Marlen May

 4,5 Sterne bei 91 Bewertungen
Autorin von Nebelwind, Die Kopfgeldjäger Reihe: Blut und Stein und weiteren Büchern.
Autorenbild von Marlen May (©Privat)

Lebenslauf

Marlen May wurde 1983 in Schärding, Österreich geboren. Als Kind hatte sie tausend Träume, aber der einzig beständige waren die Bücher und so hat sie das Schreiben stets begleitet. Nach jahrelanger Büroarbeit und vielen durchwachten Nächten, hat sie sich endlich entschlossen, ihr liebstes Hobby zum Beruf zu machen. Inzwischen lebt sie gemeinsam mit ihrem Freund und zwei schwarzen Katzen am Land und erfindet für ihre Leser fantastische Welten.

Alle Bücher von Marlen May

Cover des Buches Nebelwind (ISBN: 9781794680845)

Nebelwind

 (46)
Erschienen am 31.01.2019
Cover des Buches Die Kopfgeldjäger Reihe: Blut und Stein (ISBN: 9781973266747)

Die Kopfgeldjäger Reihe: Blut und Stein

 (16)
Erschienen am 17.11.2017
Cover des Buches Nebelmacht (Nebelwind Trilogie 2) (ISBN: B08233MRQS)

Nebelmacht (Nebelwind Trilogie 2)

 (7)
Erschienen am 26.11.2019
Cover des Buches Nebelmacht (ISBN: 9783750438125)

Nebelmacht

 (7)
Erschienen am 20.02.2020
Cover des Buches Nebelgold (ISBN: 9783751998918)

Nebelgold

 (7)
Erschienen am 26.10.2020
Cover des Buches Poison Fall (ISBN: 9783757951856)

Poison Fall

 (4)
Erschienen am 30.11.2023
Cover des Buches Nebelwind (ISBN: 9783750421714)

Nebelwind

 (3)
Erschienen am 10.01.2020
Cover des Buches Nebelgold (Nebelwind Trilogie 3) (ISBN: B08JD7KWW8)

Nebelgold (Nebelwind Trilogie 3)

 (1)
Erschienen am 30.09.2020

Videos

Neue Rezensionen zu Marlen May

Cover des Buches Poison Fall (ISBN: 9783757951856)
SelectionBookss avatar

Rezension zu "Poison Fall" von Marlen May

Eine faszinierende Welt der Zukunft
SelectionBooksvor 5 Monaten

"Vergiftete Liebe" ist der erste Band der Reihe „Poison Fall" und stammt aus der Feder von Marlen May. Da ich die Nebelwind Trilogie geliebt habe, war ich wahnsinnig gespannt auf das neue Buch der Autorin. Marlen May zeichnet in diesem Reihenauftakt eine spannende Welt voller Magie, tödlicher Gifte, Verrat und Intrigen. „Poison Fall“ punktet mit vielen originellen Ideen und starken Charakteren. Den Leser erwartet eine Welt im Jahr 2533, in der die Weltbevölkerung auf ein Viertel ihres Höchstbestandes reduziert wurde.

„Es gibt weder Hunger noch Armut. Schusswaffen wurden ausnahmslos verbannt. Der Planet hat sich von Jahrtausenden voller Ausbeutung und Verschmutzung erholt. Eine Weltregierung mit strengen ethischen Werten leitet die Geschicke der Menschheit […].Alle Menschen sind zufrieden. Oder doch nicht?“ Zitat aus Poison Fall von Marlen May, Seite 7.

Wer sowohl Fantasybücher, als auch Dystopien mag, wird bei diesem Buch voll auf seine Kosten kommen. Im Laufe der Jahrhunderte haben einige Menschen magische Fähigkeiten entwickelt, die zum Wohl der Bevölkerung eingesetzt werden. Ich liebe die Ideen der Autorin in dieser Hinsicht sehr. Die Menschen mit magischen Fähigkeiten werden Eir genannt. Sie sind die Stützen der Gesellschaft und arbeiten in den Bereichen Medizin, Forschung und Wissenschaft. Zudem gibt es Eir mit einer besonderen Gabe für Kunst. Inez Dupré wird die nächste Eir de Poison sein und muss in Zukunft die Regentin vor den verheerendsten Giften schützen. Eine schwierige Aufgabe, da die Gefahr für die Regentin stetig wächst. Im Untergrund formiert sich eine Rebellion, die alles zu Fall bringen könnte. Der Guardian Alec unterstützt Inez beim Schutz der Regentin, doch schon bald werden sie in einen Strudel aus Gewalt, Intrigen und Verrat gezogen.

Der Einstieg in das Buch ist mir dank des lockeren und flüssigen Schreibstils der Autorin sehr leicht gefallen. Marlen May schafft es einfach jedes Mal, mich von Beginn an in ihren Geschichten versinken zu lassen. Die Autorin setzt gekonnt auf einen Mix aus ruhigen und spannenden Passagen. Zudem nimmt sie sich ausreichend Raum für Details und tiefere Einblicke. Der Leser erfährt nach und nach mehr über die Welt und die Eir. Marlen May punktet mit vielen liebevoll ausgearbeiteten Details und starken Protagonisten. Auch gelingt es der Autorin mit Leichtigkeit, ihrer Welt und ihren Charakteren Leben einzuhauchen. Inez habe ich von Anfang an ins Herz geschlossen. Sie ist clever, mutig und hat einen starken Willen. Alec kommt gefährlich und mysteriös daher. Seine Motive und Gedanken werden erst nach und nach enthüllt.

„Es war eine Mischung aus Schmerz und Glück. Ich hatte das Gefühl, mein Herz würde mir aus der Brust springen, aus Angst vor den unterschiedlichen Gefühlen, die mich zerrissen. Für einen Moment hatte ich das Gefühl, etwas Echtes von ihm zu bekommen, aber wusste ich das wirklich? Oder waren seine Worte lediglich eine neue Art von Spiel, an dessen Ende ich wieder nur verlieren würde? Zitat aus Poison Fall von Marlen May, Seite 397.

Überraschenderweise habe ich jedoch die Schwestern von Inez am meisten ins Herz geschlossen. Mich hat vor allem die Dynamik zwischen den Schwestern fasziniert. Man lernt bis auf das Nesthäkchen jede einzelne der Schwestern gut kennen. Ich mochte ihre Eigenarten sehr. Auch die Tante von Inez ist ein toller Charakter. Neben der wunderbaren Ausarbeitung der Charaktere kann auch die Handlung überzeugen. Die düstere Atmosphäre voller unterschwelliger Gefahr zieht sich wie ein roter Faden durch das gesamte Buch. Gerade das Ende hat es in sich. Das Tempo wird deutlich angezogen und die Autorin punktet mit einigen überraschenden Wendungen, die einen spannenden zweiten Band erwarten lassen.

In ihrem Werk „Poison Fall“ entführt Marlen May den Leser in eine faszinierende Welt der Zukunft. Die Autorin überzeugt in diesem Reihenauftakt mit kreativen Ideen, starken Protagonisten und überraschenden Wendungen. Ich freue mich schon sehr auf den Folgeband.

 

Cover des Buches Poison Fall (ISBN: 9783757951856)
Chillysbuchwelts avatar

Rezension zu "Poison Fall" von Marlen May

Ich freu mich auf das Finale
Chillysbuchweltvor 5 Monaten

Das Cover finde ich total schön, stimmungsvoll und einfach passend.
Mit ihrer Nebelwind Trilogie konnte mich Marlen May bereits vollkommen begeistern und mit der Welt beeindrucken, dementsprechend gespannt war ich auf ihr neues Werk.

Den Schreibstil der Autorin empfinde ich einfach als wundervoll.
Sie schreibt mit viel Liebe zum Detail, was ich sehr mag und schafft es dabei durchgehend die Atmosphäre stark rüber zu bringen.
Die Autorin konnte mich von Beginn an sehr an das Buch fesseln und hat mir so einen tollen Lesefluss bereitet, dass ich viel zu schnell am Ende war.

Wir befinden uns hier in unserer realen Welt im Jahre 2535, hier ist vieles anders und zu Beginn klingt alles hier fast schon utopisch.
Die Evolutionen hat die Eir hervorgebracht.
Die Eir sind mit besonderen Fähigkeiten gesegnet, welche fast schon magisch sind.
Viele Menschen verehren die Eir fast schon, denn diese tun Gutes für die Allgemeinheit, doch leider gibt es auch jene, welche Angst vor ihnen haben, welche sie als Bedrohung und Feind ansehen.
Dadurch entstehen Konflikte, welche teilweise sehr extrem sind.

Inez als Protagonistin ist toll!
Sie ist so eine herzensgute und einfach liebe Person und beweist dennoch im Verlauf der Geschichte, wie mutig sie sein kann, wenn es darum geht, für das Gute und für ihre Familie einzustehen.
Als Eir de Poison schützt sie die Menschen vor Giften.
Kräuter und Kristalle spielen hierbei eine essenzielle Rolle, was ich sehr faszinierend fand.
Sie hat noch drei Schwestern, welche unterschiedlicher kaum sein könnten, dennoch sind sie fest miteinander verbunden, was einfach schön war zu lesen.
Alec fand ich von Beginn an sehr interessant.
Doch auch Jo und Fin mochte ich total, alle drei konnten mich hier und da zum Schmunzeln bringen und stellenweise die Stimmung auflockern.

Der Spannungsbogen war hier super, man spürt, wie dieser sich im Verlauf immer mehr aufbaut.
Das letzte Drittel hatte es dann so richtig in sich, denn hier passiert einfach so viel und es ist so intensiv.
Im Verlauf gibt es mehrere überraschende Wendungen und einzelne Szenen, welche mich besonders stark emotional berühren konnten.
Einmal war es mir nicht möglich, eine Träne zurückzuhalten, da eine Szene einfach so heftig für mich war.
Wir haben hier auch eine Liebesgeschichte, welche mir gute gefallen hat.
Das Ende fand ich sehr krass auf so vielen Ebenen.
Ich würde am liebsten sofort Band 2 lesen.
Von mir gibt es auf jeden Fall eine große Leseempfehlung.💖
Ich danke Marlen May von Herzen für das Rezensionsexemplar.

Cover des Buches Poison Fall (ISBN: 9783757951856)
aly53s avatar

Rezension zu "Poison Fall" von Marlen May

“Poison Fall “ ist einzigartig, hochemotional und unglaublich spannend
aly53vor 5 Monaten

Mit ihrer Nebelwind Trilogie hat mich Marlen May damals wirklich beeindruckt und positiv überrascht, auch wenn ich die Reihe noch immer nicht beendet habe.

Aber wenn jemand für Fantasy quasi geboren wurde, dann ist es diese Autorin.

Sie hat eine grenzenlose Fantasie, ist so unfassbar tierlieb und versteht dies auf unglaubliche Art und Weise in ihre Werke einzubinden.

Natürlich war ich bei Ihrem neuen Projekt der Poison Fall-Dilogie direkt Feuer und Flamme und musste direkt starten.


Der Schreibstil der Autorin ist dabei sehr fesselnd und bildgewaltig. Die Atmosphäre ist dabei etwas schwer und düster, aber auch sehr befreiend und leicht.

In ihrer neuen Reihe geht es um Inez und ich hab sie von erster Sekunde an geliebt.

Sanft, unbeugsam und unglaublich mutig und stark.

Sie ist so herzensgut und glaubt immer an das Gute im Menschen. Und genau dieser Charakterzug ist zwar unglaublich wichtig und wertvoll, kann ihr aber auch das Genick brechen.

Alex, Fin und auch Jo und so viele andere Charaktere haben direkt mein Herz erobert. Aber vor allem Sonne, die so viel Wärme, Güte und Vertrauen versprüht. Jeder sollte eine Sonne in seinem Herzen haben.


Ich habe schon vieles im Bereich Fantasy gelesen, aber so etwas noch nicht.

Wobei es auch nicht konkret als Fantasy eingegliedert werden kann.

Wir leben in einer realen Welt und alles ist im Bereich des Möglichen.

Die Welt hat sich verändert. Wir leben im Jahre 2535 und längst werden Kriege nicht mehr mit Waffen ausgetragen.

Die Welt ist fortschrittlicher. Sei es auf digitalem Wege oder im Bekämpfen von Gegnern.

Die Eir tragen zu diesem Fortschritt bei.

Doch nicht jeder sieht das gern.

So viel dazu.


Wie Marlen May dieses ganze Setting erschaffen hat, ist einfach unglaublich.

Ebenso wie das Wirkungsfeld der Eir aussieht und wie dieses eingesetzt wird.

Ich war am Anfang echt skeptisch, aber sie konnte mich im Nu überzeugen und so unglaublich begeistern.

Was nicht nur an Inez und Sonne lag, sondern auch an der großen Dynamik, die hier herrscht.

Dabei fand ich besonders Inez’ Weg sehr faszinierend und interessant.

Bereits zu Beginn ist man dieser einzigartigen Magie ausgesetzt und verliert sein Herz direkt dabei.

Es gibt Intrigen, Rivalitäten und extreme Konflikte. Dabei geht es teilweise extrem heftig und schockierend zu.

Dabei ist stetig Inez’ innere Zerrissenheit unglaublich gut spürbar.


Ein besonderer Blickpunkt wird auf die psychologischen und zwischenmenschlichen Aspekte gesetzt. Denn dadurch fühlt und versteht man es auf sehr intensive und brennende Art und Weise.

Dabei berührt dieser Aspekt besonders stark. Denn er ist ehrlich, rein und direkt.

Natürlich gibt es auch eine leise und sanfte Lovestory. Und diese ist nicht nur wunderschön und zerbrechlich.

Sie zerstört dich auf einzigartige Art und Weise und setzt dich genauso schnell wieder zusammen.

Gott, mein Herz wurde so zerschmettert, aber niemals mein Glaube. Und das ist etwas sehr essentielles, dass dir hilft all das zu überstehen.

Das Ende ist wirklich heftig, aber ich habe meine ganz eigenen Gedanken dazu, deshalb trifft es mich nicht ganz so stark. Ich brauch trotzdem sofort Band 2.

Was mich aber umso stärker trifft, sind die Arroganz, der Verrat, die Lügen und das fehlende Vertrauen. Denn das sagt in meinen Augen alles über Menschen aus.

Ein absolutes Highlight, mehr ist dazu nicht zu sagen.


Fazit:

Und wieder ist es Marlen May gelungen, mich mit ihren fantasievollen Ideen in Begeisterungsstürme zu versetzen.

“Poison Fall “ ist einzigartig, hochemotional und unglaublich spannend.

Eine beeindruckende Idee, verwoben mit einer fortschrittlichen Welt, setzt einfach alles in Brand, am meisten das Herz.

Am Ende kamen mir sogar Tränchen.

Ich brauch unbedingt Band 2.

Unbedingt lesen.

Gespräche aus der Community



Bist du Glückskind oder Pechvogel?

Wer kennt sie nicht - diese Situationen, in denen man schon einmal haarscharf an einem Unglück vorbeigeschrammt ist. In meinem Leben gab es da bisher einige filmreife Szenen. Ein Beispiel: Der neben mir reitende Wanderreitführer hat, nach einem wirklich hollywoodreifen Sprung, meinem durchgehenden Pferd in die Zügel gegriffen, es in letzter Sekunde herumgerissen und mich somit vor dem sicheren Tod bewahrt. Ich habe den Luftzug, des gerade auf der Landstraße vorbeidonnernden LKWs, noch an der Wange gespürt.

Habt ihr auch schon etwas Ähnliches erlebt? Oder ist bei euch heute eher einer dieser Tage, an denen alles schief geht, und man sich vom Pech verfolgt fühlt?

Auch in Blut und Stein, dem ersten Band meiner Kopfgeldjäger Reihe, muss das Glück meiner Heldin manchmal helfend unter die Arme greifen.
Magdalena ist eine fünfzehnjährige Jägerin in Ausbildung. Sie besitzt, neben ihrer Fähigkeit sich zu verwandeln, auch ein besonderes Talent im Lesen, damit ist nicht das Lesen von Büchern gemeint - das mag sie nämlich nicht so gerne - sondern das Lesen von Spuren. Ihre Begabung führt sie in einen der letzten Urwälder Europas, um den Ursprung einer neuen, noch unbekannten Bedrohung zu finden, die selbst den Räten große Sorge bereitet. Doch es scheint beinahe so, als wäre sie dieser Aufgabe nicht gewachsen, bis das Auftauchen einer kleinen Katze alles verändert ...

Falls ihr nun neugierig geworden seid, würde ich mich freuen, wenn ihr euch für eines der 5 Taschenbücher oder 15 E-Books bewerbt. Natürlich könnt ihr zwischen mobi und epub wählen. Solltet ihr nicht unter den Gewinnern sein, lade ich euch trotzdem ganz herzlich ein, euch an den Diskussionen zu beteiligen.

Hier noch ein paar Details zu mir. Ich wurde 1983 in Schärding, Österreich geboren und wohne zusammen mit meinem Freund am Land. Blut und Stein ist mein erster Roman und ich habe ihn als Self-Publisherin veröffentlicht. 
Da ich zwar für Bücher lebe, aber meine Rechnungen derzeit noch durch Büroarbeit bezahle, kann ich leider nicht meine ganze Zeit am Schreibtisch verbringen. Während der Leserunde werde ich mich auf jeden Fall bemühen, mehrmals täglich verfügbar zu sein. Es steht in dieser Zeit nur eine kleine Dienstreise an, bei der ich eventuell für zwei Tage nicht erreichbar bin, sollte das wirklich der Fall sein, entschuldige ich mich vorab.

Noch mehr Infos über mich und Magda findet ihr auf meiner Homepage www.marlenmay.com und natürlich könnt ihr hier vorab einen Blick ins Buch werfen. 

Ich freue mich wirklich sehr auf den Austausch und euer Feedback. und vielleicht bin ich auch schon ein klein wenig nervös.

Dann wünsche ich allen Teilnehmern viel Glück.




###YOUTUBE-ID=wq9GLmYC0EQ###


330 BeiträgeVerlosung beendet
MarlenMays avatar
Letzter Beitrag von  MarlenMayvor 6 Jahren

Zusätzliche Informationen

Marlen May wurde am 05. März 1983 in Schärding (Österreich) geboren.

Marlen May im Netz:

Community-Statistik

in 134 Bibliotheken

auf 45 Merkzettel

von 1 Leser*innen aktuell gelesen

von 10 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks