Marlene Streeruwitz Kreuzungen.

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kreuzungen.“ von Marlene Streeruwitz

Er ist reich, aber es ist noch nicht genug. Dieser Mann will die Welt. Äußerst genau und in unvergesslichen Szenen erzählt dieser Roman die phänomenale Erfolgsgeschichte eines Wiener Finanziers. Sein Imperium steht auf festen Füßen, nur sein Privatleben ist ihm hinderlich. Erotische Phantasien weisen ihm den Weg aus den Konventionen, doch die endgültige Überwindung des Alten gelingt ihm erst, nachdem er sich auch die Kunst untertan macht. So eröffnen sich in Venedig neue Wege, aber noch bedroht ihn die alte Welt. Ob im eleganten Zürcher Hotel, im luxuriösen Privatjet oder im Londoner Ritz: Nie verliert er sein Ziel aus den Augen. Seine Anstrengungen werden belohnt und auch das Glück ist ihm zu Diensten.

Stöbern in Romane

Sieben Nächte

Ein Klagegesang an der Schwelle zum 30.

dicketilla

Kukolka

Hammerharte Realität, hammerhart erzählt. aber Umsetzung + Stil waren leider nicht so mein Fall. Sehr distanziert. Dennoch grausame Realität

Yuyun

Lauter gute Absichten

Kurzweilige Geschichte um einen angry young man, der sich gegen die Familie auflehnt - und an den eigenen Ansprüchen scheitert.

Marina_Nordbreze

Die Lichter von Paris

Generationenübergreifend. Legt sich wie eine kuschelige Decke romantisch um deine Schultern! Angenehme Atmosphäre.

Simonai

Was man von hier aus sehen kann

Eine Geschichte, die mich mit ihrer Wärme und liebevollen Erzählart absolut bezaubert hat.

Kathycaughtfire

Wie der Wind und das Meer

Eine wunderbare Geschichte über eine Liebe, die nicht sein darf! Ein Lesegenuss!!!

Fanti2412

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Kreuzungen." von Marlene Streeruwitz

    Kreuzungen.

    Nil

    20. September 2010 um 09:12

    Ein interessanter Roman. Kreuzungen. von Marlene Streeruwitz ist im Grunde genommen ein einziger Gedankenfluss eines reichen Mannes der sich von seiner Frau trennt und ein neues Leben mit seinen 900 Millionen machen möchte. Interessant macht den Roman die Erzählform die hier gewählt wurde. Es ist ein nicht abreisender Gedankenstrom der hier zu Papier gebracht wurde. Zum größten Teil unvollständige Sätze die sich zu einem großen Strom zusammenfügen. Ich fand es zunächst recht anstrengen und gewöhnungsbedürftig, aber im Großem und Ganzen ist es eine experimentelle Erzählform, die recht spannend ist. Dieser Roman ist für literaturaffine Menschen sicherlich ein Highlight, aber es ist ganz sicherlich keine Unterhaltungslektüre. Der Klappentext ist für meinen Geschmack auch kein guter Hinweis auf den Roman, es ist eher eine Inhaltsangabe.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks