Marlies Heinritzi , Christiane Widmayr-Falconi Borja Die pure Lust am Landleben

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die pure Lust am Landleben“ von Marlies Heinritzi

Marlies Heinritzi lädt ein, die pure Landlust zu entdecken. Dieses Buch riecht nach frisch gemähtem Gras und würzigen Kräutern, nach Gärten voller Blumen und reifen Früchten. Marlies Heinritzi macht Lust aufs Landleben, darauf, die Vielfalt und Fülle der Natur zu genießen. Im Lauf der Jahreszeiten zeigt sie, was man aus den Schätzen aus Garten, Wald und Wiese alles machen kann: Über 60 Koch- und Backrezepte zu traditionellen Gerichten, bewährte Rezepturen aus Garten- und Heilkräutern sowie alte Handwerkstechniken, wie Schablonenmalerei oder Stoffdruck, laden zum Selbermachen ein. Wer sich nach Bewahrtem und Bewährtem, Nachhaltigkeit und einem Leben im Einklang mit der Natur sehnt, wird hier fündig.

Stöbern in Sachbuch

Sex Story

Let´s talk about sex, baby!

jegelskerboeger

In 80 Buchhandlungen um die Welt

Ein toller Einblick in die wundervollsten Buchhandlungen der Welt. Sehr interessant und lesenswert!

-nicole-

Nur wenn du allein kommst

Ein schweres, intensives und zutiefst aufrüttelndes Buch

Tasmetu

Für immer zuckerfrei

Ein interessanter Einblick in die zuckerarme Ernährung.

Katzenauge

Das Sizilien-Kochbuch

Dolce Vita auf Sizilianisch! Schauspieler Andreas Hoppe, seit über 20 Jahren als Mario Kopper im „Tatort“ Ludwigshafen zu sehen, hat eines

Mrslaw

Das Problem mit den Frauen

Ein ganz herrliches kleines Buch!

Alina97

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • ein wahrer Schatz

    Die pure Lust am Landleben

    78sunny

    20. September 2015 um 13:53

    Die Aufmachung des Hardcovers ist wirklich sehr schön und besonders. Es hat teilweise einen Stoffbezug, die Seiten und die Bindung sind stabil und trotzdem lässt es sich gut aufklappen. Das Buch bleibt dann aufgeschlagen liegen, was gerade bei den Rezepten sehr wichtig ist. Schließlich will man nicht mit dreckigen Händen immer wieder die richtige Seite aufschlagen müssen, weil das Buch zu fest gebunden ist. Das ist hier nicht der Fall. Als I-Tüpfelchen hat das Buch auch noch ein schönes goldgelbes Lesebändchen. Inhaltlich ist es ein wahrer Schatz für naturverbundene Leser. Hier gibt es nicht nur viele Rezepte für Obst und Gemüse aus dem Garten, sondern auch für Kräuter aus der freien Natur und Wildfrüchten. Wirklich beeindruckend ist auch der Rezeptteil für selbst hergestellte Milchprodukte. So lernt man hier Butter herzustellen und verschiedene Käsesorten. Die Rezepte an sich sind sehr übersichtlich. Hier gibt es keine ellenlangen Zutatenlisten, sondern die Autorin schafft leckere Rezepte mit nur wenigen Zutaten. Die Zubereitung wird ebenfalls sehr einfach und übersichtlich erklärt. Das Buch wirkt sehr natürlich und persönlich. Die Autorin beschreibt auf eine sehr angenehme Art und Weise was für sie bestimmte Jahreszeiten ausmachen. Was in ihrer Umgebung an Veränderung auftritt, was blüht, wie sich das Wetter verändert, was geerntet werden kann... Unterstützt wird das ganze durch viele natürliche Fotos. Alles wirkt sehr traditionell, was mir gut gefiel. Allgemein sind die Rezepte sehr traditionell. Das führt dann aber auch dazu, dass hier viel Zucker, Hefe, Weizenmehl und Milchprodukte verwendet werden. Alles Dinge, die ich auf Grund meiner Ernährungsumstellung deutlich reduziert habe. (das ist auch der Grund warum das Buch nicht die komplette Punktzahl von mir kriegen konnte) Allerdings gönne ich mir ab und zu schon diese Lebensmittel und dafür ist das Buch ideal. Vor allem werden sehr vielen Naturheilmittel beschrieben, was für mich das Beste am Buch war. Zum Beispiel der Spitzwegerichsirup und die Zwiebelbonbons gegen Husten und das Ringelblumenbalsam gegen Hautbeschwerden sind für mich echte Highlights des Buches. Es wird auch immer angegeben warum die jeweiligen Rezepte oder Nahrungsmittel gesund sind. Es werden teilweise auch Inhaltsstoffe angegeben. Auch der Apfelschalentee ist der Hammer. Neben den klassischen Rezepten gibt es auch Anleitungen zum Dörren und Einwecken. Selbst kreative Anleitungen sind zu finden. Zum Beispiel Stoff- oder Wanddrucke oder Weihnachtsschmuck. Auch lecker Rezepte zur Weihnachtszeit und Osterzeit findet man im Buch. *Fazit:* 4,6 von 5 Sternen Das Buch ist ein großartiger Schatz für naturverbundene Menschen, die auf der Suche nach traditionellen Rezepten und auch Rezepten aus Wildfrüchten - und Kräutern sind. Man findet hier traditionelle Gerichte, Hinweise zum Haltbarmachen, kreative Ideen und Naturheilmittel. Es überzeugt sowohl in Inhalt als in Optik.

    Mehr
  • Der Jahreslauf auf dem Land...

    Die pure Lust am Landleben

    Havers

    19. May 2014 um 20:25

    In den vergangenen Jahren sind Zeitschriften und Magazine, die sich mit dem Leben auf dem Lande beschäftigen, geradezu in überwältigender Zahl aus dem Boden geschossen, sodass man davon ausgehen kann, dass die Sehnsucht der Menschen, die tagtäglich in den städtischen Ballungsräumen mit der Hektik des Alltags kämpfen müssen, eine tiefe Sehnsucht nach dem geruhsamen Leben auf dem Lande haben. Anders lässt sich der Erfolg dieser Publikationen nicht erklären. Marlis Heinritzi, Hauswirtschaftsmeisterin und Kräuterpädagogin, lebt in Oberbayern und hat nun zusammen mit Christiane Widmayr-Falconi, Gartenarchitektin und Redakteurin der Zeitschrift „kraut & rüben, „Die pure Lust am Landleben“ geschrieben, ein wunderschönes Buch, das dem Jahreslauf folgt und das Leben in und mit der Natur in den jeweiligen Jahreszeiten betrachtet. Dabei wollen die Autorinnen vergessene Tätigkeiten wie zum Beispiel das Buttern wieder in Erinnerung rufen und Fähigkeiten weitergeben, die bereits unsere Großmütter, so sie denn nicht in der Stadt erwachsen wurden, hatten. Sie zeigen, wie einfach es ist, das eigene Brot zu backen (und ja, das kann man auch, wenn man Vollzeit berufstätig ist), Marmelade für die Familie zu kochen oder auch bei kleinen Wehwehchen auf die „Naturapotheke“ zu vertrauen. Dazu gibt es Dekorationsideen und jede Menge Rezepte, die kinderleicht nachzukochen sind. Natürlich ist es weit bequemer, in einem Supermarkt die Dinge für den täglichen Speisezettel einzukaufen, aber es macht ungleich mehr Freude und ist meist auch wesentlich gesünder, diese entweder selbst anzubauen oder aber direkt von dem Erzeuger zu beziehen. Und wenn man dann dazu auch noch willens und in der Lage ist, aus diesen Ausgangs- die entsprechenden Endprodukte herzustellen, kann man sich auch in der Stadt ein Stück Landleben auf den Teller holen. Ich hoffe, dass dieses Buch dem einen oder anderen einen Denkanstoß gibt und „Die pure Lust am Landleben“ weckt!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks