Marlo Schalesky Als wenn es niemals Morgen würde

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Als wenn es niemals Morgen würde“ von Marlo Schalesky

Kinna Henley hatte ihre Zukunft genau geplant: Krankenschwester werden, heiraten, Kinder bekommen. Ihren Traumberuf hat sie erlernt und ihre große Liebe Jimmy geheiratet. Jetzt fehlen ihr zu ihrem Glück nur noch die Kinder. Doch was, wenn die ausbleiben?§Nach Monaten des Wartens fühlt sich Kinna, als wäre sie in einem Albtraum gefangen. In einem verzweifelten Versuch, ihren Lebenstraum dennoch zu verwirklichen, setzt Kinna alles aufs Spiel und verliert. Es scheint, als ob es für Jimmy und sie kein Morgen mehr gäbe. Einziger Hoffnungsstreifen am Horizont ist die mysteriöse alte Dame, die Kinna vor dem Ertrinken gerettet hat und die sich seitdem hemmungslos in ihr Leben einmischt. Doch haben Kinna und Jimmy noch eine Chance? Dürfen sie auf ein Wunder hoffen?

Stöbern in Romane

Claude allein zu Haus

Eine wunderschöne Weihnachtsgeschichte mit Herz. Genau das Richtige für Tierliebhaber.

Sissy0302

Die Außerirdischen

"Die Ausserirdischen" ist ein spitzes Portrait unserer heutigen Gesellschaft.

Jari

Lennart Malmkvist und der ganz und gar wunderliche Gast aus Trindemossen

Witzig, chaotisch einfach unwiderstehlich!

Chriiku

Rocket Boys. Roman einer Jugend.

Eine unterhaltende und gut erzählte, spannende Geschichte einer Jugend im Zeichen von Sputnik und den Anfängen der Weltraumforschung.

misery3103

Die Schatten von Ashdown House

Mischung aus historischer Wahrheit, Mystik und Erforschung der eigenen Familiengeschichte - dramatisch und spannend

schnaeppchenjaegerin

Die Melodie meines Lebens

Gut, aber der Titel verspricht mehr....

buchstabensammlerin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Als wenn es niemals Morgen würde" von Marlo Schalesky

    Als wenn es niemals Morgen würde

    Sonnenblume1988

    10. June 2012 um 21:35

    „Du musst immer lächeln und sagen, dass Gott gut ist. Und glauben, dass Gott diejenigen, die er liebt, segnet.“ Diese Sätze hat die Pastorentochter Kinna als kleines Mädchen von ihrer Mutter gehört. Jahre später stehen Kinna und ihr Mann Jimmy vor dem Scherbenhaufen ihrer Ehe und Kinna will diese Sätze nicht mehr glauben. Wie kann Gott sie lieben, aber ihr trotzdem kein Kind schenken? Liebt Gott sie überhaupt? Auch Jimmy hadert mit dem Glauben: Er versteht die Besessenheit seiner Ehefrau nicht, verliert seine Arbeit und kann die Erinnerungen an seinen alkoholkranken Vater nicht loslassen. Den Inhalt zu beschreiben ist ansonsten schwer. Jedes der Kapitel endet mit neuen überraschenden Ereignissen, so dass mir nichts anderes übrig geblieben ist, als sofort weiterzulesen. Gerade die kursiv gedruckten Gedanken von Jimmy und Kinna und die gedanklichen Ausflüge in die Vergangenheit der beiden lassen das Buch sehr lebendig wirken. In der Geschichte geht es neben dem Zweifeln an Gott um Themen wie „Vergebung“, „Neuanfang“, „Liebe“ und „Hoffnung“. Außerdem zeigt das Buch, welche Konsequenzen es haben kann, sein Lebensziel um jeden Preis verwirklichen zu wollen. Mir hat das Buch unter anderem deshalb so gut gefallen, weil Kinna und Jimmy keine perfekten, vorbildlichen Christen sind, sondern an Gott und seinen Plänen zweifeln. Gut gefallen hat mir auch das Ende: Ohne zuviel zu verraten kann ich sagen, dass einige der Probleme offen bleiben und das Ende dadurch sehr realistisch wirkt. Marlo Schalesky, ebenfalls Autorin des Buches „Für immer Dein Paul“ schreibt fantasievoll und gleichzeitig realistisch. Sie bringt ihre Sätze auf den Punkt und füllt das Buch nicht mit Beschreibungen, sondern mit einer vielschichtigen Handlung. Ich könnte mir „Als wenn es niemals Morgen würde“ gut als ein Buch vorstellen, dass man gemeinsam mit einer Freundin liest, denn für mich gibt das Buch viel Gesprächsstoff her. Sehr empfehlenswert!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks