Marlena Noah Chasing Hope: Am Ende nur du

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(4)
(0)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Chasing Hope: Am Ende nur du“ von Marlena Noah

Obwohl Samanthas Kindheit nicht leicht war, ist sie Optimistin. Bis eines Tages ihr bester Freund Billy bei einem Autounfall ums Leben kommt. Von einem Tag auf den anderen bricht Samantha alle Brücken hinter sich ab. Sie verlässt Lakewood, Colorado, und damit auch Timothy, die Liebe ihres Lebens, um in New York Medizin zu studieren. Doch auch dort muss sie immer wieder an die Ereignisse in dieser einen Nacht in Colorado denken. Bis die Vergangenheit sie schließlich einholt …

Chasing Hope rüttelt wach und geht nahe. 5 voll verdiente sterne

— JolinAimee

Klare Leseempfehlung für diese zeitlose Romanze!

— Hollisforyou

Ich habe die Geschichte bei 24% (das entspricht ungefähr Seite 127) abgebrochen...

— fraeulein_lovingbooks

Stöbern in Romane

Leere Herzen

Ein innovativer Roman, der nur wenige Jahre in der Zukunft spielt und mit seinem Szenario eine bedenkliche Gesellschaftsstruktur prophezeit.

jenvo82

Die Schlange von Essex

Dieses Buch wirkt nach. Eine Leseempfehlung bekommt es von mir auf jeden Fall.

Lesesumm

Kleine Stadt der großen Träume

Fantastisch!

DeMonSang

Und Marx stand still in Darwins Garten

Ein Buch, das still vor sich hin plätscherte. Nette Lektüre für zwischendurch, aber irgendwie hatte ich mir mehr Substanz erhofft.

Lakritzschnecke

Claude allein zu Haus

weihnachtlich und Tiergeschichte... was will man mehr?

Twin_Kati

Der Junge auf dem Berg

Ergreifender und erschütternder Roman über den Untergang eines jungen Menschen im Nationalsozialismus

Lilli33

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leseempfehlung!

    Chasing Hope: Am Ende nur du

    JolinAimee

    10. April 2017 um 10:48


    Die Geschichte von Sam und Tmiothy hat mir wirklich gut gefallen. Sie ist mal etwas anderes als die normalen Liebesromane, die man so aufgetischt bekommt. Eine warme Story, die mal das Herz bricht, mal zum Lachen anregt, mal die Tränen hervorlockt.
    Gerne wieder! 5 Stars von mir

  • Der beste Liebesroman seit langem

    Chasing Hope: Am Ende nur du

    Hollisforyou

    10. April 2017 um 10:45

    Die Geschichte: Samantha ist eine junge Frau, die nach einem Schicksalsschlag ihr gewohntes Leben aufgeht und nach New York flüchtet, aber auch dort lässt ihre Vergangenheit sie nicht los. Als sie schließlich in ihre Heimatstadt zurückkehrt, trifft sie nicht nur auf alte Freunde, sondern auch ihre Jugendliebe, die sie nie vergessen konnte. Zwischen den beiden stehen so viele vergangene Ereignisse und dunkle Geheimnisse, dass eine Annäherung beinahe unmöglich ist. Als die beiden es trotz besseren Wissens miteinander versuchen, wird eine Kettenreaktion in Gang gesetzt, die am Ende mehr als einer Person das Herz brechen wird.... Meine Meinung: Ich bin zuerst mit gemischten Gefühlen an die Geschichte gegangen, klang doch der Klappentext sehr dramatisch und eintönig. Aber ich wurde sowas von positiv überrascht! Die Charaktere sind mir wahnsinnig schnell ans Herz gewachsen (besonders Samantha und ihre beste Freundin, die humorvolle Sally!), denn sie sind so detailliert und liebevoll gezeichnet, dass sie extrem realistisch wirken, beinahe so, als würde man sie wirklich kennen. Die Story selbst hält viele Wendungen, Irrungen und Wirrungen parat - Immer wenn man gerade denkt, man wüsste, wie es endet, schlägt der Plot einen neuen (oft herzzerreißenden) Haken und man steht wieder am Ausgangspunkt. Hier ist auch die Erzählweise unterstützend. In dieser Art habe ich noch keine Erzählweise kennengelernt. Bis zum Schluss rätselte ich, wer der Erzähler sein könnte und war völlig von den Socken, als dieses Rätsel aufgelöst wurde. Die Themen, die Marlena Noah in ihrem Roman verarbeitet, reichen weit über die üblichen Themen eines Liebesromans hinaus. Hier werden das Schicksal, die Liebe, Freundschaften, Geheimnisse, Traumata, familiäre Probleme uvm tiefgehend behandelt, ohne langatmig zu wirken. Außerdem - das muss ich noch besonders positiv anmerken - hat der Epilog mir Hoffnung auf einen zweiten Teil gemacht! Das fände ich wirklich fabelhaft. Mein Fazit: 5 Sterne. Klare Kauf- und Leseempfehlung. Dieser Roman hat Bekanntheit verdient! Wundervoll. Applaus für dieses Werk an die Autorin und den Ullstein Verlag.

    Mehr
  • Chasing Hope: Am Ende nur du

    Chasing Hope: Am Ende nur du

    fraeulein_lovingbooks

    05. April 2017 um 15:42

    Inhalt Obbwohl Samanthas Kindheit nicht leicht war, ist sie Optimistin. Bis eines Tages ihr bester Freund Billy bei einem Autounfall ums Leben kommt. Von einem Tag auf den anderen bricht Samantha alle Brücken hinter sich ab. Sie verlässt Lakewood, Colorado, und damit auch Timothy, die Liebe ihres Lebens, um in New York Medizin zu studieren. Doch auch dort muss sie immer wieder an die Ereignisse in dieser einen Nacht in Colorado denken. Bis die Vergangenheit sie schließlich einholt …(Quelle: forever ) Meine Meinung Zuerst möchte ich mich bei NetGalley und dem Forever Verlag für das RezensionseBook bedanken. Ich habe die Geschichte bei 24% (das entspricht ungefähr Seite 127) abgebrochen, weswegen ich auch nur diesen Abschnitt rezensieren und bewerten kann. Mit Samantha wurde ich nicht warm – die Trauer wirkte zu theatralisch dargestellt und ihre Handlungen waren für mich einfach nicht verständlich. Sie ist mit Timothy zusammen und sie kennen sich seit Jahren, aber als sie ihn mit einer anderen sieht, nimmt sie reißaus und flüchtet nach New York. Sie hätte es doch besser wissen müssen oder wenigstens aussteigen müssen, um die Situation besser einschätzen zu können. Das auf ihre Trauer zu schieben ist nicht verständlich, weil sie ihm deutlich gesagt hat, das er sie in Ruhe lassen soll und trotzdem läuft sie ihm hinterher. Das passt nicht zusammen.Die New Yorker Samantha fand ich wirklich interessant und ich hatte mir mehr Zeit von ihr in der Stadt gewünscht und einen stärkeren Willen, das sie wirklich ihr altes Leben zurückgelassen hat. Ich hätte sie nie für eine Person gehalten, die bei einem leichten Sturm wie ein Grashalm umknickt.Als sie in ihre Heimatstadt zurückkam, wurde sie mir wieder unsympathischer, weil sie sich wieder in ihr altes Ich zurückverwandelt und die New Yorker-Phase vollkommen ausblendet. Als hätte es sie nie gegeben. Die Freunde von Samantha fand ich im ersten Moment wirklich nett und ich habe mich auf viele nette Momente gefreut, aber ihr komisches Verhalten, als das verlorene schwarze Schaf zurückgekommen ist, spricht Bände.Erste schauen sie sie mit dem Arsch nicht an und kurze Zeit später ist alles wieder gut.Unmöglich. Der Schreibstil ist steif und eintönig, weswegen es für mich kein schönes Lesen war. Ich musste mich immer zwingen die Seite umzublättern und weiterzulesen – so sollte lesen nicht sein. Erzählt wird aus der Sicht von Samantha. Ich hatte von der ersten Zeile an das Gefühl, dass die Geschichte und ich vermutlich keine Freunde werden. Der Einstieg in die Story ist mir schwergefallen und ich hatte nie das Bedürfnis die Geschichte weiterzulesen, was immer ein schlechtes Zeichen ist.Der Hauptcharakter konnte mich nur in Ansätzen überzeugen und ich finde die Geschichte langweilig und langatmig – zumindest die 127 Seiten, die ich bis jetzt gelesen habe. Von mir gibt´s leider keine Lese- und Kaufempfehlung.  Stern

    Mehr
  • Wunderschöne Geschichte

    Chasing Hope: Am Ende nur du

    MissBille

    04. April 2017 um 13:07

    Das Cover ist wunderschön, harmonisch und passt hervorragend zur Geschichte.Der Klappentext macht Lust auf mehr.Ein Tag ändert manchmal alles. So auch Samanthas Leben. Ein kompletter Neuanfang in New York soll helfen. Aber was ist wenn man nie abschließen kann und einen die Vergangenheit doch wieder einholt?Die Protagonisten sind absolut sympathisch, natürlich und somit auch authentisch. Man kann mit ihnen fühlen und sich in sie hineinversetzen. Vor allem Samantha hat es mir angetan.Der Schreibstil der Autorin ist locker leicht und flüssig zu lesen. Man hat Spaß dabei, Seite um Seite weiterzulesen und mehr zu erfahren. Die Spannung ist dabei bei jeder Seite vorhanden und wird immer weiter gesteigert.Die Szenen, Schauplätze und auch Protagonisten wurden schön beschrieben, sodass man sich alles bildlich vorstellen kann.Den Leser erwarten hier nicht nur eine tolle, gefühlvolle und manchmal auch nachdenkliche Geschichte, sondern auch die ganze Palette an Gefühlen und Emotionen. Viel Drama, viel Hoffnung, viel Tiefe und natürlich auch sehr viel Liebe. So durfte ich auch ein paar Tränchen vergießen, ab und an schmunzeln oder einfach mit ihnen leiden, fühlen und lieben.Eine wirklich rundum gelungene Geschichte, die ich nur jedem empfehlen kann!

    Mehr
  • Eine wundervolle und vor allem sehr berührende Geschichte...:)

    Chasing Hope: Am Ende nur du

    steffib2412

    03. April 2017 um 06:17

    Zur Story:Obwohl Samanthas Kindheit nicht leicht war, ist sie Optimistin. Bis eines Tages ihr bester Freund Billy bei einem Autounfall ums Leben kommt. Von einem Tag auf den anderen bricht Samantha alle Brücken hinter sich ab. Sie verlässt Lakewood, Colorado, und damit auch Timothy, die Liebe ihres Lebens, um in New York Medizin zu studieren. Doch auch dort muss sie immer wieder an die Ereignisse in dieser einen Nacht in Colorado denken. Bis die Vergangenheit sie schließlich einholt …Mein Fazit:Vorab möchte ich mich recht herzlich für das bereitgestellte Rezensionsexemplar bedanken. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.Mit Chasing Hope: Am Ende nur du schafft Marlena Noah eine wundervoll und vor allem sehr berührende Geschichte, die ich nicht aus den Händen legen konnte....:)Der Schreibstil ist sehr angenehm flüssig und leicht zu lesen. Außerdem haben mir die Protagonisten sehr gut gefallen.Sie sind authentisch und sehr liebevoll dargestellt, sodass es eine Freude ist dieses Buch zu lesen....Auch gefällt mir das Coverbild unheimlich gut. Ein wahrer Hingucker....:)Ich gebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne. Außerdem bekommt es eine ganz klare Lese- und Kaufempfehlung von mir....Viel Spaß beim Lesen wünsche ich euch allen...:)

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks