Marliese Arold Magic Girls - Wie alles begann

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(3)
(2)
(0)
(2)

Inhaltsangabe zu „Magic Girls - Wie alles begann“ von Marliese Arold

Großes Entsetzen in der Hexenfamilie Bredov! Gehört Leon, der Vater, tatsächlich zu den "Schwarzen Zauberkutten" - einer verbotenen Gruppierung von Schwarzen Magiern? Besonders Elena ist schockiert. Hat sich Papa wirklich schuldig gemacht? Aber nicht genug: In der Schule wird Elena fortan von ihren Klassenkameraden gemobbt. Gibt es überhaupt noch eine Freundin, die zu ihr hält?

Eine gute Ergänzung. Allerdings ist mir der Schreibstil etwas abgeflacht, vermutlich weil das das Buch nur um die 90 S. umfasst.

— AuroraRed
AuroraRed

Super Ergänzung für alle Fans !Eigentlich ein tolles Buch, aber für meinen Geschmack ein bischen zu dünn......

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Kinderbücher

Henriette und der Traumdieb

Zwei Geschwister reisen durch düstere Traumwelten und ein Ende zum Schmunzeln bleiben eingängig hängen.

susiuni

Antonia rettet die Welt - Schildkrötenküsse

Eine interessante Geschichte, die aber leider nicht an den 1. Band heran kommt.

Uwes-Leselounge

Kalle Komet

All-Fred, Kalle Komet, Paulchen Panda, Marsmallows und vieles mehr werden Kinderherzen höher schlagen lassen!

Mrs. Dalloway

Beatrice die Furchtlose

Lustig und spannend mit einer ungewöhnlichen Heldin.

Jashrin

Wer fragt schon einen Kater?

Urkomisch, liebenswert und absolut mitreißend. Ein wunderbares und fesselndes Katerabenteuer. Auch für große Leser!

saras_bookwonderland

Die Doppel-Kekse - Chaos hoch zwei mit Papagei

Eine schöne Geschichte mit den Zwillingen Lea und Lucie und ihrem coolen Papagei Punkt-um. Nicht nur für Mädchen geeignet. ;)

Sancro82

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Dieses Buch war unnötig.

    Magic Girls - Wie alles begann
    Michelle13579

    Michelle13579

    10. January 2014 um 22:24

    Kurzmeinung: Ich finde man hätte sich dieses Buch sparen können. Inhalt: Angeklagt!    Elena ist entsetzt, als sie erfährt, dass ihr Vater Leon Bredov  festgenommen wurde. Er ist angeklagt, als Mitglied der Schwarzen Zauberkutten ein Komplott gegen die Hexenregierung geplant zu haben. Das Urteil ist gnadenlos: Leon Bredov wird in einen grünen Leguan verwandelt und die Familie enteignet. Sie ziehen auf den Outsider Hill, was einen großen Sozialen Abstieg bedeutet. In der Schule wird Elena von ihren Klassenkameraden ausgegrenzt. Gibt es über haupt noch eine Freundin, die zu ihr hält? Meine Meinung: Ich finde dieses Buch war/ist unnötig. Alles was dort erzählt wird wurde bereits im ersten Band erzählt. In diesem Buch wurde es nur in die länge gezogen. Das einzig gute an diesem Buch ist, dass man erfährt wie Elena und Miranda Freundinnen geworden sind. Aber sonst wird alles erzählt was in den ersten Bänden erzählt wurde. Außerdem macht es, finde ich, keinen Sinn nach 11 Bändern, im 12 zu schreiben wie alles begann. Unteranderem hatte das Buch nicht mal 100 Seiten.  Fazit: Wer diese Reihe, so wie ich bereits gelesen hat und sich dieses Buch noch kaufen will, tut es nicht. Es ist einfach nur unnötig. Aber wer die Reihe vollständig haben will kann sie kaufen, aber lohnen tut es sich nicht.

    Mehr
  • Magic Girls / Wie alles begann

    Magic Girls - Wie alles begann
    Lenny

    Lenny

    19. December 2013 um 09:16

    Die Geschichte von einer kleinen Hexenfamilie, in der der Vater zu einem Leguan verwandelt im Terrarium sitzt und die Familie im Exil lebt. Hier gibt es fast nur Regentage und die Familie hat keine Freunde...das soll sich ändern. Um wieder in der normalen Hexenwelt leben zu dürfen muss die Familie 5 Jahre in der Menschenwelt verbringen.....eine ganz schöne Einleitung, keine abgeschlossene Geschichte. Ich hätte hier eigentlich nur 3 Sterne vergeben, aber das Buch hat so hübsche Seiten und da es ein Kinderbuch ist, ist es ja vielleicht auch besser, wenn es nicht so viele Seiten hat....deshalb 4 Sterne von mir!

    Mehr