Marlene Lauterbach Das Sextheater: Ein dystopischer Roman

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Sextheater: Ein dystopischer Roman“ von Marlene Lauterbach

Im Jahre 2135 blickt die Welt düster ihrem Ende entgegen. Kunst und Kultur haben größtenteils ihre Bedeutung verloren. Emmanuel Cantè, wie sich der Besitzer zahlreicher Theater nennt, versteht sich als letzter Kulturschaffender. Auf seiner Theaterbühne treibt er die Möglichkeiten der sexuellen Lust an neue Grenzen. Durch die steigende Beliebtheit seiner Aufführungen, benötigt er weitere Schauspieler und organisiert Vorsprechen. Adam ist einer der vielen, die darauf hoffen, einen Job im Theater ergattern zu können. Zieht Cantè ihn auch anfänglich aufgrund seines guten Aussehens als Schauspieler in Erwägung, zeigt sich bald, dass Adams Talente woanders liegen. Die gemeinsame Reise zweier komplizierter Persönlichkeiten beginnt. Dabei hat das "Sextheater" eine ganz spezielle Funktion und dient Cantè vor allem zur Erreichung seiner eigentlichen Ziele. ***Dieser Roman erzählt sowohl homo- als auch heterosexuelle Liebesgeschichten.***
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen