Marlies Fösges

 4.3 Sterne bei 14 Bewertungen
Autor von Wunschfigur, Da hast du recht! und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Marlies Fösges

Wunschfigur

Wunschfigur

 (14)
Erschienen am 10.07.2012
Wunschpartner

Wunschpartner

 (0)
Erschienen am 18.05.2017
Da hast du recht!

Da hast du recht!

 (0)
Erschienen am 19.07.2018
Wunschfigur: Ein Roman zum Abnehmen

Wunschfigur: Ein Roman zum Abnehmen

 (0)
Erschienen am 24.04.2013
Berg und Tal

Berg und Tal

 (0)
Erschienen am 12.03.2014
CD: Wunschfigur

CD: Wunschfigur

 (0)
Erschienen am 06.05.2013

Neue Rezensionen zu Marlies Fösges

Neu
Loony_Lovegoods avatar

Rezension zu "Wunschfigur" von Marlies Fösges

Sachbuch oder Roman? Ich würde sagen beides
Loony_Lovegoodvor 6 Jahren

Sachbuch oder Roman? Ich würde sagen beides

Barbara ist Mitte 40 und hat ein paar Pfunde zu viel auf den Rippen. Wenn das nur ihr einziges Problem wäre. Der Job in der Spedition bereitet ihr keine Freude und Mittags muss sie sich mit ihrem pupertierenden 12-jährigen Sohn rumschlagen. Ihre große Tochter ist dank ihres Studiums fast gar nicht mehr Zuhause, aber wenn sie da ist gibt es Zickenterror. Ihr Mann ignoriert sie und sie geht ihm aus dem Weg - neuerdings riechen seine Hemden verdächtig nach Parfüm. Wären nicht all ihre Probleme gelöst, wenn sie dünn wäre?

Zum Glück hat Barbara ihre langjährige Freundin Ellen, die ebenso dick ist und sie beim abnehmen unterstützt. Aber so wie immer, hält Barbara ihre Montagsdiät nicht durch und ist mal wieder gefrustet. Sie wird es nie schaffen, denkt sie sich. Als Barbara sich bei Ellen ausheulen möchte, erfährt sie von ihr, dass es da einen mentalen Kurs bei der VHS gibt, der einem beim Abnehmen helfen soll. Wer's glaubt wird seelig. Nie im Leben würde Barbara in solch einen Scharlatankurs gehen. Doch da hat sie falsch gedacht, denn Ellen hat sich selbst und Barbara bereits angemeldet. Barbara kann es nicht fassen, wie kommt sie aus dieser Nummer bloß wieder raus? Ihre Kollegin Gisela ist doch auch etwas korpulenter, vielleicht würde die ja gerne hingehen!? Also erzählt Barbara ihrer Kollegin von diesem Kurs und sie ist gleich begeistert und freut sich, dass sie von Barbara und ihrer Freundin mitgenommen wird. Tja, der Schuss ging wohl nach hinten los und so kommt es, dass sich Barbara am nächsten Mittwoch im Kursraum zu diesem mentalen Trainig wiederfindet. Wird der Kurs ihr beim Abnehmen helfen?

Das Buch ist so geschrieben, dass es leicht zu lesen ist. Durch die humorvolle Art der Autorin, fliegen die Seiten beim Lesen nur so dahin. Ich musste viel schmunzeln und finde die Idee total toll, dass Marlies Fösges kein langweiliges Sachbuch geschrieben hat, sondern mit den Sachbuchelementen einen Roman geformt hat. Es fühlt sich fast schon so an, als ob man bei jedem Kursabend dabei ist. Die Tipps welche hier gegeben werden, kann man super bei sich selbst anwenden und man hat viel Stoff zum Nachdenken. Wenn man den einen oder anderen Tipp umsetzen kann, wird sich das eigene Leben definitv auch zum positiven verändern. Denn eines habe ich von diesem Büchlein gelernt, dass Gedanken in unserem Leben eine große Rolle spielen und man die Macht der Gedanken nicht unterschätzen darf. Das Unterbewusstsein steuert viele Gewohnheiten, auch die schlechten, deshalb sollte man das Unterbewusstsein so schulen, dass man das erreicht, was man erreichen möchte.

Ich kann das Buch auf jeden Fall weiterempfehlen. Gerade für Leute, die vielleicht nicht so gerne reine Sachbücher lesen. Natürlich kann man das Buch auch als reinen Roman lesen und hat dann auch seine Freude daran.

Humorvolle Geschichte, mit Inhalt zum Nachdenken und hilfreichen Tipps für ein besseres Leben

Kommentieren0
30
Teilen
Lisbeth76s avatar

Rezension zu "Wunschfigur" von Marlies Fösges

Rezension zu "Wunschfigur" von Marlies Fösges
Lisbeth76vor 6 Jahren

Wie Barbara weiß auch ich was Figurprobleme sind, umso neugieriger war ich auf dieses Buch, welches ganz anders ist als ich es erwartet hatte. Ernährungstipps sind hier nicht zu finden und das Abnehmen ist nicht die Hauptgeschichte, nicht nur Barbaras Figur, nein, ihr ganzes Leben scheint eine Baustelle und in der Sackgasse zu stecken. Glaubt sie anfangs noch, dass sich alles besser wird, wenn erstmal die Pfunde gepurzelt sind, lernt sie in Antionias Kurs, dass die Rettungsringe eher das sekundäre Problem sind.

Eine herlich amüsante Geschichte, die stellenweise sehr zum Nachdenken anregt. Wunderbar locker und leicht geschrieben macht es Spass Barbara auf ihrem Weg zu begleiten und vor allem in den Kurs "Mit mentalem Training zur Wunschfigur". Jeden Mittwoch abend ist Barbara dort anzufinden, anfangs noch skeptisch, doch dann mit immer mehr Begeisterung und ersten Erfolgen, nicht nur auf der Waage sondern auch bei der Bewältigung anderer Probleme. Sei es ihre beste Freundin Ellen, die kratzbürstige, erwachsene Tochter oder eine Ehe, die längst nur noch ein Nebeneinander als ein Miteinander bedeutet, Barbara kämpft sich durch und räumt auf.

Wunschfigur hat mich sehr gut unterhalten. Während es Lesens hab ich wirklich Lust bekommen ebenfalls einen Kurs wie den von Antonia zu besuchen, vielleicht sollte ich mich mal bei der Autorin anmelden, Marlies Fösges ist nämlich Diplom-Sozialpädagogin und hat beim Schreiben der Geschichte sicher von ihrem Fundus an eigenen Erfahrungen profitiert.

Ich kann das Buch nur empfehlen, es ist mal was anderes, keine Komödie, eher eine glaubwürdige Geschichte mit vielen Schmunzelmomenten. Barbara durch die Wochen während des Kurses zu begleiten war eine tolle Abwechslung mit vielen Tipps für´s eigene Leben.

Kommentieren0
6
Teilen
bookmouses avatar

Rezension zu "Wunschfigur" von Marlies Fösges

Rezension zu "Wunschfigur" von Marlies Fösges
bookmousevor 6 Jahren

Barbara Markland ist anfangs nicht sehr begeistert, als ihre Freundin Ellen sie zu einem Volkshochschulkurs anmeldet, in dem man mit mentalem Training seine Wunschfigur erreichen soll. Wider Willen kommt sie mit. Barbara muss jedoch feststellen, dass so ein Kurs doch Spaß machen kann. Sie hat die Kraft, sich ihrer dominanten Mutter und ihrem pubertierenden Sohn zu widersetzen. Ihren Mann, der nur an seine Arbeit denkt und sie überhaupt nicht mehr richtig wahr nimmt, schickt sie dann auch in die Wüste. Erst dann startet Barbara sowohl beruflich als auch privat ganz neu durch.

Zitat:
“Genau. Möchten, wollen, werden – das zieht nicht. Da geht es euch wie dem Esel, der hinter der Mohrrübe herrennt: Er kommt niemals an…” (Seite 56)

Das Cover sieht auf den ersten Blick so aus wie die Bücher der Shopaholic- Reihe von Sophie Kinsella. Findet ihr nicht auch? Die Ähnlichkeit ist verblüffend. Es handelt sich bei diesem Buch allerdings um ein Sachbuch in Romanform.

Ein Buch, das mir sehr gefallen hat. Es war mal ein etwas anderes Buch als die Bücher, die ich sonst lese.

Kommentieren0
11
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 20 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks