Marlene Bach Kurpfalzgift

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kurpfalzgift“ von Marlene Bach

Der streitbare Kurpfälzer Viktor Beerkamp ist spurlos verschwunden. Alles, was er hinterlassen hat, sind ein Blutfleck und ein rätselhafter Hinweis auf Perkeo, den trinkfreudigen Hofzwerg, der einst auf dem Heidelberger Schloss lebte. Hat Beerkamp seine Kurpfälzer Nase ein wenig zu tief in fremde Angelegenheiten gesteckt? Als ein zweiter Mann verschwindet, wird Maria Mooser klar, dass bei diesem Fall nur eines sicher ist: Gift kann töten, Schweigen auch.

Stöbern in Krimi & Thriller

In ewiger Schuld

Spannung pur

MellieJo

Portugiesische Rache

Eine schöne Reihe, die sich wunderbar als Reisebegleiter für euren Sommerurlaub eignet und auch die Gelegenheitsleser schnell mitreißen wird

Anka2010

Der Mann zwischen den Wänden

Toller Erzählstil. Jedoch verliert sich das Erzählte in einem atmosphärisch dichtem Meer aus Absurditäten, für die mir die Fantasie fehlt.

Ro_Ke

Totalausfall

Furioser Pageturner! Absolut lesenswert, großartig. Chapeau!

DreamingBooks

Die Verlassene

eine spannende Idee, phasenweise etwas langatmig

Kaffeetasse

Böse Seelen

Solider Thriller, konnte mich aber nicht richtig mitreißen.

JuLe_81

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Liebeswahn

    Kurpfalzgift
    Matzbach

    Matzbach

    27. April 2013 um 18:02

    Maria Mooser, die Heidelberger Kommissarin, wird in ihrem fünften Einsatz zu einem Tatort gerufen, an dem alles wie ein Kapitalverbrechen aussieht, jede Menge Blut, nur eben keine Leiche. Alles deutet darauf hin, dass das Opfer, Victor Beerenkamp, einem gigantischen Pharmaskandal auf der Spur war, was folgerichtig einen seiner Freunde, einen ehemaligen Arzt, zum Hauptverdächtigen macht. Ein ermorderer Schmuddeljournalist, der Informationen von Beerenkamp erwartete, scheint dann auch diese Spur zu bestätigen. Doch am Ende kommt alles ganz anders, es geht um krankhafte, klammernde Liebe. Wie immer ist neben der Darstellung des Falls auch das Privatleben Maria Moosers dargestellt, das diesmal einige Turbulenzen hinsichtlich ihrer Tochter und ihres Partners erlebt.

    Mehr