Neuer Beitrag

Marlene_von_Hagen

vor 6 Monaten

Alle Bewerbungen

Liebe Leser/innen!

Es ist so weit, die langersehnte Fortsetzung zur »Schicksalsknüpferin« ist da! Zu diesem feierlichen Anlass verlose ich 10 Ebooks für eine Leserunde. :) Bis 29.04.2018 habt ihr die Möglichkeit, an der Verlosung teilzunehmen! Die Gewinner werden per Email verständigt.

Mit eurer Bewerbung für die Ebookverlosung erklärt ihr euch bereit, im Falle eines Gewinnes, aktiv und zeitnah an der Leserunde teilzunehmen und eine Rezension auf Lovelybooks zu veröffentlichen. Gerne dürft ihr eure Rezensionen auch auf Amazon und anderen Plattformen/Blogs veröffentlichen.

Bitte gleich das gewünschte EBOOKFORMAT dazuschreiben!

Ich stehe allen Teilnehmer/innen gerne für Fragen zur Verfügung und werde mich an der Lese-Runde aktiv beteiligen!

Inhaltsangabe

Eine gereifte Kriegerin.
Ein sanftmütiger Jüngling.
Ein Mädchen, das Auren sieht.


Die Schicksalsknüpferin führt die einst miteinander verbundenen Fäden erneut zueinander, denn die Blinde Sehende hat mit dem Herrn der Anderswelt einen Pakt geschlossen. Als König der Dämonen will er mit ihrer Hilfe in das Diesseits geboren werden und herrschen. Dazu hat er zwei Menschen auserwählt, die seit ihrer Kindheit unwissentlich mit der Anderswelt verbunden sind. Nur mit der Truischen Klinge kann die Schicksalsknüpferin seinen Plan vereiteln. 
Verzweifelt ruft sie die Drachenschmiedin um Hilfe, als ihr einer der Schicksalsfäden entrissen wird. Gemeinsam müssen sie sich dem Herrn der Anderswelt und seiner Dienerin, der Blinden Sehenden, stellen.

Textauszug:

Ich sehe dich.
Mit geweiteten Augen starrte sie in die Finsternis, die sie umgab. Nur die kleine Essenz nahm sie deutlich in einem kräftigen Grün wahr. Die Aura des Geschöpfes flackerte auf und zog sich abrupt zusammen, als sie näher trat.
Unter ihr schwankte der Boden. Vorsichtig schritt sie über die Holzdielen weiter und lauschte dem Wellengang. Draußen knarzte etwas.
Der Geruch von Salzwasser war allgegenwärtig. Noch immer hatte sie sich nicht daran gewöhnt. Selbst der Weihrauchduft, mit dem sie ihn zu bekämpfen versuchte, überdeckte ihn nicht gänzlich.
Sie griff blind voraus, spürte das ebenmäßige Holz des Tisches unter ihren Fingerspitzen und erreichte einen gebogenen Gegenstand aus Metall. Er war kalt und glatt. Langsam fuhr sie über die filigranen Gitterstäbe des Käfigs nach oben. Der darin gefangene Spatz zwitscherte, zuerst unsicher dann panisch, je weiter sie ihre Hand hob. Er flatterte in seinem Käfig umher, als wüsste er, was sie mit ihm vorhatte.
Rasch suchte sie nach der Unregelmäßigkeit im Käfig, fand den vorstehenden Haken und öffnete den Verschluss der Türe. Sie riss die Augen auf und starrte das Geschöpf gierig an. Ein Sammelsurium aus roter und gelber Farbe. Das Grün war gänzlich verschwunden. Seine Aura hatte sich verändert.
Er ist hin- und hergerissen zwischen Flucht und Angriff, schloss sie aus jahrelanger Erfahrung. Sie hatte inzwischen gelernt, die Gefühle der Essenzen an ihrer Aurafarbe zu erkennen. Egal ob es sich dabei um Menschen, Tiere oder Wesen aus der Anderswelt handelte.
Hastig schob sie ihre Hand in den Käfig und packte den Vogel. Er tschilpte hysterisch und biss sie in ihren Daumen. Nach dem ersten, scharfen Schmerz spürte sie warmes Blut aus der Wunde austreten.
»Das wird dir das Leben auch nicht retten«, sagte sie kühl und wandte sich um. Die zweite Hand legte sie auf seinen Kopf, bis der Spatz keinen Laut mehr von sich gab. Ein letztes ängstliches Glucksen drang unter dem Druck ihrer Finger hervor, dann blieb er still. Doch er lebte noch. Sie spürte die Hitze seines Körpers und das Zucken seiner angelegten Flügel. Schwarze Flecken durchzogen seine Aura. Todesangst versetzte ihn in Starre.
Unbeeindruckt vom Leid des Tieres durchquerte sie den kleinen Raum, der seit einiger Zeit ihr Zuhause war. Hier konnte sie sich frei bewegen, hier fand sie sich ohne Hilfe zurecht. Egal zu welcher Tageszeit. Alles hatte seinen Platz. Das schmale Bett im hinteren Bereich der Kabine unter dem kleinen Fenster, die schulterhohe Kommode mit Kräutern, Weihrauch, Seifen und Schmuck daneben. Ihre restlichen Habseligkeiten befanden sich in zwei großen Truhen auf der gegenüberliegenden Seite. Links davon stand der Speisetisch mit dem leeren Käfig, umrundet von vier Stühlen. Er war gleich neben der Türe. Dem Tisch gegenüber lag der Altarbereich, auf den sie zusteuerte. Einzig ihre Sitzbänke und ein paar kleinere Gegenstände waren andernorts untergebracht. Niemand sonst durfte ungefragt hier eintreten oder gar ein Möbelstück verrücken.
Der Boden unter ihren Füßen schwankte erneut, ehe sie den Altar erreicht hatte. Heute standen die Sterne des Aklarenzirkels im rechten Winkel zueinander. Es war die beste Zeit um eine Verbindung zur Anderswelt herzustellen. Sie würde heute besonders stark sein. Aber was würde ihr Herr sagen, wenn er erfuhr, was vorgefallen war?
Sie griff nach dem Zeremonienmesser. Es lag wie immer an seinem Platz. Weich gepolstert auf Samt. Es kitzelte sie jedes Mal in den Fingerkuppen, wenn sie den rausanften Stoff berührte.
Vorfreude, aber auch etwas Angst breiteten sich in ihrer Magengrube aus. Seit drei Mondzyklen hatte sie nicht mehr mit ihm gesprochen und es war viel vorgefallen.
Der Vogel regte sich unter dem Druck ihrer Linken, zeterte und zwickte sie erneut in ihre dünne Haut.
»Gleich ist es vorbei«, sagte sie sanft zu ihm, als wollte sie ihn damit beruhigen. »Du wirst die Freiheit des ewigen Lebens spüren, sobald du als Geschöpf der Anderswelt zu uns zurückgekehrt bist. Gedulde dich, mein kleiner, gefiederter Freund.« Sie führte den Dolch an die Kehle des Spatzes und ritzte tief in sein Fleisch.

Na, neugierig geworden? Dann mach mit bei der Leserunde!
Ich freue mich auf dich!

Liebe Grüße,

Marlene

Autor: Marlene von Hagen
Buch: Die Schicksalsknüpferin: Die Truische Klinge

Mary-and-Jocasta

vor 6 Monaten

Alle Bewerbungen

Hi alle zusammen,

Nachdem mich der erste Teil dieser Reihe ja schon total begeistern konnte, kann ich es kaum erwarten, jetzt endlich die Fortsetzung zu lesen😍😍 Ich wäre supergern wieder bei der Leserunde dabei um herauszufinden, wie es mit Tavion und seinen Gefährtinnen weitergeht :D
Falls die Glücksfee es gut mit mir meint, bräuchte ich ein mobi :D

Einen wunderschönen Donnerstagabend noch, Hermine

Vivi300

vor 6 Monaten

Alle Bewerbungen

Ich bin sehr gespannt darauf 😍
Der Leseabschnitt liest sich auf jeden Fall sehr gut und ich würde mich sehr freuen, wenn ich mit einem ePub-Exemplar an der Leserunde teilnehmen könnte :)

Beiträge danach
154 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Cleo22

vor 4 Monaten

41-50 Kapitel
Beitrag einblenden

Hier gab es einiges an Überraschung! Kelekin hat sich positiv entwickelt und nicht nur er war erstaunt, dass er mit Xara verwandt ist. Auch Alanja war super interessant. Sie war eine der Stimmen von Brunja, an so etwas hätte ich nicht gedacht :)
Celenii nimmt sehr viel Sand zu sich, ob ihr das weiterhilft,... es bleibt spannend!

Cleo22

vor 4 Monaten

51 Kapitel - Epilog
Beitrag einblenden

Ein spannendes Ende!! Es war sehr schade, dass Ehlim gestorben ist :( Brunja und er hatten nicht wirklich eine Chance, ihre Zeit auszuleben. Allgemein hätte Brunja mehr im Buch vorkommen können fand ich.
Es bleiben einige Fragen offen, beispielsweise was die Schlange in Bezug auf Finnar gemeint hat oder weshalb Cavion seine Halbschwester nicht mag, weil es ihn an seine Mutter erinnert???
Ein tolles Buch fand ich!

Cleo22

vor 4 Monaten

Lieblingsfigur
Beitrag einblenden

Für mich ist es glaub ich auch Xarantee, die anderen funktionieren als Team aber auch gut :)

Cleo22

vor 4 Monaten

Rezensionen
Beitrag einblenden

Hier nun auch meine Rezi:
https://www.lovelybooks.de/autor/Marlene-von-Hagen/Die-Schicksalskn%C3%BCpferin-Die-Truische-Klinge-1549845146-w/rezension/1571678115/

Ebenfalls auf Amazon.
Entschuldige, dass es so lange gedauert hat! Vielen Dank, dass ich dabei sein durfte. Es war super :)

Marlene_von_Hagen

vor 4 Monaten

Rezensionen
@Cleo22

Vielen Dank! :) Besser spät als nie! Freut mich, dass es dir gefallen hat!

Mary-and-Jocasta

vor 4 Monaten

Rezensionen

Die Rezi ist nun endlich auch auf meinem Blog online gegangen, tut mir leid, dass es so lang gedauert hat. Hier der Link:
http://fluegelauspapier.wordpress.com/2018/06/06/wer-spinnt-denn-da-die-faeden-weiter/

Marlene_von_Hagen

vor 4 Monaten

Rezensionen
Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.