Marlon James

 3,1 Sterne bei 69 Bewertungen
Autorenbild von Marlon James (©Jeffrey Skemp)

Lebenslauf von Marlon James

Erzählungen eines jamaikanischen Ausnahmetalents: Marlon James wird 1970 in Jamaika geboren und wächst in Portmore, einem Vorort von Kingston, mit sieben Geschwistern auf. Bereits als Jugendlicher liest er viel und kommt in der High School zum ersten Mal mit Texten von Shakespeare und Dickens in Berührung, die ihn bis heute prägten. Er studiert an der University of the West Indies, wo er 1991 mit einem Bachelor abschließt. Anschließend arbeitet er über ein Jahrzehnt als Werbetexter und Grafikdesigner, bis er schließlich mit dem Schreiben beginnt. Der Entwurf seines ersten Romans wird jedoch von amerikanischen Verlegern und Agenten abgelehnt. Erst auf einem Literaturworkshop in Jamaika wird eine Literaturproduzentin auf James aufmerksam und holt ihn in die Vereinigten Staaten. James studiert an der Wilkes Unversity in Pennsylvania, wo er 2006 seinen Master in Kreativem Schreiben macht. Ab 2007 unterrichtet er als Assistenzprofessor für Englisch und Kreatives Schreiben in Minnesota. Sein Debüt als Romanautor legt er 2005 mit dem Buch „John Crow’s Devil“ hin. Das Buch bringt dem Autor erste Erfolge und Nominierungen und es wird auch in Deutschland unter dem Titel „Tod und Teufel in Gibbeah“ veröffentlicht. Auch sein zweiter Roman, „The Book of Night Women“ ist sehr erfolgreich und gewinnt erste Preise, den Höhepunkt seines literarischen Schaffens markiert jedoch James' dritter Roman, „A Brief History of Seven Killings“ von 2014. Das Buch erzählt die Geschichten von sieben Auftragskillern, die auf die Ermordung von Bob Marley angesetzt wurden. An der deutschen Fassung, „Eine kurze Geschichte von sieben Morden“ arbeiten insgesamt fünf Übersetzer. Das Buch gewinnt zahlreiche Auszeichnungen, darunter der American Book Award und der Man Booker Prize. Marlon James lebt und schreibt heute in Minneapolis.

Alle Bücher von Marlon James

Cover des Buches Schwarzer Leopard, roter Wolf (ISBN: 9783453272224)

Schwarzer Leopard, roter Wolf

 (42)
Erschienen am 21.10.2019
Cover des Buches Eine kurze Geschichte von sieben Morden (ISBN: 9783453677265)

Eine kurze Geschichte von sieben Morden

 (16)
Erschienen am 08.10.2018
Cover des Buches Der Kult (ISBN: 9783453677180)

Der Kult

 (5)
Erschienen am 21.05.2018
Cover des Buches A Brief History of Seven Killings (ISBN: 9781594486005)

A Brief History of Seven Killings

 (2)
Erschienen am 02.10.2014

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Marlon James

Cover des Buches Schwarzer Leopard, roter Wolf (ISBN: 9783453272224)Isbels avatar

Rezension zu "Schwarzer Leopard, roter Wolf" von Marlon James

Spannender Plot, verwirrender Schreibstil
Isbelvor einem Jahr

"Schwarzer Leopard, roter Wolf" ist ein Buch, welches mich fasziniert hat, gleichzeitig aber auch letztendlich von mir abgebrochen wurde. Der Klappentext hatte mich angesprochen gehabt. Afrikanische Mythologie vermischt mit Fantasy, die es in sich hat. Wir sprechen hier schließen von Heyne Hardcore. Und man bekommt auch allerhand Gewalt. Diese war auch nicht der Grund, warum ich abgebrochen hatte.

Mein Problem war der Erzählstil. Das Buch ist in 5 Kapitel geteilt, die jeweils einen bestimmten Schwerpunkt zu haben scheinen. Im ersten lernt man den Sucher kennen und im zweiten bekommt er dann seinen Auftrag. Mehr als diese beiden Kapitel habe ich auch nicht gelesen. Mir fiel es sehr schwer einen Zugang zu finden. Der Erzähler scheint in einem Verhör zu sein und erzählt seine Geschichte. Dabei verdeutlicht er Dinge durch unterschiedliche Geschichten, die leider für mich manchmal sehr wirr waren. Oft war mir der rote Faden verloren gegangen. Ich musste mich beim Lesen stark konzentrieren und manche Stellen auch mehrmal lesen, um den tieferen Sinn dahinter zu verstehen. Ich konnte mich nicht in die Geschichte fallen lassen. Gleichzeitig hatte mich aber der Erzählstil fasziniert. So einer ist mir eben noch nie untergekommen, weswegen ich dem Buch auch nach einer mehrmonatigen Pause eine zweite Chance gegeben hatte.

Da ich mich in afrikanischer Mythologie so überhaupt nicht auskenne, weiß ich natürlich auch nicht, welche Wesen dieser genau so entspringen, und ob und wie der Autor sie verändert hat. Ich fand es aber spannend, etwas über sie zu erfahren. Auch ob die Begründungen für die Beschneidungen bei Mann und Frau genau so in der Realität wiederzufinden sind, weiß ich nicht. Aber das waren Szenen, bei denen ich wirklich schlucken musste. Ansonsten findet man psychische wie physische Gewalt, auch gegenüber Kindern, in den verschiedensten Formen. Die schönen Momente gehen da leider sehr unter.

Der Protagonist war spannend gezeichnet. Ein junger Mann, der auf der Suche nach sich selbst ist und einen Platz sucht. Seine innere Zerrissenheit wird immer wieder deutlich. Auch den Leoparden fand ich interessant, auch wenn ich ihn nur durch die Augen des Suchers gesehen hatte. Ich wünschte wirklich, dass mich der Erzählstil nicht zum Abbruch gebracht hätte. Denn eigentlich bin ich immer noch neugierig auf die Geschichte. 


𝓟𝓵𝓸𝓽 🌸🌸🌸
𝓒𝓱𝓪𝓻𝓪𝓴𝓽𝓮𝓻𝓮 🌸🌸🌸🌸
𝓢𝓹𝓪𝓷𝓷𝓾𝓷𝓰 🌸🌸
𝓛𝓮𝓼𝓮𝓿𝓮𝓻𝓰𝓷𝓾̈𝓰𝓮𝓷 🌸🌸
𝓢𝓬𝓱𝓻𝓮𝓲𝓫𝓼𝓽𝓲𝓵 🌸

 

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Black Leopard, Red Wolf: Dark Star Trilogy Book 1 (ISBN: 9780241315583)zeilenrauschens avatar

Rezension zu "Black Leopard, Red Wolf: Dark Star Trilogy Book 1" von Marlon James

Komplizierte Afrikanische Fantasy
zeilenrauschenvor einem Jahr

Ich brauchte eine halbe Ewigkeit, um dieses Buch zu beenden. Natürlich, 600 Seiten sind nicht wenig, aber es wäre gelogen, nur die Seitenzahl dafür verantwortlich zu machen.

Wie viel Traumata darf man dem Leser eigentlich zumuten? - Nicht so viel wie in diesem Buch! Vergewaltigung, Homophobia, Misogynie, Kindesmissbrauch, Folter, Kannibalismus... Kurzum, es war für mich unnötig brutal, grausam, vulgär und vor allem übersexualisiert.
Abseits dessen, sofern man sich emotional davon distanzieren konnte, hatte die Geschichte aber definitiv ihren Reiz. Das Konzept, die verschiedenen Orte und Kulturen sind sehr gut ausgearbeitet. Ich bin es mittlerweile etwas leid, über Fantasy zu lesen, die ausschließlich das europäische Mittelalter zum Vorbild nimmt. Der Autor macht es anders und entwickelt stattdessen eine afrikanisch-orientierte Welt.
Es werden von Anfang an sehr viele Charaktere eingeführt, aber eine Figurenübersicht am Anfang hat mir hier geholfen. Die Charaktere hatten trotzdem ihre Eigenarten und Besonderheiten.

Plot und Erzählweise folgen keiner klaren Linie, eher wie das Innenleben einer Matroschka-Puppe. Ich mag es durchaus, wenn in Dialogen tiefere Bedeutungen versteckt werden. Ich mag metaphorische Sprache, ausufernde Prosa oder detailreiche Beschreibungen. Aber sehr oft blieben mir zu viele Fragen offen, die Dialoge wirkten seltsam und waren gespickt mit Rätseln. Es las sich schwer, es war mir an vielen Stellen einfach zu viel des Guten. Als wäre der Autor zu sehr darauf bedacht gewesen, geheimnisvoll zu klingen und den Leser zu verwirren.

Insgesamt ist das Buch nicht für jeden zu empfehlen, da es viele Szenen enthält, die stark triggern. 

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches A Brief History of Seven Killings (ISBN: 9781594486005)LarissaMarias avatar

Rezension zu "A Brief History of Seven Killings" von Marlon James

Tough one!
LarissaMariavor einem Jahr

When I purchased this book in 2015 in a bookstore in Dublin, I wasn't aware that it was going to take me almost five years to finish it... A lot of on/off reading which made me furious but I just couldn't get through it in one push. 

Not only did the written patois slow me down, but also the many different characters and tough storyline made me put the book away again and again. Still, I wanted to finish it because it's too thrilling not to. 

The story is brilliant, it paints a picture of a dark Jamaica through the last 50 years. You will find crime, politics, love, hatred, greed, fear and a lot more. 

The story is told from several different perspectives, which is confusing at times, but also it gives the reader a wider spectrum of what is happening. 

Contrary to what I thought, this book is NOT about Bob Marley.
It is about Jamaica, and Jamaicans. It's well worth the read, if you are patient with yourself.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Marlon James wurde am 24. November 1970 in Kingston, Jamaika geboren.

Marlon James im Netz:

Community-Statistik

in 148 Bibliotheken

von 53 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks