Marlies Ferber

(200)

Lovelybooks Bewertung

  • 199 Bibliotheken
  • 6 Follower
  • 1 Leser
  • 124 Rezensionen
(96)
(74)
(24)
(6)
(0)
Marlies Ferber

Bekannteste Bücher

Die (1.000) besten Kinderwitze

Bei diesen Partnern bestellen:

Null-Null-Siebzig: Mord in Hangzhou

Bei diesen Partnern bestellen:

Die (1.000) besten Kinderwitze

Bei diesen Partnern bestellen:

Null-Null-Siebzig: Agent an Bord

Bei diesen Partnern bestellen:

Das neue Superbuch der Witze

Bei diesen Partnern bestellen:

Neue Super Kinderwitze

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Buchverlosung
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • Empfehlung
  • Empfehlung
  • blog
  • weitere
Beiträge von Marlies Ferber
  • Buchverlosung zu "Whisky für drei alte Damen" von Minna Lindgren

    Whisky für drei alte Damen oder Wer geht hier am Stock?
    aba

    aba

    zu Buchtitel "Whisky für drei alte Damen oder Wer geht hier am Stock?" von Minna Lindgren

    Eine ganz besondere WG Alter ist definitiv nur eine Kopfsache. Wer nicht daran glaubt, der sollte einfach die 90-jährigen Siiri, Irma und Anna-Liisa fragen. Darüber hätten sie viel zu erzählen. Denn genug Geschichten haben sie erlebt und zahlreiche Abenteuer überstanden, bei denen andere - viel jüngere und fittere - Menschen das Handtuch geworfen hätten. In "Whisky für drei alte Damen" von der finnischen Bestsellerautorin Minna Lindgren wagen die drei älteren Damen den Schritt in die Freiheit und die Unabhängigkeit: Sie gründen ...

    Mehr
    • 345
  • Lustig!

    Null-Null-Siebzig: Operation Eaglehurst
    ErbsenundKarotten

    ErbsenundKarotten

    05. July 2016 um 13:35 Rezension zu "Null-Null-Siebzig: Operation Eaglehurst" von Marlies Ferber

    Null-Null-Siebzig Operation Eaglehurst ist ein im Februar 2012 erschienener Kriminalroman der Autorin Marlies Ferber. Der Roman ist im dtv Verlag erschienen und umfasst 272 Seiten. Der Klappentext: Mit Rollator und Reizgasdüse auf Verbrecherjagd »Es war nicht seine Entscheidung gewesen, hierherzukommen. Nach Eaglehurst im Allgemeinen und in das Zimmer Nummer 214 im Besonderen. Das hatte William für ihn entschieden, und jetzt lag es an ihm, die bevorstehende Aufgabe zu lösen.« Ex-Agent James Gerald (70) zieht vorübergehend in ...

    Mehr
  • Da ist was los

    Null-Null-Siebzig: Operation Eaglehurst
    walli007

    walli007

    05. May 2016 um 10:19 Rezension zu "Null-Null-Siebzig: Operation Eaglehurst" von Marlies Ferber

    Der pensionierte SIS Agent James Gerald will sich nach einem längeren Krankenhausaufenthalt aufpäppeln lassen. Warum dann nicht das Gute mit dem Nützlichen verbinden. Sein bester Freund William Morat ist plötzlich gestorben. Er wohnte in der Seniorenresidenz Eaglehurst an der Südküste Englands. Und genau dorthin macht sich James auf den Weg. Zwar körperlich geschwächt, aber wachen Geistes will er die näheren Todesumstände klären. Ein einfaches Herzversagen, das kann einfach nicht sein. Bereits kurz nach James` Ankunft stirbt ein ...

    Mehr
  • Ein abwechslungsreicher Häkelkrimi für zwischendurch

    Null-Null-Siebzig: Operation Eaglehurst
    Nirena

    Nirena

    18. April 2016 um 12:57 Rezension zu "Null-Null-Siebzig: Operation Eaglehurst" von Marlies Ferber

    "Operation Eaglehurst" ist der erste Teil von Marlies Ferbers Reihe um "null-null-siebzig", James Gerald, den Agenten im Ruhestand und durch eben diesen Hauptprotagonisten ein "cosy Krimi" der etwas anderen Art. Denn einmal Hand aufs Herz - in den meisten Häkelkrimis ermittelt die holde Weiblichkeit.James Gerald war sein Leben lang Undercover-Agent und als solcher kann er natürlich auch nicht aus seiner Haut, als sein langjähriger Freund unter seltsamen Umständen ausgerechnet in einem Seniorenheim ums Leben kommt.Der Lesefluss ...

    Mehr
  • Wunderbarer Unterhaltungskrimi

    Null-Null-Siebzig: Operation Eaglehurst
    zauberblume

    zauberblume

    11. January 2016 um 18:28 Rezension zu "Null-Null-Siebzig: Operation Eaglehurst" von Marlies Ferber

    "Operation Eaglehurst" von Marlies Ferber ist der erste Fall für den ehemaligen Geheimagenten James Gerald und seine langjährigen Arbeitskollegin und Nachbarin Cheiila Humphrey. In seinem ersten Fall verschlägt es den 70jährigen James, der in London lebt, in die Seniorenresidenz Eaglehurst im südenglischen Hastings. Hier will er den mysteriösen Tod seines Freundes William Morat aufklären. James will sich hier auch gleichzeitig von seiner schweren Bronchistiserkrankung, die in für längere Zeit ans Bett gefesselt hat erholen. Er ...

    Mehr
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2015

    kubine

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2015 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als ...

    Mehr
    • 6213
  • Kniffliger Mordfall in China

    Null-Null-Siebzig: Mord in Hangzhou
    Talitha

    Talitha

    Rezension zu "Null-Null-Siebzig: Mord in Hangzhou" von Marlies Ferber

    James, der 70jährige britische Ex-Agent reist zur Hochzeit seines chinesischen Patenkindes nach Hangzhou. David, sein Ex-Kollege gibt ihm gleich noch einen Auftrag mit. Er soll einen Lebensmittelskandal aufklären, für den der chinesische Geheimdienst ausländische Wirtschaftsspione verantwortlich macht... Wie immer locker und leicht geschrieben und sehr unterhaltsam zu lesen. Diesmal ist James zuerst alleine in China, so dass die Reibereien mit Sheila, seiner Ex-Kollegin und Angebeteten, ausfallen. Das macht aber nichts, weil in ...

    Mehr
    • 3
    MarliesFerber

    MarliesFerber

    05. January 2016 um 21:40
  • Oh, du besinnliche, mörderische Weihnachtszeit...

    Null-Null-Siebzig: Truthahn, Mord und Christmas Pudding
    Cappuccino-Mama

    Cappuccino-Mama

    Rezension zu "Null-Null-Siebzig: Truthahn, Mord und Christmas Pudding" von Marlies Ferber

    „Mein Name ist Gerald – James Gerald!“ - So, oder so ähnlich könnte sich die Hauptperson dieses Krimis den Lesern vorstellen. Schon länger liebäugle ich mit der Buchserie 0070 von Marlies Ferber. Hier ermitteln nicht junge, sportliche Kommissare, sondern alte Leute im Rentenalter. Das Cover: Was für ein tolles, stimmungsvolles Cover. Ich liebe diese weihnachtliche Szenerie mit dem warmen Farbton. Das Cover ist matt gehalten, jedoch wurde die hellgrüne Schrift des Buchtitels glänzend hervorgehoben. Zu sehen ist auf dem Cover ein ...

    Mehr
    • 3
    Cappuccino-Mama

    Cappuccino-Mama

    31. December 2015 um 08:51
    Felice schreibt Ich verstehe nicht ganz, wieso das der letzte Teil sein soll? Meiner Meinung nach hat das Ende durchaus Potential für weitere Fälle!!

    Die Serie sollte ein Jahr im Leben des 0070 umfassen, und war wohl auf vier Bände ausgelegt. Ich stimme dir zu: Potential für weitere Bände wäre durchaus reichlich vorhanden gewesen. Schade, dass ...

  • Unterhaltsame Weihnachtslektüre

    Null-Null-Siebzig: Truthahn, Mord und Christmas Pudding
    Felice

    Felice

    30. December 2015 um 19:57 Rezension zu "Null-Null-Siebzig: Truthahn, Mord und Christmas Pudding" von Marlies Ferber

    Obwohl die beiden nicht meine Altersklasse sind, lese ich unheimlich gerne von ihnen! JAmes, der Ex-SID-Mann ist einfach unverbesserlich und kann es nicht lassen, sein Misstrauen zu mit seinen Methoden zu untermauern und schreckt auch nicht davor zurück, ein ganzes Haus mit Überwachungskameras ausstatten  zu lassen. Und der Rollator mit dem Reizgas ist ja schon legendär... Sheila, die Seele in Person, ist immer noch wie ein junges Mädchen, gutherzig und ein wenig chaotisch, daneben aber auch eine liebevolle "Ersatzoma". Mir hat ...

    Mehr
  • Sehr britische Krimikost

    Null-Null-Siebzig: Truthahn, Mord und Christmas Pudding
    bieberbruda

    bieberbruda

    28. December 2015 um 16:21 Rezension zu "Null-Null-Siebzig: Truthahn, Mord und Christmas Pudding" von Marlies Ferber

    Mein erster Fall des etwas betagten Ex-Agenten 0070: "Truthahn, Mord und Christmas Pudding" bietet klassische und sehr britische Krimikost, die Lust auf mehr macht! Die Story: Die Vorweihnachtszeit hatten sich James Gerald und seine Freundin und Nachbarin Sheila Humphrey anders vorgestellt: Eigentlich wollten beide bei einer weihnachtlichen Theateraufführung mitspielen. Doch dann wird Sheilas Freundin Rosalind auf dem Friedhof ermordet! Steckt dahinter etwa Sheilas undurchsichtiger Jugendfreund Bruce Rigsby, der sich derzeit bei ...

    Mehr
  • weitere