Marlen Gardner Monsunmord

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(0)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Monsunmord“ von Marlen Gardner

Mörderischer Monsun in Singapur! Ein heruntergekommenes altes Shophouse in den verwinkelten Gassen von Singapurs Chinatown, eine mysteriöse Schatzkarte, die zum Versteck des sagenhaften Drachenkönigs führen soll, und eine junge Frau, die sich aus dem Fenster stürzt – Nina Berger zählt eins und eins zusammen und bekommt eiskalten Mord heraus. Dass sie bei ihren Ermittlungen ins Fadenkreuz skrupelloser Verbrecher, gieriger Immobilienhaie und eines miserabel gelaunten Drachenkönigs gerät, wird ihr erst klar, als es fast zu spät ist. Gut, dass ihr wieder der treue Wächterkobold Alux von Menschenwesen unbemerkt mit Rat und vor allem Tat zur Seite steht – und er hat es diesmal wirklich nicht leicht. Todesgötter, die ihre Abneigung gegen Langstreckenflüge überwinden, Tempeldrachen mit Appetit auf Menschenfleisch und ein Drachenkönig, der im wahrsten Sinne des Wortes über Leichen geht … Wird Nina es pünktlich zur ersten Vollmondnacht des Monsuns schaffen, den Schatz des Drachenkönigs zu finden und damit Mai-Lins Tod aufzuklären? Ihr bleiben nur drei Tage und Nächte, um das Geheimnis eines uralten Fluchs zu lösen … Monsunmord: Der dritte Band der Reisefieber-Krimis - Spannung und Humor, gewürzt mit einer ordentlichen Prise Mystery. Und immer nach dem Motto: Urlaub bis zum nächsten Mord … Die perfekte Urlaubslektüre! Seitenzahl: 287 Taschenbuchseiten

Ein Krimi, der durch Witz und Supernaturalismus besticht.

— felicityofbooks
felicityofbooks

Spannend, witzig und erfrischend anders!

— blaues-herzblatt
blaues-herzblatt

Stöbern in Krimi & Thriller

Durst

Endlich wieder ein Hole, ich konnte ihn nicht zur Seite legen.

pandora84

Das Original

Typischer Grisham !!

Die-Rezensentin

Der Totensucher

Zitate:"In Ausnahmesituation können ganz friedliche und normale Menschen zu Monstern werden."

Selest

Die sieben Farben des Blutes

Ein spannender Thriller, der mit einem wahnsinnigen Mörder und interessanten Motiven glänzt. Zum Ende leider etwas lahm.

Svenjas_BookChallenges

Oxen. Das erste Opfer

Sehr spannend und aufregend; macht neugierig auf die folgenden zwei Bände

Leserin3

Kreuzschnitt

Bogart Bull ist ein Kommissar, den ich gerne weiter begleiten möchte und auf dessen nächstes Abenteuer irgendwo in Europa ich gespannt bin.

misery3103

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Singapurs Schatz

    Monsunmord
    marielu

    marielu

    12. September 2017 um 11:36

    Zum Inhalt: Toms Geschäftsreise ins schöne Singapur ermöglicht Nina die Stadt zu erkunden. Getrieben von ihrer Neugier durchstreift sie fern ab vom Tourismus die Gassen und stößt dabei auf ein altes heruntergekommenes Shophouse. In diesem stört sie gerade ein paar zwielichtige Typen die einem jungen Mädchen zusetzen. Das Mädchen kann fliehen, vergisst dabei aber ihre Tasche. Als tags darauf Nina dem Mädchen die Tasche bringen will, ist dieses Tod. Deklariert als Selbstmord, will die Polizei diesen Fall zu den Akten legen. Doch da hat Kommissar Kisho Takahashi die Rechnung ohne Nina gemacht. Denn diese glaubt nicht an einen Selbstmord, da sie in der Tasche des Mädchens eine Schatzkarte gefunden hat. Während Nina sich auf die Suche nach dem Mörder Mai-Lins und dem Schatz macht versucht ihr kleiner Wächterkobold Alux, gezwungen von den blutrünstigen Tempeldrachen den Drachenkönig, der in dem Shophouse gefangen ist von seinem Fluch zu befreien. Um ihre Aufgaben zu lösen spielt nicht nur für Nina, sondern auch für den Alux die Zeit eine wichtige Rolle, denn der entscheidende Vollmond findet in wenigen Tagen statt. Meine Meinung: Der 3. Teil der Reisefieber-Krimis von Marlen Gardner führt uns nach Singapur. Geschildert wird die Geschichte aus den zwei Perspektiven von Nina und dem Alux, also ein Mix aus menschlichen und übersinnlichen Personen, dabei lässt der flüssige Schreibstil die Seiten nur so dahin fliegen. Die Authentizität (denn wer von uns kennt das nicht, dass man sich was vorgenommen hat und plötzlich hat der Andere Zeit und wirft alle Pläne durcheinander) von Nina und Tom macht die Beiden sympathisch. Den kleinen Wächterkobold Alux, der hier in seiner tollpatschigen Art versucht Nina für den Tempeldrachen und dem Gott des Todes zu schützen, kann man nur lieben. Da die Autorin Marlen Gardner diese Bücher Reisefieber-Krimis nennt kann man auch darauf bauen, etwas über die Kultur und den Gepflogenheiten der jeweiligen Orte zu erfahren. Wer hier allerdings einen klassischen Krimi erwartet wird enttäuscht. Hat man aber den Mut sich auf eine kurzweilige, unterhaltsame Geschichte mit etwas Spannung, Übersinnlichen und Kultur einzulassen kommt man hier auf seine Kosten. Da ich ein Fan dieser Reisefieber-Krimis geworden bin, erwarte ich voller Spannung wohin mich das nächste Abenteuer mit Nina und ihrem Wächterkobold Alux führt. Zur Autorin: Dies ist der 3. Teil von Marlen Gardners Reisefieber-Krimi-Reihe. Da sie sehr gerne reist sind ihre Bücher mit den Reisezielen stark verbunden. Sie lebt mit ihrem Mann in der Nähe von Stuttgart. Die Self-Publisherin findet den kompletten Gestaltungsprozess rund ums Buch wahnsinnig spannend und liebt den Kontakt zu ihren Lesern. Fazit: Der 3. Teil der Reisefieber-Krimi-Reihe hat mich gut unterhalten und nicht nur für kurzweilige Lesestunden sondern auch für Reisefieber gesorgt.

    Mehr
  • Der Fluch des Drachenkönigs

    Monsunmord
    felicityofbooks

    felicityofbooks

    24. July 2017 um 15:57

    Inhalt:Ein heruntergekommenes altes Shophouse in den verwinkelten Gassen von Singapurs Chinatown, eine mysteriöse Schatzkarte, die zum Versteck des sagenhaften Drachenkönigs führen soll, und eine junge Frau, die sich aus dem Fenster stürzt - Nina Berger zählt eins und eins zusammen und bekommt eiskalten Mord heraus.Dass sie bei ihren Ermittlungen ins Fadenkreuz skrupelloser Verbrecher, gieriger Immobilienhaie und eines miserabel gelaunten Drachenkönigs gerät, wird ihr erst klar, als es fast zu spät ist.Gut, dass ihr weder der treue Wächterkobold Alux von Menschenwesen unbemerkt mit Rat und vor allem Tat zur Seite steht - und er hat es diesmal wirklich nicht leicht. Todesgötter, die ihre Abneigung gegen Langstreckenflüge überwinden, Tempeldrachen mit Appetit auf Menschenfleisch und ein Drachenkönig, der im wahrsten Sinne des Wortes über Leichen geht ...Wird Nina es pünktlich zur ersten Vollmondnacht des Monsuns schaffen, den Schatz des Drachenkönigs zu finden und damit Mai-Lins Tod aufzuklären? Ihr bleiben nur drei Tage und Nächte, um das Geheimnis eines uralten Fluchs zu lösen ...Meine Meinung:Das Cover lässt nicht wirklich auf einen Krimi schließen, aber schon der Blick darauf lässt den Spielort vermuten.Durch das Einbringen von fiktiven Elementen wie dem Alux differenziert sich dieses Buch von anderen Krimis. Es bietet Abwechslung und bringt einen frischen Wind in die Kriminalromanwelt. Teilweise kommt dieses Buch eher einer von übersinnlichen Komponenten durchzogener Abenteuerreise gleich. Wer einen klassischen Krimi sucht, ist hier auf jeden Fall fehl am Platz.Durch die passenden und zutreffenden Kommentare des für Menschen unsichtbaren Wächterkobold Alux wird das ganze Lesen aufgelockert und man kommt nicht umhin wenigstens zu schmunzeln.Es ist kein Problem, wenn man die Vorgänger nicht gelesen hat, denn auch so erschließt sich einem inhaltlich alles. Außerdem gibt es hinten angeschlossen ein "Wörterbuch für unwissende Menschenwesen" das einem bei Begriffen weiterhilft, die einem nicht bekannt sind. Bei dem e-book sind diese Worte unterstrichen und es benötigt nur ein Antippen, um zu dem lexikon am Schluss zu gelangen. Das war während des Lesens wirklich hilfreich, auch wenn es mir oft das Gefühl gegeben hat, ich sei wirklich ein unwissendes Menschenwesen. ;)Das Buch gewährt einem eine wunderschöne Reise nach Singapur, die einem einiges bezüglich dem Glauben, der Kultur und den Bräuchen dort lehrt.Auch der Spannungsaufbau ist super gemeistert. Nina lässt keine Situation aus, um einem als Leser Sorgen zu bereiten, in welche misslichen Umstände sie als nächstes gerät. Denn steht sie meistens alleine bei der Aufklärung. Ihr Mann ist mit Arbeiten beschäftigt, der Kobold Alux hat mit den Tempeldrachen zu tun und die dortige Polizei hält lieber die Kriminalitätsrate niedrig und stempelt den Mord als Selbstmord ab.Die Frage, wer der Mörder von Mai-Lin ist und ob es Nina gelingt den Drachenkönig, falls er wirklich existiert, aufzuspüren bleibt lange offen und fesselt einen so mithilfe von gespannter Erwartung.

    Mehr
  • Ein Problem kommt selten allein...

    Monsunmord
    blaues-herzblatt

    blaues-herzblatt

    21. July 2017 um 23:12

    Ein bunter Mix aus Krimi und Fantasieroman, das ist der dritte Teil der Reisefieber-Krimireihe, geschrieben von Marlen Gardner. Der Inhalt spielt sich in Singapur ab, alles dreht sich um ein altes Shophouse, auf das die abenteuerlustige Hauptperson Nina Berger zufällig stößt. Was hat es mit diesem Ort, einem vermeintlichen Selbstmord und einer jahrhunderte alten Schatzkarte auf sich? Das gilt es herauszufinden...  Für mich das erste Mal ein Krimi der mit Fantasiewesen kombiniert war, aber definitiv nicht das letzte Mal, da die Story mir gut gefallen hat. Zum einen hat mich die Recherche hinter dem Buch überzeugt, da es viel Neues zu lernen gibt, egal ob über die Maya-Kultur und ihre Götter und Bräuche oder die Gepflogenheiten in Singapur. Das Buch besitzt als großes Sahnehäubchen nämlich ein Lexikon zum nachschlagen für spezielle Begriffe, die in dem Text eingeflochten sind. Zum anderen mochte ich die Perspektivwechsel, dadurch wurde das Buch besonders erfrischend, da man als Leser verschiedene Handlungen verfolgen konnte mit sehr verschiedenen Erzählern (soviel sei verraten(; ).  Und auch was die Spannung anging ließ sich dieser Krimi nicht lumpen, ich war durchgehend gefesselt und habe mir Sorgen gemacht in welchen Schlamassel besagte Nina als nächstes gerät.  Weiterer Pluspunkt: ohne dass ich die vorherigen Teile kannte hat sich für mich alles erschlossen und ich hatte keine inhaltlichen Verständnisprobleme. Zusammenfassend ein wunderbares Buch für jeden Krimiliebhaber, der gerne mal etwas Neues ausprobieren will und bereit für ein wildes Abenteuer ist.

    Mehr
  • Leserunde zu "Monsunmord (Reisefieber-Krimis: Urlaub bis zum nächsten Mord 3)" von Marlen Gardner

    Monsunmord
    Marleni

    Marleni

    Mörderischer Monsun in Singapur! Leidest Du unter Fernweh? Macht Dich das Autobahnschild ‚Nächste Ausfahrt Flughafen‘ ganz kribbelig? Bekommst Du weiche Knie, wenn Du in der Fußgängerzone an einem Reisebüro vorbei gehst?Prima, dann geht’s Dir so wie mir! Und wenn Du jetzt auch noch spannende Krimis mit einem Schuss Humor und einer Prise Mystik als Reiselektüre magst, freue ich mich sehr über Deine Bewerbung zur Leserunde meines Buches ‚Monsunmord‘, dem dritten Band der ‚Reisefieber-Krimis – Urlaub bis zum nächsten Mord‘.Idealerweise lässt Du Dich gerne beim Lesen überraschen und wunderst Dich nicht, wenn plötzlich schlecht gelaunte Drachenkönige oder Wächterkobolde auftauchen, die ihren Job vermasselt haben. Keine Angst – sie bleiben (fast immer) brav in ihrer Geisterwelt und lassen die Menschenwesen für sich arbeiten …Auf geht’s! Tauch ein in die magische Welt von Chinatown im Schatten der Business-Wolkenkratzer Singapurs, wo das Verbrechen viele Gesichter hat … Zum Inhalt des Buches: Ein heruntergekommenes altes Shophouse in den verwinkelten Gassen von Singapurs Chinatown, eine mysteriöse Schatzkarte, die zum Versteck des sagenhaften Drachenkönigs führen soll, und eine junge Frau, die sich aus dem Fenster stürzt – Nina Berger zählt eins und eins zusammen und bekommt eiskalten Mord heraus.Dass sie bei ihren Ermittlungen ins Fadenkreuz skrupelloser Verbrecher, gieriger Immobilienhaie und eines miserabel gelaunten Drachenkönigs gerät, wird ihr erst klar, als es fast zu spät ist.Gut, dass ihr wieder der treue Wächterkobold Alux von Menschen-wesen unbemerkt mit Rat und vor allem Tat zur Seite steht – und er hat es diesmal wirklich nicht leicht. Todesgötter, die ihre Abneigung gegen Langstreckenflüge überwinden, Tempeldrachen mit Appetit auf Menschenfleisch und ein Drachenkönig, der im wahrsten Sinne des Wortes über Leichen geht …Wird Nina es pünktlich zur ersten Vollmondnacht des Monsuns schaffen, den Schatz des Drachenkönigs zu finden und damit Mai-Lins Tod aufzuklären? Ihr bleiben nur drei Tage und Nächte, um das Geheimnis eines uralten Fluchs zu lösen …‚Monsunmord‘ ist der dritte Band der Reisefieber-Krimis - Spannung und Humor, gewürzt mit einer ordentlichen Prise Mystery. Und immer nach dem Motto: Urlaub bis zum nächsten Mord …Na, schon neugierig geworden? Hier und hier kannst Du einen Blick ins Buch werfen! Bewerbung: Hast Du Lust, mit Nina auf Schatz- und Mördersuche zu gehen? Dann bewirb Dich doch einfach um eines der 20 eBooks dieser Leserunde! Bitte gib bei Deiner Bewerbung unbedingt an, welches Datei-Format Du möchtest (.epub für tolino, .mobi für kindle oder PDF für andere Geräte).Und hier die Gewinnerfrage:Stell Dir vor, Du hast eine dreitägige Reise nach Singapur gewonnen. Was steht auf alle Fälle auf Deinem Besichtigungsplan? Eine exklusive Shoppingtour in der Orchard Road, ein Bummel durch Chinatowns verwunschene Gässchen oder ein Besuch im Botanischen Garten mit seinen zauberhaften Orchideen? Oder hättest Du andere Ziele? Kurz zu mir: Unter dem Pseudonym Marlen Gardner schreibe und veröffentliche ich seit 2015 Bücher. Bisher sind die ersten drei Bände der ‚Reisefieber-Krimis: Urlaub bis zum nächsten Mord’ sowie eine Liebeskomödie namens ‚Himbeereisprinz‘ auf Amazon erhältlich.Vor meinem Leben als hauptberufliche Schriftstellerin habe ich nach meinem Abschluss als Diplom-Verwaltungswissenschaftlerin in verschiedenen Banken gearbeitet, bis ich meine Leidenschaft zum Beruf gemacht habe. Reisen und Schreiben miteinander zu verbinden – was gibt es Schöneres?Wenn Du mehr über mich (und den Alux) wissen möchtest, besuch mich doch einfach mal auf meiner Homepage www.marlengardner.de. Ich freue mich schon sehr auf eine tolle, inspirierende Leserunde mit Dir!Viele Grüße vonMarlen

    Mehr
    • 43