Marleen Reichenberg In zweiter Instanz

(23)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 0 Leser
  • 17 Rezensionen
(17)
(5)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „In zweiter Instanz“ von Marleen Reichenberg

Alexandra Wendland konzentriert sich voll auf ihren Job. Sie sieht seit einiger Zeit keinen Sinn mehr darin, Zeit und Energie auf ihre äußere Erscheinung zu verschwenden. Die erfolgreiche Anwältin will – nach zwei gescheiterten Beziehungen – von Liebesangelegenheiten nichts mehr wissen. Als sie unter außergewöhnlichen Umständen auf den sympathischen Patrick trifft, gerät diese Einstellung ins Wanken. Sie ist ihm grenzenlos dankbar, wider Willen von ihm fasziniert und würde ihn gerne näher kennenlernen.
Patrick, frisch getrennt von seiner zweiten Frau Sandra, ist vollauf damit beschäftigt, sein Berufs- und Privatleben zu managen und daher wenig an einer neuen Bekanntschaft interessiert. Unglücklicherweise – für Alex – stellt sich heraus, dass sie die Scheidungsanwältin seiner Noch-Ehefrau ist. Damit scheint sie bei ihm endgültig jede Chance auf wohlwollendes Entgegenkommen verwirkt zu haben ...
»In zweiter Instanz« wurde im Juli 2013 erstveröffentlicht. Die lieferbare Ausgabe wurde neu lektoriert und gestaltet.

zwei verletzte Seelen haben zueinander gefunden! .. das Buch ist was für hoffnungslose Romantiker also genau was für mich :P...

— aAlexandrAa

Wunderschön. Romantisch mit einer guten Prise Realität und Empathie. Hat mir ausnehmend gut gefallen.

— Kari_Lessir

Leichte Lektüre für gemütliche Stunden

— Mira123

heitere Liebesgeschichte, ohne Kitsch, schöne Sommerlektüre

— katze267

eine tolle Liebesgeschichte mit allen Gefühlen....!

— abetterway

Liebesgeschichte, die das Leben schöner nicht schreiben kann.

— esposa1969

Wunderschöne Liebesgeschiche

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Eine Achterbahnfahrt der Gefühle - fahrt mit

— Gudrun67

Gute Unterhaltung fürs Herz

— lenisvea

Stöbern in Romane

Lennart Malmkvist und der ganz und gar wunderliche Gast aus Trindemossen

sehr vergnügliches kurzweiliges Lesevergnügen

COW

Highway to heaven

Wenn eine Frau sich an ihre Jugendträume erinnert, reicht manchmal ein Schritt.....

Bibliomarie

Liebe zwischen den Zeilen

Leider sehr Oberflächlich, aber gut für Zwischendurch

bibliophilehermine

Die Stille zwischen Himmel und Meer

sehr empatische Geschichte

Gartenkobold

Die Seefahrerin

dieses Buch hat mich aufgrund der drastischen Schilderungen und des nicht eingängigen Schreibstils runtergezogen

Gudrun67

Alles wird unsichtbar

Beginnt stark, verliert aber im 2. Teil und holt den Verlust nicht mehr auf.

Simonai

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Anwältin trifft auf gegnerische Partei :)

    In zweiter Instanz

    Brauseelfe

    Schon am Anfang des Buches fällt man mitten in den Roman rein, da man gleich in eine Geiselnahme hineingerät. Dabei wird Alexandra, Scheidungsanwältin, Hauptperson und hier auch das Opfer natürlich von Patrick, Arzt und Noch-Ehemann von Alex' Mandantin gerettet. Leider bemerken auch die beiden Protagonisten sehr schnell, dass sie eigentlich auf verschiedenen Seiten stehen. Turbulenzen sind da natürlich vorprogrammiert, denn es knistert gewaltig zwischen den beiden... Mehr möchte ich über das Buch nicht verraten. Nur so viel: neben viel Witz und Charme der Hauptpersonen werden auch ernste Themen aufgegriffen und in die Story verpackt. Alles in allem ein Buch das mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt hat und das ich in einem Zug durchgelesen habe. Ein besseres Buch hätte Marleen Reichenberg nicht schreiben können.

    Mehr
    • 2
  • Leserunde zu "In zweiter Instanz" von Marleen Reichenberg

    In zweiter Instanz

    MarleenReichenberg

    Leserunde zu „In zweiter Instanz“ von Marleen Reichenberg Mein vierter selbstverlegter Roman „In zweiter Instanz“, ein humorvoller Liebesroman, wurde vom Verlag Amazon Publishing mit neuem Cover versehen, lektoriert und im Juni 2014 neu aufgelegt. Ich möchte Euch gerne zu einer Leserunde für dieses Buch einladen und verlose unter allen Bewerbern 20 handsignierte Taschenbücher. Solltet Ihr eine persönliche Widmung haben wollen, so lasst mich das in Eurer Bewerbung wissen. Klappentext: Alexandra Wendland konzentriert sich voll auf ihren Job. Sie sieht seit einiger Zeit keinen Sinn mehr darin, Zeit und Energie auf ihre äußere Erscheinung zu verschwenden. Die erfolgreiche Anwältin will – nach zwei gescheiterten Beziehungen – von Liebesangelegenheiten nichts mehr wissen. Als sie unter außergewöhnlichen Umständen auf den sympathischen Patrick trifft, gerät diese Einstellung ins Wanken. Sie ist ihm grenzenlos dankbar, wider Willen von ihm fasziniert und würde ihn gerne näher kennenlernen. Patrick, frisch getrennt von seiner zweiten Frau Sandra, ist vollauf damit beschäftigt, sein Berufs- und Privatleben zu managen und daher wenig an einer neuen Bekanntschaft interessiert. Unglücklicherweise – für Alexandra – stellt sich heraus, dass sie die Scheidungsanwältin seiner Noch-Ehefrau ist. Damit scheint sie bei ihm endgültig jede Chance auf wohlwollendes Entgegenkommen verwirkt zu haben  ... Über das Buch: Es handelt sich um einen leicht zu lesenden, heiteren, gefühlvollen Liebesroman mit Verwicklungen und einem Schuss Erotik. Alexandras Berufsalltag als Anwältin spielt eine Rolle, Patricks nicht immer einfacher Part als alleinerziehender Vater wird beschrieben und auch Südfrankreich-Liebhaber kommen auf ihre Kosten, da ein Teil des Buches an der Cote d´Azur spielt. Gut als entspannende Lektüre für den Urlaub geeignet. Eine Leseprobe findet Ihr unter http://www.amazon.de/In-zweiter-Instanz-Marleen-Reichenberg-ebook/dp/B00JORCC1A/ref=zg_bs_digital-text_90#reader_B00JORCC1A Teilnahmedingungen: Wenn Ihr mitlesen wollt, an einem regen Austausch über den Inhalt interessiert und bereit seid, eine zusammenfassende Rezension auf LB und Amazon zu hinterlassen, dann bewerbt Euch bis einschließlich Mittwoch, den 20.August 2014 und schickt mir eine Bewerbung, warum Euch das Buch interessiert. Sollten sich mehr als 20 Interessenten melden, lasse ich das Los per Randomizer entscheiden. Ich werde die Gewinner am Tag nach Bewerbungsende bekannt geben, die Bücher versenden und die Leserunde begleiten. Selbstverständlich können daran auch Leser teilnehmen, die den Roman bereits kennen, aber kein Freiexemplar erhalten haben. Ich freue mich auf Euch und Eure Meinungen.   Liebe Grüße, Marleen  

    Mehr
    • 195
  • Sehr leicht zu lesen

    In zweiter Instanz

    Mira123

    05. November 2014 um 20:27

    Inhalt: Alexandra Wendland konzentriert sich voll auf ihren Job. Sie sieht seit einiger Zeit keinen Sinn mehr darin, Zeit und Energie auf ihre äußere Erscheinung zu verschwenden. Die erfolgreiche Anwältin will – nach zwei gescheiterten Beziehungen – von Liebesangelegenheiten nichts mehr wissen. Als sie unter außergewöhnlichen Umständen auf den sympathischen Patrick trifft, gerät diese Einstellung ins Wanken. Sie ist ihm grenzenlos dankbar, wider Willen von ihm fasziniert und würde ihn gerne näher kennenlernen. Patrick, frisch getrennt von seiner zweiten Frau Sandra, ist vollauf damit beschäftigt, sein Berufs- und Privatleben zu managen und daher wenig an einer neuen Bekanntschaft interessiert. Unglücklicherweise – für Alex – stellt sich heraus, dass sie die Scheidungsanwältin seiner Noch-Ehefrau ist. Damit scheint sie bei ihm endgültig jede Chance auf wohlwollendes Entgegenkommen verwirkt zu haben Mein Kommentar: Sehr leicht zu lesen für ruhige Stunden. Wer ein leichtes Buch möchte, dass trotzdem sehr unterhaltsam ist, ist bei diesem Buch an der richtigen Adresse!

    Mehr
  • Hier findet man viel Herz und Gefühl

    In zweiter Instanz

    schafswolke

    16. October 2014 um 14:31

    Alexandra Wendland ist als Scheidungsanwältin ziemlich erfolgreich, aber in der Liebe läuft es bei ihr nicht so gut, doch damit kann Alexandra gut keben, denn sie hat immer schon viel gegeben und wurde dann oft enttäuscht. Als sie auf dem Weg zu einem Termin vor Gericht ist, trifft Alexandra auf einen Mann, der sie auf Anhieb fasziniert. Bei dem Herzspezialisten Patrick Meller ist gerade die Ehe in die Brche gegangen. Nun will er wieder Ordnung in sein Leben bringen und sich mehr auf seine 17jährigen Zwillinge und seinen Beruf konzentrieren. Doch dann läuft ihm Alexandra über den Weg und wirft seine guten Vorsätze über den Haufen. "In zweiter Instanz" ist ein Liebesroman mit viel Herz und wenig Kitsch. Die Figuren sind sehr sympathisch und realistisch, ich habe sie ganz schnell ins Herz geschlossen. Beim Lesen fliegt man schnell durch das Buch und man merkt gar nicht, wie schnell die Zeit verfliegt. Marleen Reichenberg hat eine sehr gefühlvolle Geschichte geschrieben und auch ihren Schreibstil fand ich angenehm leicht zu lesen. Ich vergebe für diesen schönen Roman 5 wundervolle Sterne!

    Mehr
  • Das Mauerblümchen

    In zweiter Instanz

    Cupcakes2

    22. September 2014 um 20:55

    Alexandra Wendland ist Scheidungsanwältin. Beim betreten eines öffentlichen Gebäudes, steht plötzlich 5 m vor ihr entfernt ein Mann mit einer schwarzen Pistole. Mit einer fliessenden Bewegung richtet er die Mündung seiner Pistole direkt auf ihren Körper. Von den vielen Menschen die sich in der Halle befanden, hat er ausgerechnet sie zur Zielscheibe ausgewählt. Ein Mann kann sich an den Attentäter heranschleichen und seinen Körper umklammern. Mit beiden Fäusten schlägt Alex dem Mann die Waffe aus der erschlafften Hand. Sie findet ihren Retter sofort sympathisch. Im Gerichtssaal entpuppt sich ihr Retter als noch Ehemann ihrer Mandantin. Die Mandantin beauftragte Alex ihre Scheidung durchzuziehen und ihr zu der geforderten Summe zu verhelfen. Schlagartig war ihr beim Anblick von dem Ex ihrer Mandantin klar geworden, dass er nicht so ekelhaft und egoistisch wie von ihr geschildert war. Gerne würde sie ihn näher kennenlernen und ihm dabei für seine Hilfe danken. Will ihr attraktiver Retter, mit ihr als Anwältin seiner Ex und den vielen Briefen mit unverschämten Beschuldigungen und Forderungen überhaupt in Kontakt treten? Den auch ihr Erscheinungsbild spricht nicht dafür. Da sie in der Vergangenheit kein Glück bei den Männern hatte, zieht sie sich wie ein Mauerblümchen an, um Verehrer abzuschrecken. Die Geschichte ist sehr unterhaltsam und abwechslungsreich. Es handelt sich nicht nur um eine Liebesgeschichte. Am Anfang gibt es bereits etwas Action. Durch die ehrgeizige Protagonistin erhält man einen Einblick in die Gerichtsverfahren der Anwältin. Ihr Äusseres erscheinen ist ein Schutzschild. In ihr steckt noch viel mehr, denn es ist eine einfühlsame, verständnisvolle und hilfsbereite Persönlichkeit. Auch der Protagonist ist eine aussergewöhnliche freundliche Person. Als seine Tochter bei einem Autounfall schwer verletzt wird, wirkt der alleinerziehende Vater überfordert. Bereits vor dem Unfall seiner Tochter, war er als Arzt mit seiner Praxis und den Zwillingen ziemlich ausgelastet. Es gibt in diesem Roman vieles zu bewältigen. Auch Schicksale und Missverständnisse sind nicht ausgeschlossen. Besonders hat mir die Romanfigur Simone gefallen. Die Autorin erzählt mit treffenden Worten, wie sie trotz ihres grossen Handicaps, ihren Alltag bewältigt. Sie hat gelernt mit ihrer Behinderung umzugehen und sogar Karriere gemacht. Es ist eine fröhliche und humorvolle Person. Für alle Personen die etwas Action, Schicksal und Leidenschaft mit Romantik in einem Buch mögen.

    Mehr
  • In zweiter Instanz

    In zweiter Instanz

    Tigerbaer

    Dank einer Leserunde durfte ich "In zweiter Instanz" von Marleen Reichenberg lesen. Die erfrischende Liebesgeschichte "In zweiter Instanz" macht unglaublich viel Spaß beim Lesen. Die Haupt- und Nebencharaktere sind tiefgründig und sehr realistisch gestaltet, man liebt, leidet und lacht von der ersten Sekunde an mit ihnen. In vielen Situationen konnte ich mich auch selbst wieder finden und besonders diese Tatsache hat mir die Figuren so nahe gebracht, sie regelrecht zum Leben erweckt. Einfach eine wunderbar sommerlich-romantische und zugleich humorvolle Liebesgeschichte, die nie ins Kitschige abrutscht... bitte mehr davon ;-) Vielen Dank für diesen wundervollen "Leseurlaub" =)

    Mehr
    • 7

    NiWa

    19. September 2014 um 19:35
  • In zweiter Instanz- Alex findet ihr Liebesglück

    In zweiter Instanz

    Sonne11

    15. September 2014 um 18:44

    Alexandra Wendland (auch Alex genannt) konzentriert sich voll auf ihren Job. Sie sieht seit einiger Zeit keinen Sinn mehr darin, Zeit und Energie auf ihre äußere Erscheinung zu verschwenden. Die erfolgreiche Anwältin will – nach zwei gescheiterten Beziehungen – von Liebesangelegenheiten nichts mehr wissen. Als sie unter außergewöhnlichen Umständen auf den sympathischen Patrick trifft, gerät diese Einstellung ins Wanken. Sie ist ihm grenzenlos dankbar, wider Willen von ihm fasziniert und würde ihn gerne näher kennenlernen. Patrick, frisch getrennt von seiner zweiten Frau Sandra, ist vollauf damit beschäftigt, sein Berufs- und Privatleben zu managen und daher wenig an einer neuen Bekanntschaft interessiert. Unglücklicherweise – für Alex – stellt sich heraus, dass sie die Scheidungsanwältin seiner Noch-Ehefrau ist. Damit scheint sie bei ihm endgültig jede Chance auf wohlwollendes Entgegenkommen verwirkt zu haben ... Alex möchte sich bei ihrem Retter bedanken und beschließt Patrick zu Hause zu besuchen. Dabei lernt sie auch Patricks Kinder kennen und hält seine Tocher Sina für seine neue Freundin. Die Missverständnisse nehmen ihren Lauf... Die Gefühle fahren Achterbahn. Wie im Leben- ein Auf und Ab. Gut gefallen hat mir, dass im Roman viele Nebenthemen eine Rolle spielen. Es wird keine schnulzige Liebesgeschichte beschrieben, sondern man bekommt Einblicke in die Arbeit einer Anwältin und wie Menschen mit Handycap ihr Leben meistern. Auch Unfälle und die damit verbundenen Einschränkungen werden im Roman behandelt. Im Mittelpunkt steht das Gefühlschaos von Alex und Patrick und eine schöne Liebesgeschichte. Ich hatte viel Spass beim Lesen und kann es allen empfehlen, die Geschichten mit Tiefgang bevorzugen.

    Mehr
  • Sehr unterhaltsam

    In zweiter Instanz

    Emma.Woodhouse

    14. September 2014 um 23:45

    Inhalt: Alex ist mit Leib und Seele Anwältin. Sie konzentriert sich auf die Karriere nachdem sie von Männern doch nur enttäuscht wurde. Doch dann rettet ihr Patrick das Leben und stellt ihres ab da an komplett auf den Kopf. Nicht nur das er Anwälte hasst, sie vertritt auch noch seine Exfrau und zwischen ihr und ihm fliegen immer wieder die Fetzen. Doch es gibt da auch ein unleugbares Knistern...welchem Gefühl geben sie wohl nach? Meinung: Bevor ich loslege muss ich erst einmal sagen das mir der Titel unglaublich gut gefällt. Er hat mich irgendwie gleich angesprochen und vor allem passt er wirklich gut zum Buch! Aber nun zum Buch. Die Autorin hat einen sehr flüssigen und kurzweiligen Schreibstil sodass man gut unterhalten wird. Die Geschichte an sich verspricht dies ebenfalls und daher war ich sehr überrascht doch auch ernste Themen und eine gewisse Tiefe zu entdecken. Beide Protagonisten haben ihr so genanntes Päckchen zu tragen und man erfährt erst nach und nach was da genau hinter steckt. Aber dennoch steht im Vordergrund die Beziehung der Beiden und diese ist hochexplosiv. Ein Missverständnis jagt das nächste und so bekommen sie sich immer wieder in die Haare. Die Wortgefechte sind einfach herrlich und machen unheimlich Spaß. Man merkt einfach das die beiden mit voller Leidenschaft dabei sind. Dementsprechend amüsant ist es mit zu verfolgen wie sie sich gegen die gegenseitige Anziehungskraft wehren. Aber man kann auch immer wieder sehen wie viel Herz in ihnen steckt. Von dieser Sicht aus ist es eine amüsante und turbulente Geschichte. Und dass hat mir wirklich gut gefallen. Hingegen fand ich die Lösung des Problems von Alex irgendwie zu einfach. Da hätte ich mir etwas anderes gewünscht weil dass ja auch ein wichtiger Betandteil in ihrer Geschichte war. Das war einfach zu glatt! Dadurch wirkte es konstruiert. Ich finde das die Geschichte diesen Part gar nicht nötig gehabt hätte weil die Figuren genug Herz hatten. Das war etwas schade. Letztendlich ist es aber eine schöne Geschichte die sich wirklich wunderbar liest mit klitzekleinen Schwächen.

    Mehr
  • Heitere Liebesgeschichte ohne Kitsch

    In zweiter Instanz

    katze267

    13. September 2014 um 21:31

    Alex ist Anfang 30 und Anwältin. Nach 2 sehr unglücklich verlaufenen Beziehungen möchte sie sich jetzt auf keine mehr einlassen.Ihren Staus der "Zufriedenheit", nicht des Glücks, verteidigt sie, indem sie ihr Äusseres recht unauffällig gestaltet, um gar nicht erst Männer auf sich aufmerksam zu machen. Auch Patrick, Kardiologe mit eigener Praxis, hat erstmal von Beziehungen die Nase voll. Seine erste Frau verstarb tragisch und liess ihn mit den jetzt 17jährigen Zwillingen Ralf und Sina zurück und mit seiner 2. Frau befindet er sich gerade in einem erbitterten Scheidungskrieg. Die beiden begegnen sich unter recht dramatischen Bedingungen im Gerichtsgebäude. Als Alex feststellt, dass sie ausgerechnet die Scheidungsanwältin der Noch-Ehefrau ist, legt sie aus Befangenheit ihr Mandat nieder.Obwohl beide eigentlich keine Beziehung wollen, fühlen sie sich stark zueinander hingezogen. Ihre Begegnungen verlaufen oft recht stürmisch, da Patrick zu vorschnellen Annahmen und Wutausbrüchen neigt und Alex sich immer wieder in ihr Schneckenhaus zurückzieht. Ein Unfall Sinas führt dann zu einer gemeinsamen Frankreichreise der drei. Mehr kann und will ich hier nicht verraten Die Geschichte ist sehr gut zu lesen, der Schreibstil leicht, romantisch ,ohne in Kitsch abzugleiten, oft heiter, doch ohne derben Humor. Auch ein ernstes Thema wird quasi nebenbei behandelt : Simone, Alex Freundin und Kollegin in der Kanzlei ist Contergangeschädigt. Die Autorin schildert eindrucksvoll ddie lebensbejahende Einstellung dieser Frau, die sogar eine Urwaldexpedition unternimmt, ohne die Schwierigkeiten im Alltag herabzuspielen. Mir hat dieser Roman gut gefallen, er las sich sehr flüssig, war unterhaltsam und spannend, leicht, aber nicht seicht.

    Mehr
  • In zweiter Instanz

    In zweiter Instanz

    enila

    12. September 2014 um 21:10

    Alexandra ist Anfang 30 und eine erfolgreiche Scheidungsanwältin. Als sie wegen eines Scheidungverfahrens das Gericht betritt findet gerade eine Geiselnahme statt und der Geiselnehmer zielt ausgerechnet mit seiner Waffe auf sie. Dank des Eingreifens einer anderen Geisel kann der Täter überrumpelt werden. Ihr Retter scheint von der ersten Sekunde an eine außergewöhnliche Anziehungskraft auf sie auszuwirken. Da sie jedoch zu ihrem Termin muss, kann sie sich nur kurz und knapp bedanken. Als jedoch wenige Minuten nach ihrem verspäteten Eintreffen im Gerichtssaal sich die Tür erneut öffnet, kann sie es kaum glauben. Ihr heldenhafter Retter ist ausgerechnet der Ex-Mann ihrer Mandantin. Meine Meinung Im Mittelpunkt der Erzählung stehen hauptsächlich Alexandra und Patrick. Aber vereinzelt werden auch kurzzeitig die Perspektiven anderer Personen dargelegt. Die Handlung sehr spannend und unterhaltend gestaltet. Der Schreibstil der Autorin ist dem natürlich zuträglich. So lässt sich das Buch sehr flüssig lesen. Aber auch ergreifende und gefühlvolle Szenen wurden in die Handlung eingebaut. Die meisten in der Geschichte vorkommenden Personen sind sehr sympathisch. Sie haben alle ihre Eigenheiten. Besonders herausgearbeitet wurden Alexandra und Patrick. Die Beiden haben viele Hindernisse zu überwinden und wachsen einem dabei ans Herz, sodass man auf ein Happy End hin fiebert. Interessant gestalten den Roman auch die kurzen Einschübe über den Anwaltsberuf und die anschaulich beschriebene Landschaft. Fazit „In zweiter Instanz“ von Marleen Reichberg ist eine Geschichte wie aus dem wahren Leben gegriffen, amüsant, unterhaltend, aber auch ergreifend zugleich.

    Mehr
  • Eine Anwältin zum verlieben

    In zweiter Instanz

    SummseBee

    11. September 2014 um 15:46

    Inhalt: Alexandra ist Anwältin und hat nach 2 gescheiterten Beziehungen beschlossen sich voll un ganz auf ihren Job zu konzentreien und sich keine Mühe mehr für ihr Äußeres zu geben. Dann begegnet sie Patrick, der sich bei ihrer ersten Begegnung sehr heldenhaft zeigt und sie aus einer gefährlichen Situation rettet. Das könnte ein guter Anfang für die beiden sein. Doch kurz darauf stellt sich raus, dass sie die Anwältin von seiner raffgierigen Nochehefrau ist und außerdem mag Patrick Anwälte nicht besonders... meine Meinung: Besonders an der Geschichte ist, dass sie mitten aus dem Leben erzählt. Da ist einerseits Alex, die ihren Job als Anwältin wirklich liebt und darüber enttäuscht ist wie ihre letzten Beziehungen geendet sind und daher mit der Männerwelt abgeschlossen hat. Ihre beste Freundin Simone, der seit Geburt an beide Arme fehlen, sie aber dennoch vor Lebensfreude strotz und Alex eine wirklich gute Freundin ist. Ja und dann ist da noch Patrick, der 2 Kinder im Teenageralter hat und mitten in der Scheidung zu seiner Nochehefrau Sarah steckt, die ihm wirklich den letzten Cent aus den Rippen leihern will. Gut fand ich das nicht nur Alex Gedanken erzählt wurden sondern auch die von Patrick. Das hat sehr viel Spaß gemacht zu lesen :) Der Schreibstil der Autorin gefällt mir ausgesprochen gut. Man kommt flüssig voran und ist recht schnell durch mit der Lektüre, da man ja auch wissen möchte ob Alex und Patrick es schaffen zusammen zu kommen :) Das Cover fand ich besonders schön. Die Frau auf dem Cover sieht auch so aus wie ich mir Alex beim lesen vorgestellt habe und passt daher wunderbar zu dieser tollen, leichten und unterhaltenden Liebesgeschichte.

    Mehr
  • Tolle Liebesgeschichte

    In zweiter Instanz

    abetterway

    05. September 2014 um 08:02

    Inhalt: "Alexandra Wendland konzentriert sich voll auf ihren Job. Sie sieht seit einiger Zeit keinen Sinn mehr darin, Zeit und Energie auf ihre äußere Erscheinung zu verschwenden. Die erfolgreiche Anwältin will – nach zwei gescheiterten Beziehungen – von Liebesangelegenheiten nichts mehr wissen. Als sie unter außergewöhnlichen Umständen auf den sympathischen Patrick trifft, gerät diese Einstellung ins Wanken. Sie ist ihm grenzenlos dankbar, wider Willen von ihm fasziniert und würde ihn gerne näher kennenlernen. Patrick, frisch getrennt von seiner zweiten Frau Sandra, ist vollauf damit beschäftigt, sein Berufs- und Privatleben zu managen und daher wenig an einer neuen Bekanntschaft interessiert. Unglücklicherweise – für Alex – stellt sich heraus, dass sie die Scheidungsanwältin seiner Noch-Ehefrau ist. Damit scheint sie bei ihm endgültig jede Chance auf wohlwollendes Entgegenkommen verwirkt zu haben ..." Meinung: Das Cover finde ich schön gestalten und auch de Oberfläche fühlt sich gut an, ich mag dieses gummiartige. Der schreibstil ist flüssig und spannend, ich konnt esehr gut in die Geschichte hineinfinden. Die Charaktere sind mir auch auf Anhieb sympatsich. vor allem vor Simone habe ich wirkoch großen Respekt, dass finde ich einfach fantastisch. Die tätigkeit des Anwaltes wird hier sehr genau beschrieben, für mich war es sehr interessant, da ich mir auch überlegt habe Jus zu studieren, vielleicht hole ich es noch nach. Beide Hauptprotagonisten haben ihr thema, Patrick hat eine Frau verloren und eine hässliche Scheidung hinter sich. alexandra lebt mit dem Glauben das sie schuld an dem "Unfall" von Stefan ihrer Jugendliebe ist. Auch Verwirrungen kommen hier nicht zu kurz bis sich am Ende doch ein Happy End anbahnt. Fazit: Eine wunderbare Liebesgeschichte mit einigen Hüde, die aber toll gemeistert werde. Happy End!

    Mehr
  • Liebe hat seine eigenen Gesetze

    In zweiter Instanz

    esposa1969

    03. September 2014 um 16:02

    Hallo liebe Leser, dieses Mal durfte ich an einer Leserunde teilnehmen: == In zweiter Instanz == Autorin: Marleen Reichenberg == Buchbeschreibung: == Alexandra Wendland konzentriert sich voll auf ihren Job. Sie sieht seit einiger Zeit keinen Sinn mehr darin, Zeit und Energie auf ihre äußere Erscheinung zu verschwenden. Die erfolgreiche Anwältin will – nach zwei gescheiterten Beziehungen – von Liebesangelegenheiten nichts mehr wissen. Als sie unter außergewöhnlichen Umständen auf den sympathischen Patrick trifft, gerät diese Einstellung ins Wanken. Sie ist ihm grenzenlos dankbar, wider Willen von ihm fasziniert und würde ihn gerne näher kennenlernen. Patrick, frisch getrennt von seiner zweiten Frau Sandra, ist vollauf damit beschäftigt, sein Berufs- und Privatleben zu managen und daher wenig an einer neuen Bekanntschaft interessiert. Unglücklicherweise – für Alex – stellt sich heraus, dass sie die Scheidungsanwältin seiner Noch-Ehefrau ist. Damit scheint sie bei ihm endgültig jede Chance auf wohlwollendes Entgegenkommen verwirkt zu haben == Das Cover: == Das Cover - welches wohl die Protagonistin darstellen soll - mag ich weniger, da ich zum einen Cover mit menschlichen Gesichtern eh nicht so mag, zum anderen fühlt es sich sehr gummiartig an, was ich an den Händen als unangenehm empfinde. == Leseeindruck: == Gleich zu Beginn des Romans lernen wir die vielbeschäftigte Scheidungsanwältin Alex Wendland kennen. Kaum, dass wir sie im Gerichtsgebäude begleiten, läuft ihr ein durchgeknallter Attentäter über den Weg, der sie mit einer Waffe bedroht, die sich später zwar als Schreckschusspistole herausstellt, als er sie aber gerade richtig bedroht, tritt Patrick in ihr Leben, vielmehr gegen den Amokläufer und stellt diesen. Bedingt durch diesen Vorfall kommt Alex natürlich zu spät zu ihrer Verhandlung, bei der sie erneut auf Patrick trifft und ... auf dessen Noch-Ehefrau, die zufälligerweise ihre Mandantin ist! Den Balanceakt zu halten, als Anwältin knallhart zu sein, dennoch aber den Mann, der einem das Leben gerettet hatte persönlich gerecht zu werden, kann kaum gehalten werden. Wie schafft sie den Spagat zwischen ihren Beruf und ihren Gefühlen, die sich ganz allmählich gegenüber Patrick einschleichen ? Ich finde es schön, dass hier der Alltag einer Rechtsanwältin anschaulich beschrieben wird, wie aber auch eine latente und feinfühlig wachsende Liebesgeschichte. Der Autorin Marleen Reichenberg ist es perfekt gelungen, den Alltag einer Anwältin in Szene zu setzen und dieses Karriereleben mit einem ausgeglichenen Liebesleben, welches erst etliche Hürden überwinden muss, zu vereinen. Ich habe mich von Beginn an bestens in die Handlung hineinversetzen können, finde die Charaktere authentisch und sympathisch und auch die vielen Nebenhandlungen, wie Sinas Unfall, spiegeln die Realitätsnähe wider und machen die gesamte Geschichte spannend und unterhaltsam. Die 22 angenehm kurzen Kapitel verteilt auf 281 Seiten sind angenehm kurzweilig und unterhaltsam und ich vergebe sehr gerne 5 von 5 Sternen! Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte! by esposa1969

    Mehr
  • Romantik-Komödie deutsche Juristin contra Arzt

    In zweiter Instanz

    robberta

    01. September 2014 um 15:08

    In zweiter Instanz     Marleen Reichenberg Klappentext: Alexandra Wendland konzentriert sich voll auf ihren Job. Sie sieht seit einiger Zeit keinen Sinn mehr darin, Zeit und Energie auf ihre äußere Erscheinung zu verschwenden. Die erfolgreiche Anwältin will – nach zwei gescheiterten Beziehungen – von Liebesangelegenheiten nichts mehr wissen. Als sie unter außergewöhnlichen Umständen auf den sympathischen Patrick trifft, gerät diese Einstellung ins Wanken. Sie ist ihm grenzenlos dankbar, wider Willen von ihm fasziniert und würde ihn gerne näher kennenlernen. Patrick, frisch getrennt von seiner zweiten Frau Sandra, ist vollauf damit beschäftigt, sein Berufs- und Privatleben zu managen und daher wenig an einer neuen Bekanntschaft interessiert. Unglücklicherweise – für Alexandra – stellt sich heraus, dass sie die Scheidungsanwältin seiner Noch-Ehefrau ist. Damit scheint sie bei ihm endgültig jede Chance auf wohlwollendes Entgegenkommen verwirkt zu haben ... Meine Meinung: Es handelt sich um einen leicht zu lesenden, heiteren, gefühlvollen und teilweise dramatischen Liebesroman mit diversen Verwicklungen und einem Schuss Romantik. Ganz nebenbei hat die Autorin auch noch Infos zur deutschen Rechtsprechung eingebaut. Alexandra Wendlands Berufsalltag als Anwältin und ihre bisher katastrophalen Beziehungen spielen eine Rolle. Der Arzt Patrick Meller hat es nicht immer einfach als alleinerziehender Vater doch vorerst muss er seine nicht besonders friedlich verlaufende Scheidung über die Bühne bringen. Die zwei sympathischen Protagonisten prallen bei einem dramatischen Ereignis aufeinander und streben gelichdarauf bestürzt wieder auseinander,denn Alexandra ist die Anwältin seiner Noch-Ehe-Frau Sandra. Der in der Erzählperspektive von Alexandra erzählte Roman spielt hauptsächlich in München und der näheren Umgebung sowie ein Teil an der Cote d´Azur. Eine vergnügliche und in einem Rutsch lesbare Lektüre für den Urlaub.

    Mehr
  • In zweiter Instanz

    In zweiter Instanz

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    01. September 2014 um 08:58

    Alexandra Wendland, Anwältin, sieht nach zwei gescheiterten Beziehungen keinen Sinn mehr darin, sich auf ihr Äußeres zu konzentrieren und will von einer neuen Beziehung nichts mehr wissen. Sie konzentriert sich deshalb nur auf ihren Job. Als sie unter ungewöhnlichen Umständen Patrick kennenlern, ist sie von ihm sehr angetan, gesteht sich dies aber nicht ein. Es stellt sich heraus, dass Alexandra die Scheidungsanwältin von Patricks Noch-Ehefreu Sandra ist, die ihn finanziell schröpfen will. Damit hat sie erstrecht keine guten Karten bei Patrick. Nachdem Patrick ihr sozusagen das Leben gerettet hat, legt sie ihr Mandat nieder und vertritt Sandra nicht mehr gegen Patrick. Es beginnt ein Auf und Ab der Gefühle, sie streiten sich, Missverständnisse treten auf und es wird kein bißchen langweilig bei den Beiden. Der Autorin Marleen Reichenberg ist es mit diesem Roman gelungen, eine wunderschöne Liebesgeschichte zu schreiben, die man trotzdem nicht schnulzig empfindet. Es wird mitten aus dem Leben erzählt, es werden Themen wie der alleinerziehende Vater mit 2 Teenagern, eine behinderte Arbeitskollegin, die mehr Lebensfreude hat als viele gesundde Menschen, ein nach einem Unfall behinderter Mann mit eingebunden, die super in die Geschichte mit hineinpassen. Trotzdem steht im Vordergrund die Liebesgeschichte zwischen Alex und Patrick. Der Roman hat mir super gefallen. Der Schreistil ist flüssig, man kann das Buch ohne Stolpern durchlesen und ist sofort in der Geschichte drin. Das Buch wird zu keiner Minute langweilig, es wird zu keinem Zeitpunkt langatmig oder mit unwichtigen Nebensächlichkeiten erzählt. Und die Landschaft von Südfrankreich wird auch noch toll hervorgehoben. Es gibt ein Auf und Ab der Gefühle und man ist mittendrin in dieser Geschichte. Ein wunderschöner Roman, von mir 5 Sterne dafür.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks