ich mit Allie mitgefühlt und mitgelitten. Jess rettet Allison aus einer gefährlichen Situation und weicht ihr von da an nicht mehr von der Seite. Zu Anfang war es nicht nachvollziehbar, warum er dies für jemanden tut, den er kaum kennt. Jedoch wurden seine Gründe im Laufe der Geschichte klar. Man muss ihn einfach mögen, denn er hat ein unglaublich gutes Herz.Die Geschichte war sehr interessant und unglaublich gefühlvoll, jedoch blieben am Ende tatsächlich noch mehrere Fragen offen, was ich sehr schade fand. Aber im großen und ganzen hat mir das Buch gut gefallen.Fazit:Eine sehr bewegende Liebesgeschichte, die zu Herzen geht. Jedoch gibt es vereinzelte Kritikpunkte, weshalb ich dem Buch leider nur 3,5 Sterne geben kann.

    Mehr
  • Eine gefühlvolle Geschichte

    Weil ich dich zum Atmen brauche

    HanniinnaH

    25. March 2017 um 13:24

    Inhalt: Als Allison auf dem Weg zu einem Konzert ist wird sie von ein paar alten Klassenkameraden, die sie schon in der Schule gemobbt haben halb zusammen geschlagen. Doch Jess der schweigsame Musiker aus dem Park taucht noch genau rechtzeitig auf. Er rettet sie und weicht ihr von nun an nicht mehr von der Seite. Die beiden kommen sich schließlich näher und werden ein Paar. Als dann noch ihr Bruder auftaucht wird das Chaos perfekte. Kann ihre Liebe die Vergangenheit und Narben heilen? Und was ist wenn Jess einmal nicht da ist? Meine Meinung: Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Den Schreibstil von Marla Grey ist sehr gefühlvoll und lässt sich sehr angenehm und locker lesen, so dass die Seiten sehr schnell davon geflogen sind.Allison und Jess waren mir sehr sympathisch und wurden von der Autorin authentisch dargestellt. In Allison konnte ich mich sehr gut hineinversetzen und hatte auch Mitleid mit ihr. Auch die Nebencharakter wie ihren Bruder, ihre besten Freundinnen und die Familie von Jess wurde sehr toll beschrieben. Ich finde es furchtbar wie die Eltern von Allison sie behandeln.Die Geschichte ist aus der Sicht von Allison geschrieben was ganz nett fand jedoch hätte mir eine Sicht von Jess sehr gut gefallen.Das Cover gefällt mir sehr gut, es ist sehr toll gemacht. Auch den Titel finde ich ebenso wie das Cover passend zur Geschichte. Fazit: Ein seht emotionales Buch, dass mir gut gefallen hat.

    Mehr
  • Musik tröstet- Chaos tobt- wer hilft?

    Weil ich dich zum Atmen brauche

    Belis

    24. March 2017 um 19:39

    Allison liebt Musik. Daher geht sie alleine zum Konzert obwohl ihre Freundin abgesagt hat. Da, plötzlich wird sie im dunkleren Teil des Parks zu Boden gerissen. Wäre nicht der junge Musiker Jess, der letztens so gefühlvoll gespielt hat, unvermittelt erschienen – wer weiß wie es für Alli geendet hätte. Er bringt die junge Frau durch ein musikalisches Ablenkungsmanöver auf andere Gedanken. Aber die Schatten der Vergangenheit finden immer wieder Wege um Alli einzuholen. Eine unerwartete Begegnung, eine Party ……..und was dann?   Beim Cover dachte ich an eine romantische Liebesgeschichte. Die dunklen Farben hatte ich übersehen. Dabei könnte man diese als Schatten interpretieren und läge richtig damit. Die Geschichte zeigt aktuelle Probleme, dunkle Vergangenheiten und deren Bewältigung. Aber auch die große wahre Liebe spielt eine wichtige Rolle. Zitat: „Und ich weiß nicht, ob das hier der Auftakt oder das Ende ist, aber in der Sekunde, in der er mich küsst, da gebe ich alles hinein: die Angst, die mich festhält. Meine Verzweiflung. Wut und Trauer und Hoffnung.“   Die Autorin hat einen angenehmen Schreibstil mit viel Gefühl, Bilder entstehen und die unterschiedlichsten Emotionen sind gut spürbar. Aussagekräftige Dialoge lassen die Erzählung aus Allisons Sicht lebendig erscheinen. Einen Sommer lang begleiten wir Allison und werden Zeuge von Tiefschlägen, Charakter Veränderungen und romantischen Momenten. Leider war der Einstieg für mich langwierig, teils wirkte die Erzählung anfangs düster auf mich. Viele Handlungen von der Musik liebenden Allison konnte ich mir erst gegen Ende der Geschichte  erklären. Immer wieder wollte ich ihr zurufen – mach doch endlich…… Jess war von Anfang an ein Schatz, seine Liebe und Tatkraft sind Gold wert. Auch er verbirgt lange ein Geheimnis. Allisons Mitbewohnerin Emma bringe ich schnell Sympathie entgegen, wobei Sarah ebenfalls ein dauerhaftes Problemkind ist. Auch Jess Freunde bringen sich hautnah ein, jeder auf seine Art. Viele unterschiedliche Charaktere bringen Tiefe, Gefühlsausbrüche und zum Ende hin zunehmend Spannung in das Geschehen. Nicht alle offenen Fragen werden bis zum Ende des Romans geklärt.   Ich durfte das Buch im Rahmen einer Leserunde lesen und nützte die  Gelegenheit mich mit der Autorin Marla Grey auszutauschen. Dabei erhielt ich Hintergrundinformationen über das Thema seelische Gewalt und Mobbing, welche äußerst hilfreich zum Verständnis waren. Für diese ergreifende Geschichte sollte man sich Zeit nehmen. Manche Handlungen blieben mir trotzdem rätselhaft.   Im Gesamteindruck vergebe ich drei Sterne.

    Mehr
  • Kann die Liebe dich retten?

    Weil ich dich zum Atmen brauche

    Books-like-Soulmate

    23. March 2017 um 19:57

    „Weil ich dich zum Atmen brauche“ von Marla Grey Verfasser der Rezension: Silvana Preis TB: nicht verfügbar Preis eBook: € 3,99 [D] Seitenanzahl: ca. 236 Seiten lt. Verlagsangabe ISBN: 978-3-95818-165-6 Erschienen am: 06.03.2017 m Forever by Ullstein =========================== Klappentext: Spannung, Drama und die ganz große Liebe Allisons Leben liegt in Scherben. Sie hat während ihrer Schulzeit in einer Kleinstadt in Pennsylvania alles erduldet: Gewalt, Intrigen und Manipulation. Nach dem Abschluss hofft sie auf einen Neuanfang. Doch als sie auf dem Weg zu einem Konzert den Park durchquert, trifft sie auf ihre alten Peiniger. Und alles ist wie früher. Wäre da nicht der schweigsame Musiker Jess, der genau im richtigen Moment auftaucht. Er rettet Allison und weicht ihr von da an nicht mehr von der Seite. Die beiden kommen sich näher und werden schließlich ein Paar. Doch wird ihre Liebe die Narben der Vergangenheit heilen können? Und was wird passieren, wenn Jess Allison eines Tages doch nicht beschützen kann? =========================== Achtung Spoilergefahr!!! =========================== Zum Inhalt: Allison hat während ihrer Highschool die Hölle durchgemacht. Gewalt und Intrigen sind nur einige der Vorfälle die sie erdulden musste. Erik, Cedrik, Sasha und Cousin Marty haben keine Gelegenheit ausgelassen ihr das Leben schwer zu machen. Nachdem auch Ethan kein Teil ihres Lebens mehr ist, flüchtet sie sich in die Musik. Die Musik ist das einzige was sie noch zusammenhält. Immer wieder trifft sie im Park auf den Straßenmusiker Jess, den sie heimlich bewundert. Als Allison eines Abend auf dem Weg zu einem Konzert von "My Voice" ist, wird sie im Park erneut Opfer ihrer alten Peiniger. Doch ausgerechnet Jess eilt ihr zu Hilfe und kann so schlimmeres verhindern. Fortan sucht Jess ständig ihre Nähe und macht es sich zur Aufgabe sie zu beschützen. Es soll nicht lange dauern bis die beiden sich ineinander verlieben und ein Paar werden. Doch kann er sie wirklich beschützen? =========================== Mein Fazit: Das Cover ist ganz hübsch, wenn auch nichts besonderes. Der Klappentext hat mich neugierig macht. Ich habe bereits Wiedersehen in Red Oak Mountain gelesen, was ich wirklich toll fand. Der Schreibstil ist auch hier ziemlich flüssig, sodass die Seiten sich zügig durchlesen lassen. Die Geschichte ist spannend, dramatisch und emotional. Da ist zum einen Allison die in ihrer Familie einfach nur fehl am Platz ist. Liebe kennt sie nicht, im Gegenteil, Ihr Familie behandelt sie wie den letzten Dreck. Jess hingegen hat eine liebevolle Familie. Doch was Allison nicht weiß, ist, dass auch er mit einer schmerzhaften Erinnerung lebt. Die Nebencharaktere wissen ebenfalls zu überzeugen. Eric, Cedric, Sasha und Cousin Marty die Allie ihr Leben zur Hölle gemacht haben und es noch immer tun. Ethan und seine Handlungen lernt man im Verlauf des Buches besser zu verstehen. Emma und Sarah die immer zu ihrer Freundin Allie stehen. Wie Allie durchleben musste ist einfach nur grausam und traurig. Ihre Eltern hätte ich am liebsten geschüttelt. Die ein oder andere Handlung lässt sich erahnen. Besonders zum Ende hin wird es sehr emotional. Leider muss ich aber auch sagen, dass es sich besonders zu Beginn etwas gezogen hat, was ich sehr schade fand. Alles in allem kann ich aber eine klare Leseempfehlung aussprechen. 4 von 5 🍀 🍀 🍀 🍀

    Mehr
  • Leserunde zu "Weil ich dich zum Atmen brauche: Roman" von Marla Grey

    Weil ich dich zum Atmen brauche

    marlamee

    Hallo ihr Lieben, nach meinem Debütroman , möchte ich auch für meinen zweiten Roman "Weil ich dich zum Atmen brauche", der am 6.3. bei Forever by Ullstein erscheint, eine Leserunde veranstalten.Dafür verlose ich 15 Exemplare im Wunschformat (epub/mobi).Bewerben könnt ihr euch bis 12.03.,  Die Leserunde startet dann am 13.03. Hier der Klapptext: Spannung, Drama und die ganz große Liebe  Allisons Leben liegt in Scherben. Sie hat während ihrer Schulzeit in einer Kleinstadt in Pennsylvania alles erduldet: Gewalt, Intrigen und Manipulation. Nach dem Abschluss hofft sie auf einen Neuanfang. Doch als sie auf dem Weg zu einem Konzert den Park durchquert, trifft sie auf ihre alten Peiniger. Und alles ist wie früher. Wäre da nicht der schweigsame Musiker Jess, der genau im richtigen Moment auftaucht. Er rettet Allison und weicht ihr von da an nicht mehr von der Seite. Die beiden kommen sich näher und werden schließlich ein Paar. Doch wird ihre Liebe die Narben der Vergangenheit heilen können? Und was wird passieren, wenn Jess Allison eines Tages doch nicht beschützen kann?  Leseprobe: http://forever.ullstein.de/wp-content/uploads/sites/2/LP_9783958181656_V01.pdf Habt ihr Lust bekommen, Allie und Jess kennenzulernen? Herauszufinden, ob ihre Liebe stark genug ist, um zu bestehen Dann freue ich mich über eure Bewerbung. Wenn ihr mögt, verratet mir doch, warum ihr "Weil ich dich zum Atmen brauche" gerne lesen möchtet und hüpft in den Lostopf.

    Mehr
    • 255
  • Eine ergreifende Geschichte über Dunkelheit und Licht

    Weil ich dich zum Atmen brauche

    Lupina15

    22. March 2017 um 11:47

    Klappentext:Spannung, Drama und die ganz große Liebe. Allisons Leben liegt in Scherben. Sie hat während ihrer Schulzeit in einer Kleinstadt in Pennsylvania alles erduldet: Gewalt, Intrigen und Manipulation. Nach dem Abschluss hofft sie auf einen Neuanfang. Doch als sie auf dem Weg zu einem Konzert den Park durchquert, trifft sie auf ihre alten Peiniger. Und alles ist wie früher. Wäre da nicht der schweigsame Musiker Jess, der genau im richtigen Moment auftaucht. Er rettet Allison und weicht ihr von da an nicht mehr von der Seite. Die beiden kommen sich näher und werden schließlich ein Paar. Doch wird ihre Liebe die Narben der Vergangenheit heilen können? Und was wird passieren, wenn Jess Allison eines Tages doch nicht beschützen kann? Meine Meinung:Diese Geschichte erzählt so viel, greift so viele verschiedene Aspekte auf. Es geht um Gewalt (körperliche wie psychische), um Schmerz und Verlust, um Freundschaft, Liebe und Hoffnung.Allie ist eine starke Protagonistin, doch ihre Stärke muss man erst erkennen. Jahrelang hat sie Demütigungen und Geqaltausbrüche über sich ergehen lassen. Ihre einzige Ausflucht ist die Musik- dieses Motiv zieht sich durch das ganze Buch, und es ist schön mitzuerleben, wie die Kraft der Musik Allies Schmerz mildern.Allies Angst vor ihren Peinigern, die Furcht vor noch mehr Leid lähmen sie. Hier wird nichts beschönigt, sondern einfach nur die Hilflosigkeit eines Opfers porträtiert. Man leidet mit ihr, man möchte ihr Kraft spenden und Mut zusprechen. Obwohl sie nicht immer die richtigen Entscheidungen trifft, und der Leser sie am liebsten zu diesen zwingen will, ist Allie eine glaubwürdige Protagonistin.Jess, der Musiker, der ihr Herz erobert, ist ein wahrer Traumtyp. Er sieht gut aus, spielt wunderbar Gitarre, ist ihr Retter in der Not und würde alles für sie tun. Ihre Liebesgeschichte ist berauschend vom ersten Moment, und sehr intensiv. Jess versteht Allie gut, und bei ihm kann sie frei atmen. Die Nebencharaktere machen die Geschichte spannend, und beleben sie auch. Allies quirlige Freundinnen Emma und Sarah tragen maßgeblich zur Stimmung des Romans bei.Die Peiniger sind auch glaubwürdig dargestellt- man hasst sie von Anfang an aus tiefstem Herzen, und fürchtet sich gleich vor dem großen Showdown.Die Familie spielt in diesem Buch auch eine große Rolle, wobei erschreckende Wahrheiten ans Licht gelangen.Das Setting ist gut gewählt. Ich konnte mir alles bildlich vorstellen, und mochte die verschiedenen Orte sehr gern.Der Schreibstil der Autorin ist wunderschön flüssig- man liest und liest und will das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Die Geschichte stockt nie, sondern liest sich fließend. Ab und zu musste ich kurze Pausen einlegen, um meine Emotionen zu verarbeiten- genau das, was ich mir von einer guten Geschichte wünsche.Ein paar kleine Macken hat die Story noch- am Ende werden nicht alle Handlngsstränge genügend aufgeklärt. Manchmal fehlt die Tiefe ein bisschen, und die Szenen werden zu schnell beschrieben. Aber die Story hat unglaublich viel Potential. Es ist wichtig, sie zu erzählen. Alles in allem ein Buch,das ich sehr genossen habe zu lesen, und mit gutem Gewissen weiter empfehlen kann!

    Mehr
  • Eine nette Geschichte der einfach der Kick fehlt

    Weil ich dich zum Atmen brauche

    Maunzerle

    20. March 2017 um 21:48

    Spannung, Drama und die ganz große Liebe  Allisons Leben liegt in Scherben. Sie hat während ihrer Schulzeit in einer Kleinstadt in Pennsylvania alles erduldet: Gewalt, Intrigen und Manipulation. Nach dem Abschluss hofft sie auf einen Neuanfang. Doch als sie auf dem Weg zu einem Konzert den Park durchquert, trifft sie auf ihre alten Peiniger. Und alles ist wie früher. Wäre da nicht der schweigsame Musiker Jess, der genau im richtigen Moment auftaucht. Er rettet Allison und weicht ihr von da an nicht mehr von der Seite. Die beiden kommen sich näher und werden schließlich ein Paar. Doch wird ihre Liebe die Narben der Vergangenheit heilen können? Und was wird passieren, wenn Jess Allison eines Tages doch nicht beschützen kann? Der Klappentext verspricht mir Spannung, Drama, die große Liebe sowie ziemlich viel Probleme.Ich bin also mit den Erwartungen einer rührenden Lovestory mit viel Drama an das Buch ran gegangen.Die Hauptpropagandisten Alli hat es in der Vergangenheit nicht leicht gehabt. Ihre Eltern haben die Karriere vor Augen, vernachlässigen darüber die Kinder. Sie haben auch kein Ohr für Allie, als diese dann Intrigen zum Opfer fallen, Gewalt erleiden und das Leben in einem Scherbenhaufen liegt.Die Autorin hat mich mit ihrem gefühlvollen und flüssigen Schreibstil sehr schnell überzeugt. Doch dann traten immer mehr Fragen auf, die für mich ungeklärt blieben und es erschwert haben der Geschichte wirklich zu folgen. Leider hat das nicht die Spannung sondern eher die Frustration gesteigert. Es ist nicht so, dass ich sage das Buch war nicht lesenswert, aber anhand des tollen Covers und der schönen Inhaltsangabe, habe ich es mir einfach anders vorgestellt.Die Idee der Geschichte ist toll. Und wäre mit weniger konstruierten Ideen besser angekommen.

    Mehr
  • Tolle Story, die leider immer unlogischer und enttäuschender wurde

    Weil ich dich zum Atmen brauche

    cityofbooks

    20. March 2017 um 18:09

    Spannung, Drama und die ganz große Liebe Allisons Leben liegt in Scherben. Sie hat während ihrer Schulzeit in einer Kleinstadt in Pennsylvania alles erduldet: Gewalt, Intrigen und Manipulation. Nach dem Abschluss hofft sie auf einen Neuanfang. Doch als sie auf dem Weg zu einem Konzert den Park durchquert, trifft sie auf ihre alten Peiniger. Und alles ist wie früher. Wäre da nicht der schweigsame Musiker Jess, der genau im richtigen Moment auftaucht. Der Klappentext hat sich sehr vielversprechend angehört. Ich habe auf eine gefühlvolle Lovestory, die dramatisch ist und einen zu Tränen rührt gehofft, weshalb ich sehr glücklich war das Buch in einer Leserunde lesen zu dürfen. Leider konnte mich das Buch nicht überzeugen und hat mich sehr enttäuscht. Der Schreibstil der Autorin war flüssig, angenehm und sehr gefühlvoll, weshalb ich sehr gut in die Geschichte gefunden habe. Außerdem wird die ganze Zeit aus Allies Perspektive erzählt und man hat sie als Protagonistin, was Anfangs sehr angenehm und war, sich gegen ende jedoch geändert hat. Allie hatte eine schwere Vergangenheit, unter welcher sie noch immer leidet und die sie noch immer verfolgt. Man hat Mitleid mit ihr und kann sich sehr gut in sie hineinversetzten. Leider blieb das nicht die ganze Zeit so. Im Laufe des Buches ist sie mir manchmal echt auf die Nerven gegangen und ich hätte sie am liebsten einmal kräftig geschüttelt. Sie verkörpert sozusagen alles, was eine schwache Protagonistin auszeichnet und ich konnte auch leider keine wirkliche Entwicklung ausmachen. Jess ist höflich, verständnisvoll und humorvoll. Er ist einfach ein Schatz (anders kann ich es echt nicht ausdrücken) und hat mir in der Geschichte am besten gefallen. Zu Anfang hat mir die Handlung echt gut gefallen. Es war spannend, man konnte ein wenig mit rätseln und es war sehr gefühlvoll. Es wurde nur mit der Zeit immer unlogischer und hat sich in der Mitte ein wenig gezogen. Es gab vieles was mich sehr enttäuscht  hat und einige Fragen wurden ziemlich plump und lahm aufgeklärt wo ich echt den Kopf schütteln musste. Insgesamt konnte mich das Buch echt nicht packen. Es gab viele Schwächen und durch die unlogischen und verständnislosen Handlungen und Denkweisen war das Buch Stellenweise verwirrend. Deshalb kann ich, auch wenn mir der Schreibstil echt gut gefallen hat, das Buch nicht weiterempfehlen.

    Mehr
  • Hatte mir mehr erhofft

    Weil ich dich zum Atmen brauche

    Rebecca1493

    20. March 2017 um 09:52

    Erschienen am 06.03.2017 bei Forever für 3,99 €Klappentext: Allisons Leben liegt in Scherben. Sie hat während ihrer Schulzeit in einer Kleinstadt in Pennsylvania alles erduldet: Gewalt, Intrigen und Manipulation. Nach dem Abschluss hofft sie auf einen Neuanfang. Doch als sie auf dem Weg zu einem Konzert den Park durchquert, trifft sie auf ihre alten Peiniger. Und alles ist wie früher. Wäre da nicht der schweigsame Musiker Jess, der genau im richtigen Moment auftaucht. Er rettet Allison und weicht ihr von da an nicht mehr von der Seite. Die beiden kommen sich näher und werden schließlich ein Paar. Doch wird ihre Liebe die Narben der Vergangenheit heilen können? Und was wird passieren, wenn Jess Allison eines Tages doch nicht beschützen kann? Definitiv ins Auge springt das Cover des Buches: die beiden Personen stehen für Jess und Allie und entsprechen der Beschreibung, die in der Erzählung gegeben wird. Zusammen mit der Inhaltsangabe hat es mich überzeugen können der Geschichte eine Chance zu geben und ich habe mich sehr darauf gefreut.Leider ist die Geschichte etwas hinter meinen Erwartungen zurück geblieben: schon zu Beginn waren es mir einfach zu viele Fragen, die innerhalb kurzer Zeit ohne weitere Erklärung in den Raum gestellt wurden. Ich konnte mir überhaupt kein Bild zu Allie machen, was meinen Lesefluss der ersten Seiten ziemlich ins Stocken gebracht hat. Erst mit der Zeit konnte mich die Geschichte doch in ihren Bann ziehen und ich konnte mich besser in die handelnden Personen hineinversetzen. Zur Mitte hin zog es sich allerdings einige Male, um dann am Ende wieder an Fahrt aufzunehmen.An sich war der Schreibstil der Autorin flüssig und sehr gut lesbar. Es gab allerdings sehr viele Schreibfehler, die mich als Leserin gestört haben. Da hätte ein weiteres Korrekturlesen nicht geschadet.Warum auch immer konnte ich irgendwie zu der ein oder anderen Person keinen guten Draht aufbauen. Z.B. war mir das ständige Auf und Ab zwischen Sarah und Luke irgendwann einfach too much und wirkte nicht besonders glaubhaft. Ebenso war für mich Ethan etwas suspekt. Die Hauptcharaktere konnten mich allerdings von sich überzeugen, vor allem Jess hat mir mit seiner stillen, aber dennoch unterstützenden Art sehr gut gefallen, ebenso wie Allie, die sich im Verlauf des Buches definitiv weiterentwickelt hat und mir mit jeder Seite mehr Freude bereitet hat.Fazit: Nach überzeugender Inhaltsangabe und einem sehr stimmungsvollen Cover hatte ich mir mehr von der Geschichte erhofft. Aber ich bin dennoch der Meinung, dass das Buch lesenswert ist, da mich vor allem die Hauptcharaktere überzeugen konnten.

    Mehr
  • Nette Lovestory mit einigen Unstimmigkeiten und immens vielen Fehlern

    Weil ich dich zum Atmen brauche

    MrsFraser

    19. March 2017 um 16:25

    Das eBook 'Weil ich dich zum Atmen brauche' aus der Feder von Marla Grey und erschienen bei Forever (Ullstein), wird wohl vorerst mein letztes eBook gewesen sein. Die Qualität, sowohl inhaltlich als auch (noch ärgerlicher, da objektiv messbar) formell, kann mich leider überhaupt nicht überzeugen.Eine von ihrer Familie, insbesondere ihrem Cousin und seinen Freunden, verachtete und gemobbte junge Frau (Allie) wird überfallen. Ein stiller Musiker (Jess), auf den sie heimlich schon lange steht, hilft ihr und wird danach erst zu ihrem Beschützer und dann zu ihrem Freund. Er unterstützt sie dabei, sich langsam aus dem Strudel aus Unterdrückung, Demütigung und Kontrolle, in dem sie sich befindet, zu befreien. Und ganz nebenbei erscheint Allies Bruder wieder auf der Spielfläche, der sie vor Jahren ohne erkennbaren Anlass und Grund einfach im Stich gelassen hatte. Was für ein Problem hat er mit Allie? Warum ist Jess so übervorsichtig mit ihr? Und wird es Allie gelingen, irgendwann ihr eigenen Leben ohne Angst zu leben?Ich hatte keine großen Ansprüche an dieses Buch, erhoffte mir einfach eine schöne Lovestory zum Mitschmachten. Leider konnte ich mich aber nicht so in die Geschichte fallen lassen, wie es mir lieb gewesen wäre. Zuerst hat mich das Setting verwirrt. Die Autorin möchte ihren Roman in Amerika spielen lassen und baut deshalb immer wieder amerikanische Aspekte und Bezeichnungen ein. Diese erscheinen mir aber wie die typischen Klischees, daher aufgesetzt und nicht authentisch. Dann kamen logische Ungereimtheiten dazu bzw. Situationen, die ich sofort in Frage stellen würde (beim Campen im Nationalpark einen Baum fällen und Feuer machen?). Und zuletzt fielen mir dann immer wieder Tipp- und Grammatikfehler ins Auge. An sich finde ich die Geschichte gar nicht schlecht, aber sie ist in meinen Augen schlicht noch nicht ausgegoren. Ich hatte das Gefühl, die Autorin bzw. der Verlag hat niemanden Korrektur lesen und Anmerkungen äußern lassen. Für mich war das ein erster Entwurf, der eine gute bis sehr gute Grundlage für einen tollen Roman sein kann. Da Forever by Ullstein aber mit einem 'professionellen Lektorat' dafür wirbt, bei sich veröffentlichen zu lassen, trifft diese Kritik nicht in erster Linie die Autorin selbst, sondern vor allem auch den Verlag. Ginge es nur um den Inhalt und den Schreibstil, hätte ich gerne 3 Sterne vergeben, denn Marla Grey kann durchaus emotional schreiben und hat einen klaren, frischen Stil, bei dem auch der gelegentliche Gebrauch von Umgangssprache natürlich eingebaut ist. Sie konzentriert sich auf ihre Figuren und deren Konflikte, könnte aber (für mich) erfolgreicher Spannung erzeugen, wenn sie diese aus dem Verlauf der Geschichte entstehen ließe und nicht durch das bewusste Zurückhalten von Hintergrundinformationen.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks