Magic Girls - Wie alles begann

von Marliese Arold 
3,6 Sterne bei13 Bewertungen
Magic Girls - Wie alles begann
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Wunderbare Geschicht darüber, wie alles begann und wie sich die einzelnen Charakteren gefühlt haben. Ideal für alle Mädchen, die es magisch.

AuroraReds avatar

Eine gute Ergänzung. Allerdings ist mir der Schreibstil etwas abgeflacht, vermutlich weil das das Buch nur um die 90 S. umfasst.

Alle 13 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Magic Girls - Wie alles begann"

Großes Entsetzen in der Hexenfamilie Bredov! Gehört Leon, der Vater, tatsächlich zu den "Schwarzen Zauberkutten" - einer verbotenen Gruppierung von Schwarzen Magiern? Besonders Elena ist schockiert. Hat sich Papa wirklich schuldig gemacht? Aber nicht genug: In der Schule wird Elena fortan von ihren Klassenkameraden gemobbt. Gibt es überhaupt noch eine Freundin, die zu ihr hält?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783845802763
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:96 Seiten
Verlag:bloomoon
Erscheinungsdatum:03.09.2013

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne4
  • 4 Sterne4
  • 3 Sterne3
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern2
  • Sortieren:
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Wunderbare Geschicht darüber, wie alles begann und wie sich die einzelnen Charakteren gefühlt haben. Ideal für alle Mädchen, die es magisch.
    Magisch und mitreißend. Wie alles begann und wie es sich entwickelte.

    "Wie alles begann" von Marliese Arold.

    Fakten zum Buch:

    Das Buch erschien 2013 im arsEdition Verlag. Seine 96 Seiten sind unterteilt in 6 Kapitel und einem Glossar, in welchem die wichtigsten Begriffe nochmals erklärt werden. Zum Beispiel:
    "Runensprache: Sehr alte Sprache mit großer magischer Wirkung." (S. 93)

    Inhalt:

    In dem Buch geht es darum, wie alles begann. Und es begann alles mit einem Prozess gegen Elenas Vater, Leon Bredov.
    Ihm wird vorgeworfen Mitglied der "Schwarzen Zauberkutten" zu sein, welche die Regierung stützen wollen.
    Das Urteil ist leider gnadenlos:
    Leon Bredov verliert seine Gestalt und die Familie ihren Ruf, das Geld und ihr Haus. In der Schule wird Elena gemobbt und ausgegrenzt. Auch von den Lehrern. Hat Elena noch eine Freundin die zu ihr hält? Wo kommen sie hin?

    Eigene Meinung:

    Ich finde die Illustrationen im Buch sehr schön. Es gibt dem ganzen nochmals einen "magischen" Tatsch.
    Ich fand auch gut, wie die Autorin die Gefühle die aufkamen, so gut beschrieben hat.
    Alles in allem finde ich, dass es ein sehr gutes Buch für Mädchen ist, welche an Magie und Hexerei interessiert sind.
    Das Buch ist eine gute Ergänzung zu der Reihe "Magic Girls". Wie dem auch sei, ist es ein guter Einblick, wie alles begann.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    M
    Michelle13579vor 5 Jahren
    Dieses Buch war unnötig.

    Kurzmeinung:
    Ich finde man hätte sich dieses Buch sparen können.

    Inhalt:
    Angeklagt!    Elena ist entsetzt, als sie erfährt, dass ihr Vater Leon Bredov  festgenommen wurde. Er ist angeklagt, als Mitglied der Schwarzen Zauberkutten ein Komplott gegen die Hexenregierung geplant zu haben. Das Urteil ist gnadenlos: Leon Bredov wird in einen grünen Leguan verwandelt und die Familie enteignet. Sie ziehen auf den Outsider Hill, was einen großen Sozialen Abstieg bedeutet. In der Schule wird Elena von ihren Klassenkameraden ausgegrenzt. Gibt es über haupt noch eine Freundin, die zu ihr hält?

    Meine Meinung:
    Ich finde dieses Buch war/ist unnötig. Alles was dort erzählt wird wurde bereits im ersten Band erzählt. In diesem Buch wurde es nur in die länge gezogen. Das einzig gute an diesem Buch ist, dass man erfährt wie Elena und Miranda Freundinnen geworden sind. Aber sonst wird alles erzählt was in den ersten Bänden erzählt wurde. Außerdem macht es, finde ich, keinen Sinn nach 11 Bändern, im 12 zu schreiben wie alles begann. Unteranderem hatte das Buch nicht mal 100 Seiten. 

    Fazit:
    Wer diese Reihe, so wie ich bereits gelesen hat und sich dieses Buch noch kaufen will, tut es nicht. Es ist einfach nur unnötig. Aber wer die Reihe vollständig haben will kann sie kaufen, aber lohnen tut es sich nicht.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Lennys avatar
    Lennyvor 5 Jahren
    Magic Girls / Wie alles begann

    Die Geschichte von einer kleinen Hexenfamilie, in der der Vater zu einem Leguan verwandelt im Terrarium sitzt und die Familie im Exil lebt. Hier gibt es fast nur Regentage und die Familie hat keine Freunde...das soll sich ändern. Um wieder in der normalen Hexenwelt leben zu dürfen muss die Familie 5 Jahre in der Menschenwelt verbringen.....eine ganz schöne Einleitung, keine abgeschlossene Geschichte.
    Ich hätte hier eigentlich nur 3 Sterne vergeben, aber das Buch hat so hübsche Seiten und da es ein Kinderbuch ist, ist es ja vielleicht auch besser, wenn es nicht so viele Seiten hat....deshalb 4 Sterne von mir!

    Kommentieren0
    11
    Teilen
    AuroraReds avatar
    AuroraRedvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Eine gute Ergänzung. Allerdings ist mir der Schreibstil etwas abgeflacht, vermutlich weil das das Buch nur um die 90 S. umfasst.
    Kommentieren0
    E
    Eske02vor 7 Monaten
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 2 Jahren
    MargarethPLs avatar
    MargarethPLvor 2 Jahren
    ClarissaFairchilds avatar
    ClarissaFairchildvor 2 Jahren
    H
    Heartbeat2700vor 3 Jahren
    Kitty18Kats avatar
    Kitty18Katvor 3 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks