Marlies Lüer

 4.6 Sterne bei 156 Bewertungen
Autorin von Midirs Sohn, Miras Welt: Engelshauch und Kaffeeduft und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Marlies Lüer

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Midirs Sohn (ISBN:B0742NDNCY)

Midirs Sohn

 (22)
Erschienen am 18.07.2017
Cover des Buches Miras Welt: Engelshauch und Kaffeeduft (ISBN:9781511549769)

Miras Welt: Engelshauch und Kaffeeduft

 (19)
Erschienen am 17.04.2015
Cover des Buches Erdsängerin (ISBN:9781499662306)

Erdsängerin

 (12)
Erschienen am 06.06.2014
Cover des Buches Miras Welt: Engelshauch und Kaffeeduft (ISBN:9783736890183)

Miras Welt: Engelshauch und Kaffeeduft

 (12)
Erschienen am 01.02.2016
Cover des Buches Kristallseelen (ISBN:9781534950665)

Kristallseelen

 (11)
Erschienen am 25.07.2016
Cover des Buches Feuerträne und Drachenperle (ISBN:9781500581817)

Feuerträne und Drachenperle

 (7)
Erschienen am 04.08.2014
Cover des Buches Schneegeboren (ISBN:9781092551403)

Schneegeboren

 (7)
Erschienen am 01.05.2019

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Marlies Lüer

Neu

Rezension zu "Schneegeboren" von Marlies Lüer

Eine schöne Geschichte für die kalten Wintertage
Donatha_Czichyvor einem Monat

Warum wollte ich es lesen?

Da mir Kristallseelen von Marlies Lüer schon richtig gut gefallen hat, wollte ich unbedingt mal ein anderes Buch von ihr lesen. 

Wie war es?

Cover:

Das Cover ist wirklich unglaublich schön geworden. Das Schloss, der Hintergrund und die Schrift wurden in verschiedenen Rosatönen gehalten. Dazu kommen die Schneeflocken, die das Schloss etwas verdecken. Ich bin dezent verliebt *.*

Schreibstil:

Der Schreibstil von Marlies Lüer hat mir auch hier wieder gut gefallen. Aber leider blieb das nicht durchgehend so. Einige Abschnitte waren für mich nicht ganz so stark wie andere. Es ließ sich aber trotzdem flüssig und angenehm lesen. Vor allem passte der Sprachstil sehr gut zur Geschichte.

Die Story:

In der Welt in der Rilka lebt, ist es ausschlaggebend, was das Orakel sagt. So soll sie Königin werden und den Prinzen Amandus heiraten.


Aber sie merkt schnell, dass sie als Schifferstochter nicht willkommen ist. Vor allem ihrer zukünftigen Schwiegermutter ist sie ein Dorn im Auge.

Wird Rilka ihre Bestimmung erfüllen oder an ihrer Aufgabe scheitern?

Meine Meinung:

An Schneegeboren bin ich ohne große Erwartungshaltung rangegangen. Ich habe mir einfach nur eine schöne Geschichte für die kalten Tage gewünscht. In dieser Hinsicht wurde ich auch nicht enttäuscht. Aber richtig mitreißen, konnte mich das Buch leider nicht.

Rilka soll unerwartet Königin werden und nimmt dies auch sehr ernst. Sie bemüht sich anzupassen und zu lernen. Hat aber auch eine kämpferische Seite: Sie verteidigt, was ihr lieb und teuer ist.

Aus Amandus bin ich eine zeitlang nicht wirklich schlau geworden. Ich wusste einfach nicht, was ich von ihm halten soll. Aber insgesamt ist er doch ein recht anständiger Bursche, der mit seinen Aufgaben wächst.

Der Aufbau und die Atmosphäre gefielen mir vor allem am Anfang. Es gab dann immer wieder Szenen, die mich leider nicht berührt haben. Oft kam es mir vor, dass die Autorin einige Abschnitte sprachlich und emotional besser gestaltet hat als andere. Dieses auf und ab hat mir nicht wirklich gefallen.

Da die Geschichte einige Elemente aus dem Märchen Schneewittchen enthält, war vorherzusehen in welche Richtung es geht. Aber es gab auch einige unerwartete Wendungen. Vor allem die magischen Wesen haben mich sehr neugierig werden lassen.

Aber so gut wie mir auch der Anfang gefiel, ging es für mich ab der Hälfte bergab. Es fehlte mir an Spannung und ich das Gefühl, dass etwas die Luft raus war.

Abschließend:

Abschließend muss ich sagen, dass mich Schneegeboren trotz Schwächen gut unterhalten hat. Eine schöne Geschichte für die kalten Wintertage.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Das wahre Leben der Dandelia Dorca" von Marlies Lüer

Das wahre Leben der Dandelia Dorca
coldi1vor 2 Monaten

Dieses magische Buch ist das zweite welches ich von Marlies Lüer gelesen habe und obwohl sie so unterschiedlich sind, liebe ich es genauso sehr wie Schneegeboren. Beide Bücher sind dieses Jahr erschienen. Ich freue mich jetzt schon auf viele weitere Bücher der Autorin.

Daniela wohnt zusammen mit ihrem Schulterdrachen Wademar Waldmeister (der Name ist so genial, ich muss immer grinsen, wenn ich ihn lese). Sie liebt ihre Arbeit in "Oliveros Zauberladen". Allerdings hat sie ein Problem damit auf die Straße zu gehen, ihre Gedanken verschwinden wenn sie nur daran denkt, hinter einem Nebel. Als sie eines Tages eine Art Tagebuch findet und darin liest, stellt sie einige Übereinstimmungen mit der Hexe Dandelia Dorca her. Nicht nur ihre Namen haben Ähnlichkeit. Dann verschwindet der Nebel...

Der Schreibstil der Autorin ist einfach magisch und zauberhaft. Dieses Buch zu lesen macht riesigen Spaß. Ich konnte nicht mit dem lesen aufhören, trotz Vollzeitjob habe ich das Buch in einem Rutsch durchgelesen. Dieses Buch ist mit einer gehörigen Protion Humor geschrieben worden und einfach nur herrlich. Gerade die liebenswerte und ein bischen tollpatschige Hexe Dandelia habe ich in mein Herz geschlossen, aber auch einige der anderen Protas haben es dorthin geschafft.

Gerade jetzt in der Halloweenzeit kann ich Euch dieses Buch nur wärmstens ans Herz legen. Dankeschön das ich es lesen durfte. 

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Das wahre Leben der Dandelia Dorca" von Marlies Lüer

Zauberhafte Hexe - Zauberhaftes Buch
JenniferFriedrichvor 2 Monaten


Ein kleines Zauberhaftes Buch über die Hexe Dandelia. Locker, leichte Lektüre die mit Anspielungen und Zitaten von zB. Harry Potter glänzen. Die Story ist schön, wer aber etwas tiefgreifendes sucht, der sucht es weiter. Es ist tatsächlich eine Geschichte für Zwischendurch, welche aber liebe- und fantasievoll geschrieben ist.  Das Ende der Story ist wunderschön und könnte eine tolle Fortsetzung haben. Als Leserin wurde ich mit einem tollen Gefühl und viel Interpretationsfreiraum aus der Geschichte entlassen. Da ich zur Zeit mehrere Bücher gelesen habe, war es toll, dieses Buch tatsächlich zum entspannen dazwischen genießen zu können.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Miras Welt (ISBN:undefined)
Liebe Leser!

Der Traumstunden Verlag Essen hat mir ein Print zur Verfügung gestellt.
Ich verlose es signiert und mit Widmung.

Darum geht es in diesem Buch, welches in sich abgeschlossen ist, aber Teil der Lindenhaus-Trilogie ist:

Im Rahmen ihrer Arbeit als Journalistin für ein modernes Frauenmagazin - „FRiZ“, Frauen in der Zeitenwende – lernt Melissa eine außergewöhnliche Dame kennen. Melissa erleidet dort während eines Interviews einen kleinen Unfall und muss über Nacht das Bett hüten. Dabei fällt ihr das umfangreiche und poetische Buch „Lebenslicht“ zu, welches vom Leben und Sterben von Miras autistischem Sohn erzählt, das sie mit wachsender Faszination liest. Sie stellt sich die Frage: Wie überlebt man den Tod des eigenen Kindes und findet zu neuer Lebensfreude zurück? Mira Mertens, eine alte Dame, die mit ihrem Gartendrachen namens Thaddäus spricht und umgeben von ihrer Amethystsammlung in einem alten Haus mit verwunschenem Garten lebt, hat darauf ihre ganz eigene Antwort gefunden. Ihr “Lindenhaus” in Strümpfelbach, einem kleinen Ort in den Weinbergen Baden-Württembergs, birgt ein Geheimnis: “Gottes Gästezimmer”.

Im Laufe der Zeit zieht es Melissa immer wieder zu Mira Mertens hin, sie fühlt sich der alten Dame sehr verbunden und vertraut ihr zunehmend. Langsam wächst sie in Miras Welt hinein, sucht bei ihr Schutz und Hilfe, als sie obdachlos und arbeitslos wird. Auch bringt sie ihre eigene Mutter zu Mira, als diese in eine schwere Krise gerät. Mithilfe von Miras Medialität kann ihr genügend Kraft vermittelt werden, sich ihrer dramatischen Vergangenheit zu stellen.

Das Besondere an diesem Roman ist, dass die Handlung teils auf einer wahren Geschichte basiert (das kleine Buch „Lebenslicht“, das in den Roman integriert ist). Daher rührt die Authentizität. Trotz der Ernsthaftigkeit der Themen Trauer, Verlust, Seelenschmerz und deren Verarbeitung, kommen der Humor und die Leichtigkeit des Seins nicht zu kurz.

Am Schluss des Buches gibt es für den Leser noch eine nette, nützliche “Überraschung” in Form eines kleinen Kochbuches mit Miras köstlichen Rezepten.


20 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Marlies Lüer im Netz:

Community-Statistik

in 126 Bibliotheken

auf 19 Wunschlisten

von 5 Lesern aktuell gelesen

von 27 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks