Marlo Morgan

 3,9 Sterne bei 607 Bewertungen
Autor von Traumfänger, Traumreisende, Sonderausgabe und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Marlo Morgan

Marlo Morgan studierte Medizin und engagierte sich besonders im Bereich der Gesundheitsvorsorge. Ihr Welterfolg "Traumfänger" stand monatelang auf den internationalen Bestsellerlisten und wurde in 26 Sprachen übersetzt. Marlo Morgan lebt in Missouri, USA.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Marlo Morgan

Cover des Buches Traumfänger (ISBN: 9783442306312)

Traumfänger

 (484)
Erschienen am 13.01.2003
Cover des Buches Traumfänger (ISBN: 9783869745381)

Traumfänger

 (6)
Erschienen am 01.09.2020
Cover des Buches Traumreisende (ISBN: 9783844514216)

Traumreisende

 (1)
Erschienen am 06.12.2013
Cover des Buches Mutant Message Down Under (ISBN: 9781855384842)

Mutant Message Down Under

 (8)
Erschienen am 05.10.2011
Cover des Buches Message from Forever (ISBN: 0060191074)

Message from Forever

 (1)
Erschienen am 01.06.1998
Cover des Buches Mutant Message from Forever (ISBN: 0060930268)

Mutant Message from Forever

 (1)
Erschienen am 01.05.1999

Neue Rezensionen zu Marlo Morgan

Cover des Buches Traumreisende (ISBN: 9783844514216)C

Rezension zu "Traumreisende" von Marlo Morgan

Schöner Entwicklungsroman
Cole_Brannighanvor 3 Monaten

Die Autorin schreibt sehr mitreißend, wie die Prota von ihrem verstädterten Leben in die Stammeskultur der Aborigines eintaucht. Schon die Loslösung vom altgewohnten Leben ist ein Abenteuer. Doch die Dinge, die sie schließlich mit den Ureinwohnern Australiens erlebt, stoßen den Leser zum Grübeln an. Man bekommt schnell das Gefühl, selbst auf dieser Reise zu sein und in der Geschichte zu versinken. Ganz nebenbei erfährt man viel über die Lebensgewohnheiten der Aborigines.


Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Traumfänger (ISBN: 9783442306312)R

Rezension zu "Traumfänger" von Marlo Morgan

Viele Gründe, dieses Buch nicht zu lesen
ricavor 3 Monaten

Marlon Morgan hat sich folgende Geschichte ausgedacht und dann als wahren Erlebnisbericht vermarktet: Sie fliegt beruflich nach Australien, wobei sie betont, wie erfolgreich und gut gekleidet sie ist. Dort wird sie von Aboriginies entführt, die sie auserkoren haben, mit ihnen auf eine traditionelle Wanderung quer über den Kontinent zu gehen. Dabei lernt sie begeistert die naturverbundene Kultur und die Fähigkeiten dieses letzten echten Aboriginiesstammes kennen und trägt später deren spirituelle Botschaft hinaus in die Welt.

Sprachlich ist das Buch nicht sonderlich gut geschrieben. Die Aboriginies werden als einzelne Personen kaum charakterisiert und in erster Linie als freundliche, weise Fremde dargestellt. Die Ich-Erzählerin wirkt, obwohl sie vermutlich die Identifikationsfigur sein soll, größtenteils oberflächlich, unreflektiert und teilweise selbstherrlich. Ihr Erkenntnis aus der Reise, dass Natur schützenswert ist und weder Geld noch Äußerlichkeiten das Wichtigste im Leben sind, ist auch nichts Neues und in manch anderen Büchern besser verpackt.

Da das Buch nicht gut geschrieben ist, habe ich es aus dem Interesse heraus weitergelesen, etwas über die Lebensweise von Aborigines zu erfahren. Dafür ist es naturlich ungünstig, dass alles an diesem Buch erfunden ist, es weder den beschriebenen Stamm, noch diese Reise je gegeben hat, beschriebene Rituale fiktiv sind und dementsprechen hier nicht nur kein Wissen, sondern falsche Vorstellungen über Aborigines vermittelt werden. 

Leider ist die Autorin durch den Erfolg des Buches in der Wahrnehmung Vieler wirklich zu einer Botschafterin der Aborigines geworten und hat sogar Vorträge gehalten. Allerdings haben Aborigines Morgan nie erlaubt, geschweigedenn sie gebeten, in ihrem Namen zu sprechen. 

Im Gegenteil, es gab eine von Aborigines gestartete Nachforschung, da niemandem der beschriebene Stamm oder ihre Rituale etc. bekannt waren und auch andere Teile der Geschichte Fehler aufwiesen (z.B. Tierbegegnungen an Orten, an denen es diese Tierarten nicht gibt; Münzen, die es im australische Dollar nicht gibt...). Sie kamen zu dem Schluss, dass Morgans Darstellungen nicht der Wahrheit entsprächen und die Falschdarstellung ihrer Kultur ihrem (noch heute andauernden) Bemühen nach mehr kultureller und politischer Anerkennung schade. 

1996 reiste eine Aborigines Kommission in die USA um mit der Autorin zu sprechen. Morgan gab zu, die Geschichte frei erfunden zu haben. Seit dem publiziert sie sie aber weiterhin als implizit wahre Begebeneit.

Leider bin ich erst bei meiner Recherche im Anschluss an das Buch auf all das gestoßen, sonst hätte ich es nie gelesen.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Traumfänger (ISBN: 9783442306312)L

Rezension zu "Traumfänger" von Marlo Morgan

Erfundene Fakten
leonielindervor 2 Jahren

Das war ja mal eine richtige Enttäuschung...

Der Klappentext verspricht, eine wahre Geschichte zu erzählen. Eine Frau die mit den Aborigines wandert und viel über ihre Rituale und Lebensweise erfährt. Ich war sehr gespannt, mehr über dieses Volk zu lernen und die inspirierende Geschichte einer mutigen Frau zu lesen. 

Die Geschichte ist ziemlich trocken, Jedes Kapitel ist eine kleine Geschichte für sich und so ist es schwer, in einen Lesefluss zu kommen. Was mich dabei behalten hat war die Tatsache, dass mich das Buch viel über die Aborigines lehrte. Als ich mich bis zur Mitte durchgekämpft hatte, habe ich die Autorin gegoogelt. Dabei habe ich erfahren, dass die ganze Geschichte erfunden ist und sie mit dem Buch lediglich versucht hat, ihr Teebaumöl zu verkaufen. Wie bitte???

Ich habe versucht das Buch zu beenden, aber ich war so enttäuscht, dass ich dann doch abgebrochen habe. Eine erfundene Geschichte, die als wahr verkauft und total schlecht erzählt wird. Deshalb kann ich dieses Buch leider auch gar nicht weiter empfehlen....

Kommentare: 1
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks