Marlena Noah Daniel's Gate: Der Lauf der Welt

(27)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 14 Follower
  • 3 Leser
  • 9 Rezensionen
(22)
(3)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Daniel's Gate: Der Lauf der Welt“ von Marlena Noah

Es war eine Verkettung schlechter Entscheidungen, tragischer Unglücke und unbeherrschbarer Situationen. Doch wer trägt die Schuld? "Es wird immer da sein, oder?", flüsterte Timothy ihr ins Ohr. "Was meinst du?" Samantha hob den Kopf nicht von seiner Brust. "Du und ich und diese Sache zwischen uns. Sie wird nie verschwinden." Endlich sah Sam ihn an. Es war sinnlos, das Offensichtliche zu bestreiten. Denn es war noch da - Die Verbindung; der Schatten dessen, was möglich gewesen wäre; dessen, was sie beschlossen, in der Dunkelheit zu begraben. "Ich wünschte, es wäre genug.", murmelte Timothy. Ein trauriges Lächeln flimmerte über Sams Gesicht, als sie aus seiner Umarmung schlüpfte. Samantha Keller und Timothy Sawyer. Zwei Menschen, eine Geschichte und ein Ende, das niemand vorhersehen konnte. Sie war verletzt, er war verletzt und irgendwo dazwischen suchten sie unter der Sonne Colorados nach Antworten, die ihnen helfen sollten, irgendwann mit ihrer Vergangenheit abzuschließen. Was würde am Ende noch übrig sein? (Quelle:'E-Buch Text/03.05.2016')

Stöbern in Romane

Betreff: Einladung zu einer Kreuzfahrt

Literaturbetrieb in der Karibik

Aliknecht

Vintage

Etwas Gitarrengeschichte mit einem Krimi gemischt

leniks

Und es schmilzt

Wirklich bewegend und erschütternd

Lilith79

Drei Tage und ein Leben

Ein beklemmendes Buch, stellenweise schwer zu verdauen. Negativ: unerträglicher Protagonist.

Lovely_Lila

Zeit der Schwalben

Eine spannende und berührende Familiengeschichte

SarahV

Die Schlange von Essex

Von der Handlung her hätte ich mir gern mehr Tiefe gewünscht, aber von der Versinnbildlichung bin ich mehr als begeistert.

herrzett

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was wäre gewesen, wenn.......

    Daniel's Gate: Der Lauf der Welt
    Fay1279

    Fay1279

    15. July 2016 um 17:35

    Samantha Keller ist eine sehr junge Frau, die in New York versucht ihre verkorkste Kindheit aber auch ihre große Liebe zu vergessen. Sam versucht es auf ihre eigene Art bis ein Anruf alles verändert und sie sich ihrer Vergangenheit stellen muss. Zu ihrer Vergangenheit gehört nun mal auch Timothy, ihre Jugendliebe und auf ihn trifft Sam als sie in das kleine verschlafene Örtchen zurückkehrt. Und somit nimmt die Geschichte ihren Lauf…. Meine Meinung: Ich habe dieses Buch mit viel Freude gelesen. Es ist kein typischer Liebesroman in dem es nur so trieft, sondern eine Geschichte mit Tiefgang. Wir alle stellen uns hin und wieder die Frage: „Was wäre, wenn ich …. getan hätte. Und genau darum geht es in diesem Buch. Wie viele Geheimnisse oder Unausgesprochenes kann eine Liebe verkraften. Wieviel selbst eingeredete Schuld kann ein Mensch ertragen? Und was geschieht, wenn man sich den Menschen denen man vertraut nicht ANvertraut? Die Autorin nimmt den Leser mit auf eine Art Reise. Sie führt ihn auf 3 verschiedene Zeitebenen. Die Ebene in der die Geschichte passiert mit Rückblenden in die Jungend von Samantha und Timothy und in die Zukunft um zu zeigen was für ein dramatisches Ende alles nimmt. Dies Story ist so komplex und gut strukturiert, dass man immer weiterlesen muss. Die einzelnen Kapitel haben einen immer wiederkehrenden Aufbau, wobei am Anfang eine Art Einleitung durch einen Erzähler erfolgt und am Ende des Kapitels Zitate, die meist aus Songtexten stammen. Bis zu Schluss kann man immer wieder nur raten, wer dieser Erzähler sein könnte. Der Schreibstil selbst hat mich von der ersten Zeile an verzaubert. Die Autorin hat es geschafft, mich mit einem so zarten und doch bildgewaltigen Wortfluss zu überraschen, dass ich über kleine Längen in der Story hinweggehoben wurde. Der Schreibstil passte einfach zu den Protagonisten, zu den Schauplätzen und der ganzen Geschichte. Egal ob geschimpft, geweint oder gelacht wurde, als Leser hatte man das Gefühl dabei zu sein. Die Protagonisten polarisieren sicherlich. Auch ich war nicht immer zufrieden mit den Entscheidungen von Samantha und Timothy aber man darf nicht vergessen, dass sie sehr sehr jung waren und auch noch sind und daher vielleicht nicht mit allen Situationen umgehen können. Aber eins möchte ich sagen: „Freunde, wie Sam sie hat sind unbezahlbar!“ Fazit Ich habe es wirklich genossen, Sam auf ihrem Weg zu begleiten. Ich hatte das Gefühl, neben ihr zu stehen und alles hautnah zu erleben. Jedoch bin ich etwas hin und her gerissen. Ich möchte für dieses Buch gern 5 Sterne vergeben aber dazu war mir die Unbeständigkeit Samanthas einfach einen Ticken zu viel. Das hat dem Buch eine unnötige Länge gegeben. 4 Sterne sind jedoch definitiv zu wenig. Trotzdem bekommt es eine klare Leseempfehlung, denn der Schreibstil ist einfach unbeschreiblich toll. 4,5 von 5 Sternen

    Mehr
    • 2
  • Leserunde zu "Daniel's Gate: Der Lauf der Welt" von Marlena Noah

    Daniel's Gate: Der Lauf der Welt
    MarlenaNoah

    MarlenaNoah

    Meine Lieben,Zum Erscheinen meines Romans "Daniel's Gate" möchte ich eine Leserunde einrichten, in der ich mit 10 zufällig ausgelosten Lesern meinen Roman lesen und erörtern möchte.Ich würde mich sehr über eine rege Beteiligung freuen und möchte Euch hier schon mal einige Infos über "Daniel's Gate" (eBook) zur Verfügung stellen.Es war eine Verkettung schlechter Entscheidungen, tragischer Unglücke und unbeherrschbarer Situationen. Doch wer trägt die Schuld? Die junge Amerikanerin Samantha Keller lebt zurückgezogen in New York City, bis ein nächtlicher Telefonanruf alles verändert. Denn am anderen Ende der Leitung wartet ihre Vergangenheit auf sie und Samantha muss sich entscheiden, ob sie endlich bereit ist, ihre Dämonen zu besiegen oder weiter davonlaufen will. Und dann ist da noch Timothy - Samanthas Jugendliebe; der eine Mann, den sie einfach nicht vergessen kann. Je mehr die beiden sich wieder einander annähern, desto härter werden ihre Gefühle füreinander auf die Probe gestellt. Gemeinsam versuchen sie ihrem Leben und ihrer Liebe eine neue Chance zu geben, doch die dunklen Geheimnisse der Vergangenheit und die ewige Frage nach der Schuld, drohen alles mit sich in den Abgrund zu reißen.

    Mehr
    • 137
  • Daniel's Gate - Der Lauf der Welt

    Daniel's Gate: Der Lauf der Welt
    Tigerbaer

    Tigerbaer

    03. July 2016 um 11:41

    Im Rahmen einer Leserunde durfte ich „Daniel’s Gate – Der Lauf der Welt“ von Marlena Noah lesen.„Daniel’s Gate“ erzählt die Geschichte einer großen Liebe voller Gefühle wie Tragik, Schuld, schlechten Zeitpunkten und falschen Entscheidungen.Das Debüt der Autorin lässt mich hin- und hergerissen zurück.Im Mittelpunkt der Handlung stehen Samantha, die schwer an den Umständen ihres Heranwachsens trägt und Timothy, die große Jugendliebe von Samantha, den sie zu vergessen versucht und doch nie vergessen kann.Die äußeren Umstände machen es den jungen Leuten nicht einfach und nach ihrem Schulabschluss, der eigentlich den Start ins unbeschwerte Erwachsenenleben markieren soll, geschieht ein dramatischer Unfall, der fortan das Leben aller bestimmen wird und schicksalhafte Ereignisse in Gang setzt, an deren Ende die Frage steht: „Kann Liebe wirklich alles überwinden?“Die Autorin erzählt ihren Roman mit ganz unterschiedlichen Stilmitteln bzw. Erzählelementen, die mir in dieser Form noch nicht begegnet sind und mir einerseits den Einstieg in die Handlung etwas erschwert haben, gleichzeitig wird aber auch eine Atmosphäre mit mehreren Schichten kreiert, die ich wirklich als einzigartig empfinde. So wird u. a. jedes Kapitel unter einen bestimmten Song gestellt und die Musik greift auf ihre Art die Stimmung und Botschaft des jeweiligen Kapitels auf bzw. trägt diese mit.Selten habe ich eine Geschichte gelesen, wo mir die Arbeit der Autorin an Aufbau und Erzählkonzept so deutlich geworden ist.Die Handlung lebt von dem gefühlvollen Schreibstil der Autorin, der Emotionen weckt, die fast mit Händen greifbar scheinen. Eines meiner Probleme mit der Geschichte besteht darin, dass mich die unglaublichen Emotionen bis auf zwei Stellen nicht wirklich packen konnten. Woran das liegt kann ich gar nicht so wirklich greifen.Mit Samantha und Timothy hatte ich als Charaktere auch so meine Schwierigkeiten und leider war mir das emotionale Hin- und Her zwischen den Beiden entweder zu viel oder wenn ich mich langsam darauf einließ, brachte mich eine abrupte Kehrtwende der Beiden wieder raus und ich konnte nur noch verständnislos den Kopf schütteln. In dieser Hinsicht habe ich mich bei Sally und Stuart, den beiden Freunden der Beiden, gut aufgehoben gefühlt. Da es den Beiden wohl ähnlich ging, wenn sie auch – im Gegensatz zu mir – nie Zweifel an den großen Gefühlen zwischen Samantha und Timothy hatten.So ganz sind „Daniel’s Gate“ und ich leider nicht miteinander warm geworden und ich hoffe, dass die Geschichte viele Leser findet, die einen besseren Draht zu ihr finden, als ich.Von mir gibt es 3 Bewertungssterne!

    Mehr
    • 5
  • Ganz großes Kino..äh...Buch ;)

    Daniel's Gate: Der Lauf der Welt
    SaenneBaenne

    SaenneBaenne

    01. July 2016 um 21:06


    Mal ganz einfach: dieser Roman ist echt heftig gut. sehr schön durchdacht, und dieser schreibStil...gefühlvoller als nicholas sparks und cecilia ahern zusammen!
    Großes Lob an die Autorin, von "debüt" merkt man hier nix. Bin großer Fan der Geschichte von Samantha und Timothy, die ich sehr in mein Herz geschlossen habe,

  • Wundervoller Liebesroman!

    Daniel's Gate: Der Lauf der Welt
    dudenistmeinhobby

    dudenistmeinhobby

    01. July 2016 um 08:48

    Daniel's Gate war für mich ein absoluter Zufallsfund und ich bin wahnsinnig froh, dass ich mich "überwunden" habe, mal einen Titel von einem Selfpublisher zu lesen...denn Daniel's Gate ist einer der besten Liebesromane, die ich seit langem gelesen habe. Thematisch ist er sicherlich in die Schiene Nicholas Sparks einzuordnen (große Emotionen! Schwerer Weg!) aber der Schreibstil ist vollkommen einzigartig und tief berührend. Ich liebe die Geschichte von Sam und Timothy! 5 Sterne!

    Mehr
  • Überraschungserfolg!

    Daniel's Gate: Der Lauf der Welt
    Rosiiiiii

    Rosiiiiii

    19. June 2016 um 17:55

    Eine sehr anrührende Liebesgeschichte! Ich bin schwer begeistert!

  • Ein wunderbarer, tiefgreifender Schreibstil

    Daniel's Gate: Der Lauf der Welt
    brueckner

    brueckner

    14. June 2016 um 21:10

    Ich habe noch nie ein Buch wie dieses gelesen, war ganz hin und weg und konnte es gar nicht aus der Hand legen! Eine eindeutige Kaufempfehlung! Ich hoffe auf weitere Werke dieser Autorin...

  • Wenn Herzen unter Schuld zerbrechen

    Daniel's Gate: Der Lauf der Welt
    KlaraKoe

    KlaraKoe

    13. June 2016 um 15:46

    Ich lese wirklich nicht allzu häufig Liebesromane, aber an diesem hier bin ich schon aufgrund des Klappentextes nicht vorbeigekommen.Meine Meinung zu diesem Roman ist kurz und knackig wiederzugeben:ER IST DER ABSOLUTE WAHNSINN!!Inhaltlich - 1a. Mitreißend, spannend, zeitgemäß und berührend. Themen wie Freundschaft und familie stehen genauso im Vordergrund wie das Thema Liebe. Mir standen an so vielen Stellen die Tränen in den Augen. Die Charaktere sind absolut lebensecht und wirken beinahe real.Sprachlich - 1a mit 1000 STERNCHENIch bin hin und weg und kreuz und quer!!Marlena Noah schreibt wie...wie kein anderer Autor, den ich kenne, ehrlich gesagt. Ihr Schreibstil ist bildhaft, beinahe malerisch, schmuckhaft ohne kitschig zu sein.Bei diesem Roman war ich im Himmel!Lest ihn, ihr werdet sehen, was ich meine :)

    Mehr
  • Wenn wahre Liebe auf das Schicksal trifft

    Daniel's Gate: Der Lauf der Welt
    Hollisforyou

    Hollisforyou

    08. June 2016 um 10:00

    Mir fehlen noch immer die Worte. Jetzt bin ich seit einer guten Woche durch mit dem Buch und doch schleicht es sich immer wieder in meine Gedanken.Denn 'Daniel's Gate' , hier möchte ich anfangen, ist ein Roman, der einen begleitet: er ergreift dich, beeindruckt dich, man denkt darüber nach, leidet mit...Samanthas und Timothys Geschichte ist eine wundervolle, verschachtelte Liebesgeschichte. Sie sind 'Star-crossed Lovers' und doch vermeidet die Autorin Marlena Noah an dieser Stelle JEGLICHES Klischee. Die Charaktere bleiben echt, menschlich, sie sind bei weitem nicht perfekt. Man fühlt sich wie einer von ihnen, als sei man fast ihr bester Freund und leidet mit ihnen. Man schüttelt über sie den Kopf, möchte sie an die Wand klatschten aufgrund mancher ihrer Entscheidungen, und doch, am Ende jedes Kapitels, möchte man sie wieder in die Arme schließen und ihnen versprechen, dass vielleicht am Ende doch noch alles gut wird.Denn vom ersten Moment ist klar: Samantha und Timothy gehören zusammen.Aber einfach wird es ihnen weiß Gott nicht gemacht.Imer und immer wieder finden sie Steine auf ihrem Weg - Steine so groß wie ganze Gebirge - die irgendwie umschifft werden wollen und nicht immer gelingt es, weil in Sam und Timothys Geschichte noch viel mehr hereinspielt als die bloße "Liebesgeschichte."In Daniel's Gate geht es nämlich auch um Verlust von geliebten Mensch, Verlassensängste, Kindheitstraumata, wahre Freundschaft, und die Opfer, die man für Menschen bringt, die man liebt.Ich habe mit Samantha und ihren Freunden gelacht und geweint. Ich habe mit ihnen den Kopf geschüttelt und die Luft angehalten, musste meinen Reader ausschalten um mich zu erholen und konnte ihn doch nie lange aus lassen - denn diese Story, meine Lieben, ist ein Roman der Extraklasse und das nicht nur inhaltlich.Marlena Noah hat ein außergewöhnliches Talent! Selten habe ich einen so wundervoll geschriebenen Roman gelesen. Sprachlich ist dieser auf ALLERhöchstem Niveau. Die Beschreibungen der Landschaft vermitteln das Gefühl man wäre vor Ort, die Macken der Charaktere werden charmant herausgearbeitet wo es nötig ist und knallhart real dargstellt wo es verlangt wird.Einsame Spitze!!Mein Fazit: Daniel's Gate ist der beste Roman, den ich dieses Jahr gelesen habe! Kaufen, Freunde, kaufen! :)

    Mehr
  • ... aber die Liebe bleibt

    Daniel's Gate: Der Lauf der Welt
    MeiLingArt

    MeiLingArt

    02. June 2016 um 22:53

    Mal wieder einen Roman zwischen alle meine Thriller reinquetschen?Na ich weiß nicht... das musste schon was Besonderes sein! Doch das weiß man ja immer vorher nicht. Allerdings machte mich diese Buchbeschreibung zur dazugehörenden Leserunde neugierig und ich freute mich umso mehr, als ich prompt ein Exemplar von der Autorin Marlena Noah zu Verfügung gestellt bekam, wofür ich mich an dieser Stelle nochmals herzlich bedanken möchte :-)Zum Inhalt:Es war eine Verkettung schlechter Entscheidungen, tragischer Unglücke und unbeherrschbarer Situationen. Doch wer trägt die Schuld? Die junge Amerikanerin Samantha Keller lebt zurückgezogen in New York City, bis ein nächtlicher Telefonanruf alles verändert. Denn am anderen Ende der Leitung wartet ihre Vergangenheit auf sie und Samantha muss sich entscheiden, ob sie endlich bereit ist, ihre Dämonen zu besiegen oder weiter davonlaufen will. Und dann ist da noch Timothy - Samanthas Jugendliebe; der eine Mann, den sie einfach nicht vergessen kann. Je mehr die beiden sich wieder einander annähern, desto härter werden ihre Gefühle füreinander auf die Probe gestellt. Gemeinsam versuchen sie ihrem Leben und ihrer Liebe eine neue Chance zu geben, doch die dunklen Geheimnisse der Vergangenheit und die ewige Frage nach der Schuld, drohen alles mit sich in den Abgrund zu reißen.Meine persönliche Meinung:"Daniel´s Gate: Der Lauf der Welt" war für mich der totale Überraschungsgriff in die Welt der aktuellen Romane. Sicher, es geht um die Liebe zweier junger Menschen zueinander, die sich anziehen wie zwei Magnete und doch nicht so richtig zueinander finden können, und das ist nicht gerade eine Story, die wir noch nie gesehen, gehört oder gelesen haben. Aber die Autorin Marlena Noah hat sich bei "Daniel´s Gate" nicht nur mehr gedacht, sondern dem Buch durch ihre ganz persönliche Note auch einen besonderen Hauch verliehen.Und hier möchte ich auch gleich ansetzen. Viele Romane laufen eher klischeebehaftet und plump auf dem Liebesromanniveau vor sich hin, doch das ist hier überhaupt nicht der Fall. Wir finden hier ein Buch, das durchdacht, strukturiert und sehr komplex aufgebaut ist, und bei dem der Leser schon am Ball bleiben muss. Man wird sehr gut durch das Buch geführt, die Kapitel sind sozusagen untergliedert in einen Vorspann durch eine Erzählerfigur, dann folgt die Handlung (mit Rückblenden) und das Ende findet sich in einem Zitat aus einem Songtext, dessen Titel auch der Name des jeweiligen Kapitels ist. Obwohl so geordnet, bietet dieses Buch wunderbaren Spielraum für eigene Gedanken, Vermutungen und Ideen, was mich total dabeibleiben ließ. Das Geschriebene ist auf sehr hohem Niveau was die schriftstellerische Darbietung betrifft, so war ich sowohl vom Wortschatz, als auch der wundervollen Beschreibungen, den tollen Satzbauten und den bildnerischen Wortspielen sehr beeindruckt. Doch nicht nur das, auch im Hinblick auf unsere Protagonisten fand ich den Ansatz sehr gelungen.Denn auch hier ging es nicht um irgendwelche "Teenager sind so verliebt" Geschichten, sondern um eine Frage, die sich immer und immer wieder gestellt wird und die damit verbundene Gruppe von jungen Menschen um Samantha Keller und Timothy Sawyer, die sehr menschlich skizziert werden, die Fehler machen, anderen Verletzungen zufügen, weil sie selbst verletzt wurden, und versuchen, ihre Ängste und schlechteren Angewohnheiten in den Griff zu bekommen. Es ist alles wie im echten Leben und ich konnte nicht anders, als immer wieder Verständnis zu verspüren, mit zu fühlen, den Kopf zu schütteln und doch wieder mit zu hoffen. Ich war ein Teil von Sam´s "Familie".Die Handlung hat mir gut gefallen, auch wenn ich denke, es gab für mich etwas zu viel Hin- und Her und dass dadurch gewisse Längen entstanden sind. Ich habe das Buch jedoch so gerne gelesen, dass ich deswegen und aus Respekt vor dem tollen Schreibstil keinen Stern abziehen werde.Wer also mal wieder ein Buch über Freundschaft, Selbstfindung, Liebe, Schicksal, innere Dämonen, Irrungen und Wirrungen, Zusammenhalt und vieles mehr lesen möchte, das wirklich top geschrieben ist, sollte "Daniel´s Gate" besuchen. :-)

    Mehr