Die Märchenjägerin

von Marlene May 
3,1 Sterne bei31 Bewertungen
Die Märchenjägerin
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (9):
Solara300s avatar

Absolut gelungene Geschichte! Ein Märchenwald und jede Menge Geheimnisse erwarten Dich…

Kritisch (5):
Mina1705s avatar

Tolle Idee, leider schwach in der Umsetzung. Aber man sollte dem Buch eine Chance geben.

Alle 31 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die Märchenjägerin"

!! EINFÜHRUNGSPREIS von 1,99 Euro nur bis zum 09.05.18 !!
**Täglich Märchenfiguren zu retten, ist ein harter Job**

Eve ist all das, was eine Jägerin, die im Märchenwald für Recht und Ordnung sorgt, typischerweise ausmacht: mutig, entschlossen und getrieben von einer dunklen Vergangenheit. Seit sie zusammen mit ihrer Schwester von einer bösen Hexe entführt und jahrelang eingesperrt wurde, sinnt sie auf Rache. Nun hat sie endlich eine Spur gefunden, doch der neue mysteriöse Jäger des Märchenwalds kommt ihr zuvor. Als dann auch noch Schneewittchen verschwindet, Hänsel und Gretel vom Weg abkommen, der Froschkönig seine goldene Kugel verliert und alle Fäden wieder zu dem neuen Jäger Ace führen, weiß Eve, dass sie es mit einem ernstzunehmenden Konkurrenten zu tun hat. Doch sie erkennt erst viel zu spät, warum er wirklich im Märchenwald aufgetaucht ist...

Ein Märchenepos, wie es im Buche steht. Marlene May erschafft in »Die Märchenjägerin« eine taffe Heldin, der man bis zur letzten Seite folgen will. Und wenn sie nicht gestorben ist, dann jagt sie noch heute…

»Die Märchenjägerin« ist ein in sich abgeschlossener Einzelband.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783646604375
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:0 Seiten
Verlag:Impress
Erscheinungsdatum:03.05.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,1 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne8
  • 3 Sterne17
  • 2 Sterne3
  • 1 Stern2
  • Sortieren:
    Blacksallys avatar
    Blacksallyvor 2 Monaten
    Märchenjägerin

    Cover:

    Mir gefällt das Cover sehr gut. Ich liebe die Farben und die Gestaltung. Vor allem der Wolf, der in dieser Geschichte auch einen wichtigen Part spielt ist dabei.


    Protagonistin:

    Eve ist eine Jägerin. Aus Rache, das ihre Familie ermordet wurde, fängt sie Hexen im Märchenwald und wird dafür auch noch gut bezahlt. Sie hat immer nen kessen Spruch auf Lager, das hat mir sehr gut gefallen an ihr. Auch das sie Mutig ist und eher eine Einzelgängerin hat sehr gut zu ihr gepasst. Aber sie kann auch Gefühle zeigen und ist keine kalte Killerin, die nur nach Rache sinnt.


    Schreibstil:

    Der Schreibstil war einfach zu lesen und hat mir an sich gut gefallen. Einzig die vielen Wiederholungen haben mich etwas gestört, denn nach dem fünften mal erklären, weiß auch der letzte Leser das Schneewittchen ein Problem mit Äpfeln hat. Solche Dinge haben mich immer wieder etwas aus dem Lesefluss gerissen, da ich sie unnötig fand.

    Es kommen sehr viele Märchenfiguren im Buch vor, auch einige, die man so noch gar nicht kennt. Das hat eine schöne Abwechslung reingebacht und das in dem Buch auch die Liebe nicht zu kurz kam hat mich angesprochen.


    Fazit:

    Ein tolles Buch, wenn man Märchenadaptionen mag. Mir hat es gut gefallen

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    NickyMohinis avatar
    NickyMohinivor 2 Monaten
    nicht extrem schlecht war, aber auch nicht gut genug

    "Die Märchenjägerin" ist eine kurzweilige Geschichte für zwischendurch. Man sollte jedoch keine riesengroßen Erwartungen an das Buch stellen.

    Eve ist eine Jägerin, die im Märchenwald arbeitet. Sie nimmt Aufträge der Bewohner an und sucht nach vermissten Personen. Früher waren sie und ihre Schwester selbst Gefangene, daher möchte sie sich rächen. Auf einer ihrer Missionen findet sie einen Hinweis auf einen neuen Jäger im Wald. Dabei dachte sie doch, dass sie die Einzige wäre. Was macht er im Märchenwald? Hat er was mit dem Verschwinden von Schneewittchen zu tun? Und wieso sind Hänsel und Gretel allein unterwegs? Wie hängen diese Situationen zusammen? Eve muss diese Antworten schnell finden, denn was sie noch nicht weiß: Ihr droht große Gefahr.

    Das Cover zeigt die Jägerin Eve und ihren Begleiter Dan, deren Silhouetten in einem Goldton sind. Eve wirkt auf mich sehr entschlossen, während Dan eher die Beschützerrolle übernimmt. Im Hintergrund ist der dunkle und dichte Märchenwald zu sehen. Über allem hängt ein dunkel verhangener Sternenhimmel. Das Cover hat etwas von einem Märchenbuch, vor allem auch durch die goldenen Umrandungen. Um ehrlich zu sein, gefiel es mir besser, als die Geschichte selbst.

    Eve ist mutig, tough und um keinen Spruch verlegen. Sie wirkt, als wüsste sie einfach immer einen Ausweg. Durch diese härteren Eigenschaften zeigt sie wenig Emotionen oder Gefühle, was sie ein wenig kalt wirken lässt. Ihre Aufgabe als Jägerin nimmt sie extrem ernst und lässt sich dabei von Nichts und Niemandem ablenken.

    Dan ist ein treuer Begleiter und steht Eve immer zur Seite. Mit ihm kann man durch dick und dünn gehen und sich auf ihn verlassen.

    Ace macht sich in der Geschichte sehr rar. Außerdem macht er ein riesengroßes Geheimnis aus seiner Person. Er taucht sehr selten auf und erzählt auch dann nicht viel über seine Beweggründe.

    Ich konnte mich in keinen der Protagonisten wirklich hineinversetzen. Für mich hatten sie nicht genug Tiefe, sodass ich auch niemanden annähernd in mein Herz geschlossen habe. Die Idee der Geschichte hat mir an und für sich sehr gut gefallen, doch die Umsetzung konnte mich nicht überzeugen. Einige Szenen waren mir nicht tiefgründig genug, oder nicht gut genug ausgebaut. Vieles ist sehr schnell passiert und es ist auch keine große Spannung aufgekommen. Alles in allem kann ich sagen, dass das Buch jetzt nicht extrem schlecht war, aber auch nicht gut genug.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Lily911s avatar
    Lily911vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Interessantes Konzept, aber leider wurde Potenzial nicht vollständig ausgeschöpft...
    Unterschätze nie die Macht einer Jägerin

    Interessantes Konzept, aber leider wurde Potenzial nicht vollständig ausgeschöpft... 


    Meine Meinung:
    Ich hatte vor dem Lesen des Buches schon einige Erwartungen an die Geschichte, immerhin klang die Beschreibung vielversprechend und das Buch war vom Impress einer meiner Lieblingsverlage. Leider wurden meine Erwartungen nicht erfüllt... 

    Der Schreibstil ist im Großen und Ganzen flüssig und wurde aus der Erzählperspektive von Eve bzw. Ace geschrieben. 

    Die Geschichte spielt sich im Märchenwald ab, in einer Welt, in der die Märchengestalten wie der Wald "berühmt" sind und ein jeder die Geschichten kennt. Eve ist hierbei die Märchenjägerin, die bei der entsprechenden Bezahlung Aufträge erfüllt und den Hexen die Stirn bietet. Der Hauptfokus der Geschichte liegt bei der Aufspürung des neuen Jägers Ace und natürlich oauf Eves Entwicklung von einer Jägerin zu einer selbstlosen Retterin. 
    Dabei empfinde ich das Lesetempo aber als viel zu schnell, geradezu rasend schnell. Man hat schnell gemerkt, dass dies ein Einzelband ist und die Geschichte in sich abgeschlossen. Es ist leider nur traurig, dass dadurch auch die Story, bei der ich ein Fünkchen Potential erkannt habe, das zu spüren bekommt. Später kommt noch Liebesturtelei mit ins Spiel, was meiner Meinung nach fast gegen Ende sehr unpassend wirkt.
    Trotzdem hat das Buch auch gute Seite, zu den positiven Aspekten zählt hier, dass viele Märchenfiguren alle gesammelt sind in einem Buch, was ganz gut geglückt ist. Da hätten wir z. B. Schneewittchen, Rapunzel, Hänsel & Gretel, Schneeweißchen & Rosenrot, Aschenputtel, der Froschkönig, Rotkäppchen, usw. Und neuartig ist hier auch, dass die Hexen alle beim Vornamen angesprochen werden. 
    Das Ende kann man als Happy End abtun, wäre nicht dieser einer Vertrag mit einem gewissen Zauberer... Aber sonst mag ich es und es kommt unerwartet eine weitere Märchenfiguren dazu, haltet da euren Hase und die Stoppuhr bereit... ☺️

    Zu den Charakteren, die konnten leider nicht vollends mit ihrer Darbietung überzeugen, was vor allem wohl an dem Lesetempo liegt, Eve z. B. wirkt auf den ersten Blick wie eine starke und toughe Frau, doch schnell wird klar wie weich ihr Kern ist, was für meinen Geschmack zu schnell geht. In einem Moment ist sie eine stark und erbarmungslos und im Nächsten Moment zeigt sie ihrem Gefährten Dan ihre verletzliche und "schwache" Seite. Klar, diese Geschichte mit ihrer Schwester Viola macht sie angreifbar und diese Seite gehört auch zu denen, die ich an Eve mag, aber das Timing hat so nicht ganz gestimmt und wirkte mehr gezwungen und in die Enge getrieben, als frei heraus die Gefühle walten zu lassen... 
    Leider konnten auch die anderen Figuren nur schwer strahlen, Dan als Begleiter hat so seinen Charme, wenn er nicht so oft schlafen würde, er ist ein treuer und guter Freund und Ace ist ein mysteriöser (und stalkerischer) Charmeur. Am besteten schnitten die Mädchen ab, Schneewittchen als mein Liebling. Anfangs glaubt man noch sie ist ein zartbesaitetes Mädchen, das nur mit Tieren sprechen und sich gut von der Hexe Liza täuschen lassen kann, aber sie zeigt auf der kurzen Reise richtig Mut, war der Sonnenschein und stets zuverlässig. Genauso wahre kleine Sonnenscheine waren Gretel, Schneeweißchen und Rosenrot. ☀ 


    Mein Fazit:
    Alles in allem war dies ein Debütroman mit Höhen und Tiefen. Die Geschichte hätte noch so viel Potenzial, nur leider konnte Marlene May diese nicht richtig umsetzen. Anstatt ein zügiges Lesetempo anzustreben, wäre es besser auf mehr Seiten weiterzuschreiben oder gleich die Story aufzusplitten und auf mehrere Bücher zu verteilen. Dennoch gefällt mir diese Welt mit dem Märchenwald, Eve & Ace und den Märchenfiguren, die alle auf "engsten" Raum zusammenwohnen. 

    Ich kann das Buch nur bedingt empfehlen, man darf nicht zu viel erwarten, sondern sich lieber auf eine Geschichte freuen, die einen aus dem Alltag rausholt

    Meine Bewertung: 3 Sterne 🌟 🌟 🌟 

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    S
    Sarah_CubeMangavor 3 Monaten
    Meine Erwartungen waren etwas zu hoch, aber die Geschichte beinhält einiges an Potenzial

    Der Klappentext klingt so genial und viel versprechend, dass ich mich sehr auf das Buch gefreut habe. Ich hab gedacht, es würde eine richtig tolle Märchenadaption werden, mit einigen anderen Elementen. Leider hat mir die Umsetzung nicht so gut gefallen. Ich befürchte, dass ich zu hohe Erwartungen hatte.

    Die Hauptcharakterin Eve ist die Märchenjägerin und übernimmt jeden Job, sofern das nötige Geld bezahlt wird. Ich finde sie einfach nur anstrengend. Sie ist leichtsinnig und oft sehr unkonzentriert. Dadurch bringt sie sich und ihre Freunde viel zu oft in Gefahr. Manche Situationen waren auch extrem unpassend. Ein kleines Beispiel hätte ich da auch. Als Eve zusammen mit ihrem besten Freund Dan eine der gefürchtetsten Hexen aufsucht macht sie einen entscheidenden Fehler. Frau Holle war dafür bekannt Kinder zu entführen, weshalb Eve sie darauf anspricht. Doch diese sagt ihr, dass sie das Geschäft gewechselt hätte. Ihre neue Arbeit findet Eve so amüsant, dass sie anfängt zu lachen und die Situation aus den Augen verliert. Dabei geschieht ihrem Freund Dan etwas schlimmes. Ich hab überhaupt nicht verstanden wie man so locker sein kann, wenn man vor einer der gefürchtetsten Hexen steht. Ich wäre eher misstrauisch gewesen und hätte es vielleicht belächelt, aber hauptsächlich hätte ich nachdem Hinterhalt in der Situation gesucht und sicherlich nicht meine Deckung aufgegeben. Solche Handlungen ziehen sich durch das ganze Buch durch, was ich als sehr anstrengend empfunden habe.
    Positiv an der Geschichte bezüglich zu Frau Holle fand ich, dass sie als böse dargestellt wird. Sonst kennt man Frau Holle nur als strenge, aber sehr liebe Wetterfee.
    Ich habe aber noch einen weiteren negativer Aspekt.
    Nachdem die Hexe Miranda eine kleine Verwandlung durchzogen hat möchte Rapunzel ihr ebenfalls einen kleinen Turm bauen, mit einem runden Zimmer, wo sie fortan wohnen muss.
    Das ist irgendwie komisch. Es sind zwar eigene Interpretation bzw. Charakterentwürfe der Autorin, aber ich finde gleiches mit gleichem zu vergelten nicht so toll. Irgendwie hätte ich mir gewünscht, dass Rapunzel sich um Miranda kümmert anstatt sich zu rächen. Damit ist sie nicht anders als Miranda.

    Ich hab aber nicht nur nörgelnde Aspekte. Besonders schön fand ich den Schreibstil er lässt sich sehr flüssig lesen und ich kam ziemlich zügig durch das Buch durch. Ich werde mir deswegen von der Autorin definitiv noch ein paar andere Werke anschauen.
    Außerdem ist das Cover auch wunderschön ♥

    Das Ende konnte mich auch nicht mehr überzeugen. Es war aber in Ordnung und insgesamt ist das Buch nett zu lesen, aber es wäre auch nicht schlimm wenn man es nicht gelesen hat. Die Grundidee sind wirklich gut, aber die entsprechende Umsetzung eher mittelmäßig. Ich glaube man hätte viel mehr machen können. Die beiden Epiloge haben meine Neugierde nochmal angeregt. Ich bin gespannt ob es einen weiteren Teil geben wird oder nicht. An sich finde ich es jetzt schon gut abgeschlossen.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    J
    jessica_nguyvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Starke Jägerin auf Racheweg
    Eine Jägerin der besonderen Art

    Inhalt:
    **Täglich Märchenfiguren zu retten, ist ein harter Job**
    Eve ist all das, was eine Jägerin, die im Märchenwald für Recht und Ordnung sorgt, typischerweise ausmacht: mutig, entschlossen und getrieben von einer dunklen Vergangenheit. Seit sie zusammen mit ihrer Schwester von einer bösen Hexe entführt und jahrelang eingesperrt wurde, sinnt sie auf Rache. Nun hat sie endlich eine Spur gefunden, doch der neue mysteriöse Jäger des Märchenwalds kommt ihr zuvor. Als dann auch noch Schneewittchen verschwindet, Hänsel und Gretel vom Weg abkommen, der Froschkönig seine goldene Kugel verliert und alle Fäden wieder zu dem neuen Jäger Ace führen, weiß Eve, dass sie es mit einem ernstzunehmenden Konkurrenten zu tun hat. Doch sie erkennt erst viel zu spät, warum er wirklich im Märchenwald aufgetaucht ist...

    Meine Meinung:
    Das wunderschöne grüne Cover mit den goldenen(gelben) Figuren, die Eve und ihr Begleiter darstellen sollen, ist ein Hingucker und sticht einen ins Auge.

    Die Handlung war ich gut und die Idee, mit den uns bekannten Märchenfiguren und Wesen sind sehr spannend und gut gemacht. Es wird nicht langweilig, denn es kommt, was einen sehr überrascht und man nicht erwartet. Und verständlicherweise werden auch ihr Hexen als eine böse Figur dargestellt. Wobei ich sehr überrascht war und mich so einen Ende nicht gerechnet hat.
    Eve, eine Jägerin, ist auf der Suche nach einen anderen Jäger namens Ace.
    Eve ist eine etwas schwierige Protagonistin, die aber dann in Laufe der Geschichte mir sympathisch wird. Anfangs wirkt sie auf mich etwas zu stark ohne jedliche Gefühle. Aber dann geht es zumindest für mich.
    Der Schreibstil von ihr war sehr locker und flüssig, angenehm zu lesen.

    Mein Fazit:
    Im Großen und Ganzen ein gut gelungener Debütroman, mit einer guten Mischung aus Action, Drama mit einer kleinen Priese Romantik.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Sutchys avatar
    Sutchyvor 3 Monaten
    Trip durch den Märchenwald

    Im eBook-Verlag Impress des Carlsen Verlages erschien im Mai 2018 „Die Märchenjägerin" von Marlene May.

     

    Worum geht's?
    Dies ist die Geschichte von Eve, der Jägerin. Ihr Job ist es, im Märchenwald für Recht und Ordnung zu sorgen. Doch plötzlich taucht immer wieder ein neuer, mysteriöser Jäger auf. Welche Pläne verfolgt dieser Ace?

    Meine Meinung:
    „Die Märchenjägerin" ist der Debütroman von Marlene May. Wie der Titel schon verrät, ist es eine Märchenadaption.
    Ich liebe Geschichten, die sich mit Märchen beziehungsweise deren Figuren befassen. Die Idee von einer Märchenjägerin hat mir gefallen und ich war sehr neugierig, was genau sich dahinter verbirgt.
    Auch das wunderschön gestaltete Cover hat mein Interesse sofort geweckt.

    Der Anfang war schon etwas holprig, weil es mehrere Zeitsprünge gab. Ich musste manches Mal schon überlegen: Wann war das jetzt noch mal?
    Das gab sich aber schnell und ich lernte Eve als junge Frau mit harter Vergangenheit kennen.
    Zur ihr möchte ich nur so viel verraten, dass ihr Schicksal glatt einem Thriller entsprungen sein könnte, gespickt mit einem Hauch Magie. Geschickt wurde ihre Geschichte dabei mit ihrem aktuellen Auftrag versponnen. Sie ist eine Art Kopfgeldjägerin und macht zum Beispiel den Hexen im Märchenwald den Garaus.

    Die zweite Hauptfigur ist der mysteriöse Ace. Er stößt relativ spät zur Handlung, wird im Vorfeld aber schon des Öfteren erwähnt. Seine Geschichte war teilweise vorhersehbar, trotzdem konnte ich sein Auftauchen kaum erwarten und zum großen Finale hat er mich schließlich doch noch überrascht.

    Am sympathischsten war mir aber Dan, der Partner von Eve. Er unterstützt die Jägerin, wo er nur kann und hat dabei immer einen flotten Spruch auf den Lippen. Seiner lustigen Art kann man sich nicht entziehen.

    Im Märchenwald wimmelt es natürlich von diversen bekannten Figuren. Sie alle haben aber so gar nichts mit den Eigenschaften gemein, die wir aus ihren jeweiligen Geschichten kennen. Das war erfrischend und brachte mir viel Spaß beim Lesen.

    Die Charaktere haben mir insgesamt sehr gefallen. Besonders die jeweiligen Hintergründe waren gut durchdacht und glaubhaft dargestellt. Auch um einzelne Schwächen wurde kein Bogen gemacht. Einzig bei Eve hatte ich zum Schluss ein paar Probleme, was aber dem schnellen Ende geschuldet ist.

    Bei der Handlung musste man wirklich gut aufpassen, denn da gab es jede Menge Erzählstränge, die der Leser zu verfolgen hatte. Wilde Kampfszenen wechselten sich mit ruhigen Momenten am Lagerfeuer oder mit stillen Morgenbetrachtungen ab. Allerdings gab es bei letzteren eine Wiederholung zu viel.
    Durch die gemeinsame Reise der gut durchgewürfelten Märchentruppe kam bei mir sogar ein wenig von Tolkiens „Herr der Ringe"-Feeling auf.

    Das Ende, sprich der finale Kampf, war sehr enttäuschend. Der Hintergrund war gut konstruiert, doch die Abhandlung zu schnell. Leider hat man als Leser davon nichts mitbekommen und so kam das Gefühl auf, etwas verpasst zu haben. Der Teil hätte weiter ausgebaut werden können.
    Die Gefühle des Liebespaares überzeugten auch nicht. Es wirkte wie zwanghaft abgehandelt für ein Happy End. Im Epilog wurde das etwas besser, aber da war der Schaden schon angerichtet.
    Außerdem gibt es zum Schluss hin einfach noch zu viele offene Fragen.


    Fazit:
    Die Grundidee ist fantastisch und die Handlung gut durchdacht, abgesehen vom Schluss.
    Die Autorin präsentiert Märchenfiguren mit überraschenden Geschichten, die sich durch den Märchenwald kämpfen. Das sollten sich Fans von Märchenadaptionen auf keinen Fall entgehen lassen!

    An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich beim Impress Verlag für das Leseexemplar und bei Marlene May für die Leserunde auf Lovelybooks bedanken.

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    Mina1705s avatar
    Mina1705vor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Tolle Idee, leider schwach in der Umsetzung. Aber man sollte dem Buch eine Chance geben.
    Märchenfans sollten dem Buch eine Chance geben

    Inhalt:

    Eve ist all das, was eine Jägerin, die im Märchenwald für Recht und Ordnung sorgt, typischerweise ausmacht: mutig, entschlossen und getrieben von einer dunklen Vergangenheit. Seit sie zusammen mit ihrer Schwester von einer bösen Hexe entführt und jahrelang eingesperrt wurde, sinnt sie auf Rache. Nun hat sie endlich eine Spur gefunden, doch der neue mysteriöse Jäger des Märchenwalds kommt ihr zuvor. Als dann auch noch Schneewittchen verschwindet, Hänsel und Gretel vom Weg abkommen, der Froschkönig seine goldene Kugel verliert und alle Fäden wieder zu dem neuen Jäger Ace führen, weiß Eve, dass sie es mit einem ernstzunehmenden Konkurrenten zu tun hat. Doch sie erkennt erst viel zu spät, warum er wirklich im Märchenwald aufgetaucht ist...

    Meinung:

    Mir hat die Idee des Buches unheimlich gut gefallen und ich finde, es steckt auch sehr viel Potenzial darin, dass man mit ein paar Verbesserungen voll ausschöpfen kann. Die Autorin hat hier Einfallsreichtum und eine tolle Fantasie bewiesen, was mir sehr gut gefallen hat. Leider hat es an der Umsetzung ein wenig gehapert, dass meine Bewertung so ausfällt. Aber wie sagt man so schön: „Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen“, daher würde ich mir wünschen, dass man dem Buch auf jeden Fall eine Chance gibt.

    Gerade Märchenfans sollten mal einen Blick hinein werfen.

    Eve, die Märchenjägerin, ist keine Heldin im klassischen Sinne, sie soll wohl eher die Antiheldin verkörpert, die die Märchenfiguren nur für gutes Geld rettet und sich nicht viel mit Nettigkeiten aufhält. Dan ist ihr treuer Weggefährte und ist eher der Gutmütige von Beiden. Sie sind kein Paar, haben aber eine sehr schöne innige Freundschaft zueinander.

    Mir hat leider ein bisschen die Struktur und ein klarer Handlungsverlauf gefehlt. Eve und Dan streifen durch die Wälder, um Märchenfiguren vor den bösen Hexen zu retten, verlieren dabei aber das eigentliche Ziel aus den Augen.

    Auch Eves Charakterisierung ist nicht ganz klar. Mal mimt sie die Gefühlskalte, plötzlich brechen die Gefühle über sie herein und sie hat mit allem und jedem Mitleid.

    Gut gefiel mir, dass fast alle namhaften Märchen ihren Platz in der Geschichte gefunden habe und auch, dass ihre Geschichten ein wenig umgekrempelt wurden. Das hat ein einigen Stellen wirklich Spaß gemacht.

    Schade wiederrum war, dass die Schlüsselszene am Ende quasi fast übergangen wird. Der eigentliche Showdown geht am Leser leider völlig vorbei, diesen Teil hätte man definitiv etwas weiter ausbauen müssen.

    Fazit:

    Die Idee ist wirklich toll. Märchenfans kommen hier auf ihre Kosten und können ihr Lieblingsmärchen vielleicht auch mal aus einer etwas anderen Perspektive betrachten, was echt lustig ist. Leider schwächelt es etwas in der Umsetzung und den Charakteren, aber man sollte dem Buch trotzdem eine Chance geben.

    Kommentieren0
    57
    Teilen
    Solara300s avatar
    Solara300vor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Absolut gelungene Geschichte! Ein Märchenwald und jede Menge Geheimnisse erwarten Dich…
    Ein Hass der Dich leitet und antreibt …

    Kurzbeschreibung

    Ein Leben im Märchenwald hält so manch Überraschungen bereit, zu mindestens wenn man die Jägerin dieses Waldes ist.
    Eve weiß das und so ist sie gerade in wichtiger Mission unterwegs. Die sieben Zwerge, haben sie mal wieder angeheuert das verlorene Schneewitchen zu finden, das spurlos verschwunden ist.
    Allerdings auf dem Weg dorthin, kommt Eve noch ein anderes Gerücht ans Ohr. Es soll es noch einen zweiten Jäger Namens Ace geben. Und zwar der Ace, dessen Uhr, Eve vor ein paar Stunden erst bei einem wichtigen Tatort gefunden hatte.

    Eve ist gespannt und macht sich auf die Suche nach Antworten …

    Cover
    Das Cover schaut einfach nur toll aus und ist sehr passend zum Inhalt und den zwei Schemen, die im Goldton vorne drauf sind. Dazu der dunkle Wald im Hintergrund passt perfekt.

     
    Schreibstil

    Die Autorin Marlene May hat hier eine wundervolle Märchen Adaption geschrieben, die mich zwar nicht zu hundert Prozent in seinen Bann ziehen konnte, aber mich gut unterhalten hat. Deshalb gibt es auch Abzug, da die Fehler und auch die Satzstellungen leider meinen Lesefluss etwas gebremst haben. Trotz allem ist es toll geschrieben und macht Lust auf mehr.

     
    Meinung

    Ein Hass der Dich leitet und antreibt …

    Diesen Hass verspürt die Jägerin des Märchenwaldes schon seit Jahren auf die Hexe Sarah, die ihr die geliebte Zwillingsschwester nahm und umbrachte. Seitdem ist Eve, nicht nur reifer und taffer geworden, sondern verdient sich auch ihren Unterhalt mit dem Töten von Hexen. Dan, ein Freund den sie gerettet hat, steht ihr schon seit längerem an der Seite. Das einzige wo sie bei ihm aufpassen muss ist wenn der Vollmond kommt. Den Dan ist ein Werwolf.

    Leider muss Eve, gerade nachdem sie ihre Rache nach Jahren geplant hat feststellen, das ein gewisser Ace, ihre Pläne durchkreuzt hat und Sarah, die Hexe, die ihr alle genommen hat, tötete.
    Schockiert und Wütend will sie Antworten, aber zuerst muss Schneewitchen gefunden werden.

    Bei ihrer Reise treffen Eve und Dan nicht nur auf Hänsel und Gretel und den Frosch König, sondern erfahren auch, das dieser Jäger in der Nähe von Rapunzels Turm hoch in den Bäumen wohnen soll und Schneewittchen in seiner Gewalt hat.

    Besorgt und Neugierig treffen sie schon bald auf ein Geheimnis das alles verändern könnte.
    Fazit

    Absolut gelungene Geschichte!

    Ein Märchenwald und jede Menge Geheimnisse erwarten Dich…

     
    4 von 5 Sternen


    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Odenas avatar
    Odenavor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Tolle Geschichte mit überraschenden Ideen, nur das Ende schwächelt etwas.
    Märchen auf neue Art und Weise

    Erfreut habe ich das Auftauchen altbewährter Märchenfiguren gelesen, um sie dann von einer ganz anderen Seite zu sehen und war überrascht von der neuen Sichtweise. Eine taffe Jägerin, die mit mehr Mut als Verstand ausgestattet (ironisch), es den Hexen so richtig zeigt (meistens). Sich im Laufe der Geschichte von einer Zynikerin zu einer Frau mit Gefühl wandelt und mit viel Eigensinn ihren Weg geht. Die Idee für die Geschichte ist spannend erzählt, die Entwicklung Eve´s und einiger Märchenfiguren hat mir sehr gefallen. Das Ende hat Schwächen in der Spannung und Dynamik.    Auch eine gute Fee wäre hilfreich gewesen aber insgesamt eine gute Geschichte.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    saras_bookwonderlands avatar
    saras_bookwonderlandvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Ein schönes und kreatives Buch, das die Welt der Märchen vollkommen auf den Kopf stellt.
    Märchen mal anders!

    INHALT:

    **Täglich Märchenfiguren zu retten, ist ein harter Job**
    Eve ist all das, was eine Jägerin, die im Märchenwald für Recht und Ordnung sorgt, typischerweise ausmacht: mutig, entschlossen und getrieben von einer dunklen Vergangenheit. Seit sie zusammen mit ihrer Schwester von einer bösen Hexe entführt und jahrelang eingesperrt wurde, sinnt sie auf Rache. Nun hat sie endlich eine Spur gefunden, doch der neue mysteriöse Jäger des Märchenwalds kommt ihr zuvor. Als dann auch noch Schneewittchen verschwindet, Hänsel und Gretel vom Weg abkommen, der Froschkönig seine goldene Kugel verliert und alle Fäden wieder zu dem neuen Jäger Ace führen, weiß Eve, dass sie es mit einem ernstzunehmenden Konkurrenten zu tun hat. Doch sie erkennt erst viel zu spät, warum er wirklich im Märchenwald aufgetaucht ist…

    Quelle: Carlsen

    BUCHINFOS:

    Die Märchenjägerin* | Autor: Marlene May | Seiten: 259 | Einband: eBook | Erschienen am: 03.05.18 | ISBN: 978-3-646-60437-5 | Preis (D): 3,99€ | Verlag: Impress | Hier erhältlich: Carlsen**

    COVER:

    Das Cover ist sehr detailliert gestaltet. Zuerst stechen auf jeden Fall die Protagonistin und der Wolf ins Auge. Die Protagonistin hat einen Bogen, Pfeile und ein Schwert dabei. Wenn man ganz genau hinsieht, kann man sogar ihre Stiefel erkennen. Umrankt werden die Figuren von goldenen Schnörkeln, die wie kleine Blätterranken aussehen. Der Hintergrund ist recht dunkel gehalten und lässt somit die goldenen Elemente besonders schön wirken. Schaut man sich das Cover aber genauer an, kann man im Hintergrund nicht nur den Wald, sondern auch Worte in schwach-grau erkennen, die unter anderem für die Märchen stehen. Meerjungfrau, Rapunzel, Schneewittchen und Tischlein deck dich, sind einige dieser Worte. Ich finde die Idee unheimlich toll und kreativ und mag das Buchcover wirklich sehr.

    MEINE MEINUNG:

    Vorab muss ich gleich sagen, dass mich der Klappentext dazu verleitet hat, zu diesem Buch zu greifen. Das Cover ist zwar eine Augenweide, aber die Zusammenfassung der Geschichte hatte es mir ebenfalls angetan. Es geht um Eve, die Jägerin des Märchenwaldes, die im Auftrag böse Hexe jagt, Märchenfiguren zurück nach Hause bringt oder gar rettet. Eve sorgt für Recht und Ordnung und ist daher bei den einen beliebt, bei den anderen gefürchtet. Ihr neuster Auftrag macht es ihr allerdings nicht gerade leicht. Eve soll Ace aufspüren und ihn ausliefern. Nichts lieber als das. Nur leider erkennt Eve zu spät, warum Ace sich vor ihr verborgen hält und warum die böse Hexe Liza es auf ihn abgesehen hat.

    Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll… Das Setting ist magisch, nahezu gigantisch und hat mir super gefallen. Eves Reich ist der Märchenwald und dieser wimmelt, wie man es sich schon denken, nur so vor Märchen. So läuft man im Verlauf der Geschichte nicht nur Schneewittchen, den Zwergen, Rapunzel und Aschenputtel über den Weg, sondern auch einigen bösen Hexen. Am Anfang war es etwas gewöhnungsbedürftig wenn man gelesen hat, dass seine Lieblingsmärchenfigur sich ganz anders verhält, als man immer gedacht hat. Zum Schluss haben mir diese Eigenheiten und die Kreativität der Autorin aber wirklich gut gefallen. Sie hat sich richtig Gedanken gemacht, die Märchenfiguren weiter geformt und ihnen Charakterzüge verpasst. Spannend, komisch und unterhaltsam.

    Während ich zu den Figuren recht schnell einen Draht entwickeln konnte, blieb die Verbindung zu Eve bis zum Schluss eher oberflächlich. Eve ist mutig, stark und schon fast eine Art Heldin. Aber irgendwie ist der Funke bei uns nicht ganz übergesprungen. Ich glaube, mir haben bei Eve einfach ein wenig die Emotionen gefehlt. Dagegen fand ich ihren Freund Dan sehr sympathisch und charakterlich interessant und auch Ace hat mich fasziniert, obwohl ich nur wenig über ihn erfahren habe.

    Der Verlauf der Geschichte war gut durchdacht und kaum vorhersehbar, dafür aber nur mäßig spannend. Die Geschichte plätschert sehr vor sich hin und kommt erst zum Schluss richtig in Fahrt. Das Ende kam meiner Meinung nach auch viel zu überrumpelt und gehetzt daher und ich bin nicht mit allem, was dort geschehen ist, vollkommen einverstanden. Anfangs legt die Autorin noch viel Wert auf Details und Ideen, während ich am Schluss ein wenig das Gefühl hatte, dass sie die Story schnell über die Bühne bringen wollte. Das ist der wohl für mich größte Kritikpunkt. Ansonsten mochte ich das Buch, das Setting und den Schreibstil wirklich gerne.

    BEWERTUNG:

    Ein schönes und kreatives Buch, dass die Welt der Märchen vollkommen auf den Kopf stellt.

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    elane_eodains avatar
    Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
    Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

    Ablauf der Debütautorenaktion:

    Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
    Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

    Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
    Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
    Wichtig:
    Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


    Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


    Wie kann man mitmachen?

    Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

    Informationen/Regelungen:

    • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
    • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
    • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
    • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
    • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
    • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
    • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
    • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
    • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
    • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
    Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
    __________________________________________________________________  

    Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

    - Leserunde zu "Das Herz des Wolfes" von Lukas Bayer (ebook, Bewerbung bis 14. Oktober)
    - Leserunde zu "Unglaublich Magisch - Süßes oder Saures" von Sandro A. Weiß (Bewerbung bis 21.Oktober)
    - Leserunde und Buchverlosung zu "Seelenfall" von Michaela Weiß (Bewerbung Leserunde bis 15. November, Bewerbung Buchverlosung bis 17. November)

    (HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
    __________________________________________________________________

    Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
    .
     
    __________________________________________________________________   

    Für Autorinnen & Autoren:

    Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
    Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
    __________________________________________________________________ 

    PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.  
    Zur Leserunde
    MarleneMays avatar
    Hallöchen ihr Lieben :)

    ich würde  mich sehr freuen, wenn wir zusammen meinen Roman "Die Märchenjägerin" lesen würden.
    Ihr seid alle <3 lich eingeladen- ich freue mich über jede Bewerbung :)

    Ich möchte dazu 10 Ebooks verlosen die vom Carlsen Impress Verlag zur Verfügung gestellt werden :)

    Damit ihr wisst worum es geht:

    **Täglich Märchenfiguren zu retten, ist ein harter Job**
    Eve ist all das, was eine Jägerin, die im Märchenwald für Recht und Ordnung sorgt, typischerweise ausmacht: mutig, entschlossen und getrieben von einer dunklen Vergangenheit. Seit sie zusammen mit ihrer Schwester von einer bösen Hexe entführt und jahrelang eingesperrt wurde, sinnt sie auf Rache. Nun hat sie endlich eine Spur gefunden, doch der neue mysteriöse Jäger des Märchenwalds  kommt ihr zuvor. Als dann auch noch Schneewittchen verschwindet, Hänsel und Gretel vom Weg abkommen, der Froschkönig seine goldene Kugel verliert und alle Fäden wieder zu dem neuen Jäger Ace führen, weiß Eve, dass sie es mit einem ernstzunehmenden Konkurrenten zu tun hat. Doch sie erkennt erst viel zu spät, warum er wirklich im Märchenwald aufgetaucht ist...

    Habt eine Märchenhafte Lesezeit :)
    Eure Marlene May
    MarleneMays avatar
    Letzter Beitrag von  MarleneMayvor 3 Monaten
    Vielen vielen lieben Dank Mina :) Lieben Gruß Marlene :)
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks